1 Gb Ram

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Hallo zusammen

    Ich habe 2 PC's, einmal nen Laptop mit 512 MB RAM und einmal einen "normalen" PC mit 1024 MB RAM. Beide haben den selben Prozessor (2.4 Ghz) und 80 GB HD.

    Mir ist aber aufgefallen, dass der Laptop viel schneller arbeitet. Ich kann viel mehr Anwendungen offen haben, ohne dass er ruckelt.

    Jetzt hat mich ein Kumpel darauf aufmerksam gemacht, dass XP mit 1 GB RAM gar nix anfangen kann, ist das richtig so?

    Was machen in der Not?

    :(
  • Jetzt hat mich ein Kumpel darauf aufmerksam gemacht, dass XP mit 1 GB RAM gar nix anfangen kann, ist das richtig so?


    genau so ist es NICHT
    nur windoof xp kann 1gb ram verwalten! alle anderen windows versionen machen nen abgang, sobald da 1gb ram im pc ist
  • Gründe:


    Grund (1):
    Die PageFile (root:\pagefile.sys) (virtueller Speicher) wird größer. D.h. der Aufwand, der mit dem virtuellen Speicher verbunden ist, wird größer. Den laufenden Anwendungen wird so Rechenzeit entzogen.

    Grund (2):
    Mit größer PageFile steigt die Anzahl der Festplattenzugriffe. D.h. das Lesen und Schreiben der Anwendungen verlangsamt sich.

    Grund (3):
    Vielleicht hast Du den Ruhezustand noch aktiviert. Vom gesamten Speicher wird dann ein Abbild auf die Platte geschrieben. D.h. wenn Du ein 1GB-RAM hast, ist das Abbild, die HiberFile (root:\hiberfil.sys), ebenfalls ein 1GB groß. Hier finden ebenfalls ständige Lese- und Schreibzugriffe statt, die das System verlangsamen.

    Grund (4):
    Der Aufwand in den RAM zu adressieren erhöht sich. Dies verlangsamt das System aber nicht spürbar.




    Lösungen:


    Lösungen zu (1) und (2):
    Virtuelle Speichergröße ändern:
    1. Start -> Systemsteuerung -> System
    2. Dann unter der TAB Erweitert auf Einstellungen unter Systemleistung klicken.
    3. Dann unter der TAB Erweitert auf Ändern unter Virtueller Arbeitsspeicher klicken.
    4. Anfangsgröße auf 768 MB setzen.
    5. Maximale Größe auf 2048 MB setzen.

    Damit hast Du erreicht, dass es weniger Auslagerungen und Schreibprozesse auf die Festplatte gibt.

    Lösungen zu (3):
    Ruhezustand deaktivieren:
    1. Start -> Systemsteuerung -> Anzeige
    2. Auf die TAB Bildschirmschoner wechseln und Energieverwaltung anklicken.
    3. Auf die TAB Ruhezustand wechseln und das Häkchen bei Ruhezustand entfernen (sofern es überhaupt vorhanden ist).




    Ich hoffe, ich konnte Dir helfen ;)
    Im Allgemeinen macht sich der größere RAM auch nur bemerkbar, wenn Du ihn tatsächlich nutzt.
  • he!

    danke für die schnellen antworten!

    Ich habe mir jetzt eure Tipps befolgt, dazu Tweak-XP runtergeladen, jetzt mal schauen....

    Habe aber irgendwo gelesen, dass es ein offizielles XP-Update gibt von Windows für PC's mit 1 GB RAM, right?
  • Original geschrieben von Satyro
    he!

    danke für die schnellen antworten!

    Ich habe mir jetzt eure Tipps befolgt, dazu Tweak-XP runtergeladen, jetzt mal schauen....

    Habe aber irgendwo gelesen, dass es ein offizielles XP-Update gibt von Windows für PC's mit 1 GB RAM, right?


    Das XP-Update behebt aber nur Probleme beim Ruhezustand. Da kann es nämlich tatsächlich zu Problemen kommen, wenn man 1 GB RAM hat. Wenn Du den Ruhezustand, gar nicht nutzt, wie die meisten User, würde ich Dir empfehlen ihn einfach zu deaktivieren (siehe oben)!
  • Original geschrieben von ~KMP~
    genau so ist es [b]NICHT
    nur windoof xp kann 1gb ram verwalten! alle anderen windows versionen machen nen abgang, sobald da 1gb ram im pc ist [/B]


    nicht ganz richtig kmp!!! win2000 kann es auch!!! :P

    Original geschrieben von _~R.I.P~_
    Frage:
    mit wie viel ram kann das normale xp den noch
    was anfangen?


    versuchs mal wieviel reingeht!!! ;)

    @ Satyro
    vielleicht hast du einfach nur mehr prozesse im normalen pc, wie im laptop laufen!!!
    poka

    xXJOKERXx
  • also die frage wie viel ram reinpasst kommt auch darauf an, was für ein ramm mann hat! z.B. passt nur 1x 1GB pc400 ram rein!
    wenn ich mich nicht irre 2x 512 pc400 und bis zu 1,5GB pc333!
  • also ich hab gehört, auf zdnet.de , dass bei notebooks cpu's der aufbau anders ist. sog. 'pipelines' sind kürzer, als bei den desktop cpu's und somit sind die mobile cpu's schneller.
    so kann intel auch mehr taktraten hinbiegen, indem sie bei den neuen prozessortypen einfach längere pipelines legen. dadurch laufen diese dann stabiler, aber nicht unbedingt mit einer besseren performance.
    man merkt es ja, dass ein p4 von irgendeinem alten prozessorkern in der performance schneller ist, als der von den taktzahlen schneller p4 der direkt darauffolgenden generation. eben durch diese pipeline's. darum is intel auch beschiss. amd macht so nen bullshit glaub ich gar nicht, mit den pipelines pfuschen, damit größere zahlen auf dem etikett stehen. aber genau weiß ich des jetzt auch nicht.
    nur so als kleine anmerkung. hat nicht viel mit der konfiguration zu tun. ist einfach hardware bedingt.
    mfg