Name Hitler

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Name Hitler

    Hi,
    ich habe mich schon öfters gefragt, ob es in Deutschland oder auch in anderen Ländern, noch Leute gibt die den Namen Hitler haben.
    Ich kann es mir eigentlich kaum vorstellen, denn wenn man so einen Namen hätte, würde man sich doch umnennen.
    Wollte mal wissen ob ihr Leute kennt die so heißen und wie die damit klar kommen.

    Mfg,
    miroK
    Meine Rechtschreibfehler sind rechtlich geschützt und dürfen nur mit Erlaubnis und unter Benutzung eines © weiterverwendet werden. Zuwiderhandlungen werden strafrechtlich verfolgt.
  • also so auf die schnelle hab ich im Telefonbuch 2 Leute mit diesem Nachnamen gefunden.


    mfg Undeath
    "General, der Mensch ist sehr brauchbar. Er kann fliegen und er kann töten.
    Aber er hat einen Fehler: Er kann denken." - Brecht
    I Don't smoke, I don't drink, I don't fuck! At least I can fucking think!
  • Naja miroK, ich hatte mir vor Jahren mal dieselbe Frage gestellt und dann das Telefonbuch durchsucht. Himmlers, Goerings, die gab's alle. Teilweise paßten sogar die Vornamen :eek:

    Wie die Leute damit klarkommen? Ich stell's mir schwierig vor. Zu Hitler kann ich dir jetzt aber leider nichts sagen.


    @ritchey: Das waren all diejenigen Leute mit Namen Hitler und die mit Adolf Hitler ein Verwandschaftsverhältnis hatten. Andere haben nicht darauf verzichtet Nachkommen zu bekommen.


    Linda
  • faCulity schrieb:

    Sehe zwar keinen Sinn sowas Wissen zu müssen


    Ich für mich sehe einen Sinn darin, denn es interessiert mich und ich möchte es wissen da ich mir diese Frage nach den Geschichtsstunden über den 2.WK öfters gestellt habe, also frag ich einfach!;)


    EDIT: Naja, ihr werdets mir jetzt wahrscheinlich sowieso nicht glauben, aber mein Vater hat gesagt, als er 10Jahren noch bei seiner alten Firma gearbeitet hat, hatten sie dort einen Kunden aus Pforzheim(liegt in Bawü), und da gab es einen Herrn namens Adolf HiTTler, mein Vater meinte der war so in dem Alter, dass er wohl in der Nazizeit geboren wurde und damals war es ja eine Ehre ein Kind nach dem ach so tollen Führer zu benennen dürfen.
    Meine Rechtschreibfehler sind rechtlich geschützt und dürfen nur mit Erlaubnis und unter Benutzung eines © weiterverwendet werden. Zuwiderhandlungen werden strafrechtlich verfolgt.
  • @miroK: Früher mag es vlt "modern" gewesen sein, heute würde ich mich einfach nur noch Schämen für diesen Namen und alles tun um ihn loszuwerden.

    In den Urlaub nach England z.B. würde ich garantiert nicht mit diesem Namen fahren wollen.


    ~~~Bitte keine unnötigen Vollzitate, besonders, wenn der Beitrag auf den Du Dich beziehst direkt über Dir steht ;) mfg, Linda~~~
  • Naja, das sind ja dann wohl eher solche Fehler die niemand bemerkt, weil das Buch für Ehrenbürger irgendwo in alten Archiven verstaubt...
    Meine Rechtschreibfehler sind rechtlich geschützt und dürfen nur mit Erlaubnis und unter Benutzung eines © weiterverwendet werden. Zuwiderhandlungen werden strafrechtlich verfolgt.
  • Denkt doch mal bitte vorher nach..:rolleyes:
    Es gibt die Möglichkeit eine Namensänderung bei solchen Namenskonstellationen vorzunehmen.Das heißt viele Leute die Unglücklich getroffen vor bzw. Nachnamen haben,haben ein Recht darauf Ihn zu ändern.
    Ich kann mir Vorstellen das es viele Leute gibt,die nicht mehr den Original Namen haben..unter anderem auch Hitler.
    Vielleicht mal beim Statistischen Bundesamt nachfragen?
  • Habe auch 2 Nachnahmen gefunden,wo ich mir sicher bin das es mehrere gibt und eben die 2 aber selbstbewusst sind,sich ins öffentliche tel.-buch einzutragen.
    Denn nicht der Name ist entscheidend für Idiotie,sondern der Mensch der Idiotie mit sich trägt.
    Es gibt auch ein Saddam im Tel.-Buch,aber muss dieser jetzt ein schlimmer sein wie der von Irak??
  • Engelskrieger schrieb:

    sinsheim (das mit dem technikmuseum) hatte bis vor ca 5 jahren Adolf Hitler noch als Ehrenbürger...


    In Düsseldorf war Hitler auch noch bis 2000 Ehrenbürger und in Bad Doberan ist er es meines Wissens immer noch :löl:

    @Topic: "Das Örtliche" spuckt ebenfalls zwei Namen aus, sogar mit Telefonnummer. Denke die werden sichherlich öfters lustige Anrufe erhalten... :D

    mfg
  • Wir ham ne Englischlehrerin die heißt Göring.
    Die verhält sich auch genauso wie ein Nazi-Aufseher. Wer net spurt, bekommt sofort eins auf den Deckel^^
    Unser gemeinsames Leben heißt Offenheit, Herzlichkeit, Freundschaft, Mut zum Widerstand und der Glaube, dass es immer besser wird.
    Wer so offen ist, muss Fragen stellen, kann lebensverachtende Verhältnisse nicht akzeptieren sondern muss sich wehren, muss kämpfen gegen die, die das Leben verachten und die, die davon profitieren!
  • Zumindest bei Straßennamen hat sich nach 1945 einiges getan. Fast jede Stadt hatte eine Adolf-Hitler-Brücke oder eine Hermann-Göring-Allee, was man natürlich so nicht hinnehmen konnte. Und weil bestimmte Namen und Abkürzungen nach 1945 in vielen Ohren einen schlechten Klang haben sind auch Kfz-Kennzeichen wie z.B. KZ oder SS nicht zulässig.

    Bei Privatpersonen ist da natürlich etwas anderes. Den Namen hat sich keiner selbst ausgesucht. Aber es ist auch kein Problem, solche Namen zu ändern. Die Begründung, daß namhafte Nazis diese Namen trugen, wird als Änderungsgrund anerkannt.

    Gruß Konradin
    Aktuell zum 70. Jahrestag:
    Auschwitz war sicher nur die Folge berechtigter Ängste gegen die Juden.
    Damals war es die Verjudung, heute ist es die Islamisierung, welche uns Angst macht.
    Eigentlich müssten sich diese Leute bei uns dafür entschuldigen.
  • Also ich weiß wirklich nicht, wo das Problem liegt ....

    Wenn man vom Familiennamen zufällig einen erwischt hat, der ... sagen wirs mal freundlich ... "negativ vorbelastet" ist, dann ist das doch verdammt nochmal egal. Wieso wird hinter solchen Leuten hergelacht, getuschelt oder feindselig nachgeredet ? Was können die Leute dafür ?
    Stellt euch mal vor Hittler hätte Schulz gehießen ... Wären dann alle mit Nachnamen Schulz heute verdächtig ?

    Es kann mich echt nerven sowas und dabei bin ich politisch eher links, bevor ich nun noch schief angeschaut werde ...
  • Also ich finde es schwachsinnig Leute nach ihrem Namen zu beurteilen. Kommt schon, ist doch schei*egal, wie man heißt. Adolf Hitler konnte auch nichts dafür, dass er so hieß.

    Schwachsinniger Thread!

    Lg
    RamsesV
  • Hoffentlich kommt nicht ein Massenmörder, der Luisy heißt...................Dann ham´ wir den Salat......

    So, dann machen wie einen Punkt am Ende der Geschichte ;

    Kennt Ihr Herrn Alois Schickelgruber ?

    Sein Sohn (am 20.4.1889 geboren im Braunau ) hieß Adolf, ein ganz normale Vorname, gab und gibt's millionen davon.
    Nach Egon Fein - "Hitlers Weg nach Nürnberg" - war sein ursprünglicher Name Hildracek, ein gängiger Name in der k.u.k (kaiserliche und königliche Monarchie)

    Weil Hitler ein künstliche Name ist, und weil er keine Nachfolger hat, findet man den Namen sehr selten.


    Schliesslich Wikipedia :

    Im 19. Jahrhundert schwankte der damals in Österreich nicht unübliche Name der Familie noch zwischen Hüttler, Hiedler, Hittler und Hitler. Die auf Franz Jetzinger zurückgehende Behauptung, der Name sei mit dem tschechischen Hidlar bzw. Hidlarcek verwandt,[2] wurde in der Literatur immer wieder aufgegriffen,[3] wird aber von der jüngeren Forschung eher abgelehnt. Am wahrscheinlichsten ist, dass sich die verschiedenen Namensvarianten, die sich in der dialektalen Aussprache phonetisch kaum unterscheiden, von Hütte ableiten, der Name also so viel bedeutet wie Kleinbauer oder Häusler.


    Gruß, Luisy
    [SIZE="1"][/SIZE]
    [SIZE="1"][/SIZE]