Programm für Videodateien auf DVD

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Programm für Videodateien auf DVD

    Hallo.

    Hab auf meinem Rechner das Nero 8 installiert und wenn ich ein *.mpg Datei als DVD Video brennen möchte braucht er ziemlich lange zum umwandeln.
    Gibt es irgend eine Möglichkeit um diesen Vorgang zu beschleunigen oder ein anderes Programm das schneller ist mit dem umwandeln ?

    Mfg
  • Da wirst dein Glück haben.Dei meisten Umwandlungsprogramme arbeiten alles relativ langsam.Nero ist da schon bedeutend schnell.Als Alternative kannst du auch VSO "ConvertXtoDVD" nutzen.Allerdings ist das Progi auch nicht besonderst schnell.Allerdings wird das Teil sehr hoch geschätzt und massenhaft angewendet.Das Teil ist zwar kostenpflichtig,aber Keygens zum frieschalten gibt es genug im Netz.
  • leider dauert die decodierung ins .vob format für den DVD-Standard immer relativ lange...:( da kann man wohl nichts machen, höchstens möglichst viel arbeitsspeicher haben um es einbiiiiisschen zu beschleunigen...

    und das schlimmere: es entsteht ein leichter qualitätsverlust...

    ideal wäre es direkt in .vob aufzunehmen bzw. zu encodieren, aber dann wäre kein schnitt möglich:D
  • Ich persönlich habe auch gute Erfahrungen mit Cyperlink´s Power Producer 4 gemacht. Erstellt auch schon Blue Ray Dics. Allerdings ist es richtig, das ein gutes En oder decoden viel Rechenleistung erfordert und je nach System schon mal das eine oder andere Stündchen dauern kann.

    Setternixe
  • Maßgebend ob MPEG2 Dateien neu encodiert werden müssen sind die DVD-Spezifikationen.
    Richtet man sich an diese, sollten alle Home-DVD Player diese DVD wiedergeben können.

    Das Wichtigste aus dem Kopf heraus:
    Auflösungen für Pal: 720 x 576, 704 x 576, 352 x 576 oder 352 x 288
    Bei Pal nicht mehr als 15 GOP, bei NTSC max. 18 GOP (Group of Picture).

    Bei MPEG2 Videos mit schon vorhandener DVD Konformen Auflösung würde ich niemals neu rendern. Sondern die Videos zuerst mit ProjectX oder VideoReDo-Plus säubern (evtl. Fehler entfernen), was gerade bei DVB Aufnahmen unbedingt nötig ist!

    Danach die Dateien mit einem DVD-Authoren-Programm das nicht neu encodet zu einer DVD Authoren.
    Wie z.B. TMPGEnc-DVD, Sony-DVD Author oder dem schon erwähntem und eines der besten Programme DVD Lab

    Gruß gipo