wie erstelle ich gute vhs rips?

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • wie erstelle ich gute vhs rips?

    hi
    hab versucht mit nem kombigerät vhs auf dvd zu spielen
    leider war da die quali net sehr gut
    bild hat gewackelt
    kann ich das verbessern?

    wie erstellen hier leute gute vhs rips?
    wie macht ihr daS?
    sind tv kartne besser
  • Denke mal das dein Kombigerät direkt nach MPEG2 (VOB) konvertiert?
    Gibt’s da Einstellungsmöglichkeiten für die Qualität? Was meinst Du mit Wackeln? Wackelt das Original nicht?

    Bei einem schnellen Rechner bietet sich da natürlich der Video-Input per TV-Karte oder Graka mit geeigneter Software wie z.B. VirtualDub an. Habe auch schon VHS mit VirtualDub direkt nach XVID aufgenommen, und kann sagen, dass die Qualität nahezu dem Original entsprach.

    Um bei schlechtem VHS-Material wirklich das allerletzte an Qualität herauszuholen würde ich folgendermaßen vorgehen.
    Mit VirtualDub über Video-Input in einem Lossless-Codec wie Huffyuv aufnehmen (allerdings sehr große Dateien).
    Danach das ganze mit VirtualDub oder AviSynth mit Zuhilfenahme von geeigneten Filtern nach CCE (Cinema Craft Encoder) frameserven (bei VirtualDub: „File> Start frame server“).
    Oder direkt (weil auch nicht schlecht) das Huffyuv-Avi mit TMPGEnc nach MPEG2 konvertieren.
    Danach evtl. mit einem DVD-Authoring Programm eine normale DVD erstellen.

    Aber wie du siehst, ist das ganze mit einem erheblichen Aufwand verbunden. Und ob sich dass dann lohnt? Ich denke wer so eine VHS/DVD Kombi sein eigen nennt, sollte nur bei Ihm wichtigen Filmen einen erhöhten Aufwand für wohl ein nicht perfektes Ausgangs-Material wie VHS betreiben.

    Gruß gipo
  • ist das ganze mit einem erheblichen Aufwand verbunden

    Ja,allerdings.

    Leicht compr.aber immer noch verlustlos sind Huffyuv und VBLE.

    Schau mal in das Gleitz Doom Forum
    Doom9 | Gleitz DVD-Forum - Powered by vBulletin

    oder
    ins
    movie2digital.de | Portal des technik.movie2digital.de Forums
    und such mal nach VHS digitalisieren und bearbeiten.

    Da gibts Tipps und Anleitungen für die Filterungen mit Avisynth.

    Zuhilfenahme von geeigneten Filtern nach CCE (Cinema Craft Encoder)

    Cinema Craft Encoder kann man am Schluss einsetzen,wenn man die Datenrate nicht unter 5000 kbps einstellt.Ansonsten ,da ja das Material interlaced ist,setzt man eigentlich den Procoder von Canopus ein.
    Der ist besser geeignet für interlaced Material.
    Normalerweise ist die untere Grenze für ursprünglich analoges Material eben diese 5000 kbps Grenze...mit dem Procoder,2-Pass oder sogar im Mastering Modus kann man auch etwas drunter gehen.
    Steht aber alles auch in den beiden genannten Foren.

    Du kannst es Dir aber auch einfacher machen.....lass deine Filme bei einem Profi auf Festplatte digitalisieren.
    In z.B.Huffyuv oder sogar als DV-AVI [Canopus DV AVI oder Microsoft DV AVI]
    Dann brauchst Dich nur noch um die mpeg2 Codierung und das Authoring zu kümmern.
    Eventuell kann Dir da in den Foren,der User "Goldwingfahrer" mehr sagen.
  • SpinnHirni schrieb:


    Ansonsten ,da ja das Material interlaced ist,setzt man eigentlich den Procoder von Canopus ein.
    Der ist besser geeignet für interlaced Material.


    Das mit interlace ist immer so eine Sache, eigentlich fast schon eine Wissenschaft für sich.
    Wies denn jetzt am besten wird, ist’s UP-Down oder Down-UP, wird’s mit Filter X oder Y besser.
    Habe mich früher mit AviSynth u. diversen Filtern tagelang damit beschäftigt. Nein, will ich nicht mehr, darum bevorzuge ich VirtulDub u. habe mich von dem Skript-Programm „AviSynth“ abgewannt. Faulheit!

    Die Zukunft gehört dem Progressiven, darum wird bei mir "interlaced" Material immer "deinterlaced" und das am liebsten mit dem Original VirtualDub-Deinterlacer mit der Einstellung „Blend fields togheter best“, weil einfach und mit gutem Ergebnis, ohne Stundenlanges rumgeteste. Noch ein bisschen nachschärfen, und die ersten Schritte zu einem guten Bild sind getan, und dem bedenkenlosem serven nach CCE steht nichts im Wege.

    Das habe ich so für mich entschieden. :D

    Gruß gipo
  • mh wir hatten auf Arbeit mal so ein Schnittstellengerät, das wurde einfach an USB angeschlossen und hat die Daten vom Videorekorder aufn PC gespielt (mit Tool) von der Quali her ein wenig besser wie die Original auf der VHS ... ach so auf DVD ist ja dann wenns aufn PC ist kein Problem, kann ja Montag/Dienstag mal schauen ob ich den Namen wieder raus bekomme, hat damit bisher sehr gut funktioniert, einziges Mango ist halt, du musst dir den Film anschauen also es wird in Live übertragen ^^
    [SIZE="1"]Für den vernünftigen Mann gibt es nur zwei Arten von Weibern, die eine heiratet man, die andere: 20 Euro und dann raus![/SIZE]
  • von pipo
    darum wird bei mir "interlaced" Material immer "deinterlaced

    ......Da wirfst Du ja die halbe "Bildbewegung" weg.

    das wurde einfach an USB angeschlossen und hat die Daten vom Videorekorder aufn PC gespielt (mit Tool)

    Wenns USB ist....und wie Du schreibst..von der Quali her ein wenig besser wie die Original ...dann kann es nur von einem sehr guten zuspieler über die USB Box 500 von Pinnacle gemacht worden sein.Mit dieser Box gehts über USB auch in uncompr. YUV wie auch in Huffyuv,leicht komprimiert aber beide immer noch verlustlos,auf den PC.-Captureprogramm VirtualDub.

    Wenns aber "besser" rüberkommen soll sollte zumindest der Zuspieler in den Settings die Möglichkeit haben den Tiefpass abzuschalten wie auch die anderen sogenannten "Bildverbesserer"...Edit oder sogar Tape Dub sollte da
    zur Anwendung gelangen.

    Was auch vergessen wird,zumindest von den Hobby-Digitalisierer...der Farbversatz in X und Y Richtung auf VHS Band,egal ob jetzt PAL oder NTSC VHS.
    Wenn das Ganze so einfach wäre,warum investieren Profi-Digitalisierer denn ein kleines Vermögen in die Hard-und Software.....

    von Cybaerchen
    kann ja Montag/Dienstag mal schauen ob ich den Namen wieder raus bekomme,

    Ja,mache das bitte und melde Dich..auch per PN.
    Gruss vom
    SpinnHirni
  • Wer ist pipo? :D


    oooh...sorry...Asche auf mein Haupt.:(

    Bin ja selber im speziellen Avisynth-Forum Gleitz tätig.
    streite zwar nicht mit Didée,scharfis_brain und ....und filtere auch nicht
    mit 1 Frame pro Stunde :D

    jeder wie er will.

    Früher konnte man ja in VDub nur im RGB Farbraum Filter einsetzen.
    Die neue Version,natürlich mit den richtigen Plugins [plugin32] erkennt da sogar mpeg2 Streams.

    Mir gehts eher um das Bildrauschen etwas zu dämmen und die flirrenden Kanten,hauptsächlich am unteren Bildrand mit einem 16 Pixelbreiten Rand abzudecken.
    Der Encoder erkennt die flirrenden Ränder als Bewegung und interpretiert sie leider auch so,statt sich mit dem wesentlichen,hier das Bild zu kümmern,vertrödelt er die Zeit und der ganze Codierprozess wird verlangsamt.

    hier mal ein kleiner Funktionsaufruf aus einem script aus Avisynth.:D

    function vlq_filter(clip c) {
    c=c.RemoveNoiseMC2(rdlimit=24,rgrain=3,denoise=16)
    c=c.VagueDenoiser(threshold=1.0, nsteps=6, chromaT=1.0, percent=75)
    c=c.deen("a3d",rad=3,thrY=5,thrUV=9,min=0.25,tthY=2,tthUV=4,scd=6)
    c=c.LimitedSharpenFaster(Smode=4,strength=25,overshoot=1,wide=false,ss_x=1.3,ss_y=1.3)
    return c
    }
  • @SpinnHirni > Ja, habe schon bemerkt dass Du dich damit mehr beschäftigst als ich, und mehr der Crack darin bist.
    Wie gesagt, mir geht das ganze (im Moment) nicht so nahe, deshalb habe ich da mal eine Entscheidung getroffen mit der ich (meine Augen) leben kann.

    Meine Favoriten: ;)
    Für harte MPEG-Schnitte: VideoRedoPlus.
    ProjectX fürs DVB-MPEG säubern wenn VideoRedoPlus beim säubern versagt.
    Fürs Edit: Sony-Vegas 8 über einen Frameserver zu VirtualDub oder CCE als End-Renderer.
    Ansonsten wenn möglich VirtualDub, und nur wenn’s gar nicht mehr geht… AviSynth.
    Hin u. wieder kommt noch TMPGEnc, CCE und Cuttermaran zum Einsatz.

    Und analoges zu digitalem hat sich für mich schon lange erledigt.

    Edit:
    Da hätte ich nochmal eine Beschwerde. Wo ist dein Gruß abgeblieben? :D
    Gruß gipo
  • @SpinnHirni, du hast recht es ist Pinnacle und Virtual Dub (da ich das nur einmal pro Jahr machen muss, wenn überhaupt, merk ich mir die Namen nicht)!
    [SIZE="1"]Für den vernünftigen Mann gibt es nur zwei Arten von Weibern, die eine heiratet man, die andere: 20 Euro und dann raus![/SIZE]