Rechtliche Frage zum Musikdownload

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Rechtliche Frage zum Musikdownload

    Ich habe ein Lied von einer Seite runtergeladen, wo ich eigentlich dachte das es Beispielmusik ist
    Es ist aber die normale Musikdatei in akzeptabler Qualität mit dem Unterschied das ich erst eine ".exe" Endung entfernen musste und ich das Lied nicht vorspulen kann
    Normalerweise muss man sich dort anmelden und dann auch jedes Lied beahlen muss, aber komischerweise ging es auch so ohne Anmeldung
    Laut englischer AGBs sollte das nicht möglich sein

    Gibt es Betrugsseiten die es ermöglichen zu downloaden und später abzocken???
    Das Lied war es nicht, ist schon wieder gelöscht
    Aber theoretisch könnte man sich dann alle Lieder dort umsonst saugen, das ist ja eigentlich nie Sinn der Sache

    Darf ich einen Link von der Seite hier reinstellen oder den Namen schreiben?

    Bin im Moment ein bisschen verunsichert und hoffe das ihr mir weiterhelfen könnt
  • Ja denke ich auch mach so wie oben angegeben oder eben h**p:// so das man das kopieren muß und nicht direkt link ist.
    Soweit ich mitbekommen habe,darf man legale seiten verlinken,aber keine downloads links reinsetzen.

    Mich würde schon die seite interessieren,denn so kann man nicht viel zu sagen.
  • @ DerTeufel:
    Wenn du ohne Hacking einfach so Musik herunterladen kannst, ist das eigentlich ein Fehler bzw. das Problem der Seitenbetreiber. In dem Falle, dass es sich um einen britischen Anbieter handelt, sollte eigentlich britisches Recht gelten.

    Ich sehe auch keine Möglichkeit, dass der Anbieter nachträglich eine Rechnung stellen kann, wenn du dich nicht vertraglich vorher dazu bereit erklärt hast. Ein Problem könnte lediglich bestehen, wenn du dich mit einem Fake-Account angemeldet hättest um Leistungen zu erschleichen (= Betrug(-versuch)).

    Wenn der angesprochene Anbieter eigentlich legale Downloads anbietet, macht man sich als Deutscher hierbei nicht strafbar, so wenig, wie wenn man Ware nicht bezahlt, für die man nie eine Rechnung erhalten hat.
  • Danke für eure Antworten
    Hier ist der Link. XX ersetzen
    hXXp://www.mp3fiesta.com/publication/terms.html?partner=1626&subaccount=kiss
    Da stehen die AGBs

    Ich habe nichts gehackt oder war über einen Account angemeldet etc.

    Ich kannte die Seite erst seit 5min, deswegen dachte ich auch es sei ein Beispiel was ich da runter lade

    Bekannte hatten wegen einer Lebenserwartungsberechnung eine Rechnung über 60Euro bekommen. Auch ohne Anmeldung