Aufregung vor Auftritten

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Aufregung vor Auftritten

    Hallo,

    ich wollte mal fragen ob jemand weiß was ich gegen Aufregung tun kann?
    Ich habe schon einige Klavierkonzerte hinter mir und bin davor immer so stark aufgeregt das ich angst habe mich bei dem Vorspiel zu verspielen (weil meine Hände zittern und der Puls steigt).
    Wäre gut wenn mir geholfen werden kann...
    achja bevor ich es vergesse: Ich möchte keine Methoden wie z.B. Medikamente...

    Gruß
    Mercator
    Upps: 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | IPV1 | IPV2 | IPV3 | IPV4 | IPV5 | IPV6 [color="#f5f5ff"]很好, 你会中文![/color][SIZE="1"][COLOR="SeaGreen"]GRÜN[/color]=ON ROT=OFF [/SIZE]
  • Naja also als erstes solltest du dich eben so gut vorbereiten, dass du möglichst keine Fehler machst, das senkt dann schon mal den Adrenalin-Spiegel!
    Ansonsten ist das ganze ne Psychologische Sache!
    Denk dir einfach du bist die größte und beste Pianistin überhaupt und geh einfach mit viel Selbstbewusstsein an die Sache ran!
    Wird am Anfang vielleicht noch nicht so klappen aber wenn du allgemein noch selbstbewusster wirst und das ganze dann in deine Konzerte mitnimmst sollte das auch bald klappen!
    Und ganz wirst du die Aufregung wahrscheinlich trotzdem nicht wegbekommen, was auch gut ist, denn ein bisschen Anspannung und Aufregung gehört einfach dazu!
    Was noch hilft, ist, dass du einfach regelmäßig vor Publikum auftrittst!
    So wird das ganze mehr zur Routine und es fällt dir im Endeffekt leichter!
    Gruß Hartling
  • Ja das liebe Lampenfieber, ohne das wär's leichter.

    Du bist doch sicher gut vorbereitet und bei den Proben klappt auch alles, oder?

    Also warum dann die Angst? Die Zuhörer oder Zuschauer sollen's erst mal besser machen.
    Fehler machen alle mal, dann einfach weitermachen, die meisten merkens nicht mal. ;)

    Meine Mutter sagt immer: "Die gehen auch alle mit dem nackten Hintern auf's Clo und keiner legt goldene Eier!"
    Die sind alle nicht besser und nicht schlechter als Du selbst.

    Also Schublade auf - Lampenfieber rein - tief durchatmen - rauf auf die Bühne
    :drum:


    Ich drück Dir die Daumen,

    Gruß Buswusel :lego:
    Kein Mensch ist gut genug, einen anderen Menschen ohne dessen Zustimmung zu regieren.

    Abraham Lincoln
  • Also wenn ich die Stücke zuhause bei mir übe klappen sie gut.
    Naja beim nächsten Auftritt versuch ichs dann mal mit den Sachen die ihr gesagt habt :P
    Danke schonmal :)
    Noch mehr Vorschläge sind natürlich gerne gesehen ;)
    Upps: 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | IPV1 | IPV2 | IPV3 | IPV4 | IPV5 | IPV6 [color="#f5f5ff"]很好, 你会中文![/color][SIZE="1"][COLOR="SeaGreen"]GRÜN[/color]=ON ROT=OFF [/SIZE]
  • Eventuell lass dich von Bekannten, Verwandten od. Freunden während eines Auftritt's filmen. Sag ihnen sie sollen später mit dem filmen anfangen, damit du nicht noch zusätzlich deswegen aufgeregt bist. Es gibt sicher ne Phase so nach spätestens 1/4 deines 'Auftritts' wo du dich recht wohlfühlst und alles gut läuft.
    Wenn dir die erste Aufnahme nicht gefällt, versuche es mehrmals - und ne gelungene Aufzeichnung, also ein guter Auftritt, würde ich mir dann vorher öfter mal anschauen. Dann kannst du sehen, daß alles gut läuft und Aufregung nicht nötig ist. Und natürlich vorher mit allen möglichen Sachen ablenken wäre ne Idee, eventuell hilft es ja völlig andere Musik zu hören zB. Rock, Punk, Heavy oder ähnlich. :drum:

    Matze
  • habe auch dasselbe problem.
    man gab mir den rat immer und immer wieder das ereignis zu visualisieren (also im kopf deinen auftritt von anfang bvis ende durchzugehen) und sich selber zu sagen "ich schaffe das, kein problem, usw"
    so gewöhnst du dich evtl. an die anspannung und verlierst deine nervosität.

    oder einfach so oft machen bis es zur gewohntheit wird. ist bei allen neuen sachen so... also mach schleunigst so viele auftritte wie möglich und irgendwann ist es nur noch routine
  • Ich benutze sogenannte "Notfall Bonbons". Die stoppen bei mir immer die Nervosität. Die kaufe ich immer im Reformhaus (Pforzheim). Ich weiß nicht, ob der Laden bei dir auch so heißt... :)

    D-95
    [SIZE="3"]AfterhoursDJs.org - Electro House Resident![/SIZE]
  • Mal ne andere Frage:
    Vor wievielen Leuten spielst du so?
    Meine Rechtschreibfehler sind rechtlich geschützt und dürfen nur mit Erlaubnis und unter Benutzung eines © weiterverwendet werden. Zuwiderhandlungen werden strafrechtlich verfolgt.
  • mein tipp den ich gerne weitersagen und ich in einer richtig schweren prüfung richtig gut abgegangen bin: meditieren

    nicht lachen! ich meine das ernst

    setzt dich in eine ruhige ecke, augen geschlossen und gehe in deinem geiste alles (!) nochmal durch:
    angefangen wie du dich ans klavier setzt, in die taste haust usw...
    das dauert zwar ein wenig, je nachdem wie lange deine vorstellung ist.
    gehe danach sofort (!) in die vorführung
    mein selbstbewusstsein + konzentration auf das was ich gleich mache war 100%. ein unbeschreibliches gefühl, so als würdest du in diesem moment deines lebens nichts anderes mehr zu tun haben, ausser das was gleich kommt. der rest war dann zu 100% abgeschaltet und scheiß egal

    viel glück

    mfg mrjonnyjonnie
    Ich brauche keine Signatur.
  • Hallo Mercator,

    das kann ich Dir gut nachvollziehen. Ich selber moderiere unsere Karnevalsveranstaltungen und singe in einer Band.

    Bei den Moderationen habe ich Lampenfieber, weil ich nicht weiss, wie das Publikum drauf ist. Kann ich es schnell einnehmen und geht es mit oder sitzt es nur da und lässt sich berieseln. Dann muss man situationsgerecht eben umdenken und etwas anderes versuchen. Man weiss aber nie vorher, ob das eben ankommt. Nun gut, ich kenne ja das Programm, welches ich moderiere und weiss wie gut die einzelnen Darbietungen sind aber das Publikum ist bei jeder Veranstaltung anders. Aber insgesamt kommst Du am besten darüber hinweg, wenn Du es selbst nicht so ernst nimmst. Ich hatte mal in einer Moderation ein Lied zu singen und das zum 50. Jubiläum unseres Karnevalsvereines. Das war selber gedichtet und ich hatte mitten in der Darbietung einen völligen Blackout...
    Also genau das, wovor man sich am meisten fürchtet! Ich habe aus der Situation heraus das ganze und vor allem mich bissel auf die Schippe genommen und nicht versucht, den Patzer krampfhaft zu überspielen. Das Publikum nahm es locker und lachte darüber und ich hab einfach danach weitergemacht. Gewissermassen hat das sogar das Eis gebrochen und es war noch eine wundervolle Veranstaltung, weil der "Graben" zwischen Zuschauern und "dem da oben" auf der Bühne gebrochen wurde.

    Genauso habe ich vor jedem Auftritt mit der Band Lampenfieber. Ich könnte den Text vergessen oder sonstwas. Ich steh da vorn als Frontman und representiere die ganze Band. Der gesamte Auftritt steht und fällt zum größten Teil mit meiner Leistung. Ich muss die Show schmeißen und die Band richtet sich nach mir. Wenn ich zu früh oder zu spät einsetze, verspielen sich im schlimmsten Fall alle.

    Ich will damit nur sagen: Lampenfieber ist etwas ganz normales. Es passiert etwas wichtiges für Dich und Deine Gedanken, Dein Körper ist voll darauf fixiert. Der Adrenalinspiegel erhöht sich und damit auch Deine Aufmerksamkeit und Empfänglichkeit für äußere Reize. So scheinen Dich schon ansonsten unscheinbare Dinge aus der Fassung zu bringen. Nimm es hin und lerne damit umzugehen! Wenn es das Lampenfieber nicht gäbe, wärst Du nicht so hoch konzentriert und jeder Auftritt würde zur Gewohnheit. Das ist das, wovor Du Dich hüten solltest, denn in der Gewohnheit passieren Fehler.

    Ich wünsche Dir noch viel Erfolg mit Deinen Konzerten und versuch das Lampenfieber als Teil davon zu erleben.

    LG btronic

    :drum: :drum: :drum: