AMD X2 Low Power Probleme

  • geschlossen
  • Frage

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • AMD X2 Low Power Probleme

    Hallo zusammen,
    hätte da mal eine Frage oder auch Umfrage zu AMD-X2 Prozessoren.

    Problem:
    Original CPU Treiber von AMD verursachte bei meiner CPU „X2-5600 65 Watt“ ca. 2 Abstürze am Tag.
    Jetzt verwende ich Crystal CPUID das ich Anfangs auf:
    Min .= 1.100 Volt u. 1000 MHz; Mid. = 1.270 Volt u. 2200 MHz; Max. 1.325 Volt u. 2900 MHz Eingestellt hatte. Abstürze ca. 1 mal alle 2 Wochen.
    Eigenartiger Weiße, traten die Abstürze nie unter Last auf, sondern nur im Low-Power Status. Also ohne jegliche Auslastung.
    Deshalb das Min. auf 1.200 Volt u. 1100 MHz eingestellt. Abstürze seit dem keine mehr.

    Frage mich nun, liegt es an der CPU oder an einer vielleicht nicht stabilen Spannung des Netzteils oder auch Mainboards. Laut CPUZ habe ich da Schwankungen von ca. 0.1 Volt.

    Deshalb würde mich mal Interessieren:

    Haben andere mit ähnlicher CPU ebenfalls Probleme mit dem AMD-CPU Treiber? Der regelt ja auch bis auf 1.100 Volt u. 5 Multi. (bei meiner CPU dann 1000 MHz) herunter.
    Verwendet noch jemand Crystal CPUID mit einem AMD-X2, u. mit was für Einstellungen?

    Mein System:
    CPU: AMD-X2 5600+ Brisbane 65 Watt (Rev. G2)
    Board: ASRock eSata2
    Strom: Enermax 430 Watt
    3 Festplatten intern, 1 Festplatten-Wechselrahmen, 2 DVD Laufwerke, Diskette, TV-Karte, Soundkarte.

    Gruß gipo
  • Hallo,

    so weit ich weiß, sind bei Windows schon die Treiber für die CPU dabei und die "reichen" normalerweise auch aus. Du bräuchtest also keine zusätzlichen für die CPU.

    Bei AMD ist es anscheinend nur da um die CPU Speed zu regeln, was die normalen Windowstreiber nicht können. Die Frage ist, ist es nötig.


    AMD Processor Driver Version 1.3.2.0053 for Windows XP and Windows Server 2003 (x86 and x64) - Allows the system to automatically adjust the CPU speed, voltage and power combination to match the instantaneous user performance need. This package is a user friendly localized software installation of the driver designed for end-users. This driver supports AMD processors on Windows XP SP2 and Windows Server 2003 SP2 x86 and x64 Editions.



    Hast du SLI oder Crossfire im Betrieb oder Casemodding mit viel Licht, Lüfter oder so ?

    mfg
    n0b0dy
    [SIZE="2"]
    [COLOR="DarkRed"]Evil sleeps, but never dies ...[/color]
    [/SIZE]
    [COLOR="Black"][SIZE="2"]
    Blacklist[/SIZE][/color]
    Meine Uploads
  • n0b0dy schrieb:


    Bei AMD ist es anscheinend nur da um die CPU Speed zu regeln, was die normalen Windowstreiber nicht können. Die Frage ist, ist es nötig.
    n0b0dy

    Genau darum geht es mir ja, hatte das früher bei noch anderer Hardware mit SpeedFan gemacht.
    Wie bei vielen anderen ist mein PC meistens mit „fast nichts tun“ beschäftigt, da werden dann keine 2 x 2900 MHz benötigt.
    Und selbst wenn ich mit Aerofly mal wieder meine Flugkünste auffrische, langen da locker 1000 MHz und der PC bleibt cool.

    n0b0dy schrieb:


    Hast du SLI oder Crossfire im Betrieb oder Casemodding mit viel Licht, Lüfter oder so ?
    n0b0dy

    Nein, keine sonstigen Stromverbraucher. Lüfter gibt’s inkl. Netzteil 3 Stück, aber Lüfter ziehen ja äh kaum Strom.

    Kann mir jemand ca. 0.1 Volt CPU Spannungs-Schwankungen als normal bestätigen?

    Gruß gipo
  • Naja, bin mir da nicht sicher ob da die ATX Spec. herangezogen werden kann,
    12, 5, 3.3 Volt beziehen sich auf das Netzteil. Die Spannung für die CPU wird ja vom Mainboard stabilisiert. Ist nur die Frage, ob in meinem Fall stabil genug? Und da habe ich eben keine Vergleichswerte, was für Schwankungen noch als normal zu bezeichnen sind.

    Aber gut, wenn‘s denn mit einer Erhöhung von 0.1 Volt stabil läuft, werde ich mich damit zufrieden geben.

    Grüße gipo