Salatöl statt Diesel !!!

  • Technik Frage

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Salatöl statt Diesel !!!

    Hi, hab ein Passat TDI die ich seit einige Zeit mit Salatöl betanke!!!

    Ohne Umbau, jedoch in Kalte tage mit 33% Diesel (nachgetankt)

    Hat jemand auch Erfahrung damit gemacht?

    Welche Automarke? Mit oder Ohne Umbau?

    Gruss
  • Hallöchen

    Bin zwar nicht der Fachmann aber kenne auch jemanden der mit ALDI Disel reüchert, der hat sich ne Tankheizung eingbaut.
    Tankt nur wens sehr kalt wird 10% Benzin dazu,verdünt besser.

    Solte mit allen gehn die Biodisel-zulassung haben.
  • Hi, mein erste Nissan Sunny 20 Diesel - 60.000 KM mit Salatöl, KM-Stand beim Verkauf 233.000 KM.

    Golf 3 Diesel 64 PS - 50.000 KM - KM Stand beim verkauf geschätzrt auf 400.000 Tausend , da vorbesitzer Tacho Geweshselt habe.

    Passat 3b - 90 PS - TDI - 140.000 KM Gefahren mit Salatöl , KM Stand beim verkauf 240.000 KM

    und jetzt Passat 3b 110 PS - TDI - Seit 20.000 KM ohne probleme, aktuelle KM-Stand 220.000 KM.

    Gruss

    P.S. In Winterzeit - Dez. bis Feb. Beim sehr Kalten Tagen meistens mit Diesel
    bis zu 80%.
  • brancilo schrieb:

    Hi, hab ein Passat TDI


    Hallo Hatte bis vor 2 Jahren auch den Passat TDI 1,9 habe im Sommer bis max. 50% Salatöl getankt und das über 3 Jahre hinweg, der Verbrauch ist unwesentlich angestiegen und er leif auch ohne Probelme, was das Öl natürlich im inneren des Motors vollbracht hat weiß ich nicht. Allerdings wenn es im September teilweise Morgens recht kalt war gab es beim Starten immer eine mächtige Wolke aus dem Auspuff.
    Wenn Jeder und Alle vor ihrer eigenen Türe kehren würden, und diesen Dreck entsorgen, dann wäre die Welt blitzsauber !
  • chubach schrieb:

    an dieser stelle sollten wir mal die chemiker unter uns fragen wie wir den roten farbstoff aus dem heizöl bekommen ;)

    entfärbtes heizöl, das wäre doch mal eine alternative!!!


    Zumal Heizöl und Diesel, das Gleiche ist. (von der Farbe mal abgesehen.)
  • UNd du wirst die Farbe nicht rausbekommen, ist vermutlich das gleiche wie beim Alkohol und dem Spiritus,dass sie so miteinander verbunden sind, dass dann alles drauf geht, wenn man versucht das den Stoff(ist ja vergellt) rauszubekommen.
  • Cleaner schrieb:

    Zumal Heizöl und Diesel, das Gleiche ist. (von der Farbe mal abgesehen.)



    Mutig.

    Schütte mal Heizöl in einen neuen TDI ode CDI Motor. Wenn Du damit aus der Garage kommst bist Du gut.

    Das was als erstes den Geist aufgibt ist die Hochdruck-Einspritzpumpe. Die benötigt dringend den Diesel mit all seinen Zusatzstoffen.
    Zweitens kann der Motor mit dem hohen Schwefelgehalt des Heizöls nicht gut umgehen.

    Alte Dieselmotoren haben damit keine Probleme, neuere können damit sehr schnell die Segel streichen.

    Grüße
  • housemeister1 schrieb:

    wenn heizöl und diesel das selbe ist warum ist es denn verboten mit heizöl zu fahren ????



    Weil Heizöl steuermässig begünstigt ist......man darf also nur heizen damit!

    Ich möchte nicht mit HÖ im Tank erwischt werden. In Österreich is die Mindeststrafe 2000€ dafür!
    [email protected],[email protected],30Vcore<>Gigabyte P35 DS3P<>4GB Corsair XMS2 DHX<>XFX 6870<>2*74GB Raptor<>Samsung Synmaster 27"
    Wer Bluetooth für eine Zahncreme hält,
    hat wahrscheinlich eine Kugel in der Maus!
  • housemeister1 schrieb:

    wenn heizöl und diesel das selbe ist warum ist es denn verboten mit heizöl zu fahren ????


    Die Farbe ist auch nur da um es besser zu erkennen, ob jemand mit Heizöl fährt oder mit Diesel. Heizöl wird extra deswegen eingefärbt!
    (Auch deshalb meine Anregung oben an die Chemiker unter uns)

    Trotzdem gibt es einige die mit Heizöl fahren, da sich manchmal auch eine zu zahlende Strafe beim Erwischt werden schon im Vorfeld durch das verbilligte Heizölfahren auszahlt.


    Die kontrollierenden Polizisten haben gute Augen, also wurde das Heizöl für die eingefärbt. Hätten die Polizisten bessere Nasen dann würde man stinkende Eier reinschmeißen ;)
  • geheim000 schrieb:

    Mutig.

    Schütte mal Heizöl in einen neuen TDI ode CDI Motor. Wenn Du damit aus der Garage kommst bist Du gut.

    Das was als erstes den Geist aufgibt ist die Hochdruck-Einspritzpumpe. Die benötigt dringend den Diesel mit all seinen Zusatzstoffen.
    Zweitens kann der Motor mit dem hohen Schwefelgehalt des Heizöls nicht gut umgehen.

    Alte Dieselmotoren haben damit keine Probleme, neuere können damit sehr schnell die Segel streichen.

    Grüße


    Hallo
    ist so nicht ganz richtig
    fahr mal rüber in die staaten was meinst du was für diesel du dort bekommst ist absolut nicht mit dem von hier vergleichbar von der qualität her ist genauso je weiter du noch osten fährst sprich russland etc...
    und dort fahren diese fahrzeuge auch und ohne probleme

    so zurück zum thema ich selber fahre einen ford express seit ca 12000km mit öl. im winter diesel beigemischt bis 60% anteil je nach dem wie kalt es wird seit 2Monaten reines öl da warm genug habe allerdings einen wärmetauscher und eine vorförderpumpe verbaut um einspritzpumpe zuschonen bei kaltem zustand
    durch den wärmetauscher läuft das kühlwasser vom motor und erwärmt das öl bisher keine probleme weiter

    mfg
  • Tipp:
    Nimm Rapsöl, kostet halt auch en Euro. Und mische es auf jeden Fall!
    Mach's heimlich und lass dich nicht erwischen = Steuerhinterziehung!
    Wie alt ist dein Auto?

    Moggelle
  • ich habe schon mehrere Diesel mit Pöl gefahren.
    aber immer nur ohne umbau und bis max. 50-70 %
    wenn's kälter wird würde ich das mit dem Pöl lassen, weil das anfängt auszuflocken.
    sonst nur mit Vorheizung.
    aber im Sommer sollte das kein Problem sein.
  • Hallo Jungs - ich arbeite in einer Oelmühle - wir stellen Rapsoel her.

    Also erst mal würde ich den Fahrzeughersteller fragen was er davon hält Rapsoel in den Tank zu kippen.

    Ich würde es nur bei Fahrzeugen praktizieren wo der Hersteller es billigt bzw. erlaubt.

    Unter Umständen ist die Garantie futsch !

    Oder bei älteren Autos die nicht soviel "elektronik" haben.

    Aber eins ist mal sicher die im Oel enthaltenen Fettsäuren greifen auf Dauer Dichtungen und andere Teile an.

    Die Erfahrungen haben uns gezeigt das man im Winter das Mischverhältnis ändern sollte also mehr Diesel zutanken, weil das Oel bei Kälte dickflüssig wird und Flocken bildet.

    Ich würde jedenfalls in ein neuwertiges Fahrzeug kein reines Rapsoel einfüllen. Rapsoel ist kein Biodiesel !

    Muss jeder selbst wissen.
  • 1:Plattenwärmetauscher
    2.Magnetventil
    3. Zusatztank 40L!

    Brige somit kein Öl ins Orig.System.
    Keine Startschwierigkeiten.
    Keine Große Belastung auf die Enspritzpumpe! Das ist die größte Gefahr!!


    :D