Kobe Bryant MVP 08

  • Basketball

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Kobe Bryant MVP 08

    Nach 12 Jahren gewinnt Kobe endlich den verdienten Titel als Most Valueable Player! Hätte er eigentlich schon vor 2 Jahren erhalten sollen als er mit über 35 Punkten pro Spiel die Liga dominierte, aber die Spieler um ihn waren einfach zu schlecht. Doch jetzt haben sie sich entwickelt und nicht zuletzt auch durch den Trade für Pau Gasol sind die Lakers jetzt Nummer 1 im Westen und haben sich in der ersten Playoffrunde mit 4-0 gegen die Denver Nuggets durchgesetzt.

    Mich würde eure Meinung dazu interessieren
  • Ehrlich Antwort: Chris Paul hätte MVP werden müssen!!!1

    ich bin auch ein Fan von Bryant und wenn jemand es schafft einen Punkteschnitt von 35 in einer Saison(glaub vor 2 Jahren) zu erreichen dann hat man es schon mit einer Legende zu tun. Jedoch glaub ich hat er den Titel nur seiner Mannschaft zu verdanken die einen großen Teil dazu beigetragen hat(Gasol!!) + der "NBA-Gesellschaft" die seine konstant guten Leistungen nach all den Jahren würdigen musste!!

    Denn was bedeutet der Titel MVP? Ist ein Titel der demjenigen gebürt der es schafft seine Mannschaft insgesamt eine Stufe höher zu pushen...und das hat diese Saison Bryant sicher nicht in dem Ausmaß gemacht wie z.b. ein Paul oder James...

    Paul hätte gewinnen müssen, ohne Paul ist New Orleans keine Mannschaft, er ist der Dreh und Angelpunkt im Angriff und setzt seine Mannschaftskameraden perfekt in Szene (schaut euch mal von Stojakovic, West und Chandler die heurigen Zahlen an, die haben insgesamt einen Quantensprung hingelegt und 3mal dürft ihr raten wieso)...

    also wie schon gesagt, Bryant ist keine Überraschung und er hat es sich verdient, aber Paul war nen Tick besser...

    lg

    Nowitzki
  • Ich denkmal das Bryant es auf jeden Fall verdient hat MVP zu werden.
    Ob es nun aber in diesem Jahr unbedingt der Fall war ist mal dahingestellt.
    Auch wenn ich als Deutscher es natürlich dem Dirkules das letztes Jahr sehr gegönnt habe, würde ich aber sagen das Kobe das letzte Jahr npch überragender war, ich erinnere dort nur an die großen Punkteschnitte nacheinander (über 40!) und das Megaspiel von 80 Punkten.

    Paul ist natürlich ein Klasse-Spieler, doch muß er es auch noch konstanter zeigen, damit meine ich es nicht in einer Saison sondern auch über mehrere Hinweg.
    Jedoch wenn man nur zählt, ob ein Spieler das Team besser macht, so hätte es eindeutig LBJ verdient, denn ohne ihn würden die Cavs nichtmal in die Playoffs kommen. Aber mit ihm zählen sie meiner Meinung nach sogar zu den Titelanwärtern.