Kräftepolygon / Statik

  • geschlossen

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Kräftepolygon / Statik

    Hallo,

    hab Probleme mit dem Thema Statik. Kann mir jemand anhand der untenstehenden Aufgabe behilflich sein?

    Ich hab eher Probleme mit der zeichnerischen Lösung.

    Gruß


  • Kraftvektoren

    Hi,
    du mußt einfach die Kraftvektoren aneinander hängen, dabei ist die Reihenfolge absolut egal. Lediglich die Richtung und die Länge sind dabei wichtig.
    MfG Macxsis
  • Ich habe die Skalierung 1N=1cm (leider ist kein Entspricht-Zeichen möglich) gewählt. F1 und F2 sind 3cm lang und F3 ist 1,5cm. Die Kraft FR ist daher ca. 1,8N-1,9N da der resultierende Pfeil bei mir ca. 1,8cm-1,9cm lang ist. Die Richtung der Kraft ergibt sich aus dem Startpunkt des ersten Kraftvektors (=Kraftpfeil) und der Spitze des letzten Kraftvektors. Die Reihenfolge, wie du diese aneinander hängst, ist dabei vollkommen egal. Am Besten nimmst du dir ein kariertes Blatt und zeichnest die Pfeile mit einem bestimmten Maßstab und unter beachtung der Richtungen (Winkel) auf. Das Ergebnis wird natürlich genauer, desto größer der Maßstab wird.

    Ich habe gerade die Länge (Kraft) noch exakt bestimmt. FR=1,926N


    xicht schrieb:

    Dein Beispiel verstehe ich, aber wie kommst du auf das Ergebnis meiner Aufgabe?


    Gruß

    Macxsis schrieb:


    xicht schrieb:


    Hi,

    danke erst mal für deinen Beitrag. Leider versteh ich das nicht ganz. Wenn ich alle Kraftvektoren zusammenzähle komme ich ja auf ( 3+3+1,5 ) 7,5N. Hat dann FR 7,5N ?

    Laut deinem Bild kann FR aber nicht so groß sein.


    Gruß


    Wenn zwei Leute mit jeweils 100N an einem Seil ziehen kann die resultierende Kraft irgendetwas zwischen 0N und 200N sein. 0N, wenn sie in entgegengesetzte Richtungen ziehen und 200N falls sie in die gleiche Richtung ziehen. In diesem Fall ist die Resultierende etwa 1,8N-1,9N. bei einer genauen Zeichnung kannst du die Größe mit dem Lineal ablesen.

  • Hallo,
    habs auch noch mal nachgerechnet, Fr=1,926N ist korrekt.

    Man stellt einfach die Vektoren auf, addiert diese und bildet den Betrag.

    x-Richtung y-Richtung
    F1=(cos30°*3|sin30°*3)
    F2=(-cos35°*3|sin35°*3)
    F3=(cos70°*1,5|-sin70°*1,5)

    Fr=F1+F2+F3=(0,65|1,81) --> Fr=Wurzel(0,65²+1,81²)=1,926N

    Zeichnerisch einfach einen Vektor als Startvektor wählen und alle anderen parallelverschieben und längengenau immer an die Spitze des zuletzt verschobenen Vektors anhängen. Der Resultierende beginnt an Startpunkt des ersten Vektors und endet an der Spitze des letzten.

    Ich hoffe ich konnte dir helfen, so haben wir es zumindest in der Vorlesung Technische Mechanik gemacht.