Neueste Version von DVBViewer Pro -derzeit 4.2.1-

  • geschlossen

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Neueste Version von DVBViewer Pro -derzeit 4.2.1-

    Hi,

    eins vorab, mit der illegalen Version gibt es oft nur Probleme, die mit der legalen Version nicht auftauchen!

    Die legale kostet schlappe 15 €, was man dafür bekommt:

    • sieht man schon an der Arbeit des Programmierers anhand der Changelogs
    • lebenslange Updates
    • Support im Forum
    • Zugang zum Mitgliederbereich mit unzähligen Downloads
    • usw


    Wenn das keine 15 € Wert ist...
    ...und das Geld hat man ja wohl über, wenn man dazu noch folgendes nimmt: Premiere Paket für TV-Karten+Immer aktuell+Easy Anleitung+Abo Service, dann hat man die Kosten schnell wieder raus ;)

    So nun zum neuesten Update von DVBViewer Pro:

    DVBViewer Pro 4.1
    ===================
    Changelog

    Deutsche Übersetzung von Devastation. Im Zweifelsfalle ist nur die englische Version (da original vom Programmierer) maßgebend.


    Optionen

    * Geändert: Neue virtuelle DVB-Geräte können im Optionsfenster Hardware über die Schaltfläche "+" hinzugefügt werden.
    Die Informationen werden nun in der network.xml statt der usermode.ini gespeichert. Bestehende Daten werden berücksichtigt.
    * Fix: Probleme bei 120 dpi in einigen Einstellungsfenstern behoben.
    * Überarbeitet: Daemon Tools (iso) Optionen: Änderungen in den Optionen benötigten einen Neustart des DVBViewer.
    * Neu: Zusätzliche Einstellungen für die Prozesspriorität (niedriger als Normal, höher als Normal).
    * Überarbeitet: Überarbeitete Optionenseite für Teletext.
    * Neu: Mausoptionen hinzugefügt: "Macht nichts" und "Bild zoomen" für das Mausrad.
    * Geändert: Optionen – Hardware: DVBViewer zeigt jetzt „Automatisch" in der Netzwerk Gerätekonfiguration anstatt „0.0.0.0"
    * Geändert: Optionen – Hardware: Gemeinsamer LNB kann nur aktiviert werden, wenn mehr als ein aktiviertes DVB-S Gerät vorhanden ist.


    DVB Untertitel

    * Fix: HD DVB Untertitel werden nun unterstützt. BBC HD sendet solche.
    * Geändert: optimierte Speichernutzung für DVB Untertitel.
    * Fix: falsch angezeigte Pixel in DVB Untertiteln behoben.


    Medienwiedergabe

    * Geändert: VODSource: Verschiedene Verbesserungen und Erweiterungen. Jetzt können MP3 und AAC-Streams (Internetradio) über die VODSource abgespielt werden. Wenn möglich werden alle nutzbaren Metadaten aus den Streams extrahiert.
    * Geändert: Wiedergabe von Streams: verschiedene Verbesserungen bei der Streamwiedergabe
    o Erkennung eingebetteter Shoutcast oder ASX Playlisten in ASX-Playlisten (asx V.1 und V.3)
    o Detaillierte Medienbeschreibung der Streams (falls möglich) (Auflösung, Bitrate usw.), geht auch mit dem ASF Reader.
    o ASF Reader: wenn möglich werden alle nutzbaren Metadaten vom Stream gelesen. Ist vom Streamprovider abhängig, ob welche vorhanden sind.
    * Fix: VODSource: Shoutcast funktioniert wieder.
    * Fix: ASF Playback unter Vista.
    * Überarbeitet: Daemon Tools Unterstützung überarbeitet. Jetzt wird nach dem Unmount-Befehl gewartet, bis er ausgeführt wurde, bevor der Mount-Befehl gesendet wird.
    * Überarbeitet: DVD Bedienung überarbeitet. Die Auswahl zwischen verschiedenen DVD-Laufwerken geht jetzt. Unterstützung für Blu-ray und HDDVD Images und Ordner im OSD.
    * Entfernt: DVD- und Dateiwiedergabe ohne DVBSource unterstützt externe Graph-Dateien nicht mehr.
    * Neu: Nahtlose Wiedergabe von (nicht kopiergeschützten) Blu-ray Discs.
    * Überarbeitet: Überarbeitete Hauptfilmerkennung bei (nicht kopiergeschützten) Blu-ray Discs.
    * Neu: HDDVD Unterstützung verbessert.
    * Update: Verschiedene interne Optimierungen für die Wiedergabeerkennung von Griga.
    * Fix: Fehlerbehebung der Erkennung für problematische AC3 Streams.
    * Fix: Medienwiedergabe mit einem nicht im DVBViewer vordefinierten Seitenverhältnis verursachte, dass die Framerate in den #Datatags nicht mehr aktualisiert wurde.
    * Fix: Wiedergabeprobleme bei Kathrein trp-Aufnahmen behoben.
    * Fix: Mögliches Problem mit der Formaterkennung korrigiert, verschiedene Optimierungen (von Griga).


    Renderer

    * Fix: EVR/Aspect Ratio (Bildformat)-Wechsel und PIP (Bild in Bild). Hoffentlich eine Lösung für ein fehlendes Bild nach Bildformatwechsel bei EVR.
    * Fix: EVR: ein schwarze Kasten verblieb nach dem Schließen der Wiedergabe auf dem Bildschirm.
    * Geändert: Prüfung für Treiberunterstützung von Farbanpassungen entfernt.
    * Geändert: Standardwert für Helligkeit ist nun abhängig vom verwendeten Renderer. Sollte das Problem mit dem zu dunklen Overlayrenderer beheben. Bitte den Helligkeitswert auf Standard zurücksetzen.
    * Neu: Shockwave/Flash Renderer (experimentell) hinzugefügt. Flash muss installiert sein.


    Aufnahmen/Programmierung

    * Fix: Griga hat die MPEG-Aufnahmeengine für mehr Stabilität überarbeitet.
    * Fix: Aufnahmen im MPEG Format mit APID=0 und VPID=0 werden nun zum TS-Format gewechselt und die PIDs werden aus der PMT dynamisch hinzugefügt.
    * Fix: Aufnahmeprogrammierung: minimaler freier Festplattenplatz wurde nicht korrekt berücksichtigt, wenn er größer als 2 GB war.
    * Fix: Das Start recording script wurde aufgerufen, auch wenn die Aufnahme nicht erfolgreich startete (keine Hardware verfügbar usw.)
    * Entfernt: Die Einstellung DisableAV für Timer wurde entfernt. Starten der Aufnahme-Timer verändert nicht mehr die aktuelle Einstellung „Deaktiviere Audio/Video" im Hauptfenster.


    OSD

    * Fix: OSD Teletext: fehlender Text auf SF2 behoben.
    * Fix: OSD, VMR/EVR und verschlüsselte Sender. So lange wie ein Sender nicht entschlüsselt werden kann, wird das OSD im „Overlaymodus" betrieben, für den Fall, dass eine Mitteilung angezeigt werden muss.
    * Fix: OSD-Media Fenster: Nicht erreichbare Netzwerk-Freigaben mit UNC-Pfaden (Bsp. \\server\freigabe), führen nicht mehr zu einer längeren Verzögerung beim ersten Öffnen des Fensters. Dafür musste die Unterstützung für die folder.jpg Dateien für alle UNC-Pfade in der "virtuellen Pfade" Anzeige entfernt werden.
    * Fix: Stoppen der Aufnahmen über das OSD-Blau Pop-Up-Menü zeigt nicht mehr das Sofortaufnahmemenü an.
    * Fix: EPG Fenster /OSD: Kyrillische und einige andere Schriftzeichen werden nun korrekt dargestellt.
    * Geändert: OSD-Favoritenfenster: Das Fenster zeigt nun die ausgewählten Favoriten besser an, indem beim Anzeigen der Favoriten-Ordner geöffnet wird, in dem der aktuell verwendete Favorit abgelegt ist. Das ganze funktioniert natürlich nur, wenn der gerade wiedergegebene Sender ein Favorit ist.
    * Fix: Teletext Untertitelfenster: Rahmen- und Schattenfarbe wurden nicht korrekt übernommen.
    * Neu: Erweiterte Kontrolle über den RecordingService (V 1.4.7.110+).
    o Neues Menü im OSD: OSD Hauptmenü → System → RecordingService mit folgenden Optionen:
    +
    Standby, Ruhezustand, Ausschalten (PC): löst die Aktion nach der Aufnahme im RecordingService aus. Der RecordingService gibt eine 30 sekündige Warnung. In diesem Zeitfenster erscheint ein Dialogfenster in allen DVBViewer Clients, mit dem der Nutzer die Aktion stoppen kann.
    +
    Lade EPG: lädt die EPG Daten vom RecordingService
    +
    Wake on LAN: weckt den RecordingService PC (auch aus dem Soft-Off). Der PC muss dazu konfiguriert sein WOL zu akzeptieren.
    Wichtig: Der DVBViewer muss mindestens einmal Kontakt zum RecordingService PC haben um dessen MAC-Adresse zu erhalten.

    Diese Funktionen sind auch über Aktionen verwendbar (siehe actions.ini).


    Hardware
    Eventuell muss bei einer Update-Installation ein manueller Rescan der DVB Geräte durchgeführt werden.

    * Neu: DVB-S2 Erkennung von Twinhan/Technisat Geräten verbessert.
    * Fix: Terratec XE MKII DVB-T (AfaTech-AF9015-DVB-T-Sticks) Geräte benötigen die "niedrige Bandbreite) Option nicht länger wenn diese über einen USB 2.0 Port angeschlossen sind. Wird automatisch eingestellt.
    * Neu: Unterstützung für Pinnacle PCTV 380e/510e DVB-C Hybrid
    * Neu: Unterstützung für Turbosight Nachbauten.
    * Neu: Unterstützung für TerraTex XE MK II Nachbauten.
    * Neu: Twinhan WDM Unterstützung wieder hinzugefügt.
    * Fix: Hybridtunerbetrieb: einige Fehler beseitigt.
    * Geändert: BDA-Geräte: Die Suche nach dem passenden BDA_RECEIVER_COMPONENT für das Gerät überarbeitet. In den meisten Fällen funktioniert es ohne den SkipComponent Hack (er ist noch vorhanden, wird aber nach Möglichkeit ignoriert). Das sollte die Probleme mit 2 oder mehr Twinhan/Technisat/Terratec S2 Geräten beheben.
    * Neu: DiseqC für BDA DVBWorld Geräte.
    * Neu: Grundlegende Unterstützung für Genpix WDM Geräte.


    DiSEqC 1.1/1.2

    * Neu: Komplett neu geschriebene DiSEqC 1.1 / 1.2-Unterstützung (nur für DVB-S-Geräte, die DiSEqC-Raw Befehle unterstützen), dies bedeutet Unterstützung für Sat-Antennen mit Drehmotor und kaskadierende DiSEqC-Elemente (uncommitted Switches, Drehmotoren hinter Multischalter). Thanks @griga.
    * Neu: DiSEqC-Editor ( "DiSEqC-Experten-Modus"). Erlaubt benutzerdefinierte DiSEqC Kommando-Sequenzen zu einer Satellitenposition sehr viel bequemer als mit dem DiSEqC-Editor von DVBViewer Pro 4.0.0.0 und früheren Versionen.
    * Entfernt: Positioner-Konsole entfernt, benutzen Sie bitte Tansedit 3.2.7+ dafür. Transedit ist viel besser geeignet. Für Details lesen Sie bitte die DiSEqC-Anweisungen. TransEdit - DiSEqC Settings


    UniCable Unterstützung

    * Neu: Experimentelle UniCable Unterstützung nach EN50494 Standard. Was ist UniCable?
    Bitte beachten Sie: UniCable funktioniert nur mit TechnoTrend und FireDTV DVB-S/S2 Geräten. Andere Gerätetreiber bieten noch keine Unterstützung für UniCable. Im Falle einer TechnoTrend muss die Datei ttBdaDrvApi_Dll.dll (optional installiert mit DVBViewer Pro) im Programmverzeichnis vorhanden sein.

    UniCable Unterstützung wird aktiviert indem Sie zwei Zeilen in den entsprechenden Geräte- Abschnitt der Datei hardware.xml eingeben. Dazu muss der DVBViewer geschlossen sein.

    Die UniCable Einträge müssen so aussehen:

    QUELLTEXT
    <entry name="Slot">N</entry>'
    <entry name="SlotFrequency">FFFF</entry>

    wobei N die Slot-Nummer (0..7) und FFFF die Slot Frequenz (Zwischenfrequenz, ZF) in Mhz ist, auf welchem verschiedene Transponder in den Receiver kommen. Beispiel:

    QUELLTEXT
    <entry name="Slot">6</entry>
    <entry name="SlotFrequency">1980</entry>

    Sie könnten diese Werte auf der Antennenbuchse finden. Bitte beachten Sie: An der Buchse oder in Handbüchern können die Slots von 1 bis 8 nummeriert sein. In diesem Fall bitte 1 abziehen.

    Wenn Sie an der UniCable Diskussion teilnehmen wollen, dann bitte hier.


    DVBViewer als Netzwerk-Client für den RecordingService.
    Benötigt den RecordingService 1.4.7.110+

    In diesem Szenario verbindet sich der DVBViewer als Client über ein Unicast-Netzwerkgerät mit dem RecordingService. Alle Aufnahmen werden vom RecordingService durchgeführt (ausser Sofortaufnahmen), die Aufnahmen werden zentral auf dem Server verwaltet und die Daten nahtlos in den DVBViewer Pro integriert.
    Wichtig: Stellen Sie sicher das die gleiche channels.dat verwendet wird, indem Sie diese vom RecordingService zum DVBViewer Konfigurationsverzeichnis kopieren.

    * Neu: Optionen: RecordingService Optionen:
    o Service Adresse und Web-Port: IP-Adresse/Servername und Port für das Webinterface des RecordingService.
    o Nutzername: Der Nutzername für das Webinterface des RecordingService.
    o Passwort: Das Passwort für das Webinterface des RecordingService.
    o Teste Verbindung: testet ob mit den eingegebenen Daten auf den RecordingService zugegriffen werden kann.
    o Rufe EPG vom Service ab: Man kann im DVBViewer einstellen, für wie viele Tage das EPG abgerufen werden soll.
    Hinweis: Dies zaubert nicht für 14 Tage EPG herbei. Man erhält nur so viele Daten, wie der RecordingService gesammelt hat.
    o Sende Timer zum Service: Wenn Sie diese Option wählen, werden alle Aufnahmen, die über EPG im EPG-Fenster oder im OSD erstellt werden, direkt an den RecordingService gesendet.
    Es können auch manuell Timer erstellt werden, die dann ebenfalls zum RecordingService gesendet werden.
    o Verbinde mit Timerliste: Ermöglicht dem DVBViewer die Timerliste des RecordingService anzuzeigen und zu bearbeiten.
    + Nur Aufnahmetimer werden gezeigt, da der DVBViewer die anderen Timer-Typen nicht kennt.
    + Nicht jede Funktion des DVBViewer-Aufnahmefenster wird unterstützt.
    + Aufnahmeordner, keine Datei schreiben und Transponder-Dump im Bearbeiten-Fenster funktionieren nicht.
    + Unbekannte Timer- oder Aufnahmeende Aktionen werden nicht akzeptiert und mit dem Standardwert des RecordingService angezeigt.
    Hinweis: Sofortaufnahmen werden vom DVBViewer und nicht vom RecordingService bearbeitet.
    o Verbinde mit Aufnahmeliste: Dieser Teil ist etwas kompliziert, da man Wissen über die Verwaltung von Netzwerk-Freigaben und Benutzerrechten unter Windows benötigt, um dies zum Laufen zu bringen. Für weitere Informationen lesen Sie bitte die Anleitung readme_svc des RecordingService.
    o Tuning Priority: Werte 0-100. Ermöglicht eine Prioritätssteuerung für das DVBViewer Unicast Netzwerkgerät. So kann man kontrollieren, welcher Client einen anderen Client bei der Senderwahl quasi „überstimmen" kann.
    * Neu: Wenn der RecordingService ein von einem Client benutztes Gerät benötigt oder ein Client mit höherer Tuning Priority will es, dann wird beim betroffenen DVBViewer ein Senderwechsel erzwungen.
    * Neu: Wenn der RecordingService einen Senderwechsel erzwingt, wird eine Meldung angezeigt.
    * Neu: Wenn der DVBViewer mit dem RecordingService verbindet und der Sender nicht eingestellt werden kann, weil alle Geräte in Benutzung sind und keines dafür passt, wird auf einen funktionierenden Sender umgeleitet.
    * Neu: Netzwerk CAM/MMI. Der Client, der zuletzt einen nicht erzwungenen Senderwechsel ausgeführt hat, erhält die Kontrolle über das MMI.
    * Neu: Wenn der DVBViewer aus dem Standby oder Ruhezustand aufwacht, aktualisiert er das EPG vom RecordingService.


    Allgemein

    * Neu: Unterstützung für zuschaltbare Untertitel von Dish Network
    * Fix: Premiere EPG: Das EPG konnte den gesamten Speicher füllen, wenn der Sender „Premiere Direkt" für lange Zeit eingestellt war.
    * Fix: Die COM-Schnittstelle hat einen falschen Wert für Stereo-Audio ausgegeben.
    * Neu: EPG-Parser: „slv" als Sprachkennung hinzugefügt.
    * Neu: Tweaks: MinVolume. Falls man trotz Stummschaltung (Mute) etwas hört, diesen Wert senken.
    * Fix: Wenn der DVBViewer abstürzte, während der RecordingService lief, konnte er nicht mehr gestartet werden (gilt auch für den DVBServer, Transedit und DVBViewer GE).
    * Fix: Einen Fehler im RDS Parser behoben.
    * Geändert: Favoriten: Von nun an sind keine doppelten Einträge von Sendern mit der gleichen ChannelID in den Favoriten erlaubt. Diese kollidierten mit der Fav+/- Funktion. Existierende Duplikate werden gelöscht.
    * Neu: Graph neu aufbauen und manueller Video/Audio A/B Wechsel berücksichtigt jetzt die Warneinstellungen bei Timeshift.
    * Neu: TV/Radio Vorab-Formaterkennung wird automatisch deaktiviert, wenn ein Netzwerkgerät benutzt wird.
    * Geändert: Bei Standby/Ruhezustand in Vista beendet der DVBViewer jetzt die Wiedergabe. Beim Wiederaufwachen wird der letzte Kanal eingestellt (wenn in den TV+Radio Optionen aktiviert). Ob dies funktioniert hängt vom Treiber des DVB Gerätes ab.
    * Fix: Teletext-Fenster → Speichern Dialog: es war möglich andere Eingaben als Zahlen für die Seitennummern einzugeben.
    * Verschiedene kleine Verbesserungen und Optimierungen.


    DVBServer

    * Geändert: Neue virtuelle DVB-Geräte können im Optionsfenster Hardware über die Schaltfläche "+" hinzugefügt werden.
    Die Informationen werden nun in der network.xml statt der usermode.ini gespeichert. Bestehende Daten werden berücksichtigt.
    * Fix: Einige kosmetische Veränderungen in der DVBServer Benutzeroberfläche.
    * Neu: Twinhan WDM Unterstützung wieder hinzugefügt.
    * Geändert: DVBServer zeigt jetzt „Automatisch" anstatt „0.0.0.0"
    * Neu: Gemeinsamer LNB kann nur aktiviert werden wenn mehr als ein aktiviertes DVB-S Gerät vorhanden ist.
    Gruß
    Baddy

    Dieser Beitrag wurde bereits 3 mal editiert, zuletzt von BadBoy! ()

  • Neue Version 4.2.1

    Timeshift

    * Add: Timeshift: It is now possible to start a recording in timeshift mode. The timeshift timer converts the timeshift from the current shown timeshift position on to a "normal" recording file. Exception: The actual timeshift position = LiveTV (at the very end of the timeshift buffer) in this case a normal instant recording is started.
    o The conversion runs as fast as possible till it reaches the end of the timeshift buffer. If the end is reached the data is converted as soon as it arrives in the timeshift buffer.
    o It is a real timer. All settings (format etc) apply. Exception: Only the current audio track is recorded (timeshift does only buffer the current audio track).
    o If timeshift is stopped the timer is stopped.
    o If a timeshift timer is active you get a warning on channel switching, even if the option is deactivated. Channel switching stops timeshift ? timer stops.
    o If available the EPG data corresponding to the timeshift time is used for the recording.
    o The instant recording popup menu works also for timeshift timers. Notice: the times apply to the current time not the timeshifted time.
    o The timeshift timers are visible in all the timer lists.
    o The timeshift timers are never saved into the timers.xml.

    Scan window

    * Fix: ATSC: Channel scan works correct now. Big thanks @antdude for testing.
    * Fix: ATSC AC3 detection.
    * Fix: The "updated channels" display is now reset on scan start.
    * Fix: The heading in the info area did not use the default charset.
    * Add: Inactive channels with entries only in the SDT can be added. You have to disable the "Active channels only" Option. Also channels with no video and audio are regarded as inactive.
    * Some changes in the handling.
    o If an existing root folder is selected the channels already present are updated and new ones are added. You can disable the adding of new found channels by enabling "Update only".
    o If you enter a new root folder or leave it empty all channels are added as new to the new root folder. If the root folder name is empty a unique name for the root folder is generated.
    o The display in the lower area now shows the count of the new found channels and updated channels.
    * Add: "In-depth search": If this option is enabled the scanner also examines the NIT and can add new transponders or update existing one. This option takes a little longer than a normal scan.
    Requirements:
    o A transponder list with at least one valid frequency entry is selected.
    o The whole frequency range (Start/End frequency) must be enabled.
    o Works only with "Scan Range"
    o Not available for ATSC or IPTV.
    o The new found transponders are not saved.
    If you need more influence on the procedure please use transedit.

    Channel list editor

    * Removed: The button to clear the whole channel list. Please use the right click context menu if you need this function.
    * Reworked: The channel details have been reworked and several parameters have been added.
    * Fix: The DiseqC parameter for root entries were sometimes messed up.
    * Add: Import of channels.dat and channel ini files per drag'n'drop into the window.
    * Fix: Fixed some minor display problems.

    OSD

    * Change: MiniEPG preview: OSD-Up/Down browses the channels, left right the time, OSD-OK switches to the channel.
    Ch+/ch- and Fav+/Fav- does switch the channel at once now. You can revert back to the old behavior in the options (TV + Radio).
    * Add: MiniEPG: The sky select channels menu (if available) can be opened from the MiniEPG via OSD-Green.
    * Fix: If delayed channel switching was active and the MiniEPG was closed before the switching time, the viewer changed to channel 0.
    * Add: The Instant recording popup menu is also shown in the OSD if the record button on the remote or keyboard is pressed. If you press the key again while the menu is visible it closes without any action (toggle).
    * Fix: Recordings view: fixed some problems with non ANSI languages.
    * Fix: Sky select channels (and sport etc) menu: The menu shows the channel names and the times instead the SID and the times (they have changed it somehow).
    * Fix: For channels with mono audio the wrong audio format image was shown.
    * Add: Delete bookmark shows a confirmation request.
    * Fix: Slideshow: The slide show wasn't stopped on switching to the last channel.
    * Fix: OSD-Slideshow: The pictures should now keep their aspect ratio.
    * Change: The OSD Image dialogue keeps the aspect ratio of the image.
    * Removed: OSD-Teletext mouse support removed.
    * Change: OSD-Teletext: Now always in 4:3 ratio.
    * Fix: OSD-Teletext: Several small fixes and changes.
    * Fix: Blu-ray was not started correctly from OSD Videos.
    * Change: OSD Weather window: OSD Green works also for the radar images now.
    * Fix: Fixed the windows error message box in OSD Videos after the last played DVD was remove while DVBViewer was closed.

    Recording engine

    * Change: VCR: You can activate auto splitting of a recording if the PMT data changes while it is running. It's the same mechanism like the channel auto update.
    * Change: If the selected/default recording folder is not found the DVBViewer tries all folders in the recording folder list and takes the first one, which can be used. If no folder was found the default user/public video folder is used.
    * Fix: Recordings without EPG were not written to the database.

    DVBSubtitles

    * Add: Added support for plain text DVB Subtitles. Thanks @Elber for providing samples
    * Add: Added support for 2 bit DVB Subtitles. Thanks @Elber for providing samples

    Non Ansi Charset support

    * Add: The control popup (the one you get if you move the mouse to the bottom of the DVBViewer window) supports Unicode EPG data (for now only Chinese EPG is unicode).
    * Add: The EPG hint shown in the favorites menu if hovering over a favorite entry supports Unicode EPG.
    * Change: Screenshot function: The screenshot function now handles Unicode filenames (for channel names and EPG with non Ansi chars).
    * Change: Channel list: The channel names are now shown with a charset based on the user locales. Thanks @ter9999.
    * Change: Chinese EPG should show now correctly everywhere (OSD/EPG window). Big Thanks @ter9999 for testing. These changes should also affect other non latin based languages.
    * Several more preparations for Unicode support

    Popup Channellist

    * Fix: Popup channel list did not focus the correct channel sometimes.
    * Add: The popup channel list gets now the focus as soon as it pops up (only if the main window has the focus.
    * Fix: The Popup channel list closes if you leave the window to the right side.
    * Fix: Removed the entries "channel list editor" and "last channel" from the popup channel list context menu.

    EPG Parsing

    * Change: ATSC: EPG scanner and parser completely rewritten. You do need a DVB card which supports "Open whole transponder" and the option must be enabled in the hardware options. Big thanks @antdude for testing.
    * Change: (EIT) EPG parser: optimized the detection of already processed tables.
    * Change: (EIT) EPG Processing: Fixup for Anixe, RTL and SuperRTL EPG. The viewer tries to map some info from the description to the subtitle.
    * Fix: Disabling the EPG processing could lead to faulty recording names.
    * Reworked: The internal EPG handling has been further reworked to optimize the multi language/entry handling.

    Options

    * Removed: OSD options: removed "Semitransparent" setting.
    * Add: TV + Radio options: Added a option to enable/disable the new MiniEPG behavior.
    * Add: Recording options: Added an option to enable auto split on PMT data change.

    Hardware

    * Add: Raw DiseqC support for KNC1 cards. Attention: The for this needed DLL is not compatible with older DVBViewer/Recording Service versions.
    * Fix: Some fixes for Unicable support.
    * Fix: Fixes for Skystar 2 DiseqC WDM.
    * Change: CAM support for Twinhan and KNC1 based cards. Some broadcasters send contradicting CA_Info descriptors on program and ES level (Hotbird the polish TVN channels as example), which some CAMs do not handle very well. Now the CA_PMT ignores the descriptors on the ES level if program level descriptors are present.
    * Add: Added support for Technisat Cablestar Combo HD CI, a DVB-T/DVB-C Hybrid device.
    * Add: Experimental enhanced DiseqC (without rotor support!) and Unicable support for the Skystar 2 by griga.
    * Fix: Shared LNB: Didn't work correctly if a recording was active.

    Vista support

    * Add: If the PC goes into the away mode the graph of the main playback is shutdown and the Viewer tells the system it can go to sleep, if wants needs to.
    * Add: The DVBViewer sets now the away mode when it is recording.
    * Change: Several changes to make the away mode work if the DVBViewer and the recording service are on the same PC. The hibernate and Shutdown action in the DVBViewer are mapped to the Standby action if the recording service is recording. This puts the PC into the away mode. (Needs the current version of the recording service)

    General

    * Add: Instant recording popup menu: Added the functions stop after current program and stop after next program. The items are only available if there is EPG present.
    * Fix: COM: the #volume tag was not set on startup.
    * Fix: Channel Auto Update for the main playback chocked on PMT=0 in the channel data.
    * Add: ISO Images: Added support for Virtual Clonedrive. Works the same as Daemon tools, but you have to select then VCDMount.exe instead of the Daemon.exe in the options.
    * Fix: EPG HTML Export: Fixed several problems and bugs.
    * Change: Wiki links: Depending on the selected language the german or english wiki link is shown in the help menu.
    * Add: New graphics for the Wizard made by rago.
    * Fix: The brightness setting was reset if started with -c parameter.
    * Fix: Several fixes in the translation code to avoid problems on faulty language files.
    * Change: Channel auto update: Reworked the channel auto update.
    * Fix: Plugins: Fixed a problem on channel change with additional graph rebuild.
    * Fix: EPG Window: Fixed rounding errors which could lead to wrong recording times on some systems.
    * Change: Data transfer from the DVBViewer Recording Service (timer, recordings, EPG lists) can be compressed now.
    * Several corrections and optimizations.
    * Language files updated.

    Netstream Plugin

    * Removed: Autodiscovery settings removed.

    DVBServer

    * Hardware handling up to date with the DVBViewer.
    Gruß
    Baddy
  • hey, du hast geschrieben:
    Fix: OSD, VMR/EVR und verschlüsselte Sender. So lange wie ein Sender nicht entschlüsselt werden kann, wird das OSD im „Overlaymodus" betrieben, für den Fall, dass eine Mitteilung angezeigt werden muss.
    Heisst das, dass man mit dem porgramm Sender entschlüsseln kann? Falls ja, wie und welche sender?
    Für ihre Hilfe wäre ich sehr dankbar ;)