Kühler bei Medion Notebook

  • geschlossen

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Kühler bei Medion Notebook

    Hallo^^

    Habe Probleme mit meinem 3 Jahre alten Medion-Notebook.
    Seit ca. einem halben Jahr wird er immer heißer beim Betrieb.
    Nach 3,4,5 std. Benutzung geht er auch einfach aus, je nach dem wie intensiv ich es benutze, also was für Programme laufen etc.

    Spiele eigentlich sogut wie garnicht und schon garnicht mehr (hab früher die GTA's gespielt) PC-Spiele, wie need for speed und ähnliches.

    Hab mir auch seit 3 Monaten einen externen Kühler bestellt, den man drunter hällt, nur wirklich hilfts jetzt auch nicht, abstürzen nach einigen Stunden tut er immernoch. Außerdem nervt mich das Geräusch des Kühlers, sowohl vom externen auch vom Notebook.
    Immerhin hört mans nicht, wenn der Staubsauger an ist :löl:

    Ich merke auch, dass nach ca. 2 Std. die Wärme so weit im PC eindringt, dass ichs zum Teil auch an der Tastatur bemerke.

    Hat da jemand irgendwelche Tipps, wie ich das irgendwie verbessern kann?!?
    Hab gehört Medion-Notebooks sollen enge Luftschachten haben, sodass man sie staubsaugen soll. Habs neulich gemacht, hat aber nichts geholfen, außer das mir auch noch beim Putzen der Tastatur 2 Knöpfe abgegangen sind, sodass ich noch den Staubbeutel durchwühlen musste. Zum Glück nicht kaputt :löl: :löl:

    Würde eine Reparatur beim IT-Experten helfen?!? Wäre das teuer?!? (20 € wäre ok xD). Garantie ist ja nach 2 Jahren weg.
    Oder was muss man da speziell behandeln, damit das besser kühlt.
  • Also wenn du's dir zutraust, wäre selber aufschrauben und "putzen" wohl das billigste. Allerdings sind da einige Notebooks nicht sehr pflegeleicht. Am einfachsten wäre es wohl, du schaffst es zu so einem "Experten".
    Ruf am besten mal bei paar Geschäften in deiner Nähe an und lass dir sagen, was die für haben wollen ;)
  • Also

    habe es mal sehr vorsichtig aufgemacht.
    War schon nbisschen Schmutz da, auch so Haare oder so etwas.
    Alles, soweit es ging, geputzt

    Nur ist mir da etwas aufgefallen.

    Als ich den Kühler rausschraubte, war diese mit dem Prozessor mit ner Klebe oder was auch immer verbunden, die aber schon abgeschmolzen war.. Daneben am Metall war haltnoch reste, des geschmolzenen Plastik oder was das war. Hab dies bisschen weggemacht.
    Kann es vllt. sein, dass die Wärme dadurch nicht korrekt vom Prozessor zum Kühler übertragen werden kann?!? Was müsste ich da tun? Wieder klebe, plastik oder was das ist ranmachen oder einfach alles wegkritzeln?!?
  • Was ist bitte Klebe? :D

    Nach deiner Beschreibung klingt es fast so, als ob du vo der Wärmeleitpaste oder besser von einem Wärmeleitpad sprichst.
    Dieses ist dazu da die Wärme vom Prozessor auf den Kühler zu übertragen. Allerdings ist es im Vergleich zu Wärmeleitpaste sehr(!) ineffektiv!
    Ganz ohne kann es aber auch schnell zu heiß werden!

    Ich würde an deiner Stelle Kühler und CPU gut reinigen (also die Flächen an denen sie sich berühren) und etwas Wärmeleitpaste kaufen. Einen kleinen Klecks drauf, vorsichtig verteilen und dann den Kühler wieder montieren. Weniger ist hier übrigens oft mehr! Zu viel WLP ist eher destruktiv. Danach sollten deine CPU-Temsp deutlich besser sein, als mit dem Pad!