Neuer PC

  • Kaufberatung

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Hey!
    Will mir einen neuen PC zulegen!
    Was haltet ihr davon?
    Für 400€ doch ein guter PC oder nicht? Was soll ich noch verbessern?

    Compucase 6C11BS schwarz ohne Netzteil

    ATX-Netzt.BE Quiet! Straight Power 450 Watt / BQT E5

    MSI K9A2 CF-F, Sockel AM2+, ATX, PCIe

    AMD Athlon64 X2 5000+ AM2"box" 2x512kB, Sockel AM2

    WD Caviar SE16 250GB SATA II 16MB

    HIS HD 3850 GDDR3 256MB HDMI, ATI Radeon HD3850, 256MB, PCIe

    2048MB DDR2 Aeneon PC6400 CL 5, PC6400/800 (2mal)
  • Sieht ganz gut aus. Zum Mainboard kann ich jetzt nichts genaueres sagen, der Rest sieht jedoch gut gewählt aus und vor allem recht günstig. :)

    Was das Netzteil angeht, so sollte das etwas kleiner dimensionierte Seasonic NT dicke ausreichen, da der genannte PC so in der Form nicht viel Verlustleistung, also wenig AC Input hat.

    Empfehlenswert sind diesbezüglich:

    Seasonic S12II 330W ATX 2.2 ab € 42,84
    Seasonic S12II 380W ATX 2.2 (SS-380GB) ab € 45,79
    Seasonic S12II 430W ATX 2.2 (SS-430GB) ab € 55,99

    Alle diese NT's haben das 80+ Zertifikat und sollten in Abhängigkeit zur Leistungsaufnahme des PC's dimensioniert werden, da der Wirkungsgrad ahängig von der Kennlinie sehr unterschiedlich im Leerlauf und Belastungsfall ausfallen kann.

    So kann das kleine 380W Seasonic Netzteil ab 90.5W (DC output) bereits einen Wirkungsgrad von 81.5%, bei 198.2W dann 84.0% und bis 378.5W sogar noch 80.2%. Interessant ist dies gerade im Leerlauffall und auch unter Last, da im Prinzip durchschnittlich betrachtet 82-83% Effizienz erwartet werden kann.

    Ebenso ist dies bei den leicht kleiner und größer dimensionierten Netzteilen. Mein PC verbraucht zB gerade mal 163W unter Last (c2d @3.33Ghz, 2x1GB d9gkx @1000mhz (low latency), 7900gto @700/780, 6 Lüfter, etc.). Nur um mal ein Bild abzugeben, wieviel Leistung gerade mal benötigt wird. Im Leerlauf sinds gerade mal 102W. ;)

    Wenn also nicht im nächsten halben Jahr eine ultra hyper giga Karte einbauen magst sollte sogar das kleinste NT reichen. Ich persönlich habe mir das Corsair HX520 (520W) geholt zwecks Kabelmanagement etc. Ab 160W hat es bereits einen enorm guten Wirkungsgrad und die Platine stammt übrigens auch von Seasonic. ;)

    MfG -Kelios-
  • Naja statt den Boxes Lüfter könntest du dir einen Scythe Mugen oder sowas kaufen ... die sind viel leiser und kühlen besser. Ist halt ein zusätzlicher Kostenfaktor. Kannst natürlich auch erstmal so lassen und später nachrüsten
  • Ganz genau, dass wäre die nächste Frage gewesen. Boxed Kühler (egal ob CPU oder GPU) sind oftmals lauter als gute andere Kühlkörper. Schau am besten mal im Hardwarethread den aktuellen Thread "CPU Kühler" an. Dort wird gerade über ein paar gängige Kühlkörper diskuttiert. Teilweise sind auch Hinweise zu Links mit Tests drin. Könnte für dich interessant werden. :)

    PS: Überleg dir das nochmal mit dem Netzteil. Das Ding ist zwar ganz gut aber im Prinzip ein wenig überdimensioniert. Kann dir das Ganze auch gerne etwas anschaulicher erklären bzw. nützliche Seiten geben, damit es besser verständlich ist (bei Bedarf).

    MfG -Kelios-
  • Gut. Also bei den Netzteilen ist das so, dass sie einen AC Input (Eingangsleistung) und DC Output (Ausgangsleistung) haben. Sofern der AC Input dem DC Output entspricht wäre das Netzteil ideal mit einem Wirkungsgrad von 100%. Da dies sehr realitätsfern ist, wird ein Teil der Eingangsleistung bedingt durch die elektronischen Bauelemente in Wärmeenergie oder aber Verlustleistung umgewandelt. In Abhängigkeit von der Qualitätsgüte der Komponenten im Netzteil fällt dieser Wirkungsgrad sehr unterschiedlich aus. Fakt ist das die Effizienz von der Belastung des Netzteils abhängt. In der Regel lässt sich dies an einem nichtlinearen Kurvenverlauf darstellen, der zu Anfang die minimalste Effizienz hat, bis zum Maximum ansteigt und dann bis zur maximal zulässigen Belastung wieder absinkt. Daraus lässt sich ernahnen, dass man in Abhängigkeit zum gewählten PC-System ein optimal dimensioniertes Netzteil weise wählen sollte. Am besten wählt man sich ein Netzteil so aus, dass es im Belastungsfall oberhalb von einem 80%+ Wirkungsgrad befindet und dennoch Reserven für zukünftige Anschaffungen á la CPU/GPU upgrades bietet.

    Hier mal ein Beispiel am oftmals empfohlenen Seasonic S12II-380W:

    Seasonic S12II-380 Power Supply | silentpcreview.com

    Aus der in gelb markierten Tabelle lassen sich die Wirkugsgrade zu bestimmten Belastungen einsehen. Wie man gut erkennen kann bietet das NT ab ca 70W um die 80% Effizienz und das bis zum Leistungsmaximum. Bei deinem gewählten System kann ich mir nur schwer vorstellen, dass dieses Leistungsmaximum jemals überschritten werden würde. Ich hatte mal einen AMD @5200+, 2gb, [email protected] und kam unter Last auf 223W. Viel mehr oder weniger würde das von dir geforderte System auch nicht verbraten. Da laut Diagramm bei 198.2W DC Output bereits 84,0% und 250.1W immer noch stolze 83.4% anliegen, sind es bei rund 225W irgendwas bei 83.7% +/- 0.1% Effizienz (erwartungsgemäß). SO gesehn wäre das NT mit unter perfekt dimensioniert. Wenn nicht in Kürze eine Karte á la 9800GTX geplant ist, welche dennoch mit dem System laufen würde, wäre eine Anschaffung dieser Art von NT völlig ausreichend. Sind in absehbarer Zeit Anschaffungen solcher Art geplant wäre ein etwas stärkeres NT nicht von schlechter Wahl, jedoch sollte man im Vorfeld ähnliche Tabellen der Wirkungsgrade suchen um sicher zu gehen, dass man nicht die Katze im Sack kauft. ;)

    MfG -Kelios-
  • Hi

    also die Zusammenstellung ist für den Preis sehr gut, ich hätt aber noch ein paar Fragen, bzw. Vorschläge.

    Bei der CPU solltest du darauf achten, dass du eine mit Brisbane-Kern (65nm, 64W TDP) nimmst und keinen Windsor (90nm, 89W TDP - EE 65W TDP).
    Hast du vor zu übertakten? Dann wäre die Black Edition des 5000+ eine sehr gute Wahl, da kannst du ganz einfach über den offenen Multiplikator takten ;) Außerdem kostet die BE meist nicht viel mehr als der normale 5000+ Boxed.
    Aber Achtung! Die BE ist zwar Boxed, aber hat keinen Kühler dabei.

    Ich würde aber generell zu einem anderen Kühler raten, da die Lüfter der Boxed-Kühler bei höheren Temperaturen sehr schnell drehen und es dann relativ laut werden kann. Ein Scythe Mugen oder für etwas weniger ein Scythe Mine oder Alpenföhn Groß Clockner kühlen wesentlich besser als ein Boxed-Kühler und bleiben ruhig.

    Dann würde ich bei der Grafikkarte schauen, ob ich nicht eine Version mit 512MB RAM nehme, die kosten meist auch nicht viel mehr als die 256MB-Versionen, aber du hast noch etwas mehr Leistung wenn du höhere Auflösungen/Detailstufen mit AA/AF laufen hast.

    MfG Nulli

    PS: sehr gute/s Erklärung/Beispiel Kelios! ;) nur eine Kleinigkeit noch:
    ...in Wärmeenergie oder aber Verlustleistung umgewandelt...
    - die Verlustleistung tritt, bei den im NT verbauten Teilen (Kondensatoren/Spulen), in Form von Wärmeenergie auf.
    Bei dir kommt das eher so rüber als wären das zwei völlig voneinander getrennte Dinge ;)
  • Also ich würd dir eher Intel als CPU empfehlen. Die Leistungsaufnahme ist teilweise 50% geringer (weniger Verlustleistung die weggekühlt werden muss) und außerdem lässt sich die VCore bequem softwaremäßig runterschrauben und somit wird noch weniger Leistung in Wärme umgesetzt (bei gleichbleibender Leistung!). Dann noch nen 19er Silent CPU Lüfter und ne passive GF (gibts schon recht günstig soweit ich mich entsinne) und du hast nen billigen PC der sowohl leise als auch schnell unterwegs ist :)

    ICh kann meinen CPU sogar komplett passiv kühlen (mit nem Ninja Kühler) und ne passive GF hab ich auch im Einsatz ... einfach hammer Geil wenn das lauteste was man hört die entkoppelten Festplatten sind :D
  • 450watt sind viel zu viel und bei be quiet erst recht, kauf dir nen 350er der reicht dicke ist billiger und spart pro 10 std laufzeit 1kwH strom ^^ ansonsten kann ich dir folgendes empfehlen was ich mir selber zusammengestellt habe bei mindfactory:

    1 x AMD Athlon64 X2 4200+ EE 2x2200MHz 2x512kB 65W AM2 Box F 41,93 € 41,93 €
    1 x 512MB XpertVision Geforce 8600GTS Super T2D DDR3 DVI HDMI P... 71,79 € 71,79 €
    1 x Netzteil ATX be quiet! 350W ATX 2.2 49,28 € 49,28 €
    1 x MSI K9AGM4-L AM2 RS690V FSB 1000MHz PCIe mATX 38,26 € 38,26 €
    1 x Kit 2x1024MB OCZ DDR2 800MHz CL4 EL Rev 2.0 Platinum XTC 34,64 € 34,64 €
    1 x 250GB Samsung HD250HJ 7200rpm 8MB 35,11 € 35,11 €
    1 x Samsung SH-S203P/BEBN schwarz bulk 26,80 € 26,80 €

    wären 302,71€ und noch halt Case deiner wahl ^^

    MfG
  • 450watt sind viel zu viel und bei be quiet erst recht, kauf dir nen 350er der reicht dicke ist billiger und spart pro 10 std laufzeit 1kwH strom ^^
    Das stimmt so aber nicht ganz. :)

    Die Wattangabe gibt nur die maximale Leistung an, die das Netzteil liefern kann. Was das Netzteil dann tatsächlich zieht hängt von der Leistungsaufnahme des Rechners und dem Wirkungsgrad ab. Dieser wiederum bildet sich aus dem Verhältnis von AC Input und DC Output. Der Wirkungsgrad hat einen leicht hügelartigen Kurvenverlauf. D.h. anfangs ist der Wirkungsgrad am niedrigsten, steigt dann im mittleren Bereich der maximalen Leistung des Netzteils auf sein Maximum an und fällt wieder bis zur maximalen Leistung wieder leicht ab. Richtig ist, dass theoretisch das Seasonic 330W vollkommen ausreicht. Daher sollte man im Vorfeld in etwa abschätzen wieviel Leistungsaufnahme der PC tatsächlich erreichen wird und ggf. durch geplante Hardwareupgrades erreichen könnte. Aus preislicher Sicht (2-5 EURO Aufpreis) sollte das Seasonic mit 380W jedoch passender gegenüber der kleineren Version sein. :)

    - die Verlustleistung tritt, bei den im NT verbauten Teilen (Kondensatoren/Spulen), in Form von Wärmeenergie auf.
    Bei dir kommt das eher so rüber als wären das zwei völlig voneinander getrennte Dinge
    Stimmt! Insofern ist es gut, dass es dir aufgefallen ist und inhaltlich korrigiert wurde, damit keine Halbwahrheiten hierzulande herumgeistern. :)
    MfG -Kelios-