Ist OpenSource nicht Selbstmord ?

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Ist OpenSource nicht Selbstmord ?

    Mal eine Frage:

    Ich selber benutze sehr viel OpenSource Software, ist kostenlos und gut.
    Auch Unternehmen verwenden immer mehr OpenSource Software.

    Logischerweise kauft so niemand mehr Software --> Softwarentwickler arbeitslos.

    Würde also niemand sich an OpenSource beteiligen, würde doch die IT Brachne mehr Gewinn erwirtschaften.

    Ist das nicht Selbstmord ?

    /schmecky5
  • In der eigentlichen Bedeutung unterscheidet sich die Open Source Definition nicht von freier Software. Der Begriff Open Source Software scheint aber mit der Betonung der Überlegenheit des Entwicklungsprozesses (siehe The Cathedral and the Bazaar von Eric Steven Raymond) eher die Entwicklersicht wiederzugeben, während der Begriff Freie Software den Nutzen für den Anwender und die Gesellschaft heraushebt. Beide Begriffe können unterschiedliche Assoziationen auslösen, die ursprünglich nicht geplant waren.

    Die Entscheidung, den Terminus Open Source zu etablieren, vorgeschlagen von Christine Peterson vom Foresight Institute, begründete sich zum Teil auf der möglichen Missinterpretation des Wortes frei. Die Free Software Foundation (FSF) verstand das Wort im Sinne von Freiheit („free speech, not free beer“ – „freie Rede, nicht Freibier“), jedoch wurde es oft fälschlicherweise mit kostenlos assoziiert, da der englische Begriff free beide Bedeutungen haben kann. Tatsächlich ist freie Software in den meisten Fällen wirklich auch kostenlos erhältlich. Man hoffte, dass die Verwendung der Bezeichnung Open Source diese Mehrdeutigkeit beseitigt und auch eine einfachere Vermarktung von Open Source vor Vertretern der Wirtschaft ermöglicht. Außerdem weckt der Begriff Open Source nicht zwangsläufig eine Assoziation mit der GNU-GPL, die aus wirtschaftlicher Sicht problematisch sein kann.



    quelle: wikipedia.org/Open_Source

    ohne kommentar ... lg.... nehe
    Da, wo die Neurosen blüh'n, da möcht' ich Landschaftsgärtner sein!
    Neulinge * Forenregeln * F.A.Q. * Lexikon
    Suchfunktion * IRC * User helfen User
    Der Minister nimmt flüsternd den Bischof beim Arm: »Halt' du sie dumm, ich halt' sie arm!« (R. Mey)
  • Linux selbst ist ja auch open source, doch die meisten hohlen sich nicht unbedingt die kostenlose variante (weil diese ja eh nur aus den Kern besteht) Vielfach hohlt man sich so Linux-Distribution, die es zwar meist auch kostenlos gibt, allerdings in einer abgespeckten variante. Es sind ja eigentlich nur sammlungen. Und wie schon gesagt wurde, der Support ist ja meist eher teuer ^^

    Wie sonst kann man es sich erklären, das SUN seit längeren mal wieder in den schwarzen Zahlen kommt, obwohl sie Open source sogar noch stärker vertreten als sonst?
    play as long as you live
  • naja opensource is ja gut und schön trotzdem schau dir mal das beispiel von z.b bildbearbeitungs programmen an, viele sagen immer jaahh gimp ist ein guter photoshp ersatz, istes aber nicht nichts geht über photoshop ;)

    das problem ist das bei opensource programmen meist nur hobby programmierer dahinter stecken- klar die können auch was- aber meist haperts an der performance und an den lizenzen die sie brauchen um treiberunterstützungen zu bekommen etc ;)
  • Donationware ist das Stichwort. Was bringt es einem Entwickler, wenn sich 10 Leute das Programm runterladen (illegal), wenn er es dafür kostenlos verteilen könnte, wodurch ihm 20 Leute Geld spenden, weil sie es so nützlich finden?
  • lol... gräbst einen uralten Tread aus um einen Spampost zu machen in einem Bereich in dem nicht gezählt wird... NC


    mfg Undeath



    ~~~Modinfo: Vorheriger Beitrag gelöscht. mfg, Linda~~~
    "General, der Mensch ist sehr brauchbar. Er kann fliegen und er kann töten.
    Aber er hat einen Fehler: Er kann denken." - Brecht
    I Don't smoke, I don't drink, I don't fuck! At least I can fucking think!

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von linda () aus folgendem Grund: Modinfo eingetragen

  • Probieren kann mans doch :)
    So, wieder +1 Post in meiner imaginären Liste!

    Und um diesen Post noch sinnloser zu machen: Das normale Office kostet um Gegensatz zum Open-Office Geld. -.-