125er oder doch größerer Hubraum?!

  • geschlossen

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • 125er oder doch größerer Hubraum?!

    Kann geschlossen werden!!!

    Zur Info: hab mich so lange nicht mehr gemeldet, da ich mit Motorradfahren beschäftigt war ... sorry!!! ;)
    Hab mir günstig ne CBR zugelegt (125er) aber Vorführer!

    Danke nomme für die Antworten!!!


    Hallo erstmal,
    Ich bin momentan an meinem Motorradführerschein (A) dran und hab am 25.06.08 Prüfung (Paxis). Wollte deshalb wissen, was ihr mir empfehlen würdet:

    125er oder doch ne größere?

    Fahre nämlich zurzeit (in der Fahrschule) ne 650er und die is wirklich der Hammer! Auf der Autobahn kann man wirklich ma am Gashebel ziehn und die geht ab :hot: !!! Nur da wackelt wirklich alles! :bä:
    Nun frage ich mich aber, ob ich mir wirklich gleich en "richtiges" Motorrad zulegen soll! Denn ich werde die Maschine wahrscheinlich nur zum Spass gebrauchen (so en bissi Kurven fahren und nicht längere Strecken über die Autobahn)! Da würde doch eigentlich ne 125er ausreichen. Schaffts auch bis über die 100 hinaus und ist sogar billiger in der Versicherung! Hab mir da auch schon en Modell ins Auge gefasst (Yamaha YZF-R 125) würde ich mir dann neu zulegen! Is en Viertakter!
    Oder würdet ihr mir lieber zu einer mit höherem Hubraum raten?

    Danke schon mal, runningCampA

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von runningCampA () aus folgendem Grund: closed!!!

  • Aufjeden Fall mehr Hubraum. Was willst den 125ccm? Also meiner Meinung nach sollten 500 ccm schon drin sein. Die sind auch nicht grossartig teurer...
    Aber wenn du wie du schon sagst nur n bisschen Kurven fahren willst unso dann würde ich mir an deiner Stelle n flinkes Crossbike kaufen und auf Strasse trimmen ( härtere Gabel, keine Stollenreifen usw.) Das macht richtig Fun.
    Und abgehen tut das Fahrschulbike mit sicherheit nicht:D Was bringen schon 34PS?
    «30 Tage auf See in einem Ruderboot, Leben von Salzwasser und Algen haben uns an den Rand der Existenz gebracht. Nun sind wir am Ende. Wir müssen die Leberwurstbrote auspacken.»
  • Nachdem du denk ich sowieso mit 34PS fahren musst würde ich mir denk ich auch eine 125er kaufen. Stand grade vor der selben Entscheidung, allerdings wollte ich keinen 125er-4-Takter, hab zur Aprillia RS 125 tendiert, hab mich aber dann wegen der hohen laufenden Kosten für eine Kawasaki ZXR 400 entschieden. Bei nem 4-Takter hast du das Problem aber nicht, eher im Gegenteil. Wollte auch was für längere Fahrten und ne Kiste die fährt wenn man Lust hat und man nicht erst ewig schrauben muss.

    @DerBischoff: Deine Fahrschulzeit scheint schon lange rum zu sein, wenn man das erste Mal auf einem Motorrad sitzt kommt einem auch eine 34PS Maschine vor wie eine Rakete ;)

    MfG xlemmingx
  • Moin,
    also ich würde Dir mehr Hubraum empfehlen!!!
    Ich hab' 'ne MZ ETZ 251 und die zieht schon gut ab, ist aber ein Zweitakter!
    Ich bezahl 58€ Versicherung und 10€ Steuern pro Saison, ist also auch nicht so teuer!!!
    Mit 'ner größeren Karre kommt man wenigsten schnell und sicher an Hindernissen vorbei :)
    MfG
  • danke erstma für die vielen und schnellen Antworten!

    Aber könnt ihr mir denn eine empfehlen, die einfach zu fahren ist, also richtig Fun macht, aber trotzdem net zu teuer ist!
    Soll ich mich da eher an einen Händler wenden oder nach ner Gebrauchten im Inserat suchen?

    Danke schon ma
  • Also hab seit 2monaten meinen A (be) schein und hab mir jetzt ne 125er geholt, keine steuern, zahl nur 170Euro Vers. im Jahr und da ich keine großen Stecke fahre (eig immer nur so 10-20km max) reicht ne 125er vollkommen

    Hab mir ne Sachs Roadster 125V2 mit 13PS geholt fährt ca. 110 und isn 4Takter, gebraucht mit 13tkm für 1250Euro, top gepflegt..

    Sieht aber eig aus wie eine größere...jedoch dadurch auch ziemlich schwer 148kg leer...

    Naja ich bin voll zufrieden damit, ich mein die 650er aus der fahrschule lief grad mal 150km/h und die 125er läuft ihre guten 110..Warte bis meine be zeit vorbei is und hohle mir dann eine größere die ich net drosseln brauche...

    Ich finde um Fahrpraxis udn sicherheit zu gewinnen reicht ne 125er vollkommen aus, erst recht wenn du wie gesagt, nur kleinere Strecken fahren willst
  • Was heißt denn "net so teuer"?

    Grundsätzlich bist du bei Gebrauchtmotorräderbörsen im Internet immer billiger dran, allerdings solltest du dann jemand dabei haben der Ahnung hat, sonst wird man leicht über den Tisch gezogen.

    Gescheite Aprillias fangen so bei 2000€ an, schätz mal das das mit der Yamaha ähnlich ausschaut.

    MfG xlemmingx
  • Eine 125er macht auf dauer kein Spass.
    Du verhungerst beim Überholen selbst auf der Landstrasse.
    Dann lieber eine gedrosselte 500er.

    aber darauf achten, dass die Drossel leicht und ohne grosse Kosten entfernt werden kann.
    Denn später, will man ja auch mal schneller fahren.

    Gruss Moses.de
  • Ich hab mir ehrlich gesagt nicht alle meine Vorredner durchgelesen, aber du hast jetzt 2 Möglichkeiten.

    1.) Nimmst ne 125er die du denn auch offen fahren kannst. Aber wenn gebe ich dir den Tipp, das du ein 2Takter nimmst. Warum? ganz klar, eine bessere Ausbeute der Leistung und des Drehmonts. Du hast doppelt soviel Zündungen wir beim 4Takter. Zudem, wenn dir mal nen 4takt Motor hoch geht hast du extrem hohe Instandsetzungskosten. Das kann schonmal in einen 4stelligen Betrag enden. Beim 2takter hast du zwar zusätzliche Kosten wegen dem Öl, aber mehr spaß wegen 2Takt und falls auch geringere Instandsetzungkosten.

    4Takter braucht unter 250ccm nicht zu nehmen, da steckt einfach zu wenig Druck hinter.

    2.)Du holst dir gleich ne große die Gedrosselt ist. Am besten ein altes Motorrad. z.B. ne GS500 oder ne 600er. Es macht zwar weniger spaß gedrosselt zu fahren (ich kenne das Persönlich) aber der Vorteil liegt ganz klar darin das du dir um den Motor sofern keine Gedanken machen musst. Außerdem kannst du das Motorrad danach noch weiterhin ungedrosselt fahren. Und darin liegt meiner Meinung nach der größte Vorteil. Denn du hattest lange genug Zeit dich an das Motorrad zu gewöhnen. Du weißt anschließend wie du damit fahren kannst und was es kann. Somit ist die umgewöhnung wesentlich kleiner als wenn du von 125er auf ne große ungedrosselte umsteigst.

    Ich weiß wovon ich spreche, hab alles aus eigener Erfahrung geschrieben. Ich 2 Motorräder, ne 250 2Takt und ne R1 :D

    Wenn noch was ist, schreib ne PM
    programming is like sex, one mistake and you have to support the rest of you life
  • /edit: Keine Vollzitate!


    Das setzt aber auch voraus, dass man wirklich die Reife und Erfahrung hat es mit der Bandit in der Zwischenzeit nicht zu übertreiben (gedrosselt oder nicht). Zum Schluss dürfte man das eben am besten selbst beantworten können. Ich würde auf jeden Fall nicht pauschal zu "nimm 'ne 600er" raten, besonders wenn noch die Erfahrung fehlt. Viele Fehler, die man bei einer 125er noch ausbügeln kann, enden bei einer 600er übel.

    Wenn es (wie hier) eh eine gedrosselte Maschine sein muss, hängt es zudem ja noch davon ab, ob man schon irgendwo ein konkretes Angebot im Auge hat, bei dem die Drossel schon drin ist oder ob es sich eher lohnt nachträglich die Drossel reinmachen zu lassen (dann aber nicht vergessen die TÜV-Kosten etc. einzurechnen).

    Von Wiederverkaufswert muss eine 125er gar nicht mal so viel schlechter sein als eine größere Maschine.
  • @Hanfbauer:

    Prima, und falls er als Fahranfänger mit 300 bis zur nächsten Kurve kommt wird er diese zuparken, wie die meisten, die ohne Erfahrung mit einem Supersportler unterwegs sind.
    Also wirklich, ein sehr überlegter Vorschlag - einfach Klasse! :depp:
  • Also ich würde auch zu einer 600er tendieren. Es ist ein ganz anderes fahren als mit einer 125er.

    Und so wie manche schon geschrieben haben ist der Zweitakter sicher ne Raket bis 250ccm aber das die Wartungsfreundlicher sein sollen will ich jetzt mal nicht behaupten. Wenn ich da an meine Aprilia denke. ( Immer diese Italienischen Divas Zicken)

    Nimm ne 600er Bandit da hast du ein soldies Motorrad das dir sicher lange Dienste erweisen wird und solltest Du später doch noch gefallen am Motorradfahren haben dann wirds sicher ne 1000er
  • Hallo!

    Es ist eine Geschmackssache und die Frage was seid Ihr bereit dafür auszugeben in Anschaffung und Unterhalt.

    Gibt ja wie schon geschrieben Einsteigermodelle die vernünftig gedrosselt sind- sprich ohne Leistungslöcher im Drehzahlband.


    Hubraum ist duch nichts zu ersetzen, es sei denn durch noch mehr Hubraum!
  • Hubraum ist duch nichts zu ersetzen, außer durch noch mehr Hubraum!

    So wie ich das gelesen habe, willst Du ein Funbike? Mit 125 Kubik hast Du keinen Fun.
    Willst gar mal einen Sozius oder Gepäck mitnehmen, kommst Du mit 125 nicht aus dem Quark.

    Der Tip mit der Suzi Bandit 600 war schon gut!
    Zumal dieses Gerät auch rein optisch schon wie ein richtiges Mopet ausschaut. Damit wirst Du auf der Strasse garantiert gegrüßt.
  • 125er sweet ; )

    auf keinen fall.. nach spätestens ner woche bereust du es..

    unter 500 würd ich nicht auf die suche gehen..

    gruß grotesk
    Wir sind nur gekommen ein Traumbild zu sehen, wir sind nur gekommen zu träumen,
    nicht wirklich, nicht wirklich sind wir gekommen, auf der Erde zu leben.
    User helfen Usern: die FSB-Tutoren!
  • wenn du das geld hast hol die die kawa er-6n und lass die drosseln

    die is gebraucht für ihr segment günstig, kann ABS haben und sieht genial aus !

    hat auch mit 34 ps schon power und offe nmit 72 ps genug für lange zeit
    [SIZE="2"]-"Dunkel die andere Seite ist, sehr dunkel!"
    -"Ach halts maul Yoda und iss deinen Toast!"
    IPV: #1 #2
    ICH KLICKE GOOGLE ADS, UND DU?[/SIZE] Mein Profil
  • Auf keinen Fall eine 125iger, Spätestens nach dem ersten
    überhol Manöver krigst du die Krise.

    500ccm sind schon OK ER5/ CBF 500/ ....... je nach Moneten

    Gruß Rapp der selbst 680 ccm sein eigen nennt