Kleiner, leiser, stromsparender File-, Print-, FTP- HomeServer

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Kleiner, leiser, stromsparender File-, Print-, FTP- HomeServer

    Was ich mir aufbauen möchte ist ein kleiner leiser Home Server auf dem ein File Server ein Print und ein FTP Server laufen sollen.

    Das wichtigste ist mir hierbei dass das System extrem Wenig Strom verbraucht, da es rund um die Uhr laufen würde.

    Eventuell ein VIA EPIA Boar und eine Solid State Disk?

    Ich kann allerdings die Geschwindigkeit dieser VIA Prozessoren nicht so gut einschätzen, auserdem stellt sich die Frage wieviel RAM, und Welches Netzteil?

    Hat schon mal jemand so einen stromsparenden Server aufgebaut?

    Welches Board, wieviel RAM und was für ein Netzteil könnt ihr mir empfehlen?

    edit: Achja ich kenne jemanden der sich mit Linux ganz gut auskennt, er meinte ein Debian Linux wäre ganz Sinnvoll. Und das würde ich dann auch verwenden. Meinungen zum Betriebssystem sind auch erwünscht.
  • Die Aufgaben die du im Topic genannt hast sind alle auch problemlos durch ein NAS zu erledigen. Das verbraucht definitiv weniger und ist sicherlich auch kleiner als ein richtiger PC. Was die Lautstärke angeht müsstest du dich halt informieren oder ausprobieren, da gibts wie bei PCs große unterschiede.

    Preislich dürfte sich das nicht viel nehmen.

    MfG xlemmingx
  • Alles eine Sache der Kriterien, alle von ihm genannten Aufgaben kann ein NAS perfekt erfüllen. Wenn er nicht mehr braucht ist das ideal.

    MfG xlemmingx

    P.S. Rapidshare-Links posten ist verboten!
  • Hallo,

    ich habe seit 2 Jahren auch meinen ehemals lauten / stromfressenen Server gegen einen 700er-Celeron ausgetauscht, der nicht mehr als 45 Watt braucht.

    Die Lösung für dich könnte die S100 von T-Online sein. Ist eine eigentlich als Videostreaming-Box gedachte Kiste, in der ein 700er Celeron und fest 128 Mb Ram verbaut sind.

    Infos und Tipps dazu unter Zenega-User.de

    Gruß
    Markus
  • Als Minimalserver würde ich dir einen kleinen PII oder PIII Desktop PC empfehlen.
    Ich habe in dem Bereich sehr gute Erfahrungen mit alten Dell Optiplex bzw. Compaq Deskpro gemacht.
    Ssind je nach Ausstattung fur 20-40 € Bei ebay zu haben.
  • Ich hab mir einen kleinen Homeserver zusammengebaut aus einem der neuen Intel Atom Boards und 2,5" Festplatten.

    Das Dingens läuft super mit Linux und verbraucht im Leerlauf zirka 20-30W Strom. Unter Volllast so an die 40W. Ist aber nicht ganz billig der Spaß, man muss etwa 200€ hinlegen wenn man sich ein derartiges System selber zusammenschraubt für die Teile. Board ca 70€, Gehäuse ca 40€, HDD 50€, Netzteil 20-30€ (oder die 80W externen für 80€).

    Läuft aber ganz gut und bald wird das auch direkt als Server und zugleich Sicherheitssystem dienen.
    [SIZE="2"]Vampi Airlines - Wir buchen, Sie fluchen!
    Einigkeit und Recht auf Freizeit!
    Achtung: Da ich nicht jeden Tag online bin können diverse Verteilungen schonmal ein paar Tage brauchen.[/SIZE]
  • Vampirmind schrieb:

    Ich hab mir einen kleinen Homeserver zusammengebaut aus einem der neuen Intel Atom Boards und 2,5" Festplatten.

    Das Dingens läuft super mit Linux und verbraucht im Leerlauf zirka 20-30W Strom. Unter Volllast so an die 40W. Ist aber nicht ganz billig der Spaß, man muss etwa 200€ hinlegen wenn man sich ein derartiges System selber zusammenschraubt für die Teile. Board ca 70€, Gehäuse ca 40€, HDD 50€, Netzteil 20-30€ (oder die 80W externen für 80€).

    Läuft aber ganz gut und bald wird das auch direkt als Server und zugleich Sicherheitssystem dienen.


    Ist aber für die Anforderungen ein wenig oversized. Die 30-50 € zzgl. Platten für die S100 sind da billiger.

    Gruß
    Markus