Krank in der Probezeit?!?

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Krank in der Probezeit?!?

    Hi,

    mich hats am Sonntag richtig erwischt, ich habe eine starke Erkältung, Hals u. Kopfschmerzen usw. und glaube auch Fieber.

    Hab mich heute früh trotzdem auf Arbeit (Umschulung) gequält. Die Kollegen haben gleich gefragt ob ich krank sei. Ich war ein paar Stunden dort und bin dann zum Meister und wollte sagen das, falls ich morgen nicht da bin, das er bitte Urlaub eintragen soll. Er hat mich dann heute früher heimgschickt, ich solle mich ausruhen.

    Das mit dem Urlaub hab ich gemacht, weil ich in der Probezeit bin. Jedoch so besch**** es mir jetzt geht, denke ich nicht das das mit 2 Tagen Pause getan ist.

    Falls es mir MI nicht wirklich besser geht geh ich zum Arzt und lass mich rückwirkend krankschreiben, da ich nicht meinen Jahresurlaub krank im Bett verbringen will.

    Jetzt meine Frage, wie ist das rechtlich, kann mir da was passieren wegen Probezeit?
    Bekomme ich die Urlaubstage wieder gutgeschrieben wenn ich eine nachträgliche Krankmeldung einreiche?
  • kommt denke ich mal auf den chef oder meister an.
    das du den urlaub dann wieder gutgeschrieben bekommst geht, aber ich bin mir nicht wirklich sicher ob das auch rückwirkend gilt, glaube nämlich eher das es nur ab dem tag gilt wo du auch wirklich beim arzt warst.
    wüsste jetzt auch nicht das ein arzt dich rückwirkend krankschreibt
  • Rechtlich gesehen kann der Arbeitgeber dich jederzeit von jetzt auf gleich kündigen in der Probezeit
    Ohne Angabe von Gründen

    Jetzt mal ehrlich, wegen den paar Tagen, nimm den Urlaub und gut ist (!)

    Sonst hast du noch länger Urlaub als dir lieb ist ;)

    Wenn es eine soziale Firma wäre hätte dir der Meister das schon "angeboten" krank zu feiern
    Normalerweise darf man im Urlaub nicht krank sein, weil es eine Erholungsphase sein sollte. Gesetzlich wäre es also richtig wenn du dich krank meldest
    Moralisch bzw. Arbeitstechnisch jedoch ein Desaster, also vergiss dass lieber
  • ... tja krank kann man immer sein, kommt halt wirklich wie schon gesagt auf deinen chef an. er hat ja gesehen das es dir nicht gut geht, also denke ich ist das schon okay so wie es ist. doof ist es immer wenns einen in solchen situationen erwicht (prüfung, probezeit usw)
    gruss und gute besserung
    grinse-fisch;)
  • Kann ich so nicht stehen lassen!!!

    DerTeufel schrieb:

    Rechtlich gesehen kann der Arbeitgeber dich jederzeit von jetzt auf gleich kündigen in der Probezeit
    Ohne Angabe von Gründen

    Das ist nur teilweise richtig. Es kommt darauf an, was im Tarifvertrag (sofern vorhanden) steht. Generell ist das aber richtig.

    DerTeufel schrieb:

    Jetzt mal ehrlich, wegen den paar Tagen, nimm den Urlaub und gut ist (!)

    Kann man sich drüber streiten. Es hat jeder gesehen, dass du krank bist und Du hast guten Willen gezeigt in dem Du auf die Arbeit bist

    DerTeufel schrieb:

    Sonst hast du noch länger Urlaub als dir lieb ist ;)

    Das hat mit dem Krank sein aber nur bedingt was zu tun! Wenn sie Dich deswegen raus haben wollen... Wie gesagt, normalerweise kann in der Probezeit ohne Angabe von Gründen gekündigt werden.

    DerTeufel schrieb:

    Wenn es eine soziale Firma wäre hätte dir der Meister das schon "angeboten" krank zu feiern

    Das ist Quatsch - Hat mit sozialer Firma nix zu tun! Wenn sich bei mir jemand krank hinstellt, sag ich auch nicht: "bleib morgen zu hause" Wenn er kommen möchte bitte...

    DerTeufel schrieb:

    Normalerweise darf man im Urlaub nicht krank sein, weil es eine Erholungsphase sein sollte. Gesetzlich wäre es also richtig wenn du dich krank meldest

    Leider richtig: § 5 Abs. 2 Entgeltfortzahlungsgesetz

    Ich persönlich würde mich krank melden und danach, wenn es Dir besser geht ein Gespräch suchen und von Dir aus anbieten, dass die Probezeit nochmals um 3 Monate verlängert wird.

    Greetz
    taurus
  • Naja für den Chef kann es auch so aussehen dass du Urlaub genommen hast und in der Zeit krank wurdest. Und nun einfach den Urlaub wieder haben willst und deine Krankheit "ausnutzt".
    Das kommt aber total auf deine Beziehung zum Chef an, denke wenn der ein netter Kerl ist, ist ihm das wurscht wenn du dich nachträglich krank schreibst. ;)
  • Hallihallo,

    Schon alleine weil es noch in der Probezeit ist würde ich Urlaub nehmen. Muss man nicht, brauch man nicht, Gesetz hier Gesetz da, aber die Tatsache, das ohne Angaben von Gründen fristlos gekündigt werden kann reicht doch.

    Das hat mit Tarifverträgen übrigens nix zu tun. Es sei denn, taurus, du zeigst mir einen, wo es gelungen ist, in die Probezeit eine Kündigungsfrist "einzubauen" :D

    § 5 Abs. 2 Entgeltfortzahlungsgesetz befasst sich übrigens mit der Anzeige und Nachweispflicht von Krankheiten bei Auslandsaufenthalten.

    Liebe Grüße

    Skysmo
  • mal abgesehen davon das man dich in der probezeit ohne angaben von gründen kündigen kann/darf, darf man dich aber nicht in der zeit kündigen, in der du krank geschrieben bist.

    ich denke aber das du guten willen gezeigt hast und bei der arbeit erschienen bist und dich dein meister dann nach hause geschickt hat, sollte eigentlich zeigen das du auch gewillt bist trotz krankheit arbeiten zu gehen.
    so hat dein meister wenigstens gesehen das dir die arbeit nicht egal ist und ich denke das, das einige plus punkte bei ihm ausgemacht hat.

    ein chef bespricht aber bevor er jemanden entlässt, mit seinen mitarbeitern bzw. meistern, was die denn von deiner mitarbeit halten und ob die zustimmen würden, das man dich kündigt.
    da du aber wie gesagt trotz krankheit auf arbeit erschienen bist, wird das der meister im normal fall hoch anrechnen.

    es gibt ja heutzutage viel zu viele leute, denen es egal ist und sich knallhart krankschreiben lassen
  • Marx1980 schrieb:

    mal abgesehen davon das man dich in der probezeit ohne angaben von gründen kündigen kann/darf, darf man dich aber nicht in der zeit kündigen, in der du krank geschrieben bist.

    Aber er kann die Probezeit verlängern, ob das so schön ist weiß ich nicht

    Das ist Quatsch - Hat mit sozialer Firma nix zu tun! Wenn sich bei mir jemand krank hinstellt, sag ich auch nicht: "bleib morgen zu hause" Wenn er kommen möchte bitte...

    Dann warst du noch nie in einer sozialen Firma

    Ganz nebenbei ist es ein Kündigungsgrund wenn du bewusst mit ansteckenden Krankheiten zur Arbeit gehst

    Wir sind ja hier unter uns
    Spielt die Spielchen des Arbeitgebers mit wenn ihr den Job haben wollt
    Ich habe schon aus den unterschiedlichsten Gründen welche in der Probezeit gehen sehen, der häufigste war "Aufmüpfigkeit"
    Also genau das was du machst wenn du dich jetzt Krank schreiben lässt ohne das der Arbeitgeber zugestimmt hat

    Krank werden kann jeder, aber einen "Aufstand" machen macht einen seeeehr unbeliebt
  • also eines ist klar, so richtig schwierigkeiten gibt es es erst dann, wenn du dich RÜCKWIRKEND krank schreiben läßt!!! (das wirft definitiv kein gutes bild auf dich!!!!)
    in den "sauren apfel" wirst du wohl beißen müssen, das die 2 tage urlaub hin sind. und wenn dein chef mit deiner arbeit bisher zufriedn ist, dann verschmerzt er auch, das du dich für mittwoch bis freitag krank schreiben läßt!
    so haben beide was davon! (rückwirkende krankmeldungen kommen bei den chefs NIE gut an, taktisch unklug)
    du, hast urlaub geopfert, und guten willen gezeigt und entgegenkommen bewiesen und interesse an der arbeit, und er hat nur 3 tage deine krankmeldung, und du steckst keine weiteren mitarbeiter an, denn nur wer gesund ist, kann 100% bringen. ;)
    mfg maurice123