Knubbel in der Leisten gegend...

  • geschlossen
  • Frage

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Knubbel in der Leisten gegend...

    Hallo zusammen.

    Ich hab ungefähr vor 1Woche beim duschen einen Knubbel zwischen dem rechten Hoden und der leiste ertastet.
    Hatte erst keine Schmerzen und er ist zwischenzeitlich auch wieder verschwunden.Doch seit gestern ist er wieder da und auch etwas angeschwollen und Schmerzt ein bisschen beim gehen , kein grosser Schmerz , ein kleines ziehen was denk ich mal von der Schwellung kommt.Was glaubt ihr könnte das sein !? Hab auch schon in mehreren Foren geschaut wo immer das gleiche Stand und zwar , Lymphdrüsen Schwellung .
    Muss dazu sagen das ich schon einige male geschwollene Lymphdrüsen hatte , am Hals so wie in der rechten Achselhöhle und nach einiger Zeit sind die Schwellungen immer abgeklungen.Möchte jetzt auch nicht unbedingt damit direkt zu Arzt laufen da mir die Situation bisschen Peinlich ist.
    Über die letzte Nacht ist die Schwellung auch schon wieder etwas zurück gegangen.

    Danke im Vorraus...
  • xxHOMiExx schrieb:

    (...)Möchte jetzt auch nicht unbedingt damit direkt zu Arzt laufen da mir die Situation bisschen Peinlich ist.(...)


    Sollte dir nicht Peinlich sein,ein Arzt tut auch nur seine pflicht,darfst dich nicht bei sowas auf die antworten der User verlassen,auch wenn gute Tipps dabei sind.
    Ich würde auf eine Zyste auf den Hoden tippen,hatte auch mal sowas ,merkte es besonders beim sitzen.
    War beim Urologen,nach einer Untersuchung (Abtasten/Durchleuchten) hat er ne Zyste diagnostiziert,bekam eine Salbe verschrieben.
    Aber verlass dich nicht darauf,meine Empfehlung geh zum Urologen.
  • Erstmal danke für die Antwort.

    Der Knubbel sitzt nicht am Hoden sondern zwischen Hoden und Leiste, glaub habs bisschen schlecht beschrieben :)



    Und wie du schon gesagt hast tut es etwas weh beim sitzen und beim laufen .
    Eine Freundin mit der ich vorhin noch geschrieben habe ( ist Krankenschwester ) meinte auch es wäre entweder ne Zyste oder eine Entzündung der Lymphdrüse.
    Sie sagte mir ich sollte ersma noch ne Woche abwarten und nicht daran rumdrücken etc. und dann schauen ob es kleiner bzw. ganz verschwunden ist.
    Wenn nicht dann natürlich zum Arzt.Hat mich aufjedenfall etwas beruhigt,denn ich dachte mir erst "wer weiss was das sein könnte" ...
  • vielleicht ist es auch ein Abszess?
    Geh' zum Arzt (erstmal Hausarzt), der hat sicher schon viel peinlicheres gesehen!
    Egal was es ist, ein Arztbesuch wird doch nicht schaden. Dann weißt Du, was es ist, kannst was dagegen tun (oder dann doch einfach abwarten) und mußt Dir (wahrscheinlich) keine Sorgen mehr machen.
    Also warte nicht lange und laß es untersuchen!
    Gruß, Suli
  • Nur weil der Knubbel nahe deines Hannes ist, sollte dir das nicht peinlich sein! Tippe auch auf eine Zyste. Mein Papps hat Lymphdrüsenkrebs, nicht dass ich dich jetzt beunruhigen will (da waren auch alle Lymphdrüsen angeschwollen nud er hat durch die Nase keine Lft ehr bekommen), aber zum Dottore solltest du schon gehen!
    Mein Dad stirbt wahrscheinlich einmal daran, dass er sich für so nen harten kerl hält, und immer viel zu spät zum Arzt geht1
  • Kann dir auch nur raten sofort zum Arzt zu gehen, da es für mich nach einem Leistenbruch aussieht. (spreche da aus Erfahrung) .Lass es einfach untersuchen, auch wenn es vielleicht etwas unangenehm ist, aber sicher ist sicher, denn mit einem Leistenbruch wäre nicht zu spaßen, da der Knubbel dann dein Darm ist welcher nicht eingequetscht werden sollte.
  • ich glaub eher nicht das es ein leistenbruch ist, denn ich glaub das würde ein bisschen mehr als ziehen und ich wüsste nicht wobei ich mir den hätte holen können...mittlerweile ist die grösse auch etwas zurück gegangen, hat jetzt ca. die grösse zweier erbsen nebeneinander...
  • also meist ist ein leistenbruch reponabel, dass heist er lässt sich wegdruecken und wird beim pressen etwas nach aussen gedrueckt.

    Lymphknoten sind immer zu tasten und verschwinden nicht wenn man sie wegdruecken will. An der stelle werden haeufig vergrößerte Lymphknoten gefunden, die meist keinen pathologischen befund darstellen.

    Ultraschall wäre hier Differenzialdiagnostisch hilfreich. Bei Beschwerdefreiheit wird aber meist im Verlauf nur die Größe kontrolliert. Bei Zunahme der Größe sollte der Arzt doch mal schallen. Lymphabfluss von Hoden mit Schwellung der Lymphdruesen kann fuer eine Entzuendung sprechen.

    also beobachten; bei Beschwerden oder Größenzunahme zum Arzt.

    gruss
  • moehre74 schrieb:

    also meist ist ein leistenbruch reponabel, dass heist er lässt sich wegdruecken und wird beim pressen etwas nach aussen gedrueckt.

    Lymphknoten sind immer zu tasten und verschwinden nicht wenn man sie wegdruecken will. An der stelle werden haeufig vergrößerte Lymphknoten gefunden, die meist keinen pathologischen befund darstellen.

    Ultraschall wäre hier Differenzialdiagnostisch hilfreich. Bei Beschwerdefreiheit wird aber meist im Verlauf nur die Größe kontrolliert. Bei Zunahme der Größe sollte der Arzt doch mal schallen. Lymphabfluss von Hoden mit Schwellung der Lymphdruesen kann fuer eine Entzuendung sprechen.

    also beobachten; bei Beschwerden oder Größenzunahme zum Arzt.

    gruss


    ok,ich werd dann ma bis nächste woche beobachten obs besser wird oder gar schlimmer...
  • Puppe Billy schrieb:

    schneid es doch einfach auf
    ich glaub ich hab das gleiche mal gehabt und es aufgeschnitten bissien blut und eiter kahm raus und dann en pflaster drauf und dann gehts


    Genau. Und danach streust du Schießpulver aus deinem M16 drauf und zündest es an, damit es sich durchs brennen desinfiziert.
    Wie, du hast keine Patronen im Haus? Was bist du denn für einer?
    (Wer Ironie findet, darf sie gern behalten!)

    Unter KEINEN Umständen selber öffnen! Lass es sein, finger nicht groß daran rum, drück nicht, mach nichts damit. Entweder, du lässt es professionell untersuchen, oder du wartest ab.
    Gruß
  • hallo zusammen...

    also seit gestern ist es ungefähr um die hälfte kleiner und schmerzt auch kein bisschen mehr.hat gestern etwas gejuckt aber das ist ja meistens ein anzeichen für abheilung...
  • ... wenn du nicht gerade 100km von deinem Hausarzt weg wohnst, dann würd ich trotzdem lieber zum Arzt gehen! Will dir keine Angst machen aber selbst die kleinsten Anzeichen können für etwas anderes vielleicht verantwortlich sein, muss nicht aber kann. Man bezahlt immerhin nicht umsonst sooo viel an Krankenversicherung! Lieber 2 mal zum Arzt als einmal zu wenig!
    Ein Alter Hase ist zurück ...
  • Halycon schrieb:

    Genau. Und danach streust du Schießpulver aus deinem M16 drauf und zündest es an, damit es sich durchs brennen desinfiziert.
    Wie, du hast keine Patronen im Haus? Was bist du denn für einer?
    (Wer Ironie findet, darf sie gern behalten!)

    Unter KEINEN Umständen ...
    Gruß


    Das mit dem Schießpulver ist zwar nicht ohne, aber auch das hinterläßt nach dem Abbrand Rückstände, die die Wunde entzünden. Die Entzündung kann man dann aber leicht später wegschneiden. Ich persönlich würde ein hellrot glühendes Brenneisen oder sonstiges Stück Stahl empfehlen, am Besten V4A, wegen dem Zunder. Das dämmt den Blutverlust, schließt sofort die Poren und läßt den Saft im Fleisch.
    <<<kopfschüttel>>>
    Grüsse
    Brainsucker
    [SIZE="1"]Mir könnet Älles - außer Hochdeutsch [/SIZE]

    Im Moment leider viel unterwegs, Antworten können dauern!