Monitor-Treiber (.inf-File) lässt sich nicht installieren

  • geschlossen
  • Problem

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Monitor-Treiber (.inf-File) lässt sich nicht installieren

    Hi Leute,

    ich habe einen neuen Monitor, und zwar den HannsG HW191D. Habe mir den Treiber runtergeladen, ist kein installer sondern nur ein .inf-File. Hab also im Geräte-Manager den Monitor angewählt, Treiber aktualisieren geklickt und den Ordner ausgewählt in dem sich das .inf-File befindet. Er will aber keinen Treiber finden!
    Ich habe auch mit PowerStrip eine zum Monitor passende .inf-Datei erstellt, falls es an dem .inf-File liegen sollte, aber auch das erkennt er nicht.
    Kann mir jemand helfen?

    Mein Monitor ist wie gesagt der Hannspree HW191D, OS: Windows XP und Grafikkarte Saphhire Radeon 9600 Atlantis.

    Vielen Dank schonmal,
    Copa
  • Ich würde rechte Maustaste aufs File und dann Installieren ausprobieren :)
    Unser gemeinsames Leben heißt Offenheit, Herzlichkeit, Freundschaft, Mut zum Widerstand und der Glaube, dass es immer besser wird.
    Wer so offen ist, muss Fragen stellen, kann lebensverachtende Verhältnisse nicht akzeptieren sondern muss sich wehren, muss kämpfen gegen die, die das Leben verachten und die, die davon profitieren!
  • Hab ich vergessen zu erwähnen, das hab ich auch schon probiert. Es passiert scheinbar was, will heißen es kommt kurz die Sanduhr, das Fenster aktualisiert sich aber sonst hat sich nix geändert, kein neuer Treiber, nix....

    P.S.: Mein Monitor funktioniert natürlich auch ohne Treiber, das Prob ist aber, das es ein Widescreen ist und ich die entsprechende Auflösung im Standard-Windows-Treiber-Menü nicht einstellen kann - deshalb wär ein Treiber ganz nützlich... Wenn es absolut nicht funktioniert: gibt es einen anderen Weg die Auflösung freizuschalten?
  • hallo

    da hast du dir ja mal einen richtigen exoten ausgesucht...

    hoffentlich must du ihn nicht reparieren lassen :)

    so, jetzt zum thema

    check doch mal ob dein monitor und deine grafikkarte ddc unterstützen.

    wenn dem so ist, brauchst du KEINEN treiber, weil die geräte alle notwendigen informationen untereinander austauschen.

    siehe hier:

    Display Data Channel – Wikipedia
  • Ich würde eher "Geheimtipp" als "Exot" sagen. ;)
    Aber im Ernst, die Hanns.G werden wirklich hoch gelobt in Tests, was Preis/Leistung angeht sind die wirklich sehr gut! Meiner:
    Kinoformat zum Schnäppchenpreis - CHIP Online Archiv

    Und nein, der Monitor unterstützt kein DDC, jedenfalls ist im Datenblatt auf der Hersteller-Website nichts erwähnt.

    Ich habe aber inzwischen bemerkt, das man mit PowerStrip die die Auflösungen in kleineren Schritten einstellen kann und habe nun endlich die 1440x900 - Auflösung die mein Monitor so sehr herbeisehnte! :)
    Treiber hab ich jetzt zwar immernoch nicht, aber immerhin mal die richtige Auflösung. Die 1360x768 hat mir nämlich das Bild leicht verzerrt...

    Also ich würde sagen: Sympthome geheilt, Krankheit noch nicht. Wenn jemand noch nen Tip hat wie ich den Treiber zum Laufen bekomme wäre ich dankbar, aber so gehts auch.
  • Also das was du unter Treiber bezeichnest gibt es bei Monitoren nicht.
    Bei Monitoren gibt es lediglich die .inf Files und die installiert man mit rechter Maustaste->Installieren.
    Danach sind die Monitorparamter auf deinem System installiert und du kannst deine native Auflösung einstellen genau so wie du es gemacht hast.

    Wenns mit deiner inf nicht geklappt hat würde ich mal überprüfen ob sie auch für XP geeignet ist. Da gibts nämlich unterschiedliche. Z.B. gingen bei mir nicht alle die für Win2000 ausgelegt waren.