Anonymous vs Scientology

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Anonymous vs Scientology

    Hi.

    Was haltet ihr von dem "Krieg" gegen Scientology der zurzeit von der Gruppierung Anonymous durchgeführt wird?

    Wer nicht weiß was das ist:

    Es finden mittlerweile im Monatstakt Proteste gegen Scientology weltweit statt, was die Scientologen offenbar extrem aufregt. Begonnen hat das ganze mit diesem Tom Cruise Video das ins Internet durchgesickert ist und Scientology hat versucht das wieder zu entfernen was einigen als Zensur sauer aufgestossen ist. Daraufhin haben DDoS-Attacken gegen Scientology-Server weltweit begonnen und später Demonstrationen und sonstige (legale) Aktionen gegen Scientology.
    [SIZE="2"]Vampi Airlines - Wir buchen, Sie fluchen!
    Einigkeit und Recht auf Freizeit!
    Achtung: Da ich nicht jeden Tag online bin können diverse Verteilungen schonmal ein paar Tage brauchen.[/SIZE]
  • ich bin gegen Scientology, die können ruhig den Krieg verlieren. Habe zufällig vom Krieg was mitbekommen, weil ich über Scientology einen Vortrag in der Schule machen muss. Die Scientlolgy-Seiten waren am Anfang dieses Jahres nicht zu erreichen, egal ob Deutsch oder andersprachig!
  • Oh, wie Recht du doch hast.

    Aber die einen dürfen es halt offiziell und mit staatlicher Unterstützung und die anderen eben nicht.

    Sie anderen Kirchen fangen ja auch mit der Gehirnwäsche im Kindesalter an. Sind halt nur nicht so effektiv, wie Scientologie.
  • Ich kann Scientology auch nicht ab . Leider habe ich einige meiner liebsten Schauspieler daran verloren , und diese Hirnlosen versuchen nun mit ihrem Erfolg auch andere dazu zu bringen sich dieser Sekte anzuschließen .
  • @McKilroy:

    Wie effektiv die Hirnwäsche der kath/evang Kirche ist, sehen wir ja an unserer Gesellschaft. Überall Halbchristen, die aber genauso was gegen Atheisten haben. Sie denken nicht nach. (Bildleser -.-)

    Ich finde es gut, dass Scientology elimiert werden soll. Und danach sollten die restlichen Religionen kommen.

    PS: Wenn ihr wüsstet, was Anonymous eigentlich ist^^
  • Ich sehe es genauso, das sich Weltreligionen und Sekten nicht unbedingt groß unterscheiden...Wenn man bedenkt das das Christentum am Anfang auch nur eine Art Sekte war...Meinet wegen könnte man alle Religionen abschaffen!
  • Für die einen ist es eine Weltreligion, für mich ist es die grösste Sekte der Welt.

    Es ist genauso schwer, da rauszukommen, man wird von Pastoren besucht, und am Ende wird man trotzdem wieder christlich begraben :(
  • Das ist doch mal etwas für ansonsten "Verschwörungsgläubige" ;)

    Nur, dies ist REALITÄT und keine Fiktion :(

    Wie kaputt,
    aber auch wie gefährlich dieser Laden ist (Nee, nicht bin laden, der ist dagegen eher harmlos),
    und insofern sogar die katholische Eliteorganisation "Opus Dei" fast in den Schatten stellt,
    sollte sich jeder mal vergegenwärtigen.

    Also, deshalb auch mal Butter bei die Fische ;)

    24.01.08
    Scientology versucht geleakte Videos aus dem WWW löschen zu lassen, dieses gibt Hackern den Impuls eine bestehende Fede auszuweiten. Seit 5:45 Uhr wird zurückgeschossen:

    Gestern nacht gelang zu nicht näher bestimmter Uhrzeit ein Hack der Scientology-Rechner, der weitere Dokumente zu Tage förderte. Unter diesen befanden sich unter Anderem solch Juwelen wie "Dianetik für Kinder“, jedoch auch vorher nicht beknnte Dokumente, wie die Handbücher der höchsten OT-Grade, für die man normal hunderttausende [$] in die Sekte investieren muss


    Scientology gegen das Internet – Wikipedia
    The Inquirer DE : Das Tom-Cruise-Video, das Scientology zu peinlich ist
    Operation CoSplay
    hxxp://de.indymedia.org/2008/01/206064.shtml
    Cui bono? et ... Quis custodiet ipsos custodes?
    frei übersetzt: Wem nützt es? und ... Wer kontrolliert die Kontrolleure?

    Seit Sommer 2013 seltener online!
  • Hi,
    Baghwan schon vergessen!

    Da will einer für jeden Tag des Jahres einen Rollce Royce haben, das ist nur bedingt verrückt, aber, daß es Erwachsene gibt, die das für große Religion halten. Das ist wirklich abgefahren.
    Da sprechen unsere Pol-itiker immer von der zivilisierten Welt und dann kommt einer aus einem unzivilisierten Land (war Indien damals sicher in den richtigen Augen) und verar...t die Zivilisten.

    Ha Ha Ha, nicht nur
    ein lächeln
  • Wenn Erwachsene Menschen mit klarem Verstand sich zu Scientology bekennen,finde ich das in Ordnung.Auch wenn man sich nun darüber streiten könnte,ob in diesem Falle noch von klarem Verstand die Rede sein kann.Jedem das seine.

    Wenn Kinder von kleinauf religiös erzogen werden,also ohne Möglichkeit der Wahl der Religion oder die Möglichkeit zu der Erkenntnis zu gelangen,dass dies alles nichts für sie ist,finde ich das schon eher bedenklich.

    Auch die "Rekrutierung" psychisch labiler Zeitgenossen durch Scientology halte ich für weniger seriös.Diesen wäre mit Kirchlichem Beistand sicher besser geholfen.
    Meiner Meinung nach unterscheiden sich Kirche und Scientology hauptsächlich dadurch,das letztere ihre Finanzen besser im Griff haben.
    Auch wenn sie dafür besser und effizienter "arbeiten" müssen,als die Kirche.
    Gemeint ist die systematische Gehirnwäsche.Und bei den meisten ist erstaunlicherweise tatsächlich genug Hirn zum Waschen vorhanden.

    So schlimm scheint es ja Tom Cruise nicht zu gehen.Aber auch mit Josef Jedermann und Susi Schneckenschi** habe ich im Falle geistiger Klarheit vor der Gehirnwäsche wenig Mitleid.
  • Auch die "Rekrutierung" psychisch labiler Zeitgenossen durch Scientology halte ich für weniger seriös.Diesen wäre mit Kirchlichem Beistand sicher besser geholfen.


    1. Scientology = Kirche
    2. Auch die christliche Kirche/katholische wäre nicht gut, denn so entstehen Leute, die alles tun für ihren Glauben, also noch mehr Psychopathen, die weitere labile Personen rekrutieren.
  • Die sogenannte "Church of Scientology" ist eine prifitorientierte Gemeinschaft,welche das Thema Religion nur als Vorwand benötigt,möglichst viele (zahlende) Mitglieder zu gewinnen.Vom Namen allein sollte man sich nicht täuschen lassen."Church of(whatever)" kann sich jeder nennen.

    Somit kann man Scientology nicht mit der "traditionellen" Kirche gleichsetzen.
    Und "christliche Psychopaten"(etwas abgemildert:religiöse Militanten) sind mir derzeit nur in der Amerikanischen Regierung bekannt.

    ...in the Name of God...
  • Falves schrieb:

    1. Scientology = Kirche
    2. Auch die christliche Kirche/katholische wäre nicht gut, denn so entstehen Leute, die alles tun für ihren Glauben, also noch mehr Psychopathen, die weitere labile Personen rekrutieren.


    Hast du schonmal die Prinzipien von Scientology und der Kath. Kirche verglichen? Und du willst sie ernsthaft gleichsetzen? Das ist in meinen Augen sehr großer Unsinn.

    Beispielsweise wirst du in der Kirche als Mensch angesehen, bei SC als Maschine (tatsächlich, der Leitsatz lautet 'produce, produce, produce'). Die Kirche tut mitunter auch was für Bedürftige Menschen, während man bei SC einfach liegengelassen wird wenn man nicht mehr 'produzieren' kann.

    Sehr gewichtig ist auch - wenn du bei der Kirche austrittst hast du überhaupt keine weiteren Konsequenzen seitens der Kirche zu befürchten (wohl nur getuschel wenn man auf dem Land wohnt). Bei SC ist es sehr wahrscheinlich dass man zur "Suppressive Person" erklärt wird. Suppressive Persons dürfen von jedem Scientologen verklagt, zerstört, betrogen, um sein Vermögen gebracht werden ohne dass der Scientologe irgendwelche Konsequenzen seitens CoS zu befürchten hat.

    Ich könnte hier noch weiter aufzählen... aber das würde den Rahmen eines Postings sprengen.

    Und du willst mir erzählen dass die Kirche mit SC gleichzusetzen ist? Informier dich bitte mal.
    [SIZE="2"]Vampi Airlines - Wir buchen, Sie fluchen!
    Einigkeit und Recht auf Freizeit!
    Achtung: Da ich nicht jeden Tag online bin können diverse Verteilungen schonmal ein paar Tage brauchen.[/SIZE]
  • Ach Junge, ich weiss genauso viel wie du. Denn auch jeder Gegner der Kirche ist eine suppressive person. Somit sagt das gar nichts aus. Und ja, Scientology haben vielleicht andere Prinzipien, aber das macht die kath. Kirche nicht besser im Hinsicht aus psychich labile Personen.

    Und merk dir mal was: Scientology ist auch eine Kirche, Kirche ist nicht immer kath/evan! Wenn du dir mal durchliest, was Scientology als "Bibel" hat, wirst du schnell merken, dass es genauso eine Kirche ist, wie jede andere.
  • Hmm, was mich vor allem frage ist, ob "Anonymous" nicht von der Scientology selbst stammt! Dieses Verfahren hätte viele Vorteile für sie und sie geraten damit in die Position für Aufmerksamkeit bzw. Publicity zu sorgen.

    Das ganze ist vielleicht etwas weit hergeholt aber bei der Art und Weise wie Scientology psychologisch vorgeht und Menschenleben ruiniert, würde mich das nicht weiter wundern!
  • Genau, Depp.
    Sorry, das so zu sagen, aber Anonymous ist ein anonymes Kollektiv. Jeder kann mitmachen, ich mache zB auch mit. Und das Ganze ist ein Internetphänomen, das sich dann auf Scilo ausgeweitet hat.
  • @Falves

    So liebe ich das! Zuerst beleidigen und dann noch ne sinnlose Entschuldigung hinterher! Aber Menschen gehen ja gerne von sich selbst aus von ihrer Definitionsweise...

    Die Antwort hätte mich schon eines besseres belehrt ohne gleich auf ein gewisses Niveau steigen zu müssen.

    Die Frage ob es eventuell aus den eigenen Reihen stammen könnte bezieht sich dennoch nicht darauf, dass nicht jeder da mitmachen kann. Dennoch danke für Antwort...
  • Das Sorry war keine Entschuldigung, hast du falsch aufgefasst ;) Und der letzte Satz ist für dich entscheidend. Anonymous gabs schon lange, bevor es irgendwas mit Scilo zu tun hatte. Später kam erst die Sache mit Scilo dazu.
    Und ich sehe immer noch nicht, was Scientology da für Vorteile hätte, weltweite Demonstrationen gegen sich selbst zu veranstalten.
  • Hallo,

    na schön, jeder ist gegen die scientologysten. Und hier in Deutschland sowieso . Es ist ja in ! Aber mal ganz ehrlich, es ist genau so, wie antisemitismus. Die wissen auch nicht ganz genau, wogegen sie sind aber das mit voller Kraft.
    Klar, Scientology ist sektans, mehr oder weniger alle Religion sind es.
    Aber nicht nur Religionen. Sogar Tupperware halte ich gefährlich !
    Ich bin Ch.kat., aus der Kirche ausgetreten, diese ganze Müll mit dem Glauben..............doch viele denken noch einmal nach...........kurz vor dem Tod.

    Geld, Macht, Sex.
    Immer um den gleichen dreht sich alles, egal mit welchem Trick.

    Tom Cruise ist erwachsen, macht was er will. Die schön gekleidete Jungs haben vergeblich bei mir versucht. Dumm ist bloss; Je mehr Vermögen, desto mehr Einfluss. Und wir haben schon genug schmarotzen zu ernähern !

    bin laden, der ist dagegen eher harmlos


    Relativ, lieber Muesli, relativ. Beste wäre Al Qaida gegen Scientology anzuheuern. ;)

    Gruß, Luisy
    [SIZE="1"][/SIZE]
    [SIZE="1"][/SIZE]
  • Vampirmind schrieb:

    Suppressive Persons dürfen von jedem Scientologen verklagt, zerstört, betrogen, um sein Vermögen gebracht werden ohne dass der Scientologe irgendwelche Konsequenzen seitens CoS zu befürchten hat


    Von der Kirche wurden durchaus auch schon "Suppresive" Personen getötet (ich sag nur Exorzismus)

    Und auf die Idee, sie wären vom Teufel besessen sind die auch nur durch die Kirche gekommen

    €dit: Für die, die´s interessiert, könnt ja mal das hier lesen
  • Mal ganz ganz ehrlich...

    .... ist nicht der ganze religions-Quatsch nur Azocke?
    Was brauche ich denn eine ORGANISATION, egal ob kath. evang. oder oder oder... um an das zu glauben was ich für richtig halte......
  • gmps schrieb:

    .... ist nicht der ganze religions-Quatsch nur Azocke?
    Was brauche ich denn eine ORGANISATION, egal ob kath. evang. oder oder oder... um an das zu glauben was ich für richtig halte......


    Nur Glauben ist ja etwas heuchlerisch. Taten müssen her, und die sind nunmal in der Gruppe effektiver ;)