XP OHNE CD installieren: wie?

  • WinXP

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • XP OHNE CD installieren: wie?

    Mein Problem ist folgendes:

    Kann ich Windows XP ohne CD installieren, also bsp. von einem Image aus?

    Bei dem Gerät, auf dem XP rauf soll, ist KEIN CD-Laufwerk vorhanden und ein eternes bekomme ich in nächter Zeit nicht her.

    Ich habe auf meinem anderen Computer natürlich schon ein CD-Laufwerk und eine originale XPSP2 CD und deren Image.

    Kann ich vielleicht XP von einem Image aus installieren (wird das vor / während des Bootens gemountet?) oder irgenwie über WLAN (haben beide Geräte)?
    "Der Klang eines Wortes hat nicht nur eine Bedeutung, er ist eine Bedeutung."
    (Pietro Bembo 1525)
  • Ich denke das es nicht funktioniert.
    Weil beim Installieren wird im DOS Modus angefangen.Da hast Du ja keine Windows oberfläche und somit kannst Du auch kein Virtuelles Laufwerk Installieren,bzw die Treiber für ein Virtuelles Laufwerk.
    Wo willste denn Dein Image dann Mounten.

    Ausserdem unterstütz Windows als Bootoption kein Wlan.Also bei der Auswahl von welchem laufwerk aus gebootet werden soll.Somit fällt Wlan auch aus.

    Das geht so nicht.

    Du müßtest auf eine Externe Festplatte ein Betriebssystem Installieren.Dann dort ein Virtuelles Laufwerk und die Image Datei mounten.
    Aber ob man Windows über USB Installieren kann????


    Habs noch nie versucht.


    Greetz
    [COLOR="Blue"][SIZE="3"]Das Problem ist nicht der Computer,das Problem sitzt davor.[/SIZE][/color]
  • Hast Du bei beiden Geräten auch einen RJ45 "normalen" ;) Netzwerkanschluss?
    Dann könntest Du die Rechner mitt einem Crossover-Kabel verbinden und eine Software wie Norton-Ghost o. ä. porbieren.

    Andererseits gibt es auch die Möglichkeit, XP von einem USB-Stick zu installieren. Hierzu müsste Dein Laptop allerdings das Booten von USB unterstützen (findest DU im Bios)!
    Wenn ja, dann google mal nach XP über USB installieren. Da gibt es zig Anleitungen.

    Gruß
    Karl_r
  • Ich denke am einfachsten ist es fix ein Laufwerk einzubauen, zu installieren, und es dann wieder auszubauen.

    Es ist natürlich fraglich, ob in dem Rechner wirklich niemals ein CD-Laufwerk gebraucht wird!

    Bei einem Preis von 30,- für ein DVD-Brenner ist die Überlegung fast unnötig.
  • Ich würde die Festplatte ausbauen und zusätzlich in einen anderen Rechner einbauen.
    Festplatte über das Betriebssystem des Rechners mit zwei Partitionen formatieren. In die zweite Partition den I386 Ordner der WinXP CD kopieren.
    Festplatte wieder umbauen, mit einer DOS Diskette (Win98 Startdiskette z.B.) booten (auf der Diskette sollte sich smartdrv.exe befinden, falls nicht, separat draufkopieren) und dann über die Konsole starten.
    Anzeige nach dem booten unter DOS (rotes wird vom User eingegeben!)
    a:>
    a:>smartdrv.exe [ENTER]
    a:> D: [ENTER]
    D:>cd i386 [ENTER]
    D:\I386>WINNT [ENTER] - (nicht wundern, die Setup Routine von XP heißt wirklich so, auch wenn man anderes vermuten könnte)

    und schon läuft die Installation.
  • Die Setup-Routine heißt so, weil XP, genauso auch der Nachfolger Vista, auf NT und nicht mehr auf DOS basieren.

    @easterbunny33: Das gehört zwar jetzt nicht zum Thema, aber wozu braucht man smartdrv? Ich habe es noch nie verwendet.

    Shadow
  • @Shadow

    Bei der Installation über den I386 Ordner kommt es automatisch zu dieser Fehlermeldung. Smartdrv.exe ist nicht installiert....bla bla. Wenn man dennoch installiert dauert die Installation 4-5 Stunden. Wenn man smartdrv.exe vorher startet wird in irgendeiner Form der Festplattenzugriff beschleunigt und somit die Installation in gewohnter Geschwindigkeit durchgeführt. Beim Installieren über CD-ROM wird das anscheinend automatisch im Vorfeld eingebunden.
    Warum und weshalb....Keine Ahnung!
  • @flyer
    das kommt meistens nicht so gut, weil die XP Installation dann sämliche Treiber für die Hardwarekomponenten des "mißbrauchten" PC's mit einbindet und die harmonieren in den wenigsten Fällen mit dem Rechner in den die Platte dann hinterher eingebaut wird. Bei diesem Versuch habe ich auch schon gesehen das XP probiert hat die Treiber für die "neu gefundenen" Hardwarekomponenten nachzuinstallieren, aber meistens endete das in totalem Chaos. z.T. Blue Screen
    oder gar nicht lauffähig.
  • Vielen Dank für die raschen Antworten.

    Also Ein-/Ausbauen von IRGENDWAS geht in diesem Fall nicht, da das Gerät ein Laptop ist und ich mir da Festplattenausbau nicht zutraue (bzw. erst das Einbauen in den anderen Rechner).

    Installieren über USB werde ich mir mal ansehen, nur soweit ich weiß ist das extrem kompliziert und dauert eine Ewigkeit, weil man da so viel Scripts etc. schreiben und anpassen muss.
    SD-Karte wäre auch noch möglich (mir sogar lieber), aber ich finde da einfach keine Beschreibung dafür.


    easterbunny33 schrieb:

    @flyer
    das kommt meistens nicht so gut, weil die XP Installation dann sämliche Treiber für die Hardwarekomponenten des "mißbrauchten" PC's mit einbindet und die harmonieren in den wenigsten Fällen mit dem Rechner in den die Platte dann hinterher eingebaut wird. Bei diesem Versuch habe ich auch schon gesehen das XP probiert hat die Treiber für die "neu gefundenen" Hardwarekomponenten nachzuinstallieren, aber meistens endete das in totalem Chaos. z.T. Blue Screen
    oder gar nicht lauffähig.


    Hab ich mir vorher auch schon gedacht...
    "Der Klang eines Wortes hat nicht nur eine Bedeutung, er ist eine Bedeutung."
    (Pietro Bembo 1525)
  • easterbunny33 schrieb:

    @flyer
    das kommt meistens nicht so gut, weil die XP Installation dann sämliche Treiber für die Hardwarekomponenten des "mißbrauchten" PC's mit einbindet und die harmonieren in den wenigsten Fällen mit dem Rechner in den die Platte dann hinterher eingebaut wird. Bei diesem Versuch habe ich auch schon gesehen das XP probiert hat die Treiber für die "neu gefundenen" Hardwarekomponenten nachzuinstallieren, aber meistens endete das in totalem Chaos. z.T. Blue Screen
    oder gar nicht lauffähig.

    Hab da selber andere Erfahrungen. Auch schon ne Systemplatte, die ein paar Monate intensiv auf nem Intel/ATI/X-Fi Rechner gelaufen is in einen AMD/nVidia/onboard Rechner eingebaut und starten sowie Geräteerkennung etc. ohne jegliche Probleme (Bluescreen etc.).

    Würde es daher so versuchen (meine bescheidene Meinung)



    Flyer
    on vacation ...
    Info: alle meine Uploads sind down
  • Tach zusammen,
    man kann doch auch von einem USB-Stick aus das Betriebssystem installieren. Ich habe bei meinem Sandisk USB-Stick die Möglichkeit von dort aus Windows zu installieren.
  • ja du kannst es machen wie easerbunny33 schrieb

    oder wenn dein gerät auch noch disketten LW hat

    dann besorge dir eine Startdiskette von Win 98 oder gleich direkt

    Bootdisketten für XP sind 6 Stk. und gib dort dann den Pfad zu deinem

    XP setup ein.

    welches du vorher auf die platte in eine partition kopiert hast( winXP Cd)

    und dann sollte es eigentlich laufen.

    usb ist auch ne alternative,aber nur wenn dein gerät dieses unterstützt.

    schaue in deinen Biosoptionen.

    gruß wakiya:drum:
  • OK, ich werde herumprobieren und schreibe dann hier rein, wie es mir gegangen ist, ob irgendwelche Probleme aufgetreten sind.

    Bitte derweil nicht schließen.
    "Der Klang eines Wortes hat nicht nur eine Bedeutung, er ist eine Bedeutung."
    (Pietro Bembo 1525)
  • Hi

    Mit einem Image dürfte es normalerweise nicht funktionieren.

    Aber du könntest von einem USB Stick booten.

    Diese Option findest du im Bios (Basic Input Output System) um ins Bios zu gelangen drückst du beim Starten gleich am Anfang die F2 Taste.

    Normalweise befindet sich diese Einstellung vom USB - Stick booten unter der Registerkarte Boot!

    Aber es ist von Bios zu Bios verschieden

    lg Jorde