Ford mondeo.. vielleicht weiss einer bescheid /hat erfahrungen

  • Frage

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Ford mondeo.. vielleicht weiss einer bescheid /hat erfahrungen

    hab einen ford mondeo kombi executive automat 2.5l jg. 98

    dieser hat seit längerem das problem, dass er ruckelt. und zwar nicht normal, sondern ab und an wenn ich gas gebe oder am gas geben bin beginnt er zu ruckeln. vor allem bei niedrigen drehzahlen 1.5k-2k
    bleibt man auf dem gas wird das ruckeln immer stärker und während dem ruckeln wird man trotz gas auch nicht schneller. das heisst, irgendwo dazwischen fehlts bei der übersetzung, kA.

    die einzige möglichkeit ist jeweils, komplett vom gas zu gehen und wieder durchzudrücken damit er auch neu schaltet oder was weiss ich.

    was mir auch auffällt beim auto ist, wenn ich stehe und er eigtl den leerlauf inne hat, ruckelt er ab und an. z.b. beim stop etc.

    ruckeln = durchs ganze auto spürbar

    kennt jemand den fehler oder weiss bescheid?

    zündkerzen werdens wohl nicht sein, weil eben. dann wäre es ein ruckeln und nicht wieder. aber es blockiert irgendwie komplett.


    gruss
    dreod
  • Versuch mal an die Drosselklappe ran zu kommen und schau nach ob sie stark verschmutzt ist! wenn ja dann ausbauen, reinigen, einbauen und an das Motorsteuergerät anpassen! :) eigentlich ganz einfach wenn man so denkt!
    Ach ja wenn du nicht die möglichkeit hast es anzupassen dann reinige sie im eingebauten zustand. Dafür gibt es Ansaugluftreiniger! Die bringen es echt gut! :) wenn das net hilft meld dich nochmal. Gibt noch andere möglichkeiten.
  • kerzenstecker werdens nicht sein...
    drosselkappe... was zum henker ist ne drosselkappe:P
    motorsteuergerät... kA wo ich all diese dinge finden soll;)


    bzw. hat der forum auch nicht die leistung, die er eigtl haben müsste.
    hängt das zusammen?
  • Wenn du keine Ahnung von Motorentechnik hast, bring in in die Werkstatt. Oder wende dich an jemanden im Freundeskreis oder der Familie der sich mit sowas (wirklich) auskennt.
    Und ignoriere die Aussagen von Timo_83. Die sind totaler Unsinn. (Lieber Timo, du weisst nicht einmal, ob das Auto ein Benziner oder Diesel ist. Und deswegen kannst du auch nicht wissen, ob es überhaupt ne Drosselklappe hat. Und was soll es bringen, eine Drosselklappe an ein Steuergerät anzupassen? Wie soll das überhaupt funktionieren? Solche Tipps sind nichts, aber auch überhaupt nichts wert.)
    Dreod, du irrst dich, wenn du vermutest, dass es nicht ursächlich mit Zündkerzen/Steckern/Kabeln zusammenhängen kann.
    Lässt du das Auto regelmäßig in der Werkstatt warten oder fährst du es nur?
    Im übrigen hilft es immer, möglichst viele Details aufzuschreiben.
    Kilometerleistung
    Motorart (Diesel/Benziner)
    regelmäßige Wartung usw.
    Gerade bei Autos, die nicht geplegt werden, treten im Laufe der Zeit Probleme auf. Wie alt sind die Zündkerzen? Der Luftfilter? Wann war der letzte Ölwechsel?
    Ernsthaft: Lass das Auto von einem Fachmann vor Ort überprüfen, selbst Fachleute können dir über's Internet nurt Tipps geben, die du dann selber ausführen musst. Und (nicht böse gemeint!) wenn du nicht weisst, was ein Steuergerät oder eine Drosselklappe ist, kommt hier mein gut gemeinter Rat:
    Lass die Finger davon!
    Gruß
  • es ist nicht so, dass ich es selber ausführen will. nur ist bei mir das geld knapp bemessen und hab ne werkstatt, bei der ich die teile selbst besorgen kann und die montieren mir das dann ohne gross zu hinterfragen oder die augen zu verdrehen.

    mein bruder, gelernter automech. hat das auto bereits angeguckt und nichts gefunden. dass es also an den zündkabeln/kerzen liegt, glaube ich nich, weil das wohl das erste gewesen ist was er angeschaut hat.

    das auto ist übrigens n benziner mit 293k km aufm buckel, wurde aber gewartet und ziemlich alles was angestanden erledigt. vom vorbesitzer. nun bin ich an der reihe und steh da halt ein wenig an weil geld fehlt;)


    im ford forum hab ich gelesen, dass da von wegen luft ansaugen probleme entstehen können wenn unterdruckschläuche z.b. risse bekommen.
    kann das zusammenhängen mit dem leistungsverlust und dem ruckeln?


    edit: und es ist wirklich so, dass er dann komplett blockiert und nur noch durchrüttelt bis man vom gas geht und neu gibt. will nicht noch unnötig geld verschwenden in das auto, sollte z.b. die automatik hinüber oder sonstwas derartig schlimmes sein.
  • Hallo. Ich hatte bei meinem Audi 80 B4 ein ähnliches Problem.
    Den unruhigen Leerlauf und die Aussetzer bei Gaswegnahme hab ich durch Kontakspray am Stecker vom Drosselklappenpotentiometer wieder schön ruhig bekommen.

    Den Stecker findest du unterm Luftfilterpilz, an der Drosselklappe, nach hinten raus.Denke ich. Bei mir war er da;)

    Greetz DerBischoff
    «30 Tage auf See in einem Ruderboot, Leben von Salzwasser und Algen haben uns an den Rand der Existenz gebracht. Nun sind wir am Ende. Wir müssen die Leberwurstbrote auspacken.»