PC bootet einfach neu

  • geschlossen
  • Frage

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • PC bootet einfach neu

    Ich weiß mit meinem Latein nicht weiter.

    Ich habe mir einen neuen PC gekauft und meinen alten Rechner (AMD 3000+) meiner Frau gegeben. Ich hatte nur meine Sachen (Spiele, Tools,..) runter geschmissen, die sie nicht braucht.

    Seit dem hatte der Rechner eine Macke - und ich meine nicht den neuen Bediener ;)

    Seit dem stürzt er ab, bringt einen Bluescreen oder bootet einfach neu...

    Nach langer Suche ohne erfolg habe ich einfach eine andere (neue) Festplatte eingebaut und diese komplett neu bespielt.
    Ergebnis läuft zwar wieder schön schnell, aber bootet einfach mittendrin neu.

    Hat jemand eine Idee, woran das liegen könnte?
  • Prüf mal deinen Arbeitsspeicher. Falls mehrere Riegel installiert sind, jeden einzeln probieren. Ansonsten gibt es entsprechende Programme z.B.


    Memtest86.com - Memory Diagnostic

    Prime95 Free Software

    Memtest ist ein sehr gutes Programm um Ram zu testen, muss aber auf ner Diskette/CD beim booten eingelegt werden. Memtest testet nur den Ram und es dauert relativ lange.

    Prime95 ist testet eigentlich so gut wie die gesamte Hardware. Fehler werden realtiv schnell gefunden (bei mir meist in den ersten 10 min), allerdings weist du nicht welche Hardware betroffen ist, denn prime sagt nur "Fehler", aber nich worans liegt.

    Deinen Ausführungen zufolge könnte ein Ramfehler der Grund für die laufenden Abstürze sein. Kommt nach dem Neustart eine Fehlermeldung und wie lautet diese.
  • Naja... Also Prime95 als All-Hardware-Test-Programm zu bezeichnen ist bisschen weit her geholt... Hier wird vornehmlich die CPU geprüft. Klar, wenn der RAM kaputt ist, und Prime gerade dieses Stückchen RAM benutzt merkt es auch da den Fehler, aber ansonst wird der RAM kaum beansprucht!

    Teste deine CPU mal ein paar Stunden mit Prime95 und lass Memtest86 ein-, zweimal durchlaufen. Was mir zu spontanen Reboots noch einfällt ist ein Defekt/eine Überlastung des Netzteils...
    Hier könnte eine Überprüfung der Spannungswerte was bringen.
  • hallo.

    leider schreibst du nicht, welches betriebssystem du hast.

    aber da du eine amd cpu 3000+ dein eigen nennst gehe ich mal von xp aus....

    der pc startet neu, weil ihn etwas stöt. was es ist ( die fehlermeldung ) siehst du leider nicht weil er immer neu startet.

    dies kannst du ausschalten:

    - Systemsteuerung, System, Erweitert, Starten und Wiederherstellen anklicken
    dann den haken bei "Automatisch Neustart durchführen" raus.

    So, jetzt müsstest du die fehlermeldung sehen.

    wenn nicht kannst du über "Systemsteuerung", "Verwaltung", "Ereignisanzeige",
    "System" die Fehlermeldung auslesen und hier posten

    ;)
  • scopydoo schrieb:

    Also ich habe die Erfahrung gemacht wenn bei mir mal Blue Screen kommt den PC neu zu installieren.

    Ich hingegeben habe die Erfahrung gemacht den Fehler herauszufinden wie vom
    4FUN2U beschrieben worden ist, da kann man schon mal sehen warum der PC abstürzt.

    Wenn das alles nichts mehr hilft, stelle ich mein Backup einer neuinstallation mit allem Zip und Zap in weniger als 20 min her.
  • Ich würde auch mal auf den Arbeitsspeicher tippen, wobei wann stürzt der ab?
    Ich hatte mal das Problem, das mein WLAN-Stick zu warm würde und mein PC sich daher mit einem Bluescreen verabschiedet hat.
    Dann habe ich den mit einem Verlängerungskabel auf den Tisch gelegt und nun ist es wieder herrlich!^^
  • Scheint mir er ein Treiberproblem zu sein.

    Mach doch mal folgendes:

    Post von 4FUN2U befolgen

    Mach alle Programme mit Autostart aus. Das geht wie folgt:
    Start - Ausführen - "MSCONFIG" eingeben - OK.

    Im Abgriff "Systemstart" alle Hacken aus. Kannst Du nachher wieder anmachen.

    Was solltest Du noch machen:

    Prüfen ob alle Systemdateien noch OK sind.
    Start – Ausführen „sfc /scannow“ eingeben – OK
    -PC braucht die Windows Installations-CD-

    Neusten Grafikkarten – Treiber installieren.

    „Spybot - Search & Destroy“ nach Fehler suchen lassen. Vorher alle TEMP und CACHE Ordner leeren.

    swissiwj
  • Hallo! Danke für die ganzen Tips.

    Werde als nächstes mal die Vorgehensweise von 4Fun2u probieren und mich wieder melden.
    Hatte den Rechner ne Weile aus...

    Um noch die weiteren Fragen zu beantworten:
    - benutze XP
    - Treiber sind alle aktuell - die habe ich mir frisch aus dem Netz geladen.
    - der Neustart erfolgt nach keiner erkennbaren Logik; selbst beim Bootvorgang hat er nochmal von vorn angefangen
    - Hitzeproblem sollte es eigentlich nicht geben. Lufter drehen normal und ind nicht verdreckt. Außerdem ist der Rechner auch bei offenem Gehäuse abgeschmiert.
  • hast du das teil schon länger? und stand er länger ungenutzt rum?
    also wenn er beim booten abschmiert tipp ich mal auf die biosbatterie. allerdings weiss ich nicht, ob die abstürze im betrieb auch daran liegen können. biosbatterien steigen in letzter zeit häufig aus meistens bei rechnern, die in etwa gleich alt sind. da das die unkomplizierteste und schnellste lösung wäre, würde ich die batterie einfach mal wechseln und gucken, was passiert

    lg ... nehe
    Da, wo die Neurosen blüh'n, da möcht' ich Landschaftsgärtner sein!
    Neulinge * Forenregeln * F.A.Q. * Lexikon
    Suchfunktion * IRC * User helfen User
    Der Minister nimmt flüsternd den Bischof beim Arm: »Halt' du sie dumm, ich halt' sie arm!« (R. Mey)
  • hallo paulchen: diese Meldung kommt mnicht wenn ich irgendein Programm starte - es ist völlig unlogisch.

    z.Z. läuft gerade der Memtest und hat schon 39 Errors gefunden...
    Fehlerbericht: ...cannot accurately store data in RAM...
    Scheint also der Arbeitsspeicher zu sein?

    Hallo Xbelt,
    ich habe bereits eine neue Festplatte eingebaut - der Fehler ist aber nicht verschwunden...
  • Uppss.... Hab nix gesagt :D
    Ändert nix dran, dass er auch mal die RAM-Settings checken sollte.
    Wenn er aber gerade RAM da hat, sollte er natürlich auch mal andere Riegel nutzen.

    Oder zumindest, sofern der alte PC mehr als einen Riegel hat, die mal einzeln testen...