Informatik Studieren beim Bund?

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Informatik Studieren beim Bund?

    Also ich hab mich auf deren Seite mal ein wenig schlau gemacht, denn ich würde gerne wenn ich mein abi in 2 Jahren hab beim Bund studieren denn wo kriegt man sowas denn noch bezahlt? Eher umgekehrt.

    Die Randinfos hab ich wie gesagt schon aus deren Weiterleitungs- Homepagedjungel entnommen.

    Was mich nun interessiert, ob es hier ein paar Leute onboard gibt die mit sowas Erfahrung haben und hier vielleicht ein bisschen davon schildern könnten.
    Es geht sich hierbei um den Beruf des IT- System Elektronikers den sie in 2 Ausbildungsstädten anbieten.

    Vielen Dank schon mal im voraus für Eure Antworten Leute

    Euer Atomius
    Das Leben ist viel zu kurz für ein langes Gesicht![/Center]
    [Center]Mein digitaler Penis[/Center]
  • Du kannst auch ein duales Studium an einer Berufsakademie machen, das mach ich auch ;)

    Bekommst jeden Monat dein Ausbildungsgehalt vom Betrieb, hast im Wechsel Studium + Ausbildung. Und sooo anstrengend wie man immer hört ist es auch nicht^^
    [SIZE="1"]User helfen Usern: Die FSB-Tutoren

    Sag nein zu Filehostern - [color="blue"]AOKHA[/color]

    Ups: Horst Evers MovieMix How High Generals + 2x Xvid Viele Klassiker-Games[/SIZE]
  • Hi Atomius ich spiele auch mit dem Gedanken beim Bund zu studieren und hab auch was darüber während meiner Wehrpflicht erfahren.

    Du solltest dir aber auch bewusst sein dass, das nicht ganz so einfach ist wie sich auf eine "normale" Uni einzutragen.
    Zum erst einmal, musst du dich als Offizier verpflichten, das heißt Minimum 12 Jahre. Aber als OA angenommen zu werden ist auch nicht so leicht, vor allem musst du physisch ziemlich fit sein.
    Dann machst du deine Grundausbildung und im Anschluss daran eine ganze reihe anderer Kurse. Ich glaube auch dass du dann nicht zwangsläufig in deinem Wunschstudiengang studieren kannst, wenn dieser voll ist (aber wie die Studienplatzvergabe dort genau abläuft weis ich auch nicht).
    Das Studium selbst läuft dann mehr oder weniger wie auf normalen Unis ab, außer das du gut bezahlt wirst. Dafür studierst du aber auch in Trimestern und kannst in den vorlesungsfreien Zeiten auch zur Ausbildung und Übungen rangezogen werden.
    Und wenn du dann mit dem Studium fertig bist gibt es auch keine Garantie dass du einem Verwendungszweck zugeteilt wirst der deinem Studiengang entspricht, sodass du unter umständen nach 12 Jahren zwar ein abgeschlossenes Studium aber keine Berufserfahrung hast (wobei in deinem Wunschbereich die Gefahr wohl nicht so groß ist, immerhin sucht die Bw eigentlich immer Leute für ihre Programmierzentren).

    Du solltest das Ganze am besten mal in Ruhe im Kreiswehrersatzamt besprechen.
  • Ich kann mich Aurelius nur anschließen. Wenn man nur wegen des Studiums zum Bund möchte, ist im Endeffekt eine duale Ausbildung (Ausbildung + Studium) sinnvoller. Zum einen "verpflichtet" man sich nur für 3 Jahre und zum anderen sind die Verdienstmöglichkeiten nach der Ausbildung in der Regel attraktiver als beim Bund...
    "Ich habe ein einfaches Rezept, um fit zu bleiben - Ich laufe jeden Tag Amok."
    [SIZE="1"]Hildegard Knef (1925-2002), dt. Schauspielerin, Chansonsängerin und Autorin [/SIZE]