Vorschläge für Computerzusammenstellung

  • Kaufberatung

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Vorschläge für Computerzusammenstellung

    Hi,

    wie aus dem Titel hervorgeht gedenke ich mir einen neuen Computer anzuschaffen. Und um es auf den Punkt zu bringen: Ich habe von Hardware keine Ahnung ;(

    Daher würde ich euch bitten mir Vorschläge für Zusammenstellungen zu machen und diese auch zu begründen (bin son Typ der auch immer gerne eine 2. Meinung zu etwas hört), bevor ich mir da jetzt irgendwas zusammensuche was sowieso ein Stuss ist. Idealerweise bei einem Internetanbieter der faire Preise hat und mir das Teil dann auch gleich zusammenschraubt.

    Tja, was der PC leisten soll... ein ZockerPC soll es nicht werden - ich spiele zwar ab und an recht gerne (WoW Sucht wurde beendet^^), allerdings eher ältere Spiele. Und auch wenn ich mit Neuerscheinungen liebäugele wie zB StarCraft2 dann denke ich läuft das auf einem Computer mit schnellen DuoProzessor, 4GB Ram und einer anständigen 512er Graka sowieso.

    Er soll halt etwas an Rechenleistung haben, ich mache doch manchmal ziemlich viele Dinge synchron am Computer und beabsichtige mit dem neuen Computer dann neben XP auch mal mir Linux draufzuschmeißen (dh halt 2 Betriebssysteme auf einmal) und auch mal das ganze System anständig aufzuziehen, das heißt alle Festplatten mit ner knackigen Verschlüsselung usw...
    Betriebssystem, Peripherie, Bildschirm oÄ ist natürlich nicht inbegriffen, hat man schon.

    Eine direkte Preisobergrenze habe ich nicht, es hängt halt davon ab wie das Preis/Leistungsverhältnis ist und ob es für mich Sinn macht. Als Richtlinie wäre ich doch recht gerne im dreistelligen Bereich geblieben, aber falls mich jemand überzeugen kann dass ein System für 1.100€ um Welten mehr bietet als eins für zB 800€ ist das auch noch überlegenswert.

    Zum Thema Festplatten noch - ich bin son Mensch mit chronischem Speichermangel (weiß nicht worans liegt, vermutlich weil aufgrund meiner Unordnung jede Datei mittlerweile 3 mal eixistiert ;) ). Wie stabil sind da mittlerweile die 500GB Festplatten? Bei den Externen gibs in dieser Größenordnung immer wieder mal unangnehmene Datenverluste...

    Und wie stehts um Blueray? Lohnts sichs da schon nen Laufwerk reinzuknallen? Auch bzg Brennen?

    Und weil wir schon beim Thema sind: ich hab mir überlegt eine externe LAN Festplatte zuzulegen, die ich dann an meinem Router stöpseln kann, da ich mit mehreren computern doch relativ oft auf die selben daten zugreifen muss. Außerdem wiegesagt brauche ich Platz für Backups. Hat da zufällig wer nen soliden Vorschlag? Das Hauptproblem wiegesagt bei den meisten Externen ist die erhebliche Ausfallrate...

    Bedanke mich schonmal herzlich bei jeden der sich für mich Zeit nimmt :blink:

    gruß
    the_x3
  • Ich nehme mir mal dein Thema vor, da du von deinen Vorstellungen ähnlich denkst, wie ich damals, als ich meinen Computer zusammengestellt habe :)

    Bitte habe Verständnis, wenn ich nicht zu allen Komponenten die ganz genaue Bezeichnung habe, aber es gibt ja google oder hier viel besser geizhals.

    Ich würde dir zu folgendem raten:

    Prozessor: Hier kann man heute net mehr viel falsch machen, da man akutuelle High-End CPUs schon für wenig Geld bekommt. Ich würde dir hier konkret zum Intel E8200 raten oder zum E8400. Für weniger Geld bekommst du auch einen Intel E4600, den du dann auf Taktraten von bis zu 3,4 Ghz übertakten kannst (wenn du dich da auskennst). Alle diese CPUs werden deine Ansprüche mehr als gut erfüllen. Dazu würde ich einen Xigmatek Prozessorkühler empfehlen (egal ob der 92mm oder der 120mm Lüfter)

    Mainboard: GIGABYTE P35 DS3, ist ein gutes solides Board zum fairen Preis. Habe selbst ca. 8 Stück von denen verbaut und war immer von der guten Qualität überzeugt.

    RAM: Hier solltest du dir 2 GB zulegen, weils einfach im Moment sehr günstig ist. Diese helfen auch deine Multitaskingbegeisterung auf die Sprünge. Konkrete Empfehlungen: TakeMS, Aeneon, Corsair DDR2-800

    Festplatte: Ganz klar die Samsung mit 1 Terabyte, da haste schön viel Platz, leider gibts im Moment wohl ein paar Probleme mit der Platte (siehe geizhals), da manche über recht frühe Ausfälle berichten. Ich denke, dass dort wieder ein anderes Problem vorliegt. Alle denken, dass ihre Festplatten einen 24/7 Betrieb problemlos mitmachen, aber das können SATA Platten halt nicht. Nicht umsonst gibt es teure SCSI2 Platten Leute :)

    Grafikkarte: Hier kannste gut Geld sparen, trotzdem würde ich dir eine 8800 GS empfehlen, diese kostet nur knapp 90 Euro und bietet dir auch für die Zukunft genug Reserven.

    Gehäuse: Must du schauen, was dir gefällt. Ich habe persönlich ein Tower von Arctic Cooling (Silentium T2). Dieser Tower hat ein einzigartiges Kühlkonzept bei dem das Netzteil vorne im Computer verankert ist. Der Luftstrom wird damit optimiert. Vielmehr bekommt man für knapp 80 Euro ein Gehäuse mit 4 Gehäuselüftern und einem 500W Netzteil, welches Qualitativ okay ist. Vorteil ist die sehr geringe Lautstärke. Der Nachteil ist, dass das Netzteil nur sehr schwer ausgetauscht werden kann. Musst du dir halt mal anschauen.

    Bluray ist im Moment noch kein Thema meiner Meinung nach, die Laufwerke werden langsam erst marktreif. Ich würde mit einem solchen Kauf noch 6 Monate warten (außer dir reicht die DVD Qualität nicht mehr, oder betreibst deinen PC an einem 32" TFT).

    Ausfallrate bei externen Festplatten hängt übrigens sehr gerne mal mit der 24/7 Betrieb zusammen.

    Onlinehändler kann ich ALTERNATE empfehlen, sind zwar net immer die günstigsten, aber der SERVICE ist Top!!!

    Hoffe, ich konnte etwas Licht in die Angelegenheit bringen. Kommen bestimmt noch mehr Vorschläge :)
    "It's one small step for a man, one giant leap for mankind"
    [COLOR="DarkSlateBlue"]Meine Upps: I, II, III, IV, V[/color], VI, VII
  • Zuerst ma thx für deine ausführliche antwort :)

    Hmm ja Prozessor ist wohl weniger der wunde Punkt, da hat man nicht gerade die Qual der Wahl. Außer man streitet sich zwischen Athlon und Intel...
    Bei welchem Prozessor sagte man nochmal ist MarkenRAM weniger wichtig?

    Die Graka macht mir keinen allzu soliden Eindruck - bei sowas setz ich einfach lieber auf absolute Markenprodukte. Und wenn ich für 30€ mehr bereits wesentlich mehr bekomm.
    Also ich brauch zwar keine Graka für 250€ aber wenn ich mir schonmal was kauf solls auch ne Weile up to date sein.

    Was vielleicht noch erwähnt werden sollte Geräuschkulisse und Dauerbelastbarkeit (auch im Sommer wenns ma heiß ist) sind schon auch nen Kriterium. Bei mir laufen die Kisten halt einfach ihre 10 Stunden pro Tag.

    Na ja Gehäuse gibs schon schicke teile hab auch ettliche gesehen mit led lichtern und so, auch ganz lustig, aber da ich in dem selben zimmer wo meine comps auch pennen muss wohl nicht sehr praktisch.
    Gute Optik, gute Lüftung, leicht zugänglich, und auch vorne paar USB anschlüsse etc wärn halt kriterium. na, wobei das gehäuse such ich ma sowieso selbst raus ^^

    Und ich würd ums Verrecken nicht ne 1 terrabyte festplatte einbauen. Je größer desto unausgereifter und wenns mal abschmiert ist das geheul bei nem terrabyte aaargh groß...
    bei nem großem gehäuse gscheidem lüftung und entsprechend vielen slots aufm mainboard hau ich mir mehr kleinere als eine riesige festplatte drauf

    was wärn denn ne empfehlenswerter 500 giga platten?
  • Naja bezüglich Terabyte kann ich nur sagen, die Technik ist neu, und demnach haben viele wohl noch Probleme. Fakt ist aber auch, dass in der ein Terabyte Platte von Samsung die neuste Technik drin steckt (3 mal 320 GB Platten). Demnach ist der Unsicherheitsfaktor ähnlich einer 750 GB Platte oder sogar einer 500er Platte (wenn dort 3x 160 GB Platten zum Einsatz kommen).

    Wenn du so auf Datensicherheit stehts, warum dann nicht ein Mirror RAID System, wo eine Platte immer den Inhalt der anderen spiegelt? Sicherer gehts net :)
    "It's one small step for a man, one giant leap for mankind"
    [COLOR="DarkSlateBlue"]Meine Upps: I, II, III, IV, V[/color], VI, VII
  • mit deinem Speicher Problem würde ich dir sowieso zu Raid 4 raten denn da haste 4 Festplatten wovon eine nur dazu da ist alle checksummen zu speichern und wenn dir dann mal eine der 4 Platten ausfällt dann ist das wayne, denn diese Festplatte wird dann durch die 4te ersetzt. Wenn du nochmehr space haben willst dann kannste auch 2 1tb platten nehmen und die im raid 1 Verfahren koppeln (Spiegelung) dann sind wirklich ALLE Daten sicher denn die Wahrscheinlichkeit das 2 Platten ausfallen ist wirjlich sehr gering und mit Festplattenausfall muss man eigentlich IMMER rechnen egal bei wieviel Space..

    Ich weiss wovon ich rede ich hab hier mittlerweile auch insgesamt mit meinem server und desktop pc 2 tb hier stehen :D

    Graka müssteste die charts durchforsten die schießen ja ausm Boden wie Pilze aber sonst ist der Pc gut angesetzt und bei den Rams würd ich OZ Rams nehmen weil die richtig gute Qualität haben. N bissle teurer zwar aber du willst ja was solides haben ;)
    Das Leben ist viel zu kurz für ein langes Gesicht![/Center]
    [Center]Mein digitaler Penis[/Center]
  • Nen Raidsystem? Wie stellst du dir das vor? Vor allem preistechnisch? Einfach 2 500er rein und dann hübsch synchron beschreiben? ;)
    Sagte ja, hab zu dem Thema wenig Ahnung.

    Samsung hat atm zwei hübsche 640er giga im angebot, denk wenn man sich de beiden reinschiebt hat man 1,2 terra da kriegt man doch schon a ganze menge mist drauf...

    Wenn ich da an meinen ersten PC mit 4 Giga zurückdenk... ^^

    &Atomius: Könntest du mir mal nen link geben was du dir da vorstellst? ;)
    Na ja, son externes teil... mit dem was du drin hast... kostet allein seine 500 bis 1000€
    es wär iwie argh übertrieben ;)

    man sollte vlt erwähnen dass ich schüler bin, wenn ich "solide" sage und hier zwei 5 jahre alte
    PCs rumstehen hab heißt das ned dass ich jetzt ne profilösung fürn knappen tausender allein fürn raidsystem such ;)
  • Ach zu Grafik hab ich glatt vergessen zu schreiben. Weiss da dort leider nicht was du meinst. Die 8800 GS ist ein Chip von Nvidia, somit ein Markenprodukt. Die Blackplate Hersteller kannst du dir ja aussuchen.

    Was RAM angeht, naja, ich hab noch nie viel von absoluten Marken RAM gehalten (ist ja net so, dass ich Noname s habe), aber Marken a Corsair, Kingsten, OZ stehen den kleinen Firmen oft in nichts nach, die kaufen auch nur Chips von den großen Firmen in Asien :) Und wenn du die aktuelle PC Games Hardware zu Hand hast, siehste einen Unterschied von DDR-533 zu DDR2-1000 RAM von 7% Leistung bei Spielen. In Windows fällt sowas noch weniger auf und wer hat schon noch DDR2-533 ?

    Ich merke gerade wieder, dass ich besser in Threads passe, wo es rein um Preis/Leistung geht :)

    Die Kosten für ein RAID System sind doch auch Platte mal x 2, das geht ja heutzutage. Für die Datensicherheit!!!
    "It's one small step for a man, one giant leap for mankind"
    [COLOR="DarkSlateBlue"]Meine Upps: I, II, III, IV, V[/color], VI, VII
  • Hmm, hab mich gerade eben bei alternate einfach mal ausgetobt... knappe 1.100€ hätt ich scho zusammengebracht... ^^ einfach mal nen quad, fette graka und 6 gb ram reingesetzt.

    Bringt mir ein Quad eigentlich was? XP / Linux bzw dann auch die Programme wissen ja größtenteils noch nichts damit anzufangen. Ist es absehbar dass sich da was verändert oder kann man nen Quad wirklich als "pure" Geldverschwendung abstempeln?

    Bzw hat Alternate gemeckert dass ich bei mehr als 2GB ein 64 bit Betriebssystem bräuchte um das (optimal) nutzen zu können... was soll denn der Humbug? Ist XP damit überfordert oda wie?

    Und um ehrlich zu sein habe ich kA wie ein RAID System in einem Computer aussehen soll. Extern kenne ichs ; ists intern dann eine rein softwaretechnische Lösung das du de Daten doppelt auf die beschreibst, oda wie darf ich das sehen?
  • Also erstmal weicht alles das auf einmal voll von deinen oben geschriebenen Thread ab. Willst du nun High-End oder einen Rechner, wie du ihn oben beschrieben hast.

    Fakt ist, dass ein 32- bit Win XP nicht mehr als 3,5 GB verwalten kann, weil als damals der 32 Bit Standard verabschiedet wurde, sich noch niemand über diese Obergrenze Gedanken machte. 6 GB brauchste also nicht.

    Zum Thema RAID 1. Du kaufst dir zweimal die gleiche Festplatte (von mir aus 500GB). Dein Rechner spiegelt nun immer den Inhalt von der einen Platte auf die andere, so dass schon ein sehr großer Zufall mitspielen muss, dass beide Platten gleichzeitig kaputtgehen (was durch Blitzschalg oder Stromausfall durchaus passieren könnte). Durch die Spiegelung hast du natürlich keine 1000 GB zur Verfügung, sondern nur 500 GB (dafür hohe Sicherheit).

    Ich würde mich an deiner Stelle auch etwas in die Materie einlesen oder schau einfach hier im Forum (wird ja täglich ein Rechner vorgeschlagen und es sind immer die gleichen)
    "It's one small step for a man, one giant leap for mankind"
    [COLOR="DarkSlateBlue"]Meine Upps: I, II, III, IV, V[/color], VI, VII
  • Ja, das ist mir klar dass hier durchaus bereits mehrere Vorschläge existieren. Der Grund warum ich einen neuen Thread aufgemacht habe ist weil die meisten Leute einfach nur eine Liste hinknallen - und ich interessiere mich halt immer für das warum. Ich bestell nicht einen Computer auf Basis einer Liste die mir von einer komplett fremden Person hingeknallt wurde ohne zu wissen warum dort welche Bauteile verbaut werden sollen.

    Diese eine Zusammenstellung die ich bei alternate gemacht habe war rein just for fun, weil ich mal sehen wollte wie teuer es kommt wen man sich nicht zurücknimmt.

    Zugleich hat sich ja schon ein recht wichtiger Punkt abgeklärt, mehr als 4GB RAM macht keinen Sinn - gut zu wissen. Die Sinnigkeit eines Quad Prozessors hatte ich ja auch noch erfragt, aber nach Pros und Kontras zu sowas guckt man sich wohl wirklich besser bei Google um.
    Und ich habe nicht gesagt ich möchte einen PC mit moderater Leistung und Preis, sondern ich sagte es hängt immer vom Preis-Leistungsverhältnis ab.

    Und wiesehr sich die Leistung eines PCs effektiv verändert wenn ich 300€ mehr in Motherboard, Prozessor und Graka reininvestiere - das kann ich rein gar nicht abschätzen.

    Alles was ich mir erhofft hatte waren ein paar unterschiedliche Vorschläge und Begründungen wo ich dann mir hätte raussuchen können von dem ich eher glaube dass es meinen Anforderungen entspricht, ggf nachrecherchieren, Zusammenstellung verändern, nochmal nachfragen - Thema erledigt.

    Aber da bisher nur mehr oder weniger nur eine Meinung geäußert wurde und dann irgendwie trotz recht konkreter Fragen etc das Gesprächsthema auf RAID Systeme umschwenkte bin ich bis jetzt noch nicht recht viel klüger^^
  • Joa, war ja net böse gemeint, aber die Richtung in die es geht musst du schon wissen und das Thema RAID wurde hier auch nur angesprochen, weil es ein Punkt war, der bei den anderen PC Zusammenstellungen eher selten vorkommt.

    Ansonsten haben wir dir wahrscheinlich das beste Equipment Preis/Leistung technisch empfohlen (weil es ähnlich aussieht, wie in den anderen Threads). Du hattest ja auch oben gefragt: INTEL oder AMD, hier kann man sich streiten, fakt ist aber auch, dass man im Moment mehr für seine sauer verdienten Euro bekommt, wenn man in einen INTEL CPU investiert.

    the_x3 schrieb:


    Und wiesehr sich die Leistung eines PCs effektiv verändert wenn ich 300€ mehr in Motherboard, Prozessor und Graka reininvestiere - das kann ich rein gar nicht abschätzen.


    Das kann man hier auch schlecht beschreiben, da wärs besser wenn du einfach auf entspechenden Seiten nachschlägst (w*w.tomshardware.de oder z.B. w*w*.computerbase.de) oder dir mal die PC Games Hardware besorgst...

    Ansonsten stehe ich für konkrete Fragen gerne zur Verfügung (habe außer die fürs RAID keine entdeckt)
    "It's one small step for a man, one giant leap for mankind"
    [COLOR="DarkSlateBlue"]Meine Upps: I, II, III, IV, V[/color], VI, VII
  • Konkrete Frage: Welche Grafikkarte würdest du empfehlen wenn ich bei deinem Motherboard (hat ausgezeichnete Bewertung bei alternate) und Prozessor bleibe? Dh wenn ich in diese vlt nen 50er mehr investieren möchte?

    Und wo hier noch die Meinungen etwas difus auseinandergingen war der RAM.
    Welche Marke, DDR2 Ram, oder DDR3, 4x 1GB Riegel, 2x 2GB, 1x4GB - was ist zu empfehlen? Wo liegt der Unterschied
    Die Teile schwanken da vom Preis auch ziemlich, auch innerhalb deiner Vorschläge.

    Und eine weitere "konkrete" Frage war, wie sieht denn ein Raidsystem computerintern aus, wenns nicht extern gemacht wird? Erfolgt das rein über Software oder werden die Festplatten dann irgendwie speziell geschaltet oÄ?

    Edit: Prozessorlüfter - was fürn Luftvolumen sollte das Teil haben bei IntelDuo, ner gscheiden Graka und 2 großen Festplatten drin?
    Hängt sicherlich auch vom Gehäuse ab? Irgend nen Tipp fürn zuverlässiges und leises Teil?

    Edit2: Netzteil - ca. 500Watt sollten reichen?

    gruß
    the_x3
  • Okay, das sind doch mal Fragen! Dann fange ich mal an ;)

    Also, wenn du anstatt 100 Euro so 150 bis 200 Euro für eine Grafikkarte investieren möchtest, würde ich dir die Nvidia 8800 GT oder eine ATI HD3870 empfehlen. Beide bringen gute Spieleleistungen und ruckelfreies Spielevergnügen auch auf 1680er Auflösungen (außer vielleicht Crysis). Bei den Grafikkarten Firmen kenne ich mich net so gut aus, aber ASUS ist bei Nvidia Chips eine gute Wahl und Sapphire bei ATI (hier würde ich auch mal bei Alternate und den Bewertungen gucken)

    Was den RAM angeht würde ich mir einen 2GB Riegel kaufen (hier mal ein konkreter Link h**p://geizhals.at/deutschland/a283647.html). Das sind meine bevorzugten RAM Hersteller, weil günstig und gut übertaktbar. Wenn du willst kannste dir dann auch gleich 2 x 2 GB kaufen. Vier x 1 GB würde natürlich auch gehen, aber wenn du irgendwann mal auf 8 GB gehen willst (Thema hatten wir ja schon) musste dir alles komplett neukaufen. Aber 4 x 1 GB wäre auch möglich.

    Ein Raidsystem sieht im PC sehr unauffällig aus. Beide Festplatten werden in das Gehäuse eingebaut und ganz normal über SATA am Maimboard angeschlossen, der Rest erledigt der RAID Controller auf dem Mainboard. Es wird also nicht von einer Software gesteuert, sondern über die HARDWARE. Und schon ist der RAID 1 Verbund fertig (weil du immer was von extern sagst, sowas ich kenne ich widerum überhaupt nicht, also RAID extern).

    Prozessorlüfter sind ein großes Thema, ich persönlich empfehle hier gerne die CPU Lüfter von Xigmatek, weil sie erstens günstig sind und zweitens eine ordentliche Kühlleistung bei einem nicht ganz so großen Kühlergewicht haben. Es gibt auf dem Markt auch Towerkühler, die mit ihren 1,2 Kilo Kupfer besser kühlen als der Xigmatek, aber 1,2 Kilo liegt über der zugelassenen Grenze. So können leichte Schläge auf das Gehäuse schon große Schäden verursachen (wenn du hier genaueres erfahren willst, musst du ein Physikbuch konsultieren). Den Xigmatek gibts im 92mm oder 120mm Format, beide haben eine gute Kühleistung, sollten aber von 1 bis 2 Gehäuselüfter (80mm oder 120mm) unterstützt werden. In Sachen Luftvolumen kann ich dir keine genauen Zahlen geben, da diese auch wieder mit der betriebenen Spannung abhängt. Mit 12 Volt (volle Kanne) haben eigentlich fast alle Kühler gute Kühleigenschaften, aber günstiger Kühler werden hier zum Alpenföhn.

    500 Watt reichen locker aus, hier empfehle ich sogar ausdrücklich ein Markennetzteil zu kaufen, da die billigen gerne mal abfackeln und so einen Wohnungbrand verursachen können. Wenn sich dann noch herausstellt, dass das Netzteil kein CE Siegel etc. hatte, dann wird sogar die Hausratversicherung zweimal überlegen, ob sie zahlt, weil eine Fahrlässigkeit vorliegt.
    "It's one small step for a man, one giant leap for mankind"
    [COLOR="DarkSlateBlue"]Meine Upps: I, II, III, IV, V[/color], VI, VII
  • So, nach ein paar Wochen Pause noch mal zurück zum Thema. Hab mich mittlerweile etwas umgeguckt im Bereich Hardware. Meine Konfiguration bei alternate.de schaut momentan wie folgend aus:

    Intel Core 2 Quad Q6600
    GigaByte GA-EP35-DS4
    EVGA GF8800GT
    A-DATA DIMM 4GB DDR2-800 Kit (2GB-Riegel)
    Arctic- Cooling Freezer 7 Pro (CPU Lüfter)
    Samsung HD642JJ 640GB (x2)

    Sollte nach meinen Recherchen gut zusammenpassen, außerdem geeignet zum Overclocking wenn mir mal die Leistung nicht mehr reicht. Einzig die Grafikkarte macht mir noch etwas Bedenken, schlicht und einfach weil der Lüfter etwas leistungsschwach und laut sein soll. Und den Grafikkartenlüfter selbst zu wechseln, als Laie, was gleichzeitig den Verlust von Garantieansprüchen bedeutet - halte ich nicht für so ne gute Idee.

    Na ja, erstens meine Frage, was haltet ihr von der Zusammenstellung? Kann mans so lassen? Bzw von dem Motherboard? Über Prozessor und Graka lässt sich ja nicht großartig reden.

    Dann noch... was für ein Netzteil sollte ich reinbasteln? Steckt ja immerhin ein Quad drinnen und ich möchte mir die Option offen halten später noch vlt die Grafikkarte aufzurüsten (bzw Crossfire wäre theoretisch auch möglich) ebenso wie den RAM. Reichen dann 500W immer noch, oder sollte man eher die 550 / 600 anpeilen? Ich meine de Netzteile sollen ja weder unter voller Auslastung laufen noch andauernd mit 50% oder so rumdümpeln.
    Des weiteren: Welche Hersteller darf man bei Netzteilen als "Markenhersteller" betrachten?

    Tja, und die schwierigste Wahl von allen ist dann wohl das Gehäuse... ^^

    Gruß
    the_x3
  • Also Quadcores sind momentan unnötig, für die Programierer war es schon schwierig alles auf Dualsysteme zu coden, bis die Quadtechnologie ausgereift ist, ist der Q6600 zu lahm. Einzigste Alternative wäre ein Quadcore Extreme der aber mit ca 1000€ sehr teuer ist. Ich empfehle dir den Intel® Core 2 Duo E8400 kann man locker auf 3,5Ghz bringen. Mit Ram und Mobo kenn ich mich leider nicht so aus. Der Kühler ist zwar gut aber veraltet und nicht so gut zum übertakten. Hier empfehler ich dir Zalman CNPS9700 NT mit 57€ kein schnäpchen aber super zum OC und sieht hammer aus. Festplatten kannst so lassen. Und als Gehäuse kann ich dir Antec Nine Hundred empfehlen super Design und Kühlleistung mit nem gescheiten Lüfterregler stimmt auch die Lautstärke

    ich hoffe ich konnte dir helfen :)
  • the_x3 schrieb:

    Intel Core 2 Quad Q6600
    GigaByte GA-EP35-DS4
    EVGA GF8800GT
    A-DATA DIMM 4GB DDR2-800 Kit (2GB-Riegel)
    Arctic- Cooling Freezer 7 Pro (CPU Lüfter)
    Samsung HD642JJ 640GB (x2)


    Shop: Ich kann dir hardwareversand.de als Shop empfehlen, da dieser Shop sehr gute Preise hat, guten Service bietet und dir deine Zusammenstellung für 20€ zusammenbaut!


    CPU: Q6600 (155€) oder E8400 (155€)

    Hier steht wieder einmal die Frage an ob Quad- oder Dual-Core!
    Ich persönlich kann dir nur den E8400 empfehlen, da er von der Leistung her ungefähr auf dem Niveau des Q6600 liegt und durch seine 45nm-Bauweise besser zu kühlen bzw. leichter zu übertakten ist!


    Mainboard: GigaByte GA-EP35-DS4, sehr gutes Board!


    GraKa: HD3870 (ab 110€) oder 8800GT (ab 120€)

    Hier einige 3870er und 8800GTmit gutem Lüfter:

    Elitegroup 8800GT 512MX+ HS (GeForce 8800GT, 512MB) Grafikkarte Preisvergleich - Preise bei idealo.de
    Club3D GeForce 8800 GT Radial heatpipe ~ PCIe 2.0 ~ 512MB GDDR3 (CGNX-G882DDC) Grafikkarte Preisvergleich - Preise bei idealo.de
    Colorful GeForce 8800 GT Zalman ~ PCIe 2.0 ~ 512MB GDDR3 Grafikkarte Preisvergleich - Preise bei idealo.de

    Powercolor Radeon HD 3870 PCS ~ PCIe 2.0 ~ 512MB GDDR4 (R67D-TE3) Grafikkarte Preisvergleich - Preise bei idealo.de
    GeCube Radeon HD 3870 X-Turbo III ~ PCIe 2.0 ~ 512MB GDDR4 (GC-XHD3870XTG4-E3) Grafikkarte Preisvergleich - Preise bei idealo.de
    GigaByte Radeon HD 3870 ~ PCIe 2.0 ~ 512MB GDDR3 (GV-RX387512H) Grafikkarte Preisvergleich - Preise bei idealo.de

    Es wäre vllt sinnvoll die GraKa bei einem anderen Shop zu kaufen und sie dann selbst in das, von hardwareversand.de zusammengebaute System einzubauen!


    RAM: Bei deinem Budget musst du hier nich zu A-DATA greifen sondern kannst auch "bessere" Riegel von OCZ oder Corsair nehmen!

    4096MB DDR2 Corsair Twin2X CL 5, PC6400/800 - 71,53€
    4096MB-Kit OCZ DDR2 PC2-6400 Titanium Dual Channel, CL4 - 75,87€


    CPU-Kühler: Zalman CNPS9700 / Xigmatek HDT-S1283 / Scythe Mugen

    Diese Kühler sind leise und kühlen sehr gut!

    HDD: 2 x Samsung HD753LJ 750GB S-ATA II, 32MB Cache

    Sehr schnelle HDD mit sehr gutem Preis-Leistungs-Verhältnis!

    Netzteil: BE Quiet! Dark Power Pro P7 550Watt

    Das Dark Power Pro ist effizient (88 %) und bietet modulares Kabelmanagement! D.h. man kann Kabel, die man nicht braucht vom Netzteil entfernen... hab ich auch, ist ganz nett! ;)

    Gehäuse: Hierzu gibts einen schönen Artikel bei Chip.de: klick

    Ich persönlich finde Thermaltake Kandalf, Aerocool AeroEngine und Antec Nine Hundred ganz interessant!


    Preis: Insgesamt kommst du dann auf maximal 900€ für ein Top-System! :)
    - Gruß ZaLaD -