vob-dateien komprimieren?

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • vob-dateien komprimieren?

    Wie kann ich die zum Teil riesigen vob-dateien komprimieren, die beim kopieren mit anydvd entstehen?
  • Hallo,

    AnyDVD ist doch nur einTreiber, mit dem man kopiergeschützte DVD`s oder CD`s kopieren kann. Dann braucht es noch ein Programm, welches die Kopierfunktion ausführt.
    Da Du vob kopierst sind es wohl Film-DVD`s. Da kann man DVD-Shrink nehmen. Das komprimiert gleich so, dass es auf einen Rohling passt.

    Ciau toni21
  • Ein Too-Do für ANYDVD und Co in Kurzform:
    Wie toni21 schon sagte ist das Any ein Zusatzprogramm das NUR für den Kopierschutz zuständig ist! - Und im Hintergrund läuft!
    Zum eigendlichen Kopieren nutzt du ein weiters Programm z.B: Shink (obwohl ich das prönlich nicht sooo cremig finde) oder CLONE-DVD bei diesen Programm stellst du ein wie groß der Rohling ist,der beschrieben werden soll! Und dann rechnet das Kopierprogramm die Qualität des Films runter, sodas er auf den Rohling passt.
    Außerdem kannst du mit den Kopierprogrammen auch die nicht benötigte Werbung und die "unnützen" Sprachen löschen, was die Vob´s auch kleiner erscheinen läst!
    Ich hoffe es hilft dir weiter! Sonst: User helfen Usern!
    MfG Midgards Sohn
    User helfen Usern: die FSB-Tutoren per PN (Zum Chat) mit den Tutoren
  • nee, ich glaub, ihr habt mich falsch verstanden. Aufn PC ziehe ich mir die dateien mit anydvd, da hab ich kein problem, aba auf dem pc sind die dateien von ner 4,7 GB DVD plötzlich locker bei über 8 GB
    meine frage ist jetzt, wie ich die dateien komprimieren kann, ohne dass das video viel schlechter wird :confused:
  • Jetzt bin ich verwirrt, ich nutze das AnyDVD schon seit Jahren aber das man damit Dateien kopieren kann ist mir nie aufgefallen! - Warscheinlich weil es so nicht richtig funktioniert. Das erklärt auch warum eine 4,5GB DVD auf der Festplatte 8GB groß ist!
    Versuch doch einfach mal CloneDVD und du wirst sehen ist kein Problem eine Film-DVD zu kopieren!
    MfG Midgards Sohn
    User helfen Usern: die FSB-Tutoren per PN (Zum Chat) mit den Tutoren
  • @Spp-reni

    Vielleicht wäre es hilfreich, wenn Du mal beschreibst, wie Du die DVD`s mit AnyDVD auf die Festplatte kopierst. Dann kann man sicher auch verstehen, was Du genau machst.

    Kopierst Du von einer Orginal DVD oder von einer gebrannten?

    Wegen der über 8GB. Ich habe bei DVD`s zum Teil gesehen, dass der Film mehrfach drauf war, dabei aber die selben Daten genutzt hat. Also 6GB Angle 1, und 6 GB Angle 2 oder so ähnlich(auf jeden Fall mahr als insgesamt auf die DVD gepasst hätten). Mit DVD Shrink konnte man auch beide kopieren. Dadurch wären es dann mehr Daten geworden.

    Nur so könnte ich mir die gestiegene Speichermenge erklären. Es sei denn, Du hast die Daten beim Kopieren bearbeitet, und in einem anderen Format(gegenüber denen auf der DVD) auf der Festplatte gespeichert.

    Ciau toni21
  • Ich wette mir dir, dass die Files auch vor dem kopieren von der DVD schon 8GB groß waren! Das "Phenomen" nennt sich Doble-Layer-DVD :D
    Auf eine solche DVD passen bis zu 8GB drauf und normalerweise werden alle Filme auf einer solchen DVD gespeichert.


    mfg Undeath
    "General, der Mensch ist sehr brauchbar. Er kann fliegen und er kann töten.
    Aber er hat einen Fehler: Er kann denken." - Brecht
    I Don't smoke, I don't drink, I don't fuck! At least I can fucking think!
  • Also wenn du auf der Platte jetzt die .vob Dateien hast kannst du die Dateien sehr gut mit Xmpeg in divx z.B. komprimieren. Auch VirtualDub macht es sehr gut. Ich weiß nicht ich hab jetzt keine .vob Datei auf Platte, aber wenn du die Dateien mit VirtualDub nicht öffnen kannst versuchs dann mal mit VirtualDubMpeg2 oder VirtualDubMod müsste dann 100% gehen. Ich hab früher immer mit SmartRipper die Dateien auf die Festplatte kopiert und mit Xmpeg komprimiert. Mit divx ab 1200kb/s kriegst du schon gute Bildqualität.
  • d3vil schrieb:

    kannst ganz einfach mit dvd shrink komprimieren ... ist glaub für einsteiger am einfachsten das proggi ... findest übber google ...

    Nee ich glaub komprimieren kannst du es nicht. Du kannst jediglich die Untertitel, ggf. ausländische Audio und Bonusmaterial entfernen. Das macht auch einiges aus. Wenn du dann noch die Vob Dateien mithilfe von einem guten Konverters (Xilisoft Video Converter, Total Video Converter) in Xvid oder DivX konvertierst hast du nicht mehr so viel Speicherplatz. Übrigens: du kannst dir deine zu shrinkende DVD auch als ISO auf'm PC speichern.
  • @mclaren

    Komprimieren geht mit DVD-Shrink ohne Probleme. Die Rate wird auch in % angezeigt. Wenn man Tonspuren, Untertitel usw. entfernt wird die Rate automatisch angepasst. Die Zielgröße (z.B. DVD 4.7) kann auch eingestellt werden

    Ciau toni21
  • Bleiben beim komprimieren mit Hilfe von DVD-Shrink alle Tonkanäle (5.1, 7.1) erhalten? Weil
    mich stört bei DVD-Rippern, dass man nur Stereo Sound einstellen kann. (außer bei SUPER, da geht der unkomprimierte ac3 codec, der aber auch "nur" 6ch
    unterstützt).Gibt es Ripper, bei denen man den audiocodec in was kleineres
    z.B. falls es sowas gibt bis zu 8ch-aac konvertieren kann? (Ich weiß ich hab
    hohe Ansprüche :) )
  • Bei DVD-Shrink kannst du alles erhalten, oder einzelne Tonspuren rauslassen (was die Videoqualität erhöht.

    Du kannst auch Extras entfernen (um wiederrum die Quali zu erhöhen), dann funktioniert allerdings das Menü nicht mehr.