Q6600 zu warm?

  • geschlossen

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Q6600 zu warm?

    Hallo,

    ich habe mir vor kurzem einen neuen PC gekauft.
    Darin ist unter anderem als CPU der Q6600 in der boxed Version von Intel verbaut.
    In dem mitgelieferten DualCore Center wird mir eine Temperatur von 75° angezeigt, wenn ich mich nur im Windows bewege und keine aufwendigen Sachen wie Spielen oder ähnliches mache.

    Ich wollte mal daher in die Runde fragen, ob das nicht etwas zu warm ist und wie ich evtl mit der Temperatur runterkomme. Kann ich evtl Fehler beim Einbau gemacht haben (zu wenig Wärmeleitpaste - Kühler sitzt nicht richtig)

    Wäre toll wenn Ihr mir da etwas weiterhelfen könntet!
  • Also 75°C sind definitiv zu viel...
    Es kann schon an einem schlecht eingebauten Kühler liegen. Zu wenig WLP ?! Es geht auch zu viel!
    Schau mal nach, ob der Kühler wirklich richtig sitzt!
    Wird der Kühlkörper im Betrieb heiß? (einfach mal ran fassen ;) )
  • Benutze mal CoreTemp zum Auslesen, das ist deutlich präziser!

    75 Grad dürfte deine CPU höchstens unter Volllast erreichen! Daher würde ich auf jeden Fall nochmal mit Coretemp nachmessen.

    Beim Einbau solltest du darauf achten, nicht zu viel WLP zu nehmen (eine gleichmößige dünne Schicht reicht vollkommen). Zudem sollte der Kühler an allen 4 Seiten fest sitzen und nicht wackeln.

    Ich schätze aber, dass die CoreTemp vernünftige Temps liefern wird.
  • hab mir jetzt mal core temp runtergeladen:

    Core1: 40
    Core2: 42
    Core3: 36
    Core4: 34

    Sind das jetzt die richtigen Temperaturen? Ist ja der totale Unterschied zum DualCore Center dann..
    Kann mir jemand sagen warum es da zu solchen Unterschieden kommt bei den Programmen?
  • Na die Werte sind doch deutlich realistischer :)
    Warum es zu solchen Unterschieden kommt kann ich dir leider auch nicht sicher sagen! Meine CPUs sind bis jetzt immer alle gleich ausgelesen wurden.
    Ich hab mal gehört, dass ne bestimmte CPU-Sorte irgend nen "Fehler" bei der Ausgabe der Temps haben soll. Vielleicht liegts daran...
  • Die Fehler gibts Teilweise bei den neuen 45nm CPUs .

    Die Unterschiede kommen von den Verschiedenen Auslastungen der Kerne und Teilweise schlecht angebrachten Heatspreadern oder der Wärmeleitpaste.

    Sind die Temps unter Volllast ?
  • CalvinDeLuxe schrieb:

    Die Fehler gibts Teilweise bei den neuen 45nm CPUs .

    weil der q6600 auch n penryn is....



    @mutator
    core temp liest die temperaturen der digitalen cpu sensoren aus, weshalb die angaben relativ genau sind. was das msi proggie ausliest, weiß ich nicht, aber sehr wahrscheinlich einen analogen sensor auf dem mainboard und ist deswegen ziemlich ungenau.

    und btw, wenn du auf den boxed kühler nutzt und noch wärmeleitpaste auf die cpu geschmiert hast, haste was ganz ganz ganz falsch gemacht.
    [SIZE="1"][LEFT]Meine Groups: Anti-Apple-Gruppe | Sysprofiler | Screenshoträtsel-Rätsler[/LEFT][/SIZE]
    [RIGHT]Mein Rechner[/RIGHT]
    Save the Cheerleader, Save the World.
  • ok alles klar danke

    schon wieder ein Stückchen weiter :D
    Hab mir aber jetzt trotzdem mal einen neuen CPU Kühler gekauft, da ich jetzt öfter gelesen habe, dass die boxed Kühler nicht so gut kühlen.

    Habe mir eben den CoolerMaster Hyper TX 2 geholt und hoffe der bringt meinen CPU dazu, sich noch weiter abzukühlen.

    Gleich mal Frage vorneweg: Da brauch ich aber jetzt schon eine WLP oder