Wie bearbeitet ihr eure DVBViewer-Aufnahmen

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Wie bearbeitet ihr eure DVBViewer-Aufnahmen

    Hallo zusammen,

    bin wie sehr viele von hier ein fleißiger Nutzer von dvbviewer. Leider laufen ja die ganze Zeit viel zu viele gute Sendungen und da kann man halt oft nicht widerstehen und hat halt den Finger zu schnell am Aufnahmeknopf. Mittlerweile tümpeln hunderte Filme bei mir rum und belegen mir den Platz. Auch wenn Festplatten nicht teuer sind, möchte ich meine Aufnahmen doch komprimieren.

    Habe dazu jetzt einmal Divx Converter benutzt und auch schon Dr. Divx, leider geht nach einiger Zeit der Ton nicht mehr mit dem Bild zusammen.

    Habe früher gerne TMPG Inc benutzt, leider war die Version, die ich benutzt habe nicht wirklich gecrackt und hat nach einiger Zeit zum Mucken angefangen.

    Was benutzt ihr denn so?

    Für ein paar Ideen und Anregungen wäre ich sehr dankbar.

    Virtual Dub wollte meine DvbViewer-Aufnahmen nicht bearbeiten, spuckte immer eine Fehlermeldung wegen Mpg2 oder so aus.


    Beste Grüße und einen schönen Tag noch.


    Bigfoot
  • versuchs mal mit dem Total Video Converter : Total Video Converter 3.11 - Shareware - ZDNet.de, Downloads, Multimedia & Grafik, Video
    außerdem ist Xvid auch nicht schlecht und spart sehr viel speicherplatz [ungefähr we Divx]. )Bei mir zumindest so!)
    Also zum Total Video Cinverter: ~sehr leicht zu bedienen (auch für englisch noobs :D ) ~mein absolutes Favoriten-Programm
    ~konveriert wirklich ALLES hin und her in einer zügigen Zeit.
    ~Bei der Testversion (30 Tage) S.o. wird ein
    Wasserzeichen im Video/Film hinterlassen (nicht so bei Vollversion:D ) man muss einfach nur die Serial für die Vollversion eingeben hehe^^.
    ~Falls du noch Fragen:ööm: hast oder sonst was für den Converter brauchst :P :D dann frag mich per PN!
    lg mclaren
  • Also ich benutze Vista Ultimate und habe auch schon den Windows Movie Maker und dann den Windows Dvd Maker benutzt. War toll zum schneiden und leicht zum Bedienen, das Ergebnis war auch toll, nur leider 1. hat es 8 Stunden gedauert, bis ich eine DVD hatte und 2. habe ich halt immer nur einen Film auf die DVD gebracht. Also leider nichts Divx oder Konsorten.

    Am besten wäre eine Software 1. zum Schneiden (zb. für Werbung) 2. zum Komprimieren (divx, xvid) und die auch Ton und Bild synchron läßt. Ich habe zwar mit Projectx und so weiter gearbeitet, aber das kann ja auch nicht der Weisheit letzter Schluss sein, dass ich drei bis 4 Programme benötige.

    Wer hat denn hierzu vielleicht einen Idee?


    Schönen Sonntag noch.

    Bigfoot
  • Aber warum willst du die Filme komprimieren?

    So mach ich das:
    - Aufnahme per DVB-Viewer
    - Mittels ProjectX schneiden und Video/AC3 trennen lassen
    - Mit DVD-Lab ein schönes Menü erstellen und meistens 2 Filme auf einen Rohling

    Hab jetzt schon viele Programme versucht, aber ProjectX ist das einzige,
    bei dem der Ton synchron blieb.

    Was bringt mir eine DVD mit 4 Filmen und die Qualität ist schlecht??

    Der ProCoderExpress von Canopus ist ganz OK
  • Hallo,

    ich bearbeite die Filme auch nur so, dass ich eine normale DVD brennen kann.

    Dabei habe ich im Moment 2 Wege. Mit ProjektX demuxxen, mit Cuttermaran schneiden und mit Muxxi eine DVD erzeugen und dann Brennen.

    Zu Zeit teste ich gerade DVR Studio Pro 2 (30 Tage Testversion). Da geht vorne das TS-File rein und hinten kommt die fertig geschnittene und mit Menü versehene DVD (oder die entsprechenden Dateien auf der Festplatte raus).

    Der erste Weg mit ProjektX ist komplett mit Freeware. DVR Studio kostet glaube ich 75€, ist aber deutlich komfortabler. Man kann starten und ca 30-60 Minuten später ist die DVD gebrannt.

    Ciau toni21
  • Also ich habe nicht allzu viel Erfahrung mit Divx aber mir geht es da wie "beppogame". Ob es nun am DVBViewer, am verwendeten Filter, an meiner Karte (Skystar 2), oder am Treiber liegt: Es gibt selten eine wirklich fehlerfreie Aufnahme. ProjectX ist das einzige mir bekannte Programm, welches die Fehler rausfiltert und das Bild mit dem Ton synchron hält.

    Also Lösungsvorschlag: Erst ProjectX dann Divx (wenn Dir das nicht zu aufwendig ist)