Digitalcamera

  • Beratung

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Digitalcamera

    Hallo,

    wollt mir ne Digitalcamera kaufen sollte nicht über 200 € gehen. Sie sollte auch Vidoes aufnehmen können.
    Auf was kommt es den bei so einer Kamera den an?
    Auf Megapixel oder den Zoom???
    Bei der Videoaufnahme die Bilder pro sekunde sind doch bestimmt auch wichtiog! oder?

    Ich hab da mal im Internet ein wenig rum gestöbert. Da hab ich das gefunden.

    Casio Exilim EX-Z1200 ab €192,90 - CHIP Online
    Sony Cyber-shot DSC-W200 ab €198,90 - CHIP Online
    Kodak EasyShare V1003 ab €112,90 - CHIP Online
    Kodak EasyShare Z1285 ab €169,00 - CHIP Online
    Kodak EasyShare V1253 ab €197,45 - CHIP Online

    sind die gut???

    Ich möchte gern so eine kleine Kamera.

    Würd mich freuen wen ihr mir helfen könntet und mir vllt noch ein paar andere Digicams zeigen könnt.
  • Hey,

    ich hab mir für rund 150 € die Casio Exilim Z-1050 gekauft, da sie in vielen Tests besser als Canon etc. abgeschnitten hat und ich muss sagen, dass es keine Fehlentscheidung war.
    Sie hat 10.2 Megapixel, was mehr als ausreichend ist, 3-Fach optisch und 3-Fach Digital Zoom. Videos kannst du auch super aufnehmen.

    Lg
  • Wie ich sehe interessierst du dich für eine Kompakt-Digitalkamera, also keine große Spiegelreflex.

    Dafür empfiehlt sich grob:

    - Bis 5 Megapixel, denn mehr bedeutet deutliche Qualitätsverluste. Mehr
    Megapixel sind auch garnicht in der Liga der Kompaktkameras, sondern schon
    Fälle für die teureren. Diese Auflösung reicht allemal für ein einigermaßen
    (sofern von Digital möglich) gutes Bild, falls du es nachher "drucken" willst.

    - Zoom: Je größer der OPTISCHE (!) Zoom, desto näher kannst du an ein
    Objekt ranzoomen. Den digitalen Zoom brauchst du in dem Fall garnicht zu
    beachten, da dieser nur zur Verschlechterung der Bildqualität führt. Also
    achte darauf, dass die Kamera einen möglichst großen OPTISCHEN Zoom hat,
    falls du gerne zoomst.

    - Die Bilder pro Sekunde bei Video sagen etwas über die "flüssigen Übergänge"
    des Videos aus. Das heißt: Je Mehr Bilder pro Sekunde, desto flüssiger und
    realer wirkt das Video und desto weniger Ruckel-Effekte erkennt man,
    Bewegungen wirken nicht so "abgehackt". Aber bedenke, dass es sich bei
    einer Photo-Digitalkamera in erster Linie um eine FOTO-Kamera handelt. Also
    erwarte nicht, dass du damit Videos in so guter Qualität wie mit einem
    Camcorder machen kannst, diese Videos sind eher zum "Spaß" gedacht.:D

    Ich hab eine von Casio, auch von der Exilim-Serie und bin ganz zufrieden damit. Bisjetzt hatte ich noch keine Probleme mit ihr und die Qualität ist auch sehr gut. Nur hätte ich vielleicht eine geringere Auflösung genommen und nicht 7.1 Megapixel, hätte ich vorher gewusst dass sich dies negativ auswirken kann, da sie auch sehr flach ist.:)

    Aber auch gegen Sony und Kodak ist meines Wissens nach nichts einzuwenden. Aber vielleicht kommen ja noch mehr Posts mit Erfahrungen zu denen Marken.;)
  • erst mal danke für die Antworten.

    Was ist den der unterschied zwischen Kompakt Digitalcamera und Spiegelreflex?

    Also kommt es gar nicht auf die Megapixel an. wenn ich mir jetzt eine mit 12 Megepixel holen würde. Wofür ist das den jetzt nun genau gut?

    Gibt es den auch gute Camcorder die so klein sind und die unter 200 € liegen?
  • Lacky schrieb:

    erst mal danke für die Antworten.

    Was ist den der unterschied zwischen Kompakt Digitalcamera und Spiegelreflex?

    Also kommt es gar nicht auf die Megapixel an. wenn ich mir jetzt eine mit 12 Megepixel holen würde. Wofür ist das den jetzt nun genau gut?

    Gibt es den auch gute Camcorder die so klein sind und die unter 200 € liegen?


    Es kommt ab einer gewissen Megapixel-Zahl nicht mehr auf die MP an. Bis 5 Megapixel liegt in der Liga einer Kompaktkamera, das heißt einer kleinen, flachen Digicam die du oft in der Hosentasche bzw. Tasche verstauen kannst. Wird die Megapixel-Zahl größer, wird zwar auch das Bild größer, aber die Chips die die hohe Auflösung speichern sollen, werden somit kleiner und empfindlicher, was häufig zu starkem Rauschen und Fehldarstellungen der Bilder führt, da eben in einer kleinen Kamera kein Platz mehr dafür ist. Trotzdem prahlen natürlich die Hersteller und die Werbung mit großen MP-Zahlen. Aber das Bild ist nicht mehr das Beste.

    Der Unterschied zwischen einer kompakten Digitalkamer und einer Spiegelreflex-Digitalkamera liegt vom äußerlichen her erstmal in der Größe: Digitale Spiegelreflexer sind sehr viel größer und besitzen meist größere und somit bessere Objektive. Ebenfalls erhalten sie dann auch eine höhere MP-Zahl, die dann auch berechtigt ist und gut dargestellt wird.

    Die Frage ist nur, wie weit du gehen willst. Wenn du gelegentlich mal einpaar einfache Fotos machen willst, reicht dir sicherlin auch eine Kompaktkamera. Willst du das ganze als Hobby betreiben, wäre eine Spiegelreflex früher oder später wohl geeigneter. Später deshalb, auch weil sie deutlich teurer sind.
    In einem anderen Thread hier gab es mal eine Diskussion über Bridges-Cameras, also eine Mischung aus Kompakt und Spiegelreflex. Vielleicht schaust du da nochmal nach.;)

    Camcorder, die so klein sind (große gibt es im Consumer-Bereich wohl nicht mehr) und so billig (unter 200 Euro) habe ich bislang nur von Samsung und von JVC gesehen. Die Qualität soll auch ganz gut sein, allerdings kann ich nichts dazu sagen, da ich bisher noch nicht digital filme.
  • meine erfahrung:
    wenn du mal eben fix für 10sekunden den fogel aufnehmen willst, der auf nachbars frisch gekärcherte terasse schei... dann kann man das mit der videofunktion eines fotoapparates machen, ABER hast du vor, bei nen geburtstag, hochzeit... länger als 2min zu filmen, dann konzentriere dich auf einen ordentlichen fotoapparat, UND eine videokamera separat. da hast du mehr davon.
    --->klar kann man mit nen trabant auch fahren, aber deswegen nimmt man damit nicht an formel 1 rennen teil...verstehst du was ich meine???
    ich spreche hier aus eigenenr erfahrung, habe auch versucht mit einem "kombimodell" beide bereiche abzudecken, aber dann doch noch ne videocam dazugekauft. .... man muß kein high-end gerät kaufen, ...
    ERGO: mein tip: konzentriere dich lieber auf ne kamera die schöne bilder macht, und dann (spar ) und kauf später eine videocam dazu ;o)

    mfg maurice123
  • Sony Cybershot:
    der letzte Schrott.
    Ich und n Kumpel hatten jeweils eine und es gab ständig Probleme mit Speicherkartenfehlern und dann waren halt mal eben die Bilder weg.
    Sony hat übrigens ne eigene Norm für Speicherkarten, die sind zufällig teurer als die anderen...
    Das war meine Letzte von Sony ;)

    N Kumpel von mir hat gute Erfahrungen mit ner Canon gemacht.

    gruß
    n8
    [size=1][font="Fixedsys"][/size]
  • N1GHT-R1D3R schrieb:

    Sony Cybershot:
    der letzte Schrott.
    Ich und n Kumpel hatten jeweils eine und es gab ständig Probleme mit ......Das war meine Letzte von Sony ;)

    N Kumpel von mir hat gute Erfahrungen mit ner Canon gemacht.

    gruß
    n8


    :D
    Genau das gleiche könnte ich von Canon sagen .:D
    Nur 1 Jahr Garantie und nun schon seit Februar beim Händler weil er sich vor der Gesetzlich festgelegten Garantiezeit von 2 Jahren drücken will.
    Kamera ist 1 Jahr und zwei Monate alt und laut rep. Service nur für 205 Euro zu reparieren :löl:
    Neupreis war 300,- mit Speicherchip 1 Gb Canon Powershot A 710 is
    gekauft bei der Firma Atelco

    Lg
  • habe auch eine Exilim und bin sehr zufrieden.
    Ich habe die Videos sogar schon in Diashows eingebunden und die Qualität ist gut.
    Wie schon gesagt, über 6 Mill. Pixel ist Quatsch,Digitalzoom habe ich sowieso ausgeschaltet,und für normale Ausdrucke 9x13 oder10x15 zoome ich gar nicht,sondern schneide mir die Bilder am PC zurecht.
  • juser schrieb:

    :D
    Genau das gleiche könnte ich von Canon sagen .:D
    Nur 1 Jahr Garantie und nun schon seit Februar beim Händler weil er sich vor der Gesetzlich festgelegten Garantiezeit von 2 Jahren drücken will.
    Kamera ist 1 Jahr und zwei Monate alt und laut rep. Service nur für 205 Euro zu reparieren :löl:
    Neupreis war 300,- mit Speicherchip 1 Gb Canon Powershot A 710 is
    gekauft bei der Firma Atelco

    Lg


    Es gibt keine vom Gesetzgeber vorgeschriebene Garantiezeit (sonst würde sie auch eingehalten werden!), das ist ein entgegenkommen der Händler, was du meinst ist die Gewährleistung, da gibt es die Unterscheidung zwischen beweglichen und unbeweglichen Gegenständen, die Kamera fällt unter die erste Kategorie, außerdem müsste sie schon bei Kauf nicht funktionieren oder irgendwelche Mängel aufweisen, damit du sie geltend machen kannst!
  • Hallo,
    habe mir vor ca. 6 Monaten die Kodak Z1012 gekauft. Bin super zufieden mit dem Teil. Hat ein 12fach Zoom und 10MPixel. Eine vergleichbare Panasonic kostet über 400 Euro, die Kodak nur knapp über 200 Euro. Mein Schwager hat sich letzte Woche den Nachfolger gekauft, die Z1015. Hat einen 15fach Zoom und Bildstabi und und...

    Gruß
    lothar1958
  • Ich würde dir ebenfalls eine Canon Powershot A720IS empfehlen.
    Im letzten Jahr wollte ich mir eine Kodak kaufen. Mehrere Händler rieten mir unabhängig voneinander mit er gleichen Begründung ab. Warum? Der Support soll sehr mies sein.
  • ha, hier hab ich auch noch was zu sagen :)
    also,
    was fotografierst du? viel Bewegungsbilder? viel Nachtaufnahmen?
    meine Erfahrungswerte

    Sony DSC P200, 7mp,
    gute Nachtfotos, einmal mit gefilmt, nicht wirklich berauschend!
    Memorysticksystem, reicht für zigtausend Fotos, Akku reicht ne Ewigkeit,
    Akku entnehmbar oder in der Kamera ladbar. Geht gut und schnell.
    Bis die Kamera schussbereit ist, keine 2 Sekunden! Absolut top und Verwacklungsschutz inkl.
    Die Bilder sind extrem gross, sprich 1 Bild bringts auf locker 3-4 mb bei Auflösung von 7mp. Reicht also für sehr grosse Abzüge.
    Handlich. Akkufach seitlich, daher kein herausfallen oder unabsichtliches öffnen des Deckels möglich! ´
    Viele Sony und andere Kameras haben Staubprobleme, beim Einschalten und Aussschalten der Kamera "zieht" es kleine Staubpartikel mit rein, ob da welche drin sind, siehst du leider erst bei der Aufnahme im nachhinein.
    Gute Objektivpflege ist somit Pflicht.
    Sonys Garantieservice ist hervorragend.

    Kodak Easyshare, 4mp, Typname ist mir grad nicht geläufig, aber war ne günstigere Kamera aus der 130 Euro Klasse. :(
    Aufnahmen gut, aber Batteriedeckel unten, schloss schon ein halbes Jahr nach dem Kauf aufgrund Verwendung von AA Batterien nicht mehr.
    Wohl zu schwer für die Batterien, Plastikdeckel halt.


    Generell beachten:
    handliches Format, wie tief musst du den Auslöser drücken.
    Kannst du dabei die Kamera ruhig halten?
    Akkuproblematik - > herausnehmbarer Akku?
    Wie weit reicht er, für wieviele Bilder also.
    Viel "normaler" Zoom, wenig digital -> macht Bilder eh nur unscharf.
    Willst du fliegen, lass hinter dir, was dich nach unten zieht!
  • Filmen und Fotografieren sind zwei paar Stiefel - zumindest in technischer Hinsicht. Mit einer Digitalkamera sind keine ordentlich Filme zu drehen, genausowenig ist ein Camcorder in der Lage ein ordentliches Bild zu schiessen. :D

    Zunächst musst Du dir entscheiden, ob du fotografieren oder filmen willst.

    Was den Megapixel-Hype bei den Digitalkameras angehen, kann ich mich den Vorrednern anschließen. Ab 6MP und höher wird es kritisch und man sollte genau überlegen, ob eine kleine handliche Kompaktkamera mehr als diese 6MP haben muss. :P

    Bleib um die 6MP und achte mehr auf Ausstattungsdetails, wie Einstellungmöglichkeiten, Zubehör usw. Was Dich zusätzlich erfreuen wird ist, dass die Kameras dann auch günstiger zu bekommen sind.

    Canon, Casio und Nikon sind schon eine gute Wahl. Es wird immer jemanden geben, der mit diesem oder jenem Gerät Probleme hatte. :)

    Schöne Übersicht und Informationen findest du auf digitalkamera.de -- das Online-Magazin zur Digitalfotografie

    Grüße
    kloputzmann
  • Bei dem Mega-Pixelwahn ist es ein Problem Kameras bis 5 MegaPixel zu finden. Mehr benötigt eine Kompaktkamera nicht, da sonst das Rauschen zunimmt. Der Sensor ist für mehr einfach zu klein.
    Beim Zoom kann man den digitalen Zoom vergessen, das kann die Bildbearbeitung im Anschluss besser. Wichtig ist der optische Zoom. Das ist dann aber eine Preisfrage, ein großer Zoombereich in guter Qualität kostet eben nun mal Geld. Je nach Einsatzbereich solltest du auf die Lichtstärke des Objektivs achten. Das Rauschverhalten bei hohen ISO-Werten muss auch berücksichtigt werden.
    Da du eine günstige Kamerea willst, solltest du auch auf das Speichermedium achten. Da sind SD-Karten günstig und gut. Je nachdem wieviel Bilder du machen willst, solltest du beachten, dass SD-HC-karten unterstützt werden. Sony würde ich deshalb nicht empfehlen, die Bildqualität ist zwar ok, aber Speicher ist viel zu teuer. Wenn du allerdings schon andere Sony Geräte mit Memory-Stick besitzt, spielt das nicht so die Rolle.
    Die Akkulaufzeit muss man auch berücksichtigen, evtl. ist es für dich auch wichtig, dass du normale batterien einsetzen kannst, wenn du keine Möglichkeit hast, die Akkus zu laden. Ersatzakku geht natürlich auch, aber je nach typ kostet das auch viel Geld.
    Das Wichtigste ist aber die handhabung der Kamera, d.h. auch wie sie dir in der Hand liegt und wie du mit dem Menü klar kommst. Deshalb empfehle ich immer wieder, die Kamera einfach mal in die Hand zu nehmen und zu testen. Jeder hat andere Vorlieben und es kommt auf deinen Einsatzzweck an. Welche Brennweite benötigst du? Willst du Makroaufnahmen machen? Soll alles automatisch eingestellt werden oder willst du eingreifen können? ...
    Eine Kompaktkamera lässt sich kaum, meistens sogar gar nicht erweitern im Gegensatz zu einer Speigelreflex. Wenn du vorher schon fotografiert hast, weißt du welche Brennweite und Lichtstärke usw. benötigt werden und kannst diese als Anhaltswerte nehmen.
    Ein guter Tipp ist auch sich in Fotoforen umzuschauen z.B. wie schon vorgeschlagen bei digitalkamera.de.

    Gruß
    HotPi
  • HotPi schrieb:

    Bei dem Mega-Pixelwahn ist es ein Problem Kameras bis 5 MegaPixel zu finden.


    Da liegt der Hund begraben, da kein Hersteller eine aktuelle 5 MP Kamera anbietet.
    Hatte auch das Problem für meinen alten Herren eine Digicam zu besorgen.
    Ist dann eine 7MPgeworden...

    Wenn man mal vom Preis-Leistungsverhältnis ausgeht, kommt man meiner Meinung nach nicht um Bridge bzw. Superzoomkameras herum. (Wie schon ein Vorposter empfahl.)
    Ist nur halt keine Westentaschenkamera. Hat dafür aber 12fach Zoom ohne Objektivwechsel und einen starken Blitz (Sony H2).
    Dummerweise kann man bei meiner die Filme voll vergessen. :würg: Aber dafür hab ich mein Handy...

    MfG!
  • Eine gute gebrauchte tut es auch meist. Es gibt 2-3 seriöse Foto-Boards mit An- und Verkauf. Die Preise liegen hier in der Regel unter denen bei Ebay. Außerdem kann man sich dort Klasse informieren. Wer einen Link möchte, der kann sich an mich wenden. Ich schicke ihm diese dann.
  • Eine Casio EX-Z1200 kann ich nur empfehlen. Benutze diese als Ergänzung zu meiner DSLR.
    Die Casio macht schöne Bilder, tolle Videos im H.264-Format und bietet eine sehr tolle & edle Verarbeitung!