Jack Thompson will wegen Sex-Video GTA IV an den Kragen

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Jack Thompson will wegen Sex-Video GTA IV an den Kragen

    - Nur einen Tag vor dem heutigen Release-Datum hat der Anwalt Jack Thompson in einem Brief an die Staatsanwaltschaft von Florida rechtliche Maßnahmen gegen GTA IV gefordert.


    GTA IV erscheint heute. Und steht schon unter gewaltigem Beschuss.Thompson war schon gegen den Vorgänger GTA San Andreas wegen der Hot-Coffee-Affäre aktiv geworden. Der überzeugte Computerspiele-Gegner will nicht nur Take 2 und dessen Vorsitzenden Strauss Zelnick verklagen. Auch Sony und Microsoft stehen auf Thompsons Abschussliste. Durch die Konsolen Xbox 360 und Playstation 3 sei jugendlichen ein erleichterter Zugang zu GTA IV möglich. Auch gegen alle Verkaufspartner will der rabiate Jurist vorgehen. So sollen auch Wal-Mart, Best Buy, GameStop und alle anderen Einzelhändler eine Anklageschrift auf dem Tisch liegen haben, sollten sie das Spiel verkaufen.

    Die Grundlage für Thompsons Angriff auf Take 2 stellt ihm quasi der Feind selbst zur Verfügung. Ein auf IGN.com aufgetauchtes Video mit dem vielsagenden Titel "Ladies of Liberty City" ist die perfekte Waffe für Thompson im Kampf gegen Pornografie und Gewaltverherrlichung in Computerspielen. Das Video zeigt diverse sexuelle Szenen im Spiel. In einer Szene vergnügt sich der Protagonist Niko mit einer Prostituierten in seinem Auto, nur um diese im Anschluss zu erschießen. "Das ist ganz klar ein Spiel nur für Erwachsene" schreibt Thompson übersetzt in seinem Brief. Durch dieses Video könnte der US-Anwalt eine realistische Chance haben, GTA IV und Take 2 erhebliche Schwierigkeiten zu machen. "Grand Theft Auto IV ist der schwerste Angriff auf Kinder in diesem Land seit Poilo.", so Thompson. Für das Virus gibt es mittlerweile einen Impfstoff. Der US-Anwalt will nun mit seiner Massenklage auch das Virus "Killerspiel" ein für alle Mal vernichten. Ob ihm das gelingt wird sich zeigen. Der weitere Verlauf im Falle GTA IV könnte sich aber durchaus als wegweisend herausstellen.


    Quelle: pcgh

    Ich find die sache eigentlich nur lächerlich,aber.Einen kommentar drunter finde ich ziemlich gut^^:

    "so jetz reichts mir, hab genug gesehen, dass BMW un MERCEDES autos gebaut haben, die so geil aussehen, dass jeder 16jährige zum autodiebstahl verführt wurde. morgen werde ich sie verklagen und fordern, dass BMW un MERCEDES alles dicht machen! "

    Was haltet ihr von der ganzen sache
  • Naja irgendwo verstehe ich ihn ja, sowas sollte man Jugendlichen und speziell Kindern wirklich nicht zumuten. Manche Sachen gehen einfach gegen den guten Geschmack und da die Amis nur Gut und Böse kennen muss es neben den gewaltgeilen Waffennarren auch die Weltverbesserer geben. Von daher ist es schon ok, wenn man dafür sorgen möchte, das dieses Spiel niemals in die Hände von Minderjährigen fällt und das kann man nur unterstützen!

    Sexualität in Spielen ist meiner Meinung nach ok, natürlich solange sie in einem gewissen Rahmen bleibt. Die Prostituierte danach aber abzuknallen ist doch... verwerflich? Zumal man ja versucht, das sich der Spieler mit dem Hauptdarsteller identifizieren kann, im Gegensatz zu Filmen, oder meinetwegen auch nicht spielbaren Charakteren im Spiel!

    So Far DragonFly44

    Ach ja und @crazyhorse: Der Mann hat ein gutes Recht so zu denken, Meinungsfreiheit uns solche Sachen eben. Mit solchen Aussagen drückst du nur dein eigenes Niveau und zeigst, das du dich nicht mit Argumenten verteidigen kannst!
    Dieser Beitrag wurde zusammengeschwäbelt und könnte verwirrend auf Menschen wirken!


    User helfen Usern:
  • Noch ein weiterer Gegner solcher "Killerspiele"...

    Nichts neues also xD

    Und warum da jeder so einen Aufwand betreibt bezüglich Sexualität in Spielen kann ich nicht verstehen. Jeder Frühjugendliche, der Zugang zum Internet hat, hat somit auch gleichzeitig die Möglichkeit, an sehr viel härtere sexuelle Handlungen zu kommen.

    Aber da gibts ja nun wieder das Argument, dass man ja selber interaktiv mitwirken kann (weshalb ja auch nur "Killerspiele", keine "Gemetzelfilme" zur Debatte stehen).

    Doch, wozu hat man die USK/FSK bzw. BPJM? (in Deutschland zumindest ;) )
    Aber auch in den USA gibt es Gesetze, und nur Volljährige (bzw. andere Altersstufen) haben Zugang zu genau diesen gewaltverherrlichenden Spielen.
    Man sollte sich aber immer noch bewusst sein, dass es nur SPIELE sind (-> was man ja durchaus von 18/21-jährigen erwarten kann) und Minderjährige keinen Zugang zu den Spielen haben (sollten).

    Es liegt also nicht in der Hand von Take 2, sondern in der der Erziehungsberechtigten, die sollten da mal stärker kontrollieren was denn so das ein oder andere Kind spielt bzw. was es spielt.
  • DragonFly44 schrieb:

    Von daher ist es schon ok, wenn man dafür sorgen möchte, das dieses Spiel niemals in die Hände von Minderjährigen fällt und das kann man nur unterstützen


    Wie naiv kann man eigentlich sein ?

    Wer das Spiel will, kommt da auch ran

    DragonFly44 schrieb:

    Sexualität in Spielen ist meiner Meinung nach ok, natürlich solange sie in einem gewissen Rahmen bleibt


    Was Sexualität angeht find ich sollte man eigentlich garnichts zensieren, denn es is doch im Prinzip was ganz normales

    DragonFly44 schrieb:

    Die Prostituierte danach aber abzuknallen ist doch... verwerflich?


    Sie abzuknallen halt ich auch für unnötig

    DragonFly44 schrieb:

    Zumal man ja versucht, das sich der Spieler mit dem Hauptdarsteller identifizieren kann, im Gegensatz zu Filmen


    Man kann sich durchaus auch mit Filmcharakteren identifizieren
  • Oh mann nicht der schon wieder was hat der denn gegen Spiele? und vor allem warum will er Microsoft und Sony verklagen, nur weil man auf ihren konsolen ein Spiel spielen kann? Sowas kommt doch nichtmal in den USA durch ein gericht.
    Ps
    habt ihr schon den Brief an die Mutter von Zelnick geschrieben hat?
    GameRush Entertainment : Jack Thompson sends letter to Take-Two chairman's mom : News
    Wenn du zum weibe gehst nimm die Peitsche mit (Nietzsche)
  • @9999

    Natürlich bekommt man praktisch Alles, wenn man bereit ist dafür etwas "illegales" zu tun. Das gilt aber auch für Drogen und Kinderpornografie, was noch lange kein Grund ist, die in jedem Drogeriegeschäft zu verkaufen oder irre ich mich? (Bewusst übertriebenes Besipiel)

    Bei der Identifiktaion geb ich dir recht, man kann sich mit Filmhelden-/bösewicht identifizieren, die Frage ist, ob man die emotionale Bindung nicht viel größer ist, wenn man praktisch selbst den Abzug in den Händen (eben der Maus) hält, oder ob man sowas im Fernsehn sieht.

    Ich find GTA auch nicht schlimm, die Frage ist, ob mans Kindern in die Hand drücken sollte...

    MfG DragonFly44
    Dieser Beitrag wurde zusammengeschwäbelt und könnte verwirrend auf Menschen wirken!


    User helfen Usern:
  • Strauss is even marketing the new Grand Theft Auto IV on World Wrestling Entertainment tv shows seen by millions of kids. If you trained up Strauss to do this, then shame on you.

    Jaja, es ist schlimm, wenn Kinder während Wrestling Shows sowas gewaltätiges wie ein Computerspiel sehn :D
    Also der Brief an die Mutter ist schon ne frechheit!
  • Bin da geteilter Meinung !!


    Zum einen Finde ich Sexualität auch vollkommen in Ordnung ! Sex hat ja nur so einen "Rotstich" wegen Gesellschaftlicher-Normen !! Sxhaut euch Naturvölker an da schämmt sich keiner seiner Sexualität.



    Was Gewaltverherrlichende-Handlungen angeht sehe ich das so das es ab 18 jedem zugänglich sein sollte. Jüngere sollten davor geschützt werden.


    TROTZDEM:
    Der US-Anwalt will nun mit seiner Massenklage auch das Virus "Killerspiel" ein für alle Mal vernichten.

    Den Erwachsenen die "Killerspiele" zu nehemen wäre wie die Prohobition:

    ÜBERTRIEBEN UND ÜBERFLÜSSIG.

    Just my two cents.

    MFG
  • Also ich denke dass es man wirklich keinem 10jährigen oder 12jährigen geben sollte,aber das spiel gibts ab 18 und auch wenns ein 15 oder 16 jährige spielt,ist erstens aufgeklärt über die ganze sache und zweitens hat der sich bestimmt schon ein schmuddelvideo reingezogen.Also is das absolut übertrieben.Und wenn ich dass schon immmer höhre mit diesen "Killerspielen".Da meint man gerade jeder der einmal so ein spiel spielt bringt demnächst alle um.Wenn einer NFS spielt fährt der doch am nächsten tag nicht auch alles zusammen.Also bitte!Wenn jemand zb amok läuft ist der gerinste grund ein killergame,also ist die ganze sache meiner meinung nach vollkommen übertrieben und wenn er killerspiele verbieten will,dann solln se doch auch krieg verbieten,und alle anderen sachen die mit gewalt zu tun haben.Also ich finde das ganze einfach nur lächerlich und ziemlich peinlich,der typ will doch nur aufmerksamkeit.

    Greetz