Audio Programm

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Audio Programm

    Hallo !


    Mit welchen Audiobearbeitungsprogramm arbeitet ihr ??
    Verwendet ihr eigene Soundkarten ?

    Ich arbeite mit den CoolEdit pro.

    Herzlichen Dank
  • chIm3rA schrieb:

    Genau. Dagegen ist Cubase, Soundtrack Pro oder Logic ja mal wirklich totaler Mist :rolleyes:

    Gut von den Programmen hab ich noch nix gehört. Hab aber mal kurz gegoogelt und wie es aussieht sind die Bewertungen, bzw. Antworten alle so ziemlich mit deiner Aussage übereinstimmend.

    g.christian19 schrieb:

    Hat dieses Progamm auch einen dynamik Prozesser, Hall, Echo oder sonstige Filter

    Herzlichen Dank für die Antworten

    Schau mal Hier oder Hier die bessere Edition. Kannst ja mal lesen wenn dich das Programm interessiert.
    mfg mclaren
  • Ich kenn nur die alten Magix Versionen, und die gehen mal garnicht :rot:
    Soviel ich gehört habe ist es für Nicht-Musiker / DJs und remixer bei Techno etc ganz ok aber zum Recorden "echter" Musik ziemlich hilflos...
    Insofern kommts auch sehr auf die Art der Musik an.
    Wenn du Cool Edit gewohnt bist und magst, dann solltest du Audobe Audition (Nachfolger, zur Zeit 3.0 aktuell) ausprobieren. Ein guter Kompromiss aus Plugins in Profi-Qualität und intuitiver Bedienung.
    Für höhste Ansprüche ganz Klar Cubase oder Logic! Frag mal in Tonstudios nach Magix.. die werden dich nur auslachen :D
  • NeKraThaal schrieb:

    Frag mal in Tonstudios nach Magix.. die werden dich nur auslachen :D

    Ja schon klar. Die würden dich mit allen Programmen auslachen. Die haben halt so Superprofi-Programme...
    Ich denke mal das g.christian19 nicht unbedingt das super Profi Programm haben möchte. Das Programm sollte halt auch irgenwo auch übersichtlich sein und für meine Bedürfnisse ist Magix schon zuviel :D . Naja es kommt halt drauf an für was man genau sein Programm benötigt und wieviel man damit machen will.
    mfg mclaren
  • Also ich benutze VDj für RemiX-productions
    und sonst tüftel ich gerade mit Magix rum....naja FL hatte ich auch mal aber naja will mal was neues.... :P
    Die meinungen gehen da ja ziemlich weit auseinander, welches prog das beste sei und so
    ich finde mit fl kannste schon ne ganze menge erreichen.
    cubase is aber auch nich schlecht, damit hab ich ma den beat von The Way I Are nachgebaut....
    LG
    Software ist wie Sex, sie ist besser wen sie [COLOR="Lime"]FREI[/color] ist!
    Wer Rechtschreibfehler findet darf sie behalten!
  • mclaren schrieb:

    Ja schon klar. Die würden dich mit allen Programmen auslachen. Die haben halt so Superprofi-Programme...
    Ich denke mal das g.christian19 nicht unbedingt das super Profi Programm haben möchte.


    Also nachdem ja g.christian19 mit CoolEdit arbeitet, braucht er sich Magix Programme gar nicht erst zulegen, denn die können dem schon mal nicht das Wasser reichen.
    Was Profistudios betrifft: Profis arbeiten natürlich mit Profiprogrammen, und das sind nun mal im Moment auf dem Markt Cubase, Nuendo oder Logic. Weitere wären da noch Reason oder Fruity Loops, wobei letzteres eher schon wieder zur die Anfängerkategorie zählt.
    Diese Programme sind auch nicht sonderlich kompliziert wenn man sich mal damit beschäftigt hat (wie bei allen Programmen), ich persönlich bin ein Fan von Cubase, um mal zum Topic zurückzukehren.
    Hypersonic 2, The Grand 2, Virtual Bassist und Groove Agent lassen keine Wünsche offen was das produzieren betrifft und Cubase an sich ist ja auch ein wirklich übersichtlicher und guter Sequencer.
    Man sollte sich schon eine extra Soundkarte zulegen, vor allem wenn man mit MIDI und externen Instrumenten arbeitet. Ich benutze eine EDIROL UA5 Audio Capture...es gibt davon mittlerweile ein neues Modell aber sie hat mir bis jetzt immer gute Dienste erwiesen :)

    Greetz
  • Cool Edit / Die Software ist von Adobe aufgekauft worden und heisst jetzt Audition.
    ein google nach "Peter Quistgard" kombiniert mit z.B. "rapids****" oder "megaupl*** " und "cooledit" fördert manchmal auch noch brauchbare alte Progis zutage...
  • mal ein heißer Tipp für ein einfaches, aber weit gefächertes und toll zu bedienendes Musikbearbeitungsprogramm, das zudem rippt und brennt und mit Clips arbeitet: sound forge 9 von Sony. Im Laden kostet es gerade mal um die 350 - 400 €. Aber dafür kannste damit alles machen, was das Audio-Herz begehrt.
    Ach so: ist allerdings nur auf englisch zu bekommen.