Kaffee und abnehmen?

  • geschlossen
  • Frage

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Kaffee und abnehmen?

    Hallo zusammen

    ich hab da mal ne Frage

    Ich hab paar Kilo zuviel und versuch es nun schon ne ganze weile mit Sport z.B.
    Radfahren 30-45 min ca 3-4 mal in der woch, Fußball 1xTraining pro Woche 2h und etwas Gewichte heben 3-4 mal die woche 30min.
    nun trink ich aber viel Kaffee so 1-1,5 l am Tag.
    Ich hab jedes mal das gefühl das der so richtig aufschwemmt kann das aber ne glauben.

    is da was dran oder nur einbildung??????
  • Kaffee an sich hat sehr wenig Kalorien. Wenn Du dann allerdings noch die fette Kaffeesahne und ordentlich Zucker hinein schüttest, kann das belebende Getränk zur Kalorienbombe werden.

    Egal wieviel Sport Du treibst und was Du alles veranstaltest, am Ende zählt nur eines, wenn man abnehmen will.

    - negative Energiebilanz-

    Wer dem Körper weniger zuführt als verbraucht wird, nimmt automatisch ab.
    Wer nach dem Sport Heißhungerattaken bekommt und sich sinnlos zuschaufelt, nimmt trotz Sport nicht ab!

    Wer den ganzen Tag nur auf der Feige liegt und wenig ißt, kann trotzdem abnehmen.
  • Wie Species geschrieben hat, der eigentlich kalorienarme Kaffe wird durch Milch, Zucker, sahne, Kakaopulver etc schnell mal so gehaltvoll wie nen Milchshake.
    Ansonsten sollte der Kaffee genau das Gegenteil einer Aufschwemmung bewirken:
    Durch das enthaltene Koffein wirkt er leicht diuretisch, also wasserAUSschwemmend. Und er wirkt ebenfalls stoffwechselaktivierend, ist also einer Gewichtsabnahme eher zuträglich. Aber eben nur pur oder mit (wenig) entrahmter Milch.
    Gruß
  • also ich trink den guten kaffee nur schwarz. mit dem stoffwechsel hab ich aber noch nix gemerkt ;-(.
    bei mir gibt es zum frühstück 3 belegte schnitten und zum mittag gegen 2 noch mal 2. und das wars eigentlich mit essen. es kommt vor das es nach dem fußball mal paar bier gibt 3-4 flaschen die dürften aber ne so schlimm sein oder
  • Als Sportler solltest du bedenken, daß Kaffee neben dem Entwässern dem Körper auch enorm Mineralien entzieht! Deinen Kaffeekonsum solltest du reduzieren. Kaffee ist ein Genußmittel und sollte es auch bleiben. 2 - 3 Tassen sind genug.
    Und zum Abnehmen: ich kannte mal jemanden, der war zur Nulldiät in einer Klinik. Nach 10 Tagen wurde er nach Hause geschickt, weil er von dem Wasser, das er dort trinken durfte, zugenommen hat! (Es gab nichts Anderes, nur Wasser!
    So ungefähr kommt es mir bei deinen geschilderten Eßgewohnheiten auch vor: nichts essen, viel bewegen, und doch zunehmen!
    Zum Bier: es gab mal den Spruch, daß eine Flasche Bier 7 Scheiben Brot ersetzt. Will nicht behaupten, daß das stimmt, aber wenn du abnehmen willst, ist eine Flasche schon zu viel.

    Gruß nannu
  • Hallo haxx75,

    ich würde an deiner Stelle nicht mit diesem verrückten Hungerwahn mitmachen.
    Vergiss die 0,01% Fett- Lebensmittel, die Fördern das zunehmen sogar.

    Probier es mal hier mit der Atkins-Diät. Info

    LG
    xovap7r9
  • Dieses ganze Diäten Zeugs kannst du eh vergessen, denn sobald du es nicht mehr so machst wie die dir es in ihrem tollen Prospekt/Artikel/Rezepten zeigen, wirst du wieder zunehmen und im Endeffekt mehr Gewicht haben als davor.

    Die einzig wirklich dauerhaft funktioniernde Diät ist:

    1. Sport zum natürlichen Kalorienabbau
    -> Fussball/Radfahren ist super
    -> Gewichte stemmen eher weniger, da du so am Anfang Muskeln aufbaust und Muskeln schwerer sind als Fett was dazu führen wird, dass du evtl sogar mehr Gewicht hast aber halt nen strammen Körper...
    -> eine Alternative wäre noch Joggen, denn da baust du weniger Muskeln auf

    2. Die Ernährung umstellen auf gesündere Sachen und einfach mal weniger Essen.
    -> dh. unnötige Kalorien wie Süßigkeiten nicht weglassen sondern nur reduzieren
    -> Portionen verkleinern und einfach mal bisschen langsamer essen
    -> Kalorien in Getränken vermeiden ( z.B. nur wasser trinken - hat mir ohne alles andere 5 Kilo gebracht - nur durch Weglassen von Cola oder so)

    Das funktioniert auch und hält wenn du es beibehältst an..
  • Laut Montignac-Methode erhöht Koffein den Insulin-Spiegel. Und das ist dem Abnehmen nicht zuträglich. Espresso hat weniger Koffein als Melitta. Koffeinfrei wäre am besten, aber warum sollte man dann Kaffee trinken ;)
    Montignac ist halt kein Kalorienzählen...
  • Habe selbst gerade mal wieder 4 Kilo abgenommen und in diesem Zusammenhang an einen Ernährungsberatungskurs teilgenommen. Drum hier ein Paar Infos daraus.

    Kaffe ist grundsätzlich kein Problem, da Null Kalorien, nur Zucker und Sahne muss man weglassen. Bei regelmäßigem Kaffeekonsum wirkt Kaffee auch nicht besonders entwässernd. Aber 1 -1,5 Liter am Tag sind viel zu viel. Habe das früher auch mal eine Zeitlang gemacht und davon Herzprobleme bekommen. Außerdem führt ein hoher Kaffeekonsum zu Nervosität und Kreislaufflattern.

    Sport ist gut weil es Kalorien verbraucht und die Muskeln aufbaut. Muskelmasse ist zwar schwerer als Fett, hat dafür aber einen höheren Grundumsatz an Kalorien. Meistens reicht der Sport aber gerade mal dazu, sein Gewicht zu halten. Wenn man abnehmen will, muss man deshalb in der Regel noch seine Ernährung langfristig umstellen.

    Vollkornprodukte (Brot, Brötchen, Toast), machen länger satt und die darin enthaltenen Kalorien werden langsamer dem Körper zugeführt.
    Viel Gemüse, da wenig Kalorien, aber viele Ballaststoffe, Sättigung hält lange an.

    Obst ist auch gut, hat aber nicht so eine lange Sättigungsphases wie Gemüse.

    Fettarm Essen (Putenbrust, Hähnchen, Fisch, statt Schnitzel u Schweinebraten) Aber Achtung. Bei Joghurt etc. mit wenig Fettanteil wird oft zusätzlich Zucker beigemengt. Deshalb nicht nur auf Fettanteil achten, sondern auch auf den Kaloriengehalt.

    Wenig Süßigkeiten, Schokolade, Nüsse, da Kalorienbomben ohne Ende.

    Möglichst kein Alkohol. Der hat nicht nur Kalorien, sondern verhindert die Fettverbrennung für Stunden.

    Vielleicht gibt es ja bei dir in der Nähe ein Fitness-Studio oder ähnliches, das Abnehmkurse/Ernährungsberatung durchführt. Ich habe positive Erfahrungen damit gemacht. Man erfährt in diesen Kursen viel über eine vernünftige kalorienarme Ernährung, ohne das man hungern muss. Gleichzeitig gibt es eine gewisse Gruppendynamik. Wenn die anderen abnehmen, will man ungern der einzige sein, bei dem es nicht funktioniert und man strengt sich deshalb mehr an. Außerdem werden solche Kurse von den meisten Krankenkassen fast vollständig übernommen. Ggfs. kannst du ja auch mal bei einer örtlichen Krankenkasse nach Anbietern von solchen Kursen fragen.

    Und nun ran an den Speck.