Externe Harddisk als Alternativ-Bootdisk verwendbar?

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Externe Harddisk als Alternativ-Bootdisk verwendbar?

    Ich würde gerne meine gesamte interne Festplatte auf eine externe Festplatte kopieren um diese dann an jedwedem Computer mit meinen Programmen und Daten verwenden zu können.

    Betriebssystem: WinXP
    Anschluß: USB 2.0

    Wie geht das ?
    Welche Programme benötige ich?

    Herzlichen Dank,
    Marco
  • Das ist an sich kein Problem würde ich sagen, denn das System sollte die externe Festplatte ganz normal wie eine interne behandeln.

    Problem könnte nur dann auftreten, wenn gar kein OS installiert ist und man spezielle Treiber benötigen sollte....

    Ansonsten geht das denke ich genauso wie bei einer internen HDD oder einen USB Stick.

    Eigentlich ne feine Sache.....
  • Gehst zu n Freund, dass USB 2.0 hat, hängst deine externe und interne Festplatte an und kopierst deine interne fesplatte auf der Speichermedie (externe Festplatte) glube so würde das Kopieren funktionieren, mit n booten wirds dann n problem, glaube, dass du im bios einstellen bzw. einschaltenmusst, dass es durch USB 2.0 bootet (weiss nicht wie und wo man das einschaltet), müsste funktionieren, bin mir aber nicht sicher!

    gege
  • Das eigentliche Kopieren ist nicht das Problem. Jede Image-Software (Drive Image, Ghost, etc.) sowie Tools wie Partition Magic besitzen solche Funktionen.
    Ob sich die externe Platte booten läßt, hängt allein vom BIOS des Zielsystems ab. Es muss sich halt in den tiefen des BIOS einstellen lassen, dass von USB gebootet werden soll. Wie auch immer der Menüpunkt heissen mag.
    Hinzu kommt, dass bei Boards, die nur USB 1.1 unterstützen, das Booten eines kompletten Windows garantiert keinen Spaß macht. Aber ihr könnt ja solange ins Kino gehen... :D

    Grüße
    Michael