Gehäuselüfterproblem+Einbau

  • geschlossen
  • Problem

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Gehäuselüfterproblem+Einbau

    Also....ich habe ein Soprano Gehäuse von TT

    der Frontlüfter rattert die ganze Zeit...

    nun wollte ich fragen, ob ich den über Bios abschalten kann.

    Sollte das nicht gehn, will ich ihn ausbauen.

    Problem ist, ich weiß nicht welches Kabel zu dem Lüfter gehört...wurde von Alternate zusammengeschraubt.

    Kann man das Kabel einfach abschneiden und dann einen neuen einbauen und den wieder anschließen?
    Könnte das irgendwelche Probleme machen...z.B. Hardwareschaden...

    PS: ich weiß das die Lösung ziemlich unelegant ist.,,:D
  • äähmm.

    Absschalten geht nur, wenn es ein 4 poliger stecker ist, was ich bezweifle.

    Wenn du ihn ausbauen willst, dann mach das Gehäuse auf, such den lüfter, such das Kabel von dem lüfter, ich glaube nicht ein ein bluetooth lüfter ist, und verfolge das Kabel zum Mainboard und zieh den stecker raus.

    So schwer isses net
  • dacht ich ja....ich denke auch, dass ich den richtigen anschluss gefunden hab...doch irgendwie steckt die sch*** so fest....geht net raus....ich werd in nen Hardwareladen gehn.....scheiß TT...kann man dennoch das kabel abschneiden?
  • Ich habe auch das Soprano von TT und habe keinen Ratternden Forntlüfter. Aber ja du kannst das Kabel einfach abschneiden, aber ich denke, dass die Stromversorgung vom Netzteil kommt und gar nicht an das MoBo angeschlossen ist. Also schau, dass du nicht die Leitung vom Netzteil abscheidest!!
  • Schau dir den Stecker ganz genau an. Schau auch auf die Rückseite.
    Evtl. siehst du den beschriebenen Widerhaken.
    Du kannst den dann etwas nach hinten drücken.
    Durch vorsichtiges leicht hin und her kippeln sollte sich der Stecker abziehen lassen.

    Das Kabel sollte man nicht ein fach durchschneiden.
    Wenn es doch sein muss, den Rechner abschalten, Kaber abschneiden und die einzelnen Adern isolieren (Klebeband).
    Nicht das irgendwo stromführende Kabel drankommen.

    Gruss
    osnamaik
  • Fiebs93 schrieb:

    ...
    der Frontlüfter rattert die ganze Zeit...

    .....



    Abschalten oder Ausbauen würde ich den nicht. Der hat doch seine Berechtigung in dem Gehäuse, oder?


    Ist es nicht sinnvoller die Ursache des "ratterns" zu finden?

    Kommt event. ein Kabel an die Lüfterblätter?

    Kannst Du den Lüfter erst einmal nur vom Gehäuse lösen und prüfen ob er dann noch rattert?

    Ich hatte es schon einmal das ein Lüfter zu fest an ein leicht verbogenes Gehäuseblech angeschraubt war. Dadurch verzog sich der Lüfter und machte Geräusche.


    Abkneifen sollte immer die aller letzte Tat sein.



    Grüße
  • den wiederhaken brauchst du nicht wegdrücken. einfach den stecken abziehen! der stecker ist meistens 3polig (rot-12V+,schwarz-Masse, weiß-tacho signal) bau einfach den lüfter aus und nimm ihn in den nächsten elektromarkt deines vertrauens mit. die geben dir dann schon einen gleichwertigen mit. den stecker kannst du beim wiedereinbau gar nicht falsch einstecken, is verpolungssicher.
    viel spaß beim silencen ;)
  • Also abschneiden würd ich das nicht. Irgendwann willst du den doch mal wieder haben und dann wirds schwierig, wenn du nicht löten willst ;)
    [SIZE="2"]
    ->> Ist mir egal wer dein Vater ist, solange ich hier am Angeln bin geht keiner über's Wasser <<-
    [/SIZE]
  • Wobei er ja nur das Kabel des Steckers abschneiden würde, denn kann man ja abziehen.

    Aber weshalb abschneiden wenn man den Stecker ziehen kann? :D Kräftig ziehen dann geht der raus. Ich würde den Lüfter gegen einen neuen tauschen. Eventuell ist dein Lüfter auch stark verstaubt? Einfach mal mit dem Kompressor den Staub weg raus blasen, vielleicht hilfts, hatte ich schon mal bei einem Mainboard Lüfter.