Inzestfall Amstetten

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Inzestfall Amstetten

    Was geht Euch durch den Kopf?
    Mich lässt es nicht mehr los, so erschrocken bin ich.
    Wie kann jemand so grausam und gewissenlos sein?
    Und wie kann keiner was gemerkt haben?
    Das ist das was ich am wenigsten verstehe, gerade die eigenen Frau

    Mir fehlen die Worte
  • Ich bin auch derart geschockt, daß mir die Worte fehlen.
    Erst vor 2 Jahren die Natascha Kampusch,
    die 8 Jahre entführt im Verlies leben musste.
    Und jetzt 24 Jahre vom eigenen Vater im Keller eingeschlossen,
    und missbraucht.
    Unfassbar, ich tendiere schon wieder zur Todesstrafe
    so sauer bin ich.

    Moelly :mad:
  • 1. Passt ja hier überhaupt NICHT rein.

    2. Als ich das gehört habe, musste ich ******. Mir kann keiner erzählen, dass keine S*u gemerkt hat, was da in dem Keller vor sich geht. Ich denke, dort ist die Methode "ich seh nichts ich höre nichts" leider noch an der Tagesordnung ist. Aber genauso wie bei der Natascha Kampusch - dies übertrumpft zwar deren Leidensweg bei weitem, aber dies wirft alles andere als ein gutes Licht auf die österreichischen Behörden. Sorry, wenn ich sowas sage aber solche Leute gehören einfach nur kastriert ...

    MfG
  • Wie leicht lassen wir alles menschliche hinter uns, treten die Vernunft mit Füßen, lassen uns zu dem hinreißen, was wir vortun zu verdammen. Wo ist der verdammte Unterschied zwischen dir und dem Mann, wenn du so etwas forderst? Du tust mir Leid. :rolleyes: :rolleyes:

    //Edit by Noir: Keine kompletten Zitate bitte, dass ist unnötig//
    -| Their minds enslaved |-
  • @dylan, ich muss Dir Recht geben, solche Leute sollen leiden.
    Todesstrafe wäre auch für mich eine Erlössung,
    er soll einfach nur leiden......

    Es tut mir leid, auch wenn das Thema hier unpassend ist,
    es nimmt mich einfach nur mit.
    Und es kommt mir so unwirklich vor.....
  • Ich finde das einfach unglaublich...

    Am schlimmsten ist es bestimmt für die Kinder, stellt euch mal vor Ihr habt 18 Jahre kein Sonnenlicht gesehen, irgendwie kann man sich das garnicht vorstellen :confused:

    Aber irgendwie verstehe ich es nicht das sich keiner gewehrt hat, gerade der 18 Jährige hätte sich doch durchsetzden müssen und so.

    Naja mit dem Opfern kann man bestimmt nicht mehr viel "anfangen" oder es wird ewig dauern.

    Diesen Bastard müsste man jeden Tag quelen, für den ist ja sogar die Todesstrafe human :mad:
  • Kann ich Dylan nur zustimmen, bin auch dafür das solche schweine leiden sollen und das nicht zu knapp.
    Ich hätte genug schreckliche Fantasien was man ihm antun könnte, aber die werde ich hier nicht aufzählen :devil:

    Aber wahrscheinlich werden sie Ihn in den knast stecken und der steuerzahler darf dann für seinen Aufenthalt im Kanst bezahlen (wie immer eigentlich)

    [ironie an] Die beste Nachricht im Radio war ja auch [ironie aus], das selbst bei einer Heizkessel-Kontrolle vor 9 jahren in dem gleichen Raum, der versteckte Raum nicht aufgefallen ist, so zumindest laut Radiomoderator.

    Ich bin ja auch für einen Pranger wie im Mittelalter, wo dann jeder sieht was er getan hat und notfalls kann man ihn mit sachen bewerfen
  • Dylan Hunt schrieb:


    Man mag vielleicht meine etwas kranken Phantasien dahingehend nicht verstehen oder gar verdammen, aber mit diesen Inditviduen habe ich kein Erbarmen .. wäre es kein Verbrechen, der Mann wäre bereits von meiner Klinge geblendet worden. Aber leider leider ist es ein Verbrechen :mad:


    Klingt für mich irgendwie, wie wenn du dich als Racheengel für alle Schwachen und Opfer siehst und einen auf Selbstjustiz machst.
    Doch ich nehme an, du bist nicht im Keller eingesperrt gewesen, so sollte man es den Betroffenen und den Behörden(obwohl ich auch manchmal an deren Fähigkeiten zweifle) überlassen, was mit dem Täter geschehen soll.
    Du schreibst es ja selber, wäre es kein Verbrechen, dann würdest du's tun. Eben, es ist aber eins, und wenn es kein Verbrechen wäre, jemanden den Rest seines Lebens seines Augenlichtes zu berauben ungeachtet davon, was er vorher getan hat, dann wäre die Jahrelange Freiheitsberaubung und Inzest undwasweißich, was da noch so schreckliches abgegangen ist, höchstwahrscheinlich auch keins. Also, was würde dich dann noch von ihm unterscheiden?:ööm:
    Ich persönlich hätte auch kein Problem damit, würde man den Täter hinrichten:flag: , doch es liegt nicht in unserem Ermessen, über so etwas zu entscheiden

    mfG, samrod
  • Todesstrafe= Nein, da zu leicht für ihn!
    Gefängnis= Hehe ein Witz oder?? Gerade hier in Deutschland usw... Zu bequem für so ein Monster!!

    Was bleibt noch übrig: Folter und das Tag für Tag, Woche für Woche, Monat für Monat, bis er sich wünscht, zu sterben!! So ein Mensch hat nix anderes verdient!!!
    k.
  • Ich finde das absolut krank was der typ gemacht hatt am liebsten würde ich ihn gerne eine in die Fresse hauen sone wut habe ich also den sollte man mal 24 jahre in nen keller einsperren also absolut krank dieser typ. und in den nachrichten kam das er längere zeit im urlaub war während die im Keller eingesperrt waren. also absolut krank der typ
  • Es ist natürlich erschreckend und einfach grausam was da aufgedeckt wurde, aber ich möchte gar nicht wissen, wie oft solche ähnlichen Fälle auf der Welt schon passiert sind und weiterhin immer noch passieren ohne das irgendjemand etwas davon "mitbekommt"...

    Ich denke aber auch, dass man nicht einfach den österreichischen Behörden die Schuld daran geben kann. Bei der vorgetäuschten Adoption seiner angeblichen "Enkelkinder" war ja auch die Vorstrafe des Täters, wegen einer Vergewaltigung, bereits verjährt und er hat seine Strafe abgesessen und sein Vorstafenregister wurde gelöscht, also wie sollen hier die Behörden etwas unternehmen...?!? So ist nunmal die Rechtslage und da können auch die zuständigen Behördn leider nichts daran ändern...

    Das einzige was den Behörden eventuell vorzuwerfen wäre, ist dass zB das Jugendamt nach den "Adoptivkindern" sehen hätte müssen, um zu überprüfen ob es ihnen gut geht bzw. in welchen Verhältnissen sie leben...aber im Nachhinein ist es halt immer einfach, alles besser zu machen...

    Was mit dem Täter nun passieren soll bzw. gemacht werden soll, ist schwer zu sagen. Aber die Todesstrafe gibt es bei uns in Österreich Gott sei Dank nicht, denn ich bin der Meinung, dass niemand das Recht hat ganz einfach über Leben und Tod zu entscheiden, und wenn sich einige Mörder dieses Recht herausnehmen, dann sind sie dafür gerecht zu bestrafen, aber dieses "Auge um Auge, Zahn um Zahn" Prinzip hat nicht viel Sinn...aber wenn er ins Gefängnis kommen sollte, dann wurde sowieso schon dafür gesorgt, dass er in einer Doppelzelle untergebracht wird, damit er sein restliches Leben nicht einfach so durch Selbstmord beenden kann...

    Gruß KeSch
  • linda schrieb:

    Leute,
    • in die Fresse hauen
    • kastrieren
    • Todesstrafe
    • Folter und das Tag für Tag
    • Diesen Bastard müßte man jeden Tag quälen


    Kommt mal bitte wieder etwas runter. Wenn der Thread nur dazu dient Schimpfworte auszutauschen, mache ich den Thread zu und muß Pünktchen verteilen :(

    Find ich halb so schlimm, immerhin sind einige hier noch nicht genug abgestumpft, um den Fall so locker zu nehmen wie manch anderer hier. Da kann ich durchaus verstehen, dass man sich Qualen für den Täter wünscht.

    Mir kam auch immer die Wut hoch, wenn ich in der Zeitung Fälle über Kinderschändung las. Zum Beispiel war da so ein pädophiler Sexualstraftäter, der 10 Jahre lang im Gefängnis gesessen hat aber dann wegen auf Bewährung freikam. Warum lassen die so jemanden überhaupt frei?! :mad:
    Keine zwei Wochen später hat der Dreckskerl ein vier Jahre (!) altes Mädchen vergewaltigt. Deren 10-jährige Schwester kam dann dazwischen und hat geschrien, dann ist er weggerannt.
    Die 10-jährige muss psychisch betreut werden, ihre kleine Schwester wird aufgrund Verletzungen niemals ein Kind gebären können...
    Und was hat ist mit dem Täter? Der sitzt halt wieder hinter Gittern, bis er nach ein paar Jahren wieder frei kommt. Was er dann machen wird, kann man sich denken... In dieser Hinsicht ist das Rechtssystem einfach nur zum :würg:

    Kann mir jemand bitte erklären, warum solche Unmenschen nicht einfach kastriert werden? Was spricht dagegen? Wofür brauchen die ihr "Ding" noch, außer zum Vergewaltigen?
    Mir will doch nicht jemand ernsthaft weismachen, dass so jemand mal eine (gesunde) Familie aufbauen wird? Mit KINDERN??? :löl:


    Zum Amstettenfall: Wies aussieht, wird der hier --> gerade mal lächerliche 15 - 20 Jahre im Kittchen sitzen (laut SPÖ-Justizministerin Maria Berger). Ich glaube nicht, dass er dann auch nur annähernd unter so schlimmen Verhältnissen wie seine Opfer leben muss.
    Natürlich bekommt er drei warme Mahlzeiten am Tag, kann Fernsehen, in der Bibliothek Bücher ausleihen und Internet-surfen... dazu fällt mir nur das ein -> :würg:

    Wundert sich wirklich jemand über so manche Folterfantasie einiger User hier?
    Und Fritzls Verteidiger erst... gestern im Fernsehen und heute ein Interview in der Zeitung... gefühlloser gehts nicht. Der sieht das ganze nur als Teil seines Berufes an, die menschliche Seite kümmert ihn überhaupt nicht:
    Sie verteidigen einen Mann, den viele als Monster bezeichnen würden. Haben Sie gezögert?
    Rudolf Mayer: Nein.
    Die Monströsität der Tat hat Sie nicht erschreckt?
    Mayer: Nein, sicher nicht. Als Verteidiger erschreckt mich kein Fall. Auch nicht, dass mir ein Täter menschlich arg vorkommt. Ein Chirurg würde auch nicht vor einem schwierigem Fall erschrecken.


    Übrigens ist es kein Wunder, dass die österreichischen Behörden und auch Jugendämter in schlechtem Licht dastehen. Denn zwischen Amstetten und Natascha Kampusch war da ja noch die Sache letztes Jahr mit der "Mutter", die ihre Töchter in einem Haus in Linz sieben Jahre eingesperrt und fast verrecken hat lassen. Auch da hagelte es wieder Kritik fürs Jugendamt, da es genug Hinweise gab, dass etwas nicht stimmt.
  • Ihr seid schlecht, (fast) alle, die bisher in diesem Thread gepostet haben. Auch du, Linda.

    linda schrieb:


    Kommt mal bitte wieder etwas runter. Wenn der Thread nur dazu dient Schimpfworte auszutauschen, mache ich den Thread zu und muß Pünktchen verteilen :(


    Du willst Punkte verteilen? Wegen Schimpfwörtern? Die einzigen unangebrachten Ausdrücke hier sind doch wohl "Bastard" und "in die Fresse hauen". Der Rest sind keine Beleidigungen, sondern freie Meinungen. Und wenn du dagegen vorgehen willst, dann habe ich wirklich Mitleid mit dir.

    Und ihr, von wegen quälen, foltern:

    Wo sind wir denn bitte? Geht nach Amerika, wenn ihr die Todesstrafe so toll findet. Sind wir schon so weit, dass wir das Bücherverbrennen übersprungen haben, und gleich bei der Menschenverbrennung sind? Und übermorgen werden wieder Hexen verbrannt :rolleyes:

    Mich wundert es wirklich, dass die Kinder da nichts unternommen haben. Ich meine, die hatten eine Küche etc und waren zu ACHT im Keller, aber es gab nur EINEN Vergewaltiger. Wer da nichts unternimmt in 24 (!) Jahren, hat selbst Schuld gehabt. Man kann nicht nur auf Zufälle warten, man muss Sachen selbst in die Hand nehmen. Und ein Messer o.ä. wird sich ja wohl finden..
  • Mich wundert es wirklich, dass die Kinder da nichts unternommen haben. Ich meine, die hatten eine Küche etc und waren zu ACHT im Keller, aber es gab nur EINEN Vergewaltiger. Wer da nichts unternimmt in 24 (!) Jahren, hat selbst Schuld gehabt. Man kann nicht nur auf Zufälle warten, man muss Sachen selbst in die Hand nehmen. Und ein Messer o.ä. wird sich ja wohl finden..


    Also Falves, kleine Berichtigung,
    es waren keine ACHT im Keller, sondern nur VIER. Denn drei Kinder lebten ja beim Täter und seiner Frau und ein Kind ist gestorben.
    Ergibt bei mir VIER.
    Dann waren es Kinder, die nur dieses Leben kannten, körperlich geschwächt (Ernährung? und kein Sonnenlicht), verängstigt durch den brutalen Täter.
    Du beschuldigst die Opfer ohne richtig nachzudenken. :confused:

    "Vor Inbetriebnahme der Tastatur - bitte Gehirn einschalten." :löl:

    Zum Fall selbst:
    Es ist krank, was passiert ist. :würg:
    Die Ämter gehen Hinweisen auf Mißstände ,wenn vorhanden, garnicht oder nur halbherzig nach.
    Ich finde nicht die richtige Strafe für solche "Menschen".
    Es gab eine Zeit, da hatten solche keine Existensberechtigung. Gab dann auch keine Wiederholungstat.
    Knast ist wirklich keine Strafe, sondern Urlaub für so einen.
    Man sollte ihn im Steinbruch arbeiten lassen von früh bis spät bei Wasser und Brot.

    Gruß Buswusel :lego:
    Kein Mensch ist gut genug, einen anderen Menschen ohne dessen Zustimmung zu regieren.

    Abraham Lincoln
  • :rot: Natürlich bin ich ein Gegner der Todesstrafe.
    Es war ein Gefühlsausbruch den ich Mitteilen musste.
    Klar soll er leiden,
    auch sollte man ihn kastrieren.
    Aber wenn man dran denkt,
    was er (bzw. die Gefängnisse) dem Steuerzahler kosten könnte ich :würg:.
    Ich wäre für Zwangsarbeit im Strassenbau oder ähnlichem.
    Nach derartigen Fällen, ob in Österreich oder sonst wo,
    muss das Gesetz geändert bzw. die Strafen drastisch erhöht werden.
    Solche Täter sind, wie oft genug gezeigt nicht therapierbar.

    Moelly :mad:
  • Falves schrieb:

    Du willst Punkte verteilen? Wegen Schimpfwörtern? Die einzigen unangebrachten Ausdrücke hier sind doch wohl "Bastard" und "in die Fresse hauen". Der Rest sind keine Beleidigungen, sondern freie Meinungen.


    Holla! Ich glaub jetzt geht's los :D Falves, habe ich irgendetwas aus der Liste oder in diesem Thread verwarnt? Nicht, daß ich wüßte. Wieso also diese Aufregung? :confused: Komm Du bitte auch mal etwas runter. Ich weiß schon was ich zu verwarnen habe und was nicht, da brauchst Du mir jetzt nicht mit der Meinungsfreiheitskeule zu kommen. Ich denke nämlich nicht, daß ich als Mod zuviel verwarne, eher das Gegenteil ;)
    Außerdem, vielleicht sollte ich das etwas deutlicher schreiben, mein Beitrag war als ein erstes Gegensteuern meinerseits zu verstehen, um zu verhindern, daß hier noch mehr mit Kraftausdrücken um sich geworfen wird und der Thread zum Spamthread verkommt. Und bei unangemessener Ausdrucksweise und Spamming gibt's Punkte, egal wie der Mod heißt, Flaves. Ich wollte das nur mal explizit klargestellt wissen, nicht daß hinterher wieder einer rumjammert.

    Mir geht's jetzt hier aber um das Niveau des Threads. Man kann soetwas konstruktiv diskutieren, oder man kann einen Wettbewerb daraus machen, wer den Täter am tollsten beschimpfen kann. Wenn das letztere überhandnehmen sollte, mache ich den Thread sofort dicht wegen sinnloser Spammerei. Wenn ich hier auf unangemessene Ausdrucksweisen stoße, gibt's Punkte, ohne wenn und aber.

    Mir ist auch klar, daß das Thema jetzt wieder in den Medien hochgekocht wird und jeder eine riesengroße Wut hat. Aber, denkt doch mal bitte nach, was ihr hier so alle fordert.

    Täter kastrieren :(. Hallo? Wo sind wir denn? Auch der Täter hat eine Menschenwürde, das sind fest verankerte Menschenrechte, die man keinen absprechen kann. Wenn ihr das fordert, wo hört das dann auf? Jeden Sexualstraftäter kastrieren? Super! Genauso wie man jeden Mörder in den USA hinrichten kann? Justizirrtum ... oops!

    Täter foltern. Täter "in die Fresse hauen". Geht's noch? Artikel 5 der Menschenrechtserklärung der Vereinten Nationen: „Niemand darf der Folter oder grausamer, unmenschlicher oder erniedrigender Behandlung oder Strafe unterworfen werden.“ Folter ist ebenfalls unvereinbar mit Artikel 1 Absatz 1 GG. Wo hören wir denn hier bitteschön auf? Wieso sollen euch z.B. dann die Polizei oder die Musikindustrie nicht foltern dürfen, wenn die bei euch eine Razzia machen, und ihr eure gesamten illegalen MP3s verschlüsselt habt und das Paßwort nicht preisgeben wollt? Wäre doch alles so einfach :(. Und morgen schnappen wir uns wahrlos Leute von der Straße und foltern die solange, bis sie zugeben Terroristen zu sein? :(

    Also kommt mal bitte wieder etwas runter von diesem aufgeheizten Thema ;)


    Linda
  • Falves schrieb:


    Mich wundert es wirklich, dass die Kinder da nichts unternommen haben. Ich meine, die hatten eine Küche etc und waren zu ACHT im Keller, aber es gab nur EINEN Vergewaltiger. Wer da nichts unternimmt in 24 (!) Jahren, hat selbst Schuld gehabt.


    Er hatte ihr eingetrichtert das fals sie zu fliehen versucht, Spengsätze explodieren würden, somit würde sie und ihre Kinder sterben.

    mfg
    [FONT="Georgia"][COLOR="Silver"][/color][/FONT]
    [FONT="System"][SIZE="2"]Neulinge •• Regeln •• Suchfunktion •• User helfen User
    Freesoft-Board IRC •• Freesoft-Board Teamspeak[/SIZE][/FONT]
  • Also ganz ehrlich gesagt bin ich überhaupt nicht erschrocken oder sprachlos oder sonst irgendwas. Klar ist das schrecklich was dieser Mensch denen angetan hat aber mir irgendwie schon immer klar das irgendwo auf der Welt solch eine Kranke Sch**** täglich passiert. Vielleicht bin ich auch einfach nur schon zu abgestumpft oder vielleicht liegt es an meiner total verrückten Weltanschauung. Naja ich finde man sollte ihn einfach wegsperren. Der Todesstrafe stehe ich eigentlich Neutral gegenüber aber ich bin irgendwie dagegen. Und was hier einige leute vorgeschlagen haben mit Kastrieren und Brandzeichen usw dazu kann ich nur sagen wenn ihr sowas fordert seit ihr fast genauso schlimm. Man kann ein Gewaltverbrechen nicht mit einem Gewaltverbrechen bestrafen. Man sollte ihn einfach wegsperren der ist eh schon so alt das den das egal ist und man sollte sich lieber um die Opferkümmern als irgendwelche Hass und Rache Aktionen zu starten.
  • Meine bescheidene Meinung: Solche Menschen gehören nicht nach geltendem Recht behandelt und bestraft. Irgendwo ist auch die Tolernanz und die Menschlichkeit am Ende.

    Aber um am 1. Mai nicht zu radikal zu werden und möglicherweise nach links unten abzudriften, lass ich meinen Redeschwall.

    "Heimat bist du, größer Söhne"
    "Vielgerühmtes Österreich"

    Ich liebe es. :rolleyes:

    Lg
    RamsesV
  • Falves schrieb:

    Ich meine, die hatten eine Küche etc und waren zu ACHT im Keller,



    zu 4.

    2 davon Frauen und ein kleiner Bub gerade 5 Jahre alt.


    Zudem können wir uns nicht in die Psyche der Kinder hineinversetzen, die dort geboren wurden. Sie (er)lebten alles anders als wir. Für sie war das normal und ich denke nach 5 Jahren, wenn du dein erste Kind bekommst vom eigenem Vater, dann hast du die Hoffnung schon aufgegeben.
    ▒▒▒▒▒▒▒▒▒▒▒▒▒▒▒▒▒▒▒▒▒▒▒▒▒▒▒▒▒▒▒▒▒▒▒▒▒▒▒▒▒▒