Soll ich den DSL-Anbieter wechseln?

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Soll ich den DSL-Anbieter wechseln?

    Hallo an die Gemeinde.

    Ich stehe gerade in einem Entscheidungskampf, ob ich meinen DSL-Anbieter wechseln soll oder nicht.

    Momentane Situation:
    Ich habe gegenwärtig einen Vertrag mit 1&1 - 3DSL (Telefonflat, Internetflat, Movieflat). Kostet mich gegenwärtig 29,90 Euro im Monat, zuzüblich den Telefon-Grundanschlusses bei der Telekom für 16 Euro und einige Gequetschte.

    Da ich auf einem Kuhdorf wohne, geht in Sachen DSL eh nicht mehr als nominal 1000 kb/s (in echt: Down mit 864kb, Up mit 160 kb).

    Wie bei 1&1 üblich, habe ich die angebotene Fritz-Box-Ausstattung genommen. Sie funktioniert tadellos.

    Neue Situation:
    Jetzt gibt es bei der Telekom auch die doppelte Flatrate - und laut Internetseite ist dort alles bereits im Preis, also auch die Anschluß-Grundgebühr. Dafür wollen sie 39,95 Euro. (Siehe Startseite der Telekom). Gegenüber 1&1 würde ich also rein rechnerich und theoretisch im Monat 6 Euro sparen.

    Frage:
    Soll ich nun wechseln, oder ist das Telekom-Angebot mit einigen "Pferdefüßen" versehen. Die Movieflat kann ich ja wegen der alten Leitung sowieso nicht nutzen. Und gegenwärtig sieht es auch nicht danach aus, dass die Telekom vor meinem 65ten Lebensjahr eine passende Leitung in meine Gegend legt.

    Diese Frage geht vor allem an die Tarif-Füchse unter euch. Ich persönlich habe in dieser Sache nicht soviel Durchblick.

    Danke an alle für die Hilfe.
  • Billiger als die Telekom geht´s eigentlich immer,sofern noch ein anderer Anbieter verfügbar ist.
    Ich kann dir nur zu einem Verfügbarkeitscheck raten,z.B. bei:Arcor(Vodafone),Freenet und wie sie alle heißen.

    Vielleicht gibt´s ja noch ein günstigeres Angebot,so dass dir die Entscheidung noch etwas leichter fällt.
  • Ein bevorstehender Verkauf von Alice würde mich aber nicht von einem Vertragsabschluss abhalten.
    Die werden ja nicht alles über Nacht abschalten.
    Vielmehr vielleicht etwas an den Tarifen feilen oder an der Mindestvertragslaufzeit.Wobei das Fehlen genau dieser z.Z.wohl das beste Argument für diesen Anbieter wäre.Falls verfügbar versteht sich.
  • Hallo um deine Geschwindigkeit zu testen , versuch doch mal ein Programm von Speedmeter.de -die aktuelle Up und Down berechnet . mehr wirst du auch mit anderen Anbietern warscheinlich nicht erreichen da die physische Leitung die selbe bleibt;)
    wenn jetzt alles gut läuft gibt es kaum gute Gründe zu wechsel.
    meine Meinung
    mfg
  • Hi,

    wenn du keine Probleme hast, der Preis dir nicht all zu hoch ist, rate ich dir bei 1&1 zu bleiben. Es kann schon einige Probleme geben, bei der Umstellung auf einen anderen Provider.

    Wenn du's trotzdem willst, nimm AOL.

    Shadow

    edit: Ich hatte noch nie Probs mit AOL.
  • AOL und Alice gehören ja zusammen! Und zu denen würde ich nie wechseln!

    3 engen Verwandte von mir waren bei denen und hatten nur Probleme, der eine mit dem Telefon der andere mit dem Internet und beim dritten auch mit dem Telefon.

    Ich bin nun seit über 5 Jahren bei Arcor und hatte noch nie etwas.
    Meine Freundin ist auch bei 1&1 und ist auch voll zufrieden.

    Ich würde sagen bleib wo du bist!
  • Also danke bis hier für eure Antworten

    :) Ihr seid super.

    Also:
    Falls ich überhaupt wechsle, dann nur zur Telekom. Denn wie richtig erwähnt, telefoniert man dort mit der richtigen Leitung und nicht über Computer. Das ist für mich allemal sicherer in Bezug auf die Anfälligkeit der Verbindungen.

    Ich bin mit 1&1 ja auch einigermaßen zufrieden. Bis auf die üblichen Störungen, die im Internet über diese Firma nachzulesen sind: Kurzzeitiger Abbruch der Verbindungen bei Telefonie und Internet. Ignoranz in Bezug auf diese Fehler von der Firma und ständiges Behaupten, die Telekom sei schuld.

    Aber wenn man sparen kann - und wenns nur weniger Euro sind - dann sollte man das tun. Im Jahr sind das immerhin runde 60 Euro. Ich bin mir nur noch nicht sicher, ob hinter dem Telekom-Angebot ein Pferdefuß versteckt ist. Beispielsweise für die Verbindungen zu anderen Leuten bei 1&1, Freenet oder Arcor usw. Die sind meiner Meinung nach Festnetz, aber man weiß ja nie, wie die Telekom dann abrechnet.
  • Bei Arcor rechnet Telekom nichts extra, bei Telekom Resellern (= z.T. 1&1 und auch Freenet) auch nichts.
    Bei überleitung in ein anderes Festnetz wird eine geringe Extragebühr fällig (= z.B. Hansanet = Alice)
    Aber du hast bei Telekom, und nur bei der Telekom, immer die Möglichkeit Call by Call zu nutzen, so auch eine Fritzbox so zu modifizieren dass sie immer den günstigsten Anbieter wählt.
    LCR nennt sich so was.
    Du kannst auch diese Eumex und Speedports die es von der Telekom gibt durch eine geänderte Firmware sozusagen umFritzen, wobei der LCR von Harald Becker auch auf der Eumex oder auf dem Speedport funzt.
    Der LCR von Harald updatet sich stündlich, ist eine super Sache das ganze.
    Alleine wegen dem CbC ist für mich ein anderer Anbieter keine Alternative!
    Ich (muss) täglich ins Ausland telefonieren, bei Arcor und Co. : Gute Nacht Freunde!
  • Crackspider schrieb:

    AOL hat nur die Kunden an Telecom Italia (bei uns heißen die Alice) verkauft und sich dann aus Deutschland zurückgezogen.


    ähm, hört sich jetzt etwas merkwürdig an, aber bei welchen Provider bin ich jetzt? Bin schon länger bei AOL, auch schon vor dem, aber heißt das, dass jetzt Alice mein Provider ist?

    Shadow
  • Im Prinzip ja. Läuft zwar noch über den Namen AOL, aber wenn du z.B im Callcenter anrufst, landest du bei Alice Mitarbeitern.

    Du hast bestimmt in der Zeit als der Wechsel vollzogen wurde, einen Brief oder E-Mail erhalten in der die neuen AGB standen ;)


    Wenn du mir nicht glaubst, kannste ja mal unter angabe deiner Kundennummer bei Alice anrufen und nachfragen ob du bei denen gelistet bist.
  • Ein Bayer schrieb:

    Falls ich überhaupt wechsle, dann nur zur Telekom. Denn wie richtig erwähnt, telefoniert man dort mit der richtigen Leitung und nicht über Computer. Das ist für mich allemal sicherer in Bezug auf die Anfälligkeit der Verbindungen.


    Der Meinung bin ich auch,wir sind von Anfang an bei denen und es gab nie Probleme und wenn,ist der nächste T-Shop nicht weit ;)
    Was nützt es wenn ich paar eures sparen will aber dafür die Euros bei den Callcenters verpulver.

    AOL und Alice gehören nicht zusammen,da hat Crackspider schon recht.

    Holprige Übernahme: Die AOL-Kunden nehmen Reißaus vor Alice - Nachrichten Webwelt - WELT ONLINE
  • Crackspider schrieb:

    Du hast bestimmt in der Zeit als der Wechsel vollzogen wurde, einen Brief oder E-Mail erhalten in der die neuen AGB standen


    Ja, irgendwann kam mal ne E-Mail. Hielt ich allerdings für ne Werbung oder so deswegen hab ichs nicht näher durchgelesen. Gut, dass du mich jetzt aufgeklärt hast. ;)

    Ist aber iwie verwirrend, weil ich mich ja immer über die AOL Software einlogge (wenn ich E-Mails gucke) und meine E-Mail Adresse ja auch [email protected] ist.

    Aber bei wieistmeineip.de steht auch Alice.

    Shadow
  • Ein wichtiger weiter Hinweis:

    Du bekommst von der Telekom einen Willkommensbonus in Höhe von 100€ wenn du zurück zur Telekom wechselt!

    Worauf du dich einstellen musst:

    Du wirst ca. 10 Tage ohne DSL sein!

    Denn, 1&1 unterstützt nicht den so genannten Providerwechsel! Heißt, 1&1 kündigt die DSL Leitung zum Tag XX, einen Tag später kann die Telekom DSL bestellen, was ca. 6 Werktage dauert!

    Aber für einmalig 100€ und monatlich 6€ kann man das auch mal in Kauf nehmen!
  • Moin,

    Ich bin jetzt bei der Telekom knapp 34 Jahre davor wahr es noch Post und immer höchst zufrieden mit denn Support ist gut Tarif änderungen oder über Günstigere Tarife werde ich meist immer Telefonisch Informiert.

    Ich kann also aus erfahrung Telekom sagen.

    MfG.
    times
  • Hallo,
    hatte das selbe Problem.(Kuhdorf)
    Meine Leistung war 512 und ich mußte bei der Telecom 1024 bezahlen.
    Bin jetzt bei Versatel und habe zwischen 2500 und 3000
    Bezahlen muß ich für eine 6000er Leitung ist aber nicht viel teurer als 2000
    Schau mal bei Versanet nach, mit tel.Flatrate im Augenblick gute Angebote.
    Viel Glück bei der Suche
    :hot: Charly333:hot: