Mündliche Theorieprüfung (Führerschein)

  • Frage

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Mündliche Theorieprüfung (Führerschein)

    Hallo ihr Lieben :)

    ich habe da mal eine Frage. Ich will nun meine Theorieprüfung für den Führerschein mündlich machen (ist auch schon angemeldet) nun will ich wissen wie das bei der Prüfung so abgeht. Ist das richtig das der Prüfer die Fragen vorliest und erklärt?
    (Ich will mündlich machen da ich verdammt dolle Prüfungsangst habe.)
    Wer von Euch hat auch eine mündliche Prüfung beim Tüv gemacht?

    Liebe Grüße Thessa
  • thessa1607 schrieb:

    ....
    (Ich will mündlich machen da ich verdammt dolle Prüfungsangst habe.)
    .....


    Mündliche Prüfung kannst du bei deiner Fahrschule beantragen,wenn du Schwierigkeiten beim Lesen hast.
    Dann mußt du dich auch darauf einstellen das du ein "Einzelkandidat vor dem Prüfer" bist und die Prüfung auch teurer ist wie das normale theoretische Prüfung.
    Erklären wird er dir kaum was,er liest dir eben die fragen und die möglichen Antworten vor.
    Ich habe die theoretische Prüfung gemacht,vor den mündlichen hätte ich mehr schiß.
  • Hallo thessa1607,

    es ist richtig, dass der Prüfer die Fragen bei der mündlichen Prüfung vorliest. Er erklärt dir die Fragen auch inhaltlich, wenn du z.B. ein bestimmtes Wort nicht verstehst. Allerdings gibt er dir keinerlei Hilfe zu den richtigen Antworten.

    Für manche Leute ist die mündliche Theorieprüfung besser geeignet - natürlich für Legastheniker, aber auch für Leute, die sich nur schwer konzentrieren können und sich leicht ablenken lassen.

    Die mündliche Prüfung legst du allein mit dem Prüfer ab, da sind keine anderen Schüler dabei.
    Die Atmosphäre ist ruhiger als bei einer schriftlichen Prüfung in einer Fahrschule und man kann sich wesentlich besser konzentrieren.
    Du stehst auch nicht unter Zeitdruck, kannst dir genug Zeit bei den Antworten lassen.

    Ich kenne mehrere Leute, die die theoretische Prüfung mündlich abgelegt haben (durch meinen Job). Alle haben sie beim 1. Mal bestanden (natürlich haben sie sich ausgiebig vorbereitet), und ich bin mir sicher, dass sie die Prüfung schriftlich nicht bestanden hätten.

    Wichtig ist auch, dass du vor der Prüfung etwas ißt, damit dein Blutzucker nicht im Keller ist, und dass du auch ausreichend trinkst - man glaubt gar nicht, wieviel das ausmacht.

    Dass die mündliche Prüfung teurer ist als die schriftliche, weisst du ja bestimmt (kostet in unserer Gegend etwas über 70€ TÜV-Gebühr plus das, was die Fahrschule für die Vorstellung zur Prüfung verlangt).

    Du hast geschrieben, dass du dich dafür auch schon angemeldet hast.
    Hier ist es so, dass man die mündliche extra auf der Führerscheinstelle beantragen muss, am besten mit einem Nachweis vom Arzt. Wenn das Amt die Prüfung genehmigt hat, muss die Fahrschule einen Prüftermin beim TÜV beantragen.
    Wenn du in einer guten Fahrschule angemeldet bist, wird dich auch dein Fahrlehrer zur Prüfung begleiten (ist bei uns so üblich).

    Wünsche dir viel Erfolg für die Prüfung!

    Gruss Earthling
  • Hallo danke für deinen Beitrag. Also bei uns ist das so das mein Fahrlehrer die Prüfung und alles anmeldet ich muss also garnix machen nur auf meinem Termin warten *grins* Mein Fahrlehrer der fährt mich auch zum Tüv. Ich mache ja die Prüfung müdlich weil ich Prüfungsangst habe , ich kann mich dann nicht mehr konzentrieren vor Angst das ich durchfalle *lach* Was ich mich frage bei meiner Abschlussprüfung ging es ja auch wieso bei der Fahrschule nicht. Es ist mir neu das ich so stark unter Prüfungsangst leide das belastet mich auch stark. Ich habe da nur Angst das ich irgendwie dann mit dem Fahren eingeschränkt bin später????? Aber ich denke sowas bekommt man nur wenn man eine zu lange reaktionszeit hat denke ich.naja ich warte mal ab und ich hoffe das ich das gut überstehe.
    Danke für diene Antwort liebe grüße thessa
  • Also ein gutes Geheimnis ist auch immer ruhig zu bleiben und sich nicht Gedanken darüber machen, dass man durchfällt sondern sich auf die Fragen konzentriert.
    Und dann ist es ganz leicht und nach der Prüfung weiß man dass man sich nicht aufregen musste (wenn man vorbereitet in die Prüfung geht)