WinXP Passwortgeschütze Ordner

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • WinXP Passwortgeschütze Ordner

    Hi,
    ich hab folgendes problem: ich hatte damals WinXP auf meiner pladde E: installiert. Als ich daraufhin neuinstalliert habe, hab ich Festplatte C: gewählt. Allerdingz liegt jetzt auf pladde E: noch der ordner "Dokumente & Einstellungen" und auf die Ordner die dort drin sind kann ich nun nich mehr zugreifen. Habt ihr vielleicht ne Idee wie ich noch an die Daten kommen kann?! plz help me

    gr€€tz Crow
  • das problem an der sache ist wenn du ein program auf der patition e: instalierst und gehst dann hin und formatierst und instalierst win xp auf c neu kannst du deine ganzen spiele und programme neu instalieren da du über windows nicht mehr drauf zugreifen kannst. weil anscheinend die verknüpfung mit xp verloren geht.
    ist doof aber halt xp
    ich glaube nicht das du noch an die daten rankommst
    aber vieleicht hat ja jemand eine idee wäre ja supper
    mfg coschi_112
  • Das funktioniert nur, wenn Du Win 2000 oder XP installiert hast!
    Als erstes muss im Explorer die "einfache Dateifreigabe" abgeschaltet werden, damit Window richtig schön die Userrechteverwaltung nutzt. Dann als Admin einloggen und den Besitz der Ordner übernehmen (Sicherheit und Freigaben). Das war es dann.

    Greetz :hy:
  • hab mich da gerade mal erkundigt, da ich "einfache dateifreigabe" nicht bei mir finden konnte. der grund war, das es diese option nur unter ntfs gibt, nich unter fat32. es echt der hammer oder nich?! typisch microsoft, machen auch nur scheisse ;)
  • Um vielleicht noch einige Dinge klar zu stellen:
    auf NTFS-Platten hat jedes Objekt (Datei, Ordner, Drucker etc.) einen Besitzer und an Benutzer können Rechte vergeben werden. Ist die einfache Dateifreigabe eingeschaltet, so vergibt XP nach eigenem Ermessen diese Rechte. Der Besitzer hat dann Vollzugriff, andere Benutzer dürfen Lesen aber nicht Ändern.
    Intern arbeitet XP (und auch 2000 und NT) mit Security-IDs (kurz SID) und NICHT mit den Benutzernamen. Einfaches Beispiel: löscht man auf einem XP den Benutzer MEIER und legt danach einen neuen Benutzer mit Name MEIER an, so sind das für das Betriebssystem zwei völlig verschiedene Benutzer, obwohl sie gleich heissen. Der neue MEIER hat keine Zugriff auf die Daten des alten MEIER. Diese SID ist eine sehr lange Zahlenfolge mit 32 Ziffern. Sie wird beim Anlegen neuer Benutzer ausgewürfelt. Es gibt keine Möglichkeit, sie zu manipulieren.
    Installierst du also neu, bekommen auch dann alle Benutzer neue SIDs. Folge: du kommst nicht mehr an deine alten Daten heran.
    Als ein Mitglied der Gruppe der ADMINISTRATOREN hast du jedoch die Möglichkeit, den Besitz von Ordnern/Dateien zu übernehmen: Eigenschaften der Datei / des Ordners aufrufen, Register Sicherheit wählen,
    Knopf Erweitert drücken, Register Besitzer öffnen und dort in der Liste den neuen Besitzer auswählen, den Haken bei "Besitzer der Objekte und untergeordneten Container übernehmen" setzen und OK klicken.
    Da auf FAT/FAT32-Partitionen keine Besitzer und Rechte existieren, gibt es dort diese Probleme nicht.

    Grüße
    Michael