Navigon 2110max mit MN7.0.8 freilegen

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Navigon 2110max mit MN7.0.8 freilegen

    Hallo,
    gestern ist mein 2110 max mit MN7.0.8 gekommen.
    Das freilegen mit nfrunner 1.95 geht nicht nicht. Der NAVIGON-BUTTON ist grau unterlegt.
    Gibt es bereits eine andere Lösung den Desktop freizulegen?
    Gibt es auch eine Lösung für die Anbindung an Windows-Mobile-Gerätecenter, das geht nähmlich auch nicht?

    Danke für eure Unterstützung.
  • Habe noch kein 7.0.8, aber mit dieser Methode ist der graue Button i.d.R. irrelevant:

    Einfach die nfrunnerdatei auf die Hauptebene der SD-Karte legen und die
    Datei in "updateme.exe" umbenennen. Daneben die "updateme.nfrun" legen
    mit der Kommandozeile, die den Total Commander öffnet. (RUN "\Storage Card\TC\TC.EXE", wenn
    Du den TC in den Ordner TC auf der Karte abgelegt hast.)
    Dann brauchst Du den Button nicht.

    Ich empfehle ein Backup der sensible Teile und einen Hard-Reset DANACH!:
    yuhu: gibt es nix. HIER wird geholfen, nicht in anderen FOREN !!!

    OK, yuhu! Das verstehe ich. Habe die Anleitung von mir unten nochmal reinkopiert!
    Daraus kann man auch mal einen eigenen Thread machen, wenn es den nich schon gibt!


    Leider wurde mein Beitrag geschlossen, nachdem er abdriftete, aber die
    Anleitung gilt, denke ich, noch.

    Wenn es klappt, bitte hier posten!!! :) DANKE!

    Vielleicht kann mir jemand, der diesen Tipp nützlich fand, bei dieser Suche hier helfen:
    freesoft-board.to/f409/winceso…vigon-2110max-312015.html
    Wäre toll! Das fehlt nähmlich noch für das Mäxchen :D
  • 2110max to PDA in 12 Schritten (Narrensicher)

    Meine Anleitung in Kopie:
    "Sehr geehrte Community.

    Ich bin neu hier und daher bitte ich um Vergebung, wenn ich nicht gleich alles
    richtig mache. Ich möchte hier kurz den harmlosesten Weg beschreiben, aus
    dem 2110 max von Navigon ein recht offenes und freundliches PNA zu machen.
    Es ist nicht schwer. Ich habe 2 Tage herumgefummelt - und ich kann nun erklären,
    wie man es richtig macht und wie man alle Gefahren umschifft.
    Bei Fragen: Einfach melden.



    Disclaimer: Wer sich hier ran traut, verzichtet auf die Garantie und den Service
    des Herstellers, da man in das Gerät unsachgemäß eingreift (jedenfalls nach
    dem Verständnis des Herstellers). Weder ich noch das Board übernehmen
    für Schäden eine Verantwortung. Man muß selbst wissen, was man tut, oder
    lieber die Finger davon lassen.

    Aber nun los:

    Schritt EINS: Sich darüber klarwerden, was man möchte.
    Hier sollte man einfach mal in sich gehen und sich fragen, ob man ein
    sorgloses Leben mit einem fabrikneuen Gerät mit standardinstallation
    weiterführen möchte, oder ob man etwas basteln will, mit dem Risiko, etwas
    verkehrt zu machen, aber auch mit der Sicherheit, immer wieder eine Rettung
    des Systems impeto zu haben. Erst mit Schritt ZWEI weitermachen, wenn
    man die Frage klar mit JA beantwortet hat. Hier die Entscheidungshilfen.

    Was schon geht:
    - Originaldaten sichern (WICHTIG für die Wiederherstellung des Urzustandes)
    - Hardwarereset durchführen (WICHTIG für die Wiederherstellung des Urzustandes)
    - Eingabepanel (Tastatur) einblenden.
    - Autostart definieren
    - DivX, Ogg, MP3,... auf dem "The Core Pocket Media Player" (TCPMP) ansehen.
    - Bildschirm drehen
    - PDF, Word, Excel, Powerpoint, Bilder betrachten.
    - Alle lfd.Programme minimieren und über den ITaskManager auswählen/schließen.
    - Digitale Uhr im Vordergrund.

    Was noch nicht geht:
    - Tasks über den Windows-Taskbar anwählen
    - alt tab
    - Fenstergrößen bestimmen
    - Bildschirmhelligkeit manuell verändern
    - Bildschirm "toggeln", sprich - Energiesparen - Bildschirm ohne Licht/schwarz

    Schritt ZWEI: Download von ein paar Zusatzprogrammen
    Einfach alles aus dieser kurzen Lost downloaden:

    Benötigte Software für die einfache Modifikation "2110 max to PDA in 12 Schritten"
    (mein Dank gilt den Tippgebern zu den einelnen Quellen)

    Das wichtigste tool: der nfrunner
    yuhu: KEINE LINKS in andere Foren !!! (Megaron)
    Hier ist eine Registrierung nötig. Der Download darf nur über diese Quelle
    erfolgen. Ich bitte dafür um Verständnis.

    Wolftoolbar:
    Anleitung MN6.5 auf Silvercrest PNAs (HandOfBlood )
    oder: Desktop freilegen beim 21xxmax über nfrunner (andy59)
    BGCs StartupKit Sammlung:
    Desktop freilegen beim 21xxmax über nfrunner (sucht nach "startupKit42100byBGC.zip" (ocien)
    "The Core Pocket Media Player" (TCPMP) - DER Mediaplayer für Handhelds:
    yuhu: KEINE DOWNLOADLINKS !!!
    Alternativer Explorer mit DesktopTaskbar:
    yuhu: KEINE DOWNLOADLINKS !!! (Flinki)
    Showtaskbar:
    Zu findem im Thread: Desktop freilegen beim 21xxmax über nfrunner (Flinki)


    Schritt DREI: Sicherung der SD-Karte von Navigon
    Bitte das 2110max via USB-Kabel an den Computer anschließen, entdecktes
    Laufwerk öffenen und sämtliche Ordner und Dateien von der Karte in einen
    neu angelegten Ordner "2110maxSicherung" kopieren. Diesen Ordner
    gut ablegen oder auf eine CD-Rom brennen, auf einen Speicherstick oder
    eine 2. Karte sichern.
    ALTERNATIVE zum SD-Karten-Auslesen via USB-Kabel und dem 2110max:
    Irgendein Kartenleser... logisch.

    Schritt VIER: Sicherung des Ordners "My Flash Disk" im Ram des 2110max
    Der zweitwichtigste Schritt. Hierzu müssen wir auch schon den entscheidenden
    Kniff zum Aufknacken des PNA durchführen:
    den NFRUNNER (Quelle siehe oben) entpacken und auf die SD Karte kopieren.
    Dort müssen nfrunner.exe und nfrunner.nfrun auf der Hauptebene (root) liegen.
    Nun noch den Filemanager (Ordner mit dem Namen "TC" aus dem Download
    "WTB" (WolfToolBar) auf die Speicherkarte kopieren und die Datei
    "nfrunner.nfrun" mit dem notepad editieren. Dort alles löschen, was da steht
    und nur diese Zeile reinkopieren:

    RUN "\Storage Card\TC\TC.EXE"

    und speichern. Bitte nun die beiden Files "nfrunner.exe" und "nfrunner.nfrun"
    umbenennen in "UpdateME.exe" und "UpdateME.nfrun" und einfach mal
    Reset drücken.
    Nun startet zum ersten mal ein vom Hersteller nich gewollter Vorgang auf
    Eurem Gerät: Ein Filemanager macht alle Dateien sichtbar - zumindest die
    nicht unsichtbaren. Sollte der Navigator starten, bitte diesen schließen,
    bis ihr im Filemanager seid. Sollte das nicht klappen, bitte PN an mich,
    dann muß ich diesen Schritt anders angehen. Ich hoffe, es klappt.
    Wechselt mithilfe des "TC"-Filemanagers in den Ordner "Windows" und
    doppelklickt dort auf "Explorer.exe". Im Menue des Explorers bitte auswählen:
    Ansicht, Optionen, alle Häkchen raus (show all, sozusagen).
    Explorer schließen. Mit dem Symbol "\" wieder auf die Hauptebene des
    Gerätes wechseln (links) und auf der rechten Seite auf der Hauptebene
    den Ordner "Storage Card" öffenen. Nun den Ordner "My Flash Disk" per
    drag and drop in der rechten Hälfte fallen lassen und "kopieren" bestätigen.
    Fortschritt abwarten. Fertig. Die wichtigen Navigon-Daten der Ramdisk
    sind nun auf Eurer SD-Karte. Zur Sicherheit diesen Ordner wie in Schritt ZWEI
    auf Eurer Computerfestplatte sichern für Notfälle. Jetzt kann richtig rumgepfuscht
    werden!!!

    Schritt FÜNF: Einfach mal einen Hard-Reset wagen
    Damit wir sicher sein können, daß das Gerät auch im Falle eines Crashs wieder
    einsatzbereit wird, können wir an dieser Stelle am Besten einen Hardware-
    Reset durchführen. Dabei wird alles außer der SD-Karte natürlich, UND außer der
    Ramdisk "My Flash Disk", die wir in Schritt VIER sicherheitskopiert haben, gelöscht und
    von einem Dauerspeicher alle Dateien wieder an ihren vorgesehenen Ort kopiert.
    WARUM nun ein Hardreset? Ganz klar: Falls jetzt etwas schief geht, können wir
    den Auslieferzustand durch einfache Modifikation der SD-Karte (Formatieren,
    Aufspielen der Sicherheitskopie - oder Rückgängigmachen der Schritte
    2 bis 4) wieder herstellen und den Hersteller/Händler auffordern, das
    Gerät auf seine Kosten zu kurieren. Ein Hardreset ist schließlich ein (wenn
    auch nicht in der Bedienungsanleitung beschriebener) Vorgang, der nicht
    zur Funktionsunfähigkeit führen darf. Tatsache: Wenn das Gerät i.O. ist,
    startet es nach dem Reset i.d.R wieder so wie vorher - oder der Hersteller
    erklärt uns, warum eigentlich nicht...

    Anleitung Hard-Reset für das 2110max:
    1. Gerät vom USB-/Ladekabel AB-stöpseln.
    2. Reset-Pin auf der Unterseite mit Kuli o.ä. kurz drücken.
    3. SCHNELL danach (innerhalb 2 Sekunden) für ungefähr 10 Sekunden
    den ON/OFF-Taster auf der Oberseite gedrückt halten UND dabei die Erklärung
    auf dem Bildschirm bemerken. Nach 10 Sekunden bleibt das Gerät mit der
    Meldung "Warte auf Power-Anschluß" in der Wartestellung.
    - Zu diesem Zeitpunkt kann der Hard-reset noch abgebrochen werden -
    Wenn der Reset nicht durchgeführt werden soll,
    einfach nochmal reset drücken und alles bleibt, wie es war.
    4. Steckt man aber das POWER-Kabel (USB oder Netz) ein, dann wird der
    ROM des Gerätes frisch mit den Werkseitigen Daten wiederbespielt.
    Zuerst wird aber der Rom gelöscht!!! D.h. alle Files, die nicht auf der Ramdisk
    oder der SD-Karte gespeichert sind, werden unwiederbringlich vernichtet.
    Also: Obacht!

    Es kann sein, daß die "Usershell.exe" nach dem Hardreset nicht mehr startet.
    Warum, weiß ich noch nicht. Aber es ist auch nicht wichtig, da wir ja eine
    neue Startup-Routine erstellen, mithilfe von nfrunner... weiter im Text!

    Schritt SECHS: Der Coolste Schritt - Aufspielen des WolfToolBars
    Es wird nun Zeit, daß wir den Filemanager als Startapplikation durch ein
    sechsieres Tool ersetzen: den Wolftoolbar. Dazu einfach die Dateien
    Wolftoolbar.exe, Wolftoolbar.ini und die Soft-Tastatur ToggleInputPanel.exe
    auf die Hauptebene (root) der SD-Karte kopieren
    und die Startroutine im "UpdateMe.nfrun" per Notepad(PC) oder per edit
    im TC(PNA) in

    RUN "\Storage Card\WolfToolbar.exe"

    ändern. Resetten und staunen.

    Nun habt ihr einen Button (der Grüne mit den Recycle-Pfeilen), der immer
    im Vordergrund ist, und der bei Druck einen Toolbar öffnet. Dieser enthält
    einige verlinkungen, die leider noch allesamt tot sind (wir werden sie füllen).
    Etwas funktioniert aber schon: die Taskliste (Zahnrad-Symbol) und die
    Soft-Tastatur- ausprobieren!
    Als erstes stellen wir eine Verknüpfung zum TC her, indem wir das Haus-
    Symbol auf der linken Seite des bars drücken.
    Dort im Reiter HOT einfach den Button "Filemanager" mit der entsprechenden
    Applikation belegen und voila - nun ist er selbst von der Navigation aus
    stets anwählbar. Alle anderen Buttons können so auch noch belegt werden.
    Dazu müssen wir aber erstmal zusätzliche Programme auf dem Gerät hinterlegen.
    Weiter geht es darum mit Schritt SIEBEN.

    Schritt SIEBEN: Applikationen dorthin, wo sie am schnellsten sind - auf die Ramdisk
    Hier eine Liste aller Dateien, die man als nächstes auf seine Ramdisk (
    My Flash Disk), zur besseren Übersicht in einen Ordner, zB Xtras übertragen sollte.
    Dazu einfach alles auf die SD-Karte spielen und dann zoom in den Speicher damit.
    Anschließend die EXEs verknüpfen mit a) de Buttons des WolfToolbars und
    b) Verknüpfungen in den Ordner "Desktop" erzeugen. Der wird Euch schon aufgefallen sein.
    Er bleibt immer dann übrig, wenn alles andere geschlossen
    ist!

    So, zum Desktop komme ich noch. Nun muß ich erstmal Pause machen.
    Ihr könnt bereits alles nach Herzenslust austesten.
    Ich empfehle einen Blick in die Applikationen im "StarterKit" unter dem
    Ordner "Viewers" sind tatsächlich alle wichtigen Viewer enthalten (PDF,
    Word, Bilder, Excel, Powerpoint). Viel Spaß dabei!"...

    Wird vielleicht mal fortgesetzt, aber wer so weit gekommen ist, macht ab da eh,
    was er will :)

    Viel Spaß!
  • Links per PN

    Das geht nun über die Update- Funktion

    Du benötigst drei Dateien:

    UpdateME.exe
    UpdateME.nfRun
    CEcmd_2.5.rar


    Kopiere die Dateien auf deine SD-Card und fahre hoch,
    (dann ist der Desktop frei). Nun starte den Totalcommander (Cecmd.exe)

    Nun machst Du an Deinem System was Du tun mußt.

    Danach die UpdateMe.nfrun und UpdateMe.exe wieder löschen und neu starten. Jetzt fährt das System wieder ganz normal hoch.

    Ich hoffe, Du weißt was Du tust! Du handelst auf eigenes Risiko!
    Keine Windowsdateien löschen, verschieben oder umbenennen. Nicht von Hand in der Registry herummachen, es sei denn Du bist Dir sicher was Du da bewerkstelligst. Kein Windows- Passwort vergeben. Du sperrst Dich sonst für immer aus, da Du ja keine Tastatur hast.

    Immer zuvor ein Backup anfertigen.
  • Hey Ihr,

    ich habe noch eine Frage bevor ich mit diesem TUT beginne, es wurde geschrieben, das nach einem HW-Reset die Shell noch nicht startet, ist dies in irgendeiner Art wichtig, wenn das Gerät im Falle des... wieder in den Werkszustand zurück versetzt werden soll, um es beispielsweise zur Reparatur einzuschicken?

    Sofern die Shell nicht startet, sollte dies doch vom Hersteller bemerkt werden oder?

    Sorry, bin auf dem Gebiet PNA noch recht frisch...

    Vielen Dank im Vorraus

    Elessar