Vollkaskoverischerung PKW

  • Frage

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Vollkaskoverischerung PKW

    Hallo,

    hab da eine Frage bezüglich Kfz - Versicherungen! Ich bin bei meiner Haftpflicht auf 55% SF Klasse 5. In welcher Klasse fange ich bei einer Vollkaskoverichrung an? Bin da leider nicht so bewandert und ich hoffe ihr könnt mir da helfen.
  • Das solltest du bei deiner Versicherung anfragen.

    I.d.R. stufen sie dich gleich mit deiner Haftpflicht-Freiheitsklasse ... ansonsten ... gibt es ja noch jede Menge andere Versicherungen, die das machen, sollte sich Deine Versicherung quer stellen!

    Ich bin zum Beispiel bei Gerling und da war es kein Problem - wir hatten eine Police für ein Motorrad mit der SF10 und da Dich Motorräder finanziell in den Ruin treiben, wenn Du sie Vollkasko versicherst, hatten wir auch nur SF in der Haftpflicht.

    Das Motorrad wurde dann durch einen PKW ersetzt, der wurde Vollkasko versichert und die SF wurde problemlos für die Vollkasko mit angerechnet ...

    Einfach anrufen und fragen, die beissen nicht ;)

    So long :D

    <-<-< Finger weg von meiner Paranoia >->->
  • Ich habe von Anfang an Vollkasko bei meinem Auto und das siet mittlerweile 7 Jahre schon. Und bevor jetzt einge sagen, das lohnt sich nicht mehr..
    Der Unterschied zu Teilkasko beträgt im Jahr 150 Euro weniger...
    Also, bleib ich bei Vollkasko.
    Ob sich Vollkasko lohnt, das muss man ausrechnen....
    Viele sagen, es lohnt sich bei Fahrzeugen bis zu 5 Jahren nach Erstzulassung.
    Es kommt auch darauf an, wieivel das Auto in der Anschaffung kostet.
    Gruss GeneSimmons
  • GeneSimmons schrieb:

    ...
    Ob sich Vollkasko lohnt, das muss man ausrechnen....
    Viele sagen, es lohnt sich bei Fahrzeugen bis zu 5 Jahren nach Erstzulassung.
    ....



    Noch ein Zitat dazu:

    aliflo schrieb:

    Vollkaskoversicherung lohnt sich nur bei einem Neuwagen ...



    Komische Meinung, die häufig anzutreffen ist. Nehmt mal an, dass ein Fahrzeug nach 8 Jahren einen Wert von ~ 5000 Euro hat und ihr verursacht selbst einen Totalschaden! Ich bezahle etwa 170 Euro jährlich für den Vollkaskoschutz bei einer Selbstbeteiligung von ca. 600 Euro.

    Ist doch keine Frage, dass sich Vollkasko auch bei nicht mehr ganz neuen Autos fast immer rechnet. Einfach mal von der Versicherung ausrechnen lassen.



    @ Simply:
    Du kannst die Kosten doch bei einem Beitragsrechner mal kalkulieren lassen. Online auch beispielsweise bei Cosmos-Direkt Versicherungen oder offline von einem Versicherungsagenten deiner Wahl. Kostenlos und unverbindlich.

    Dein bisheriger Schadenfreiheitsrabatt in der Haftpflicht wird natürlich berücksichtigt, aber für die Vollkasko gelten meines Wissens etwas andere Stufen (bin unsicher). Bei mir ist es so, das für Haftpflicht und Kasko unterschiedliche Rabattstufen angezeigt werden, obwohl ich keinen Schaden hatte.
  • Hallo Zusammen,
    ich habe meinen A4 am 02.05.08 per I-Net bei DA-Direkt versichert.
    Da ich bis dahin noch kein Auto mit Vollkasko hatte, wurde der Schadensfreiheitsrabatt der Haftpflicht (bei mir SF18=35%) genommen.
    Nun habe ich also meine erste Vollkaskoversicherung direkt mit 35%.

    Gruß
    Dark Dragon
  • Das ist in den jeweiligen Tarifbestimmungen geregelt.
    Soweit mir bekannt, wird bei allen 140 KFZ-Versicherungen in Deutschland die SF-Klasse der Haftpflicht übernommen, sofern Du in den letzten 12 Monaten keine VK hattest.
    Und ob sich die Vollkasko lohnt oder nicht, hängt vom Alter und von den Typklassen des Fahrzeugs ab.
    Generelle Aussagen, lohnt sich nur für Neuwagen etc. sind vollkommener Blödsinn!!
    Kleines Beispiel: ein Golf GTI kostet in der Teilkasko mehr als in der Vollkasko, wenn Du dort 50% oder besser eingestuft bist!!!
    Und jetzt sage mir einer, die Vollkasko lohnt sich bei dem Auto nicht!!;)

    Ich fahre einen 9 Jahre alten Ford Explorer und habe auch eine Vollkasko mit 300,- € SB!! und glaubt mir, ich habe mir alles genau durchgerechnet!!
  • Wenn die Versicherungsklassen weit auseinanderliegen, kannst Du u. U. mit der Vollkasko sparen.
    Weil die TK kostet immer 100%, bei der VK kannst Du Rabatt rausfahren. Einfach mal den Versicherungsvertreter Deines geringsten Mißtrauens befragen.
  • Bei geringen SF-Rabatten lohnen sich FV´s schon, gerade unter den Bedingungen, die aliflo nennt.

    Ein Tipp noch zur Finanzierung: Finanziert so, dass immer der Restwert des Autos den Finanzierungebetrag deckt, falls die FV einen Totalschaden begleichen muss.
  • Ob eine Vollkasko Sinn macht oder nicht, solltest du dir selbst ausrechnen. Es kommt immer darauf an was der Wagen noch fuer einen Wert hat und wieviel du bezahlst. Auserdem ist es auch eine Frage warum du eine Vollkasko abschliessen moechtest. Bei meinem Auto habe ich nur noch die Teikasko, da ich es mir ausgerechnet habe was fuer mich guenstiger und vor allem interessanter ist. Mittlerweile habe ich mehr Geld gespart als den Zeitwert des Wagens. Das heisst das es sich fuer mich gelohnt hat auf die Vollkasko zu verzichten.Bei der Teilkasko sieht es etwas anders aus, da ich durch einen Wildschaden schon eine Kostenuebernahme von 1200 Euro hatte.
  • Hallo alle miteinander,

    die aussagen zur einstufung sind korrekt, zur Problematik ob Vollkasko oder nicht stellt sich für dich doch garnicht da du die Kiste finanzierst und du mit sicherheit nich so blöd bist unter umständen für etwas zu bezahlen was nicht mehr da.

    Ich könnte es auch anders ausdrücken immer wenn Finanzierung dann Vollkasko( Leasing dito), und ansonsten immer schauen was ist das Fahrzeug noch wert, habe ich die Kohle um es mir Notfalls wiederzukaufen und natürlich nicht zu vergessen was kostet mich der Spaß.

    Es ist gerade wenn du nur noch wenig Prozente hast oft möglich das dir Vollkasko nur eine sehr kleinen Beitrag mehr kostet im Vergleich zu Teilkasko
    Ich habe sogar schon erlebt das die Vollkasko billiger war wie der gleiche Vertrag mit Teilkasko.

    Grüße Blackmurkel