wie sinnvoll ist gemischter RAM

  • Frage

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • wie sinnvoll ist gemischter RAM

    ich wollte man den ollen PC aufrüsten - nur mit ein bisserl Ram für den Anfang

    das Mainboard hat dazu folgenden Angabe:
    • Supports a maximum memory size of 2GB for DDR400
    • Supports a maximum memory size of 3GB for DDR333


    bisher sind aber drei Riegel PC3200 (200 MHz) mit 512 MB, alle des gleichen herstellers drin, 1 single sided, 2 double sided <- das olle irgendwie auch eine Rolle spielen


    davon solle nun was ersetzt werden:
    endweder 1 GB oder zweimal 1 Gb Riegel dazu... so wenn die nun 400 MHz haben, ist das ungesund??
    oder kann man diese dann bei 200 MHz laufen lassen, sodass doch 3 GB funktionieren?


    und inwiefern kann man sich auf die Speicher Timings:
    @ 200 MHz 3.0-3-3-8 (CL-RCD-RP-RAS) / 11-13-2 (RC-RFC-RRD)
    @ 166 MHz 2.5-3-3-7 (CL-RCD-RP-RAS) / 10-11-2 (RC-RFC-RRD)
    @ 133 MHz 2.0-2-2-6 (CL-RCD-RP-RAS) / 8-9-2 (RC-RFC-RRD)
    als Angaben von Everest (lavalys) verlassen? sind die einstellbar und funktionstüchtig??


    edit: achja die Symmetriefrage ;) macht es denn da Unterschiede, wenn die Speicherriegel unterschiedliche Kapazitäten haben?
  • Hi Himbeer.......nein es macht im Prinzip nur einen kleinen Unterschied, den ich mal zu erleuchten versuche:-)....es werde Licht....knips!!

    Du kannst 200MHz und 400Mhz zusammen nutzen, aber nur dann, wenn.......
    Wenn du unterschiedliche MHz Taktraten der Riegel nutz, wird der mit 200MHz nicht mehr erkannt (eben, je nachdem an welchem Slot dieser sitzt). Du solltest generell immer den mit der niedrigsten Taktrate am Slot 1 betreiben, damit werden die höheren Taktraten entsprechend runter gedrosselt. Dies kann aber zu Performanceverlust führen, denn von 400MHz auf 200MHz macht sich sicherlich bemerkbar. Teste es mal aus, ich denke aber, dass es besser wäre, nur 400er zu nutzen.


    Bezüglich der Timings kann ich dir nicht weiter helfen, glaube mich aber zu erinnern, dass diese nach dem Einbau übers Bios geändert/angepasst werden können. Ich persönlich würde aber davon eher die Finger lassen, da mir der Verlust evtl. durchgeheizter Riegel zu groß wäre.

    Gruß
  • wegen den timings würde ich mir keine gedanken machen, da dein bios sowiso als referenz den langsamsten speicherriegel als standart takt nimmt.
    es kann allerdings passieren, dass die module sich untereinander nicht vertragen sei es da das board z.b. single sidet dual sidet bestückungen nicht verträgt.
    Sollte bei diesem board nicht das problem sein. Auch wenn MSI zu den zimperlichen bei der wahl der ram module zählt.
    Die besten chancen hatt mann, wenn mann kingston module nimmt. diese haben nachweislich die wenigsten probleme mit und untereinander.
  • das sind doch mal wirklich nützliche Hinweise, vielen Dank erstmal

    im Handel scheint es ja keine Module mit 200Mhz zu geben, nicht mehr müsste ich sagen
    daher die Bedenken, wenn man die mit 400Mhz Riegeln mischt, aber das wäre wohl kein Problem
    da die dann runtergesetzt werden - so verstehe ich das nun

    und die Timings klärt wohl das BIOS ab, da muss ich also auch nicht ran?

    nun zum letzten Hinweis: single- und dualsided dimms
    dazu gibt mir der Boardhersteller eine große Tabelle an die Hand (siehe Link im 1. post) an Hand derer nun die beste Mischung ermittelt werden kann...

    da ich nun bei 200 MHz bleibe spielt das wohl auch keine Rolle?
  • Himbeer schrieb:

    bisher sind aber drei Riegel PC3200 (200 MHz) mit 512 MB, alle des gleichen herstellers drin, 1 single sided, 2 double sided

    also PC3200 ist DDR400, die Riegel laufen mit 200MHz, aber da 2 Bits pro Takt übertragen werden, spricht man von einem effektiven Takt von 400MHz. Also hast du bei dir jetzt 3 mal DDR400 drin.

    Die einfachste und auch kostengünstigste Lösung wäre: den SS-RAM rausnehmen, die beiden DS-RAMs drinlassen und dazu noch 1GB Riegel reinstecken. Dann hast du 2GB, was bei deinem Mainboard ja das Maximum ist... und was für die meisten Anwendungen auch reicht.

    Die Timings kannst du einstellen, bzw. werden meist auch vom Mainboard eingestellt, wenn du den Takt auf die jeweilige Stufe zurückstellst, die Timings sind im SPD des RAM-Moduls einprogrammiert.

    Was die Verwendung von unterschiedlich großen/getakteten/"getimed" RAM-Modulen angeht: Bei der Größe kommt es auf das Mainboard drauf an... manche Mainboards können mit unterschiedlichen Größen, manche nicht. Sowas steht aber dann aber in der Regel auch im Handbuch.
    Bei der/den unterschiedlichen Taktung/Timings werden immer die Werte des schlechtesten Riegels genommen... und im Normalfall ist es auch egal, wo der RAM steckt - zumindest hatte ich da noch nie Probleme.

    MfG Nulli
  • DDR steht fuer Double Data Rate - 200 MHz sind damit der eigntl. Speichertakt und 400 MHz der effektive Speichertakt.

    Bei DDR-SDRAM ist der niedrigste Speichertakt 133 MHz - effektiv also 266 -> so kann man erkennen, dass Speicher mit der Angabe 200 MHz genauso getaktet ist wie welcher mit der Angabe 400 MHz.

    Wenn du also was nachkaufst, kannst du also getrost welchen mit einem effektiven Takt von 400 Mhz nehmen ;)

    Zu den von Everest angezeigten Timings bei verschiedenen Frequenzen: Das sind die im SPD des RAMs eingespeicherten Einstellungen, fuer die der Speicher hergestellt wurde. Setzt du also den RAM-Takt auf 133 MHz runter, muesste CL2 problemlos laufen.

    Ich persoenlich wuerde mir jedoch keinen DDR-RAM mehr kaufen - der ist inzwischen einfach zu teuer im Vergleich zu DDR2, da er langsam selten wird und die Produktionskosten hoeher sind.
    Solltest du wirklich Geld in deinen Rechner stecken wollen, wuerde ich eher ueber einen Austausch von Board, CPU, RAM und Grafikkarte nachdenken - denn durch eine RAM-Aufruestung reisst du bei einem 939-Board nichts mehr aus..
    Beachten solltest du vllt. auch, dass bei mehr als 2 GB RAM der RAM nur noch mit 333 MHz laeuft (lt Artikelbeschreibung von MSI) und dein System damit vermutlich langsamer als vorher ist.

    fu_mo
  • grübel, grummel

    nicht unbedingt gute Neuigkeiten... ich hätte gedacht, dass die 3GB noch erreichbar wären, wenn aber dadurch die Taktung weiter runter grschraubt würde... tja inwiefern das auch merklich wäre...
    nun weiß ich ja auch endlich was es mit den beiden Angaben auf sich hat ;) vielen Dank dafür

    nebenbei, leider ist es noch ein 754-Board und dafür gibts kaum bessere Prozessoren, nur welche die weniger Stromm schlucken