Telekom kommt der schönen Alice in die Quere

  • TIPP

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Telekom kommt der schönen Alice in die Quere

    Die Bilanz der Deutschen Telekom für das erste Quartal 2008 hatte die Alarmglocken läuten lassen: die Kundenzahlen im Festnetzbereich sind massiv zurückgegangen, die Anzahl der DSL-Schaltungen im ersten Quartal 2008 ist geringer als noch im Vorjahreszeitraum. Nach Ansicht der Telekom-Strategen wohl höchste Zeit um einen Gegenangriff gegen die Konkurrenz zu starten. Mit einer breitangelegten, bundesweiten Kampagne versucht die Telekom derzeit, ehemalige Telekom-Kunden zurückzugewinnen. Bis zu 100 Euro Neustart-Bonus werden Kunden für eine Rückkehr zu dem ehemaligen Monopolisten geboten.

    Kampagne gegen Alice

    Ins Kreuzfeuer der Telekom ist nun auch der Hamburger DSL-Provider Hansenet mit seiner Marke Alice geraten. Laut einem Bericht des "Hamburger Abendblatt" werden Einwohner der Hansestadt in Zeitungen und im Radio mit zweideutigen Sprüchen konfrontiert. "Liebe Hamburger, falls Sie von Alice enttäuscht sind, keine Angst: Sie sind ja nicht mit ihr verheiratet!". Schmunzeln sollen die Hamburger auch über den Spruch "Liebe Hamburger, ist Ihre DSL-Verbindung Alice andere als schön?".

    Mit dieser Strategie der vergleichenden Werbung zieht die Telekom mit ihren Wettbewerbern gleich. "Wir erleben oft, dass die Konkurrenz ihre Produkte mit unseren vergleicht und nun machen wir es auch", so Telekom-Sprecher Georg von Wagner. Mit dem amüsanten Seitenhieb auf den Wettbewerber an der Elbe wollte die Telekom auf ihre eigenen Produkte aufmerksam machen. Angesichts der höhereren Preise der Telekom-Komplettpakete ist die Überzeugungsarbeit bei ehemaligen Telekom-Kunden jedoch nicht leicht.

    Alice sieht das Vorgehen der Telekom mit Humor

    Bei Hansenet kann man sich das Lächeln angesichts der Telekom-Bemühungen nur unschwer verkneifen. "Das sind wirklich lustige Sprüche und über den Radiospot musste ich lachen", erklärte Michele Novelli, Direktor Marketing & Sales bei Hansenet gegenüber dem "Hamburger Abendblatt". Als mögliche Gründe für die Fokussierung der Telekom auf Hansenet nannte Novelli die kurze Kündigungsfrist von nur vier Wochen bei Alice. Kunden seien somit nicht an lange Laufzeitverträge gebunden und könnten schnell abgeworben werden. Hansenet werde auf das Vorpreschen der Telekom jedoch nicht reagieren. Novelli gab sich selbstbewusst: "Wenn man daran glaubt, was man macht, braucht man nicht zu vergleichen".

    Alice ist weiter auf Wachstumskurs, der Umsatz konnte im ersten Quartal 2008 kräftig gesteigert werden. Die Zahl der DSL-Kunden konnte um 12 Prozent auf 2,37 Millionen Ende März 2008 gesteigert werden. Kritik der Kunden an der derzeit eingesetzten Hardware will Hansenet mit der Einführung von speziell auf Alice zugeschnittenen AVM-Routern begegnen.


    Quelle: onlinekosten.de

    ..naja, da scheint es jmd. sehr nötig zu haben. angesichts der deutlich schlechteren angebote (preis, vertragsbindung) wird die kampagne der "schnüffel-com" wohl wenig nützen. zumal sie jetzt selbst mit ihrem image-schaden zu kämpfen haben..:D :löl:

    als kunde würde ich mich da lieber fragen, ob meine daten bei diesem unternehmen sicher sind, wenn selbiges ihre eigenen vorstände/aufsichtsräte abhört...:rolleyes:
  • Also erst mal sind die Sprüche echt genial. Das traut man ja nun sicher vielen zu, aber nicht der eher konservativen Telekom.
    als kunde würde ich mich da lieber fragen, ob meine daten bei diesem unternehmen sicher sind, wenn selbiges ihre eigenen vorstände/aufsichtsräte abhört
    Naja nur weil anderen nichts bekannt wird / ist, heißt es nicht, dass es das nicht auch woanders gibt. Und ich glaube kaum, dass Millionen Leute davon betroffen sind. ;)
    angesichts der deutlich schlechteren angebote
    Stimmt man kann ja den ganzen Netzausbau alleine bezahlen und hinterher kostenlos allen zur Verfügung stellen. Was kostet schon die Welt, wenn ich es nicht bezahlen muss...
    Solche Firmen die deutlich billiger sind, bieten abartiges VoIp an. Wer so ein Mist nutzen will, dann muss halt der Anbieter gewechselt werden. Dann wird hinterher rumgeheult, wenn die Leitung vielleicht mal nicht funktioniert und 01805 oder schlimmer 0900 Nummer gewählt werden müssen. Aber STOP da gibt es ja ein Problem.
    Man muss auch noch von einen anderen Anschluss anrufen oder sehr oft vom Handy weil da so gut wie immer DSL gestört ist und damit auch die Telefonie, da ja bekanntlich alle billig Anbieter auf VoIP setzen.

    Tolle Sache und das wegen 5-10€. :D
  • tja, da lob ich mir doch meinen alice-vollanschluss..und wie ich bereits an anderer stelle schonmal schrieb, sind die voip und ngn-lösungen bislang generell nicht das gelbe vom ei (egal welcher anbieter). die technik ist diesbezüglich leider noch nicht ganz ausgereift, auch wenn andere jetzt wieder aufheulen.

    und ja...ich bin vor zwei jahren von "tunten-com" auch zu alice gewechselt und hatte bislang - ausser mehr leistung für weniger geld - keinerlei probleme. ;)

    zwei jahre keine verbindungsabbrüche bei dsl 16.000 full speed, keine telefonqualitätsprobleme oder sonstigen ärger. (nebenbei noch 4 sim karten kostenfrei über die alice mobile option, mit der man kostenlos untereinander tel. kann (auch zum alice-festnetz)

    und auch da bin ich sicher nicht der einzige...(vorteil wenn man in ballungsgebieten lebt)

    btw. kann man bevor man zu alice wechselt, sehr leicht herausfinden, ob man eine vollanschlusslösung bekommt, welche ich auch jedem empfehle.



    lukas2004 schrieb:


    Stimmt man kann ja den ganzen Netzausbau alleine bezahlen und hinterher kostenlos allen zur Verfügung stellen. Was kostet schon die Welt, wenn ich es nicht bezahlen muss...


    ..ja das ist der preis der marktwirtschaft...ich glaube kaum, dass sich jemand die monopolzeiten zurückwünscht...dann würden wir alle noch mit der 8 min taktsanduhr wie damals vorm tel. hocken....:D

    wie die preisgestaltung in der praxis dann aussehen würde, kann sich jeder bereits bei oligopolistischen marktteilnehmern wie den energieunternehmen aktuell anschauen...
  • auch wenn andere jetzt wieder aufheulen.
    Aufheulen werden nur die, die es als das Gelbe vom Ei ansehen. Jeder der sich ein bissl damit beschäftigt, weiß das es aktuell nur Rotz ist. Die Chance auf einen DSL Ausfall und damit auch VoIP nicht nutzen zu können, liegt um ein viiiiiiiiiiiiiielfaches höher, als ein Ausfall der "normalen" Telefonie.
    ..ja das ist der preis der marktwirtschaft
    Das sehe ich anders. Es ist unfair und ich kann den magenta farbenen Riesen da irgendwo auch verstehen. Es kann nicht angehen, dass sie auch auf Kosten anderer ein neues hochmodernes Leitungsnetz aufbauen und jede x beliebige Firma sich dann da reinklinken kann, ohne was beim Aufbau zu gesteuert zu haben.

    Auch wenn die Telekom ja kein Monopol als solches mehr hat. Wir wissen doch alle, dass sie es in Wirklichkeit immer noch hat. Ohne sie läuft nix auf den Markt und eine Markt Beherrschung kann man denen auch nicht abstreiten. :D

    Aber das alles war ja eigentlich auch gar nicht das Thema. *g
  • Gegenangriff?

    Na ja, der Kunde geht da hin wo er Verlässlichkeit/Service und den kleineren Preis findet.
    Nach meiner Erfahrung unterscheiden sich alle Anbieter in Sachen Verlässlichkeit nicht wirklich. Will die Telekom Kunden zurückgewinnen, dann müssen sie die Preise unterbieten, denn deshalb sind sie doch gegangen. Ein Dilemma für die Telekom würde ich dazu mal sagen. ;)
  • Ob Alice, Telekom, Freenet oder sonst welcher Provider, überall hat man seine Probleme. Aber Probleme lösen sich nicht von allein, deswegen muss man über sein Problem solange kämpfen, bis man es gelöst hat. Wir waren lange bei der Telekom und dort bekamen wir Rechnungen, die deutlich höher ausfielen also sie sollte. Naja, irgendwann hatten wir die schnauze voll und sind zu (damals) HanseNet gezogen. Seit wir dort sind, haben wir bis heute keine Probleme und dabei soll es auch so bleiben. Von vielen Leuten hört man schlechte Geschichten über Telekom, also wunder ich mich auch nicht, warum jetzt viele weggehen. Tja Telekom, habt ihr selber Schuld.

    MfG

    Turbulence
  • Hallo allerseits,

    ich habe das jetzt mal für meinen Fall getestet. Bei mir im Ort gibt es den Vollanschluss noch nicht. Der T-Com Anschluss müsste mit 16,37 bestehen bleiben. Alice schreibt ja einem 10 € auf der Rechnung gut, nur wie ist das mit den Rufnummern? Werden die zu Alice portiert? Ich ahbe derzeit ISDN mit DSL bei der T-Com.

    Grüße
    leachim
  • So oft wie bei mir DSL-Probleme auftreten, würde ich sagen lohnen sich die paar Mark mehr bei der T-Com (die Probleme wären bei anderen Anbietern genau gleich, da die ja diesselbe Leitung benutzen und es eigentlich immer die Vermittlungstelle war, die irgendwas versaut hatte).
    Ausserdem hab ich eh keine Alternative, leider. Denn was wirklich nervt sind die 24 Monate Vertragsbindung (lol) - das is schon megadreist und obendrauf kommt noch, dass Bestandskunden bei Einführung von besseren Verträgen nicht auf neue Tarife umgestellt werden -.-
  • Also ich habe von zwei Bekannten gehört, dass die nur Probleme mit Alice hatten und jetzt dort weg sind und alles prima klappt (wo sie jetzt sind, kA, Arcor oder so).

    Ich für meinen Teil höre von Alice deutlich schlechtere Sachen als von der T-com.

    Zudem...gibt es einen anderen Konzern neben der Telekom, der Bundesweit Geschäfte (T-Punkte in dem Fall) besitzt, für Support & Co.?

    Kleines Beispiel:
    Wir hatten vor kurzem Probleme mit dem Internet, alles deutete auf den Router. Ich also zum T-Punkt hin, Situation geschildert, blabla, nur ZWEI Tage später brachte DHL uns einen neuen Router vorbei, ALLES kostenlos! (bisher jedenfalls^^).

    Zu behaupten Telekom hatte den miesesten Service überhaupt ist auch Quark...gibt genug Konzerne, die nicht besser sind, ich kenne da aus meiner Umgebung genug Beispiele.

    mfg
  • rofl, diese Sprüche merke ich mir. Also ich bin zurzeit bei AOL, die haben sich ja jetzt mitlerweile mit Alice zusammengetan, deswegen weiß ich nicht genau ob jetzt Alice oder AOL mein Provider ist. :D (wieistmeineip.de zeigt Alice an)

    Ich bin auch sehr zufrieden mit Service und Speed, also: Nicht aufgeben Alice! ;)

    Shadow
  • Ich hatte bereits Alice und Alice ist nicht mit der Telekom zu vergleichen. So einen schlechten Anbieter hatte ich noch nie... Vor allem in den Abendstunden wurde es schlimm, seitdem ich bei der Telekom bin habe ich keinerlei Probleme mehr.
  • Also ich wechsel gerade von 1und1 zurück zur TCom.

    Als BEstandskunde ist man doch bei 1und1 der letzte Arsch. Erst, als ich gekündigt habe, wurde die aktiv.


    Und den Vertrag für meine Tochter haben wir auch bei der T-Com gemacht. Ging super schnell. 1und1 hat uns fast 2,5 Monate hingehalten und das, nachdem sie beim Abschluss versprochen hatten, den Anschluss innerhalb von 2 Wochen zu schalten.
    Und nach der Kündigung haben die ein riesen Theater aufgeführt. Wollten die Kündigung nicht annehmen, weil ich sie ausgesprochen habe. Beim Vertragsabschluss, den ich ebenfalls gemacht habe, hatten die keine Probleme damit. Die meinten dann, mich mit Drohungen einschüchtern zu können. 3 Wochen nachdem der Anschluss von der T-Com schon längst lief, wollten die dann mit einmal ihren Anschluss freischalten obwohl ich schon längst gekündigt hatte. Obwohl ich denen das mitgeteilt habe und das niemand in der Wohnung anwesend ist, haben die gemeint den Techniker schicken zu müssen. :löl:

    Und das wollten die auch noch bezahlt haben. Naja, habe die Mahnungen einfach ignoriert, weil ich ja im Recht war. Konnte ja alles nachweisen. Irgendwann haben die es dann aufgegeben.

    Bin also froh, bald nichts mehr mit 1und1 zu tun zu haben.
  • Ich habe mit Alice eigentlich nur gute Erfahrungen. Seit knapp 2 Jahren habe ich nun schon einen analogen Telefonanschluss dort mit Internet- und nun auch Festnetz - Flatrate.

    Vorteile:
    25 € / Monat für DSL 16000, Internet- und Festnetz - Flatrate, 4 sim Karten.
    monatlich kündbar.
    Gespräche von zu Hause zum Handy (Alice) und umgekehrt und unter den Alice sims sind kostenlos.
    Über den Service kann ich nichts schlechtes berichten.

    Nachteil:
    Die Festnetz Sprachqualität ist z.T. schlecht (Echo / Hall).

    Immer, wenn ich wechseln wollte, wurde der Preis gesenkt. Da kann man nichts sagen...
  • Wenn Alice nicht so gut wär, würde doch die Telekom nicht den Hintern hochbekommen und versuchen anzukämpfen.
    Jetzt, wo Alice zur Zeit so gut darsteht, versucht die Telekom krampfhaft wieder vom "DSL-Anteil" in Deutschland zurückzuerobern.
    Man hat gepennt! Zuspät die Preise angepasst/heruntergedrückt, die International-Flat zu spät eingeführt/angepasst, seinen immer schlechter werdenden Ruf nicht versucht wieder mit guter Leistung aufzupeppeln!

    Und jetzt werden aktuell auch noch die kleineren T-Com-Call-Center dicht gemacht!
    Immer das gleiche: Wenn die Manager da oben die Fehler machen, müssen die kleinen da unten(=Arbeiter) halt gekündigt werden. Ätzend!

    Ich bin vor über einem Jahr von der T-Com zu Alice gewechselt und hoch zufrieden. Mit Alice kann die T-Com, Arcor, 1&1 und Co einfach nicht mithalten. Auch Service-technisch nicht!
  • die meisten haben recht ! bloß weil die telekom, die sich seit Jahrzehnten dumm und dämlich an uns verdient hat und jetzt ihr netz öffnen musste, ihren anteil schwinden sieht es nötig hat mit solchen Kampagnen ihre Mitbewerber in den dreck zu ziehen ist schon beschämenswert .ich bin seit einem halben jahr bei Alice und habe nicht die geringsten Probleme. keine abrüche weder Telefonie noch DSL und von den 16000 kb/s liegen gemessene 143000kb/s an .für mich ist Alice total ok. Gruß Andreas
  • Hallo,

    jo, für mich ist die Telekom zu teuer, aber auch Alice und 1und1 ist mir nicht so ansprechend. Das ist schon komisch mit 1und1, erst sind die schnell und unkompliziert, aber sobald du Kunde bist lassen die dich falllen.
    Ich habe daher auf Kabel-DSL gewechselt war mir lieber. Und ich denke das werden auch mehr Kunden machen, den es möglich ist.

    Aber stimmt theor., bei den Preisen von Alice können die T-Angebote echt nicht mithalten.

    @andy.k

    sag mal du meinst bestimmt 14300 kb/s?

    Gruß satfinder86