Vorbereitung Studium

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Vorbereitung Studium

    Hi,
    so dann werd ich euch doch au ma was fragen. Ich bin etz 16. Ich habe Physik noten die knapp an der 6 sind und Mathe fast immer nur 5.75 (Schweizer Noten!!!!!)
    Programmieren kann ich eigentlich schon ein bisschen in c++. (Inklusive wxWidgets aber sehr wenig erfahrung) Dazu habe ich von der Schule aus noch Erfahrung in Matlab. Nicht grossartig aber n bisschen. Jetzt was soll ich als nächstes machen? Denn ich würd gern schon mal n bisschen vorschaffen da ich fast keine Probleme mit der Schule habe. (jaja n bisschen französisch aber naja...)
    Lohnt es sich dieses Buch durchzuarbeiten?
    IT-Handbuch
    Oder würdet ihr etwas anderes Vorschlagen? Oder soll ich eine weitere Programmiersprache lernen?
    Ach ja so Chemie und andere Naturwissenschaften eigentlich immer so 5 und 5.5 und Informtik 6^^.
    Gruss und schon mal und danke für die Antworten

    Lukas
    PS: Jaja zum Teil bin ich shiftfaul^^
  • Eigentlich lernt man das ganze Theoriezeug ja während des Studiums , wenn du aber schon lernen willst schadet das sicher nicht. Andere Programmierpsrachen lernen brauchst du eigtl. nicht, da sich ja alle von der Syntax her ähneln. Übe also lieber weiter Programmieren in C++, such dir Projekte die du proggen willst (z.b. Wecker, Texteditor etc).

    Zum Thema faul: wenn dir programmieren Spaß macht dann lernst du durch eigene Projekte ne Menge, war bei mir genau so ;)

    PS: Du willst doch auch Informatik studieren? :confused:
    [SIZE="1"]User helfen Usern: Die FSB-Tutoren

    Sag nein zu Filehostern - [color="blue"]AOKHA[/color]

    Ups: Horst Evers MovieMix How High Generals + 2x Xvid Viele Klassiker-Games[/SIZE]
  • ich persönlich empfehle Das Buch hier ^^

    grundsätzlich ist aber beim Informatik Studium sehr viel Mathe dabei, wqas ich mit meiner Mathe-abi-5 nicht wollte. daher habe ich ne Ausbildung zum Fachinformatiker gemacht, und das Mathe da hat mir schon gereicht!
  • ääääääääääähm RinTinTigger ich verbessere dich ja nur ungern, aber in der Schweiz ist 6 die BESTE Note, unser Threadersteller ist also sehr gut in der Schule, und nicht sehr schlecht...
    wollt ich nur mal so kurz einwerfen

    edit: ups oder hab ich dich jetzt nur falsch verstanden und du hattest die 5 in Mathe??? Dann sorry
  • Link hab ich korrigiert.

    Zum Thema: sry, ich wusste das mit 6 und 1 net...macht ja au keiner son schwachsinn :fuck:

    Aber wenn dir Mathe liegt und du Interesse an der EDV hast, dann studier doch auch wirtschaftsinformatik....Zukunftschancen sind da wunderbar und wenn du zu deinem C++ noch a bissl SQL machst und a paar sachen in Oracle und/oder in SAP.....dann wirste glücklich =)
  • Moinmoin,

    ss wurde zwar schon vorher gesagt, aber ich kann das nur bekräftigen: Programmiere einfach, was das Zeug hält, Theorie kommt im Studium genug. Und leider gibt es viel zu viele Diplom-Informatiker und IT Berater, die nicht programmieren können...

    Ich würde mir allenfalls Theorie anschauen, die zu einem pracktischen Programmierprojekt von dir passt, z.B. ein bisschen was über Objectorientierung und Entwurfsmuster, was du dann direkt umsetzen kannst. Im Informatik-Studium sind Unix-Kenntnisse von Vorteil, also vielleicht mal Linux installieren (wenn nicht schon längst getan) und damit arbeiten.

    Sehr nützlich im Alltag sind auch Skript-Sprachen wie Perl oder Python, das sind sozusagen die Werkzeuge an deinem Gürtel. Die meisten Unis setzen momentan noch Java als Standardsprache ein, eventuell programmierst du damit auch schon mal was. Aber wenn du wirklich C++ kannst, dann machst du Java sowieso mit links.

    Viele Grüße,

    Bee
  • Da kann ich Brumbelbee nur zustimmen!!!

    Ich habe (das ist mittlerweile aber fast 10 Jahre her) auch 6 Semester Informatik studiert. Leider haben wir damals noch mit Programmiersprachen angefangen die selbst damals keiner mehr (freiwillig) programmiert hat, nämlich ADA und Basic. Das war auch der Grund warum ich damals abgebrochen habe. Hat mir der Praxisbezug gefehlt.

    Hast du einen Informatiklehrer an der Schule? Dann frag Ihn doch ob er eine Idee für ein Projekt hat, oder ob er Firmen kennt bei denen du reinschnuppern kannst, mal nebenher um dir anzusehen wie die Praxis läuft.

    Und sei dir bewusst, dass du im Studium viel lernen wirst dass du nie wieder brauchen wirst, auch wenn es heute hoffentlich net mehr so schlimm sein wird wie bei mir damals! Da musst du dann halt Augen zu und durch!!!
    Und nimm jede Möglichkeit mit Praxisbezug zu sammeln!!!!

    @RinTinTigger: nur so am Rand, Deutschland ist eines der wenigsten Länder die so benotet wie wir, hab mal in Wikki geschaut, fast überall wird so wie in der Schweiz benotet...
  • hotginger schrieb:



    @RinTinTigger: nur so am Rand, Deutschland ist eines der wenigsten Länder die so benotet wie wir, hab mal in Wikki geschaut, fast überall wird so wie in der Schweiz benotet...


    Was zum Geier.... o.0 echt?

    hamma

    dann sorry.

    Aber ich stimme euch beiden zu, Programmieren sollter a bissl was koennen.
    UNIX ist auf jedenfall auch immer ein muss, wie schon gesagt.

    Was auch net schaden kann, wenn du dich mit Netzmathematik auseinadersetz, Subnetting und ACL's.
  • Ach ja wegen irgendein informatik lehrer fragen:
    Die haben meistens weniger Ahnung von PC's als ich, liegt daran dass es halt Mathematiker sind die n paar Broschüren durchgelesen haben.^^ War immer witzig im Informatikunterricht, wenn ich dem Lehrer helfen musste^^
    EDIT:
    Mist das Buch liegt in nem Forum wo ich kein zugriff hab^^ Lol
  • Hi!
    ich studiere Mechatronik an der FH und muss sagen mit deinen Vorkenntnissen wäre es der perfekte Studiengang, da er alles vereint c++, Mathe , Physik werden vorausgesetzt und im Grundstudium geprüft!
    Ich muss allerdings sagen das dies alles nicht ganz einfach ist!
    Jedoch mit deinen Vorkenntnissen und etwas fleiß sollte es für dich machbar sein! Außerdem käme Elektrotechnik in frage, diese beiden Studiengänge unterscheiden sich kaum!

    Vorallem sind Ingenieure aus diesen Bereichen sehr gefragt!

    Gruss Thunder82
  • Also ich studier Informatik an der technischen Uni in Berlin und kann nur sagen:
    Du brauchst 0 Vorkenntnisse! Du kriegst alles dort beigebracht.
    Fängt an bei Mengenlehre und die Programmieraufgaben sind halt so, dass du dir halt die Algorithmik überlegen musst und nicht alle Klassen und Methodennamen auswendig kennen musst.
    Wär halt nicht schlecht, wenn man weiß wie objektorientierte Programmiersprachen funktionieren, aber das werden die meisten Informatikstudenten wissen.^^

    Im ersten Semester war ne funktionale Programmiersprache dran, aber da kriegste das notwendige Wissen auch vermittelt und brauchst überhaupt keine Vorkenntnisse.
    User helfen Usern: die FSB-Tutoren! (zum Chat) (zur Gruppe)