Neues Netzteil

  • Frage

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Neues Netzteil

    Moin moin,

    hab' mir jetzt die Tage einen neuen PC zusammengestellt. Läuft soweit alles blendend, abgesehen von dem Netzteil, dass zu wenig Leistung bringt :mad: (hab' ich mit Asus PC Probe II festgestellt, z.B. bei 12 V sinds nur 11,84). Ich bin nicht wirklich der PC-Allwissende, mir ist aber zu Ohren gekommen, dass das unter Umständen mit den Ampere-Werten zusammenhängen kann. Welches kleine Kraftwerk könntet ihr mit zurzeit empfehlen ???. Das ist grade in meinm Rechner verbaut:

    intel 2 Dual Core E7200, taktet mit 2,533
    Sapphire Radeon 3800 mit 512 MB GDDR3
    2 GB Speicher von mushkin mit 800 mhz und
    das p5ne-sli von asus

    Würde mich riesig freuen, wenn ihr mir helfen könntet.

    Merci im voraus

    Maximilian





    MfG

    ZeroKool :)
  • dein gemessener Wert ist vollkommen normal, kaum ein Netzteil bringt genau 12V (Abweichungen von +/-5% sind normal)

    wenn alles läuft, wieso willst du dann ein neues NT haben?

    wie viel Watt hat denn dein altes?
    ----------------------------
    George Best: "Ich habe viel von meinem Geld für Alkohol, Weiber und schnelle Autos ausgegeben.
    Den Rest habe ich verprasst."
    Mein PC
  • He Yeti,

    500 Watt, was eigentlich völlig ausreicht... is halt ne Billigmarke, SUN oder so. Meine Befürchtung ist nur, das die Komponenten nicht optimal versorgt werden. Hab grad nochmal geguckt:

    bei +5 sinds 50 A
    bei + 12 sinds 22 A
    bei - 5 sinds 0,5 A
    bei -12 sinds 0,8 A
    bei + 3,3 sinds 40 A
    und bei 5 VSB sind es 2 A.

    Is das in Ordnung ?

    LG
  • reicht völlig aus, wenn irgendwo Strom fehlt würde sich das durch Abstürze usw. zeigen

    falls du aber auf ein höherwertiges Netzteil umsteigen willst, kann ich das verstehen
    NoName NTs haben mir schon öfters Probleme bereitet (durchgebrannt, einmal hats gequalmt, dann sind die Spannungen nicht stabil, zu laut, ect.)
    ----------------------------
    George Best: "Ich habe viel von meinem Geld für Alkohol, Weiber und schnelle Autos ausgegeben.
    Den Rest habe ich verprasst."
    Mein PC
  • @ZeroKool1988
    Hallo,
    nenn uns doch bitte erst einmal den Name des Netzteil, damit man gezielt gucken kann wo das Problem liegen könnte.

    Dein Rechner wird enorm wenig verbrauchen (150-180W Real, je nach restlicher Ausstattung). Mein Rechner verbrät beispielsweise 102W im Leerlauf und 167W unter Last:

    E6750@ 3333 MHz
    7900GTO@ 700/780 MHz
    6 Lüfter, Lüftersteuerung (mit Leistungstransistoren, kein PWM), Wasserpumpe
    2x1GB@ 1000MHz

    von daher kann dein Rechner nie(!!) mehr verbrauchen - völlig ausgeschlossen. ;)

    Btw: Die drei Spannungswerte (3.3V, 5V, 12V) unterliegen gewissen Toleranzen und müssen nur annähernd je nach Spezifikation den Richtwert erreichen. Die 11,84V bei dir sind völlig im grünen Bereich, wobei mir nicht ganz klar ist ob damit der Leerlauf oder Belastungsfall gemeint ist. Bei deinem System würde sogar schon ein Seasonic mit 330W dicke reichen. ;)
    MfG -Kelios-
  • Lass es so, wie es ist. Eigentlich müsste dein Netzteil schon überdiemensioniert. Heißt es verbraucht auch schon mehr Strom als notwendig.

    Also eigentlich brauchst du kein neues Netzteil. Solltest du aber unbedigt ein neues haben wollen, sehe zu eines zu bekommmen, welches nicht so viel Strom verbraucht. Es gibt einige auf dem Markt, die einen besseren Wirkungsgrad haben.

    Gruß
    Olly
  • also es ist schon möglich, das dein netzteil trotz 500 watt aufdruck nicht ausreicht. Vorallem wenn es ein billig modell ist.
    Diese werden nie getestet ob die funktion korrekt ist.
    Es kann sein dass ein 2 cent elko defekt ist um spannungsschwankungen zu erzeugen die einen rechner zum einfrieren bringen.
    Natürlich ist das bei markenprodukten auch möglich aber relativ unwarscheinlich, im gegensatzt zu günstig / billigprodukten .
    Mit z.b enermax, tagan, beequeet, der 350 bis 400W Klasse ist bestimmt nichts falsch gemacht und da bekanntlich netzteile auch altern und es mit der zeit zu leistungseinbusen kommt, auch eine längere investition.
  • Billig-Netzteile leiden des öfteren unter Schwankungen der Sekundärspannungen und auch der Signalqualität (Wechselstörungen auf den Gleichspannungen).


    Jedoch hat sich der Threadersteller seit über eine Woche hier nicht mehr blicken lassen (im FSB) und somit ist der Thread wohl überflüssig geworden.