..... Müllbeseitigung auf dem MAC ...

  • Frage

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • ..... Müllbeseitigung auf dem MAC ...

    Hallo @ all,

    mal wieder eine dumme Frage eines Mac - Neueinsteigers !

    Gibt es sowas wie ein "Säuberungsprogramm " für den mac,
    der Dateireste aufstöbert und von der Platte verbannt ??ete

    CeanApp hab ich bereits installiert !

    Greetz
  • ich hab zwar keine direkte antwort auf deine Frage, kann dir aber
    die kostenlose Software AppCleaner freemacsoft.net
    empfehlen, um programme sauber und vollständig zu deinstallieren.
    So kommt es nicht so leicht zu den vielen unnötigen Dateireste die die Platte vollstopfen.

    Grüße
    Dizzl
  • Upps. Kaum Registriert und schon kann ich auch was beitragen.
    Ich (auch neu Macianer) habe beim kauf meines MBP auch nach einem solchen Programm gefragt und ob es nötig sei eines zu auf dem Rechner zu haben.
    Es schade nicht ein Säuberungsprogramms zu haben aber Mac sei ziemlich gut mit selber aufräumen, einfach im Ruhezustand über Nacht laufenlassen!!
    Bei meinem habe ich nach 4 Monaten kein Geschwindigkeitsverlust feststellen können. Obwohl ich viel Programme ausprobiere.
    Sonst gibts noch ein Programm das sich Cocktail nennt, finde es halt gerade nicht im Netz, Sorry. sufu dürfte helfen
    Gruass
  • ja das mit dem Ruhezustand würd mich mal wirklich interessieren, ob das auch funktioniert. Das wäre ja super, wenn das klappt. Danke für den Tipp schon mal. Werd es mal ausprobieren.
  • ..... mmmhhh

    Danke schon mal für die hilfreichen Tipps !

    Aber CleanApp zB hilft mir dann weiter um ein vorhandenes Programm mit Hilfe von CleanApp restlos zu beseitigen !
    Was aber ist mit "Dateiresten" von Programmen die nicht mit CleanApp gelöscht wurden sondern direkt über den Papierkorb entsorgt wurden ?
    Die muß ich doch erst mal auffinden ! oder seh ich da was falsch ?

    Ob das mit dem "Standby" Modus auch wirklich funktioniert ?
  • Jop, du siehst was falsch. Mac hat keine Registry oder ähnliches, wo erstmal haufenweise Dateien verteilt werden. Ein Löschen der .app bringt automatisch auch die Löschung der anwenderbezogenen Daten mit sich. Und das sogar mittels Finder.
  • Falves schrieb:

    OnyX wäre auch noch so eins, um zu reinigen. Aber ein Vorteil hat Mac: Das Dateisystem ist so aufgebaut, dass man nichtmal defragmentieren muss^^



    Das stimmt so nicht ganz.

    Der Mac verwaltet Dateien bis einer Größe von 20MB selbst, alles was darüber ist kann/oder mag er nicht :rolleyes:

    Ein Defragmentierungsprogramm ist also auch für einen Mac unter Umständen sinnvoll.
    Eine Leistungsbuße fällt nur nicht so gravierend auf, wie bei den Redmondern.
  • ich würd´ die Finger von "müllbesitigungsprogrammen" wie die oben genannten (CleanApp, CleanUpp, et cetera) lassen, es sei denn man ist ein sehr erfahrener Mac-User. Ich hab damit sehr schlechte Erfahrungen gemacht :rolleyes:. Es reicht eig. wenn man das Programm/den Ordner in den Papierkorb schmeißt und diesen "sicher entleeren" lässt.
  • Mal noch so ein Tip!

    Ich markiere alle mir lieben (wichtigen) Dateien schon bei der Erstinstallation.

    Alles was dann ncoh dazu kommt, lässt sich dann leichter unterscheiden zwischen Müll oder nicht.

    Besondere Beachtung verdienen die Preferencen- dort bleibt doch nach einiger Zeit doch so einiges an Unrat liegen.

    Sonst schließ ich mich Vorrednern an- weniger Gefummel ist bei einem Mac mehr!

    Und ich hab Mac schon laaaaange ;)
    Bis zum Ende des Universums und noch viel weiter....

    ><- Tswitch ->>
    Dennoch: !!! auch für mich nur 4 Zeilen !!!