Betriebliche Untersuchung !

  • geschlossen
  • Frage

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Betriebliche Untersuchung !

    Betriebliche Untersuchung !

    Halli Hallo,


    isch hab eine kleine Frage und hoffe ja das mir hier jemand einen guten Tipp geben kann!
    Folgendes,bei mir auf der Arbeit müssen alle Mitarbeiter jährlich 1x zum Betriebsarzt, bisher gingen wir
    dann immer zu unserem Betriebsarzt in die Praxis, was ja eigentlich auch der normale Weg ist.
    In diesem Jahr ist alles anders, der Betriebsarzt kommt zu uns auf die Arbeit und macht seine Untersuchungen
    dort, was ja ansich auch kein Problem darstellt, wenn wir es nicht der Sparwut unseres Chefs zu verdanken hätten!
    Der kauft sich lieber einen Rasenmäher für 1500€ und kann damit nichtmal richtig mähen!

    Was mich dabei am meisten stört, ist folgendes. ich arbeite in der Biochemie! Wir haben drei L2 Labore, wo wirklich jeder sch...
    gelagert wird, wie z.B. Viren, Bakterien ( meist sind es solche Sachen die andere Menschen an den Geschlechtsteilen haben, ich will da garnicht näher drauf eingehen)
    Nun wieder zum eigentlichen Problem, der Betriebsarzt nimmt uns auch Blut ab,Ich möchte aber mir auf der Arbeit kein Blut abnehmen lassen,
    da das ganze bei uns im Speiseraum statt findet, was ich überhaupt nicht verstehen kann, da dieser Raum in keinem Fall sauber ist!
    Als ich meinen Chef darauf ansprach, ist der Abgegangen wie ne Rakete und er sagte mir er habe das Recht es so machen zu lassen!
    Ich finde,er hat in keinem Fall das Recht dazu, mich zu sowas zu zwingen!

    Es werden, jetzt bestimmt einige denken, was regt der sich da so auf! Aber ich mach bei uns auf Arbeit 1 x in der Woche eine Luftkeimzahlmessung
    und diese ist der absolute Hammer, die Platten sind voll mit Keimen und Pilzen. Deshalb möchte ich mir auf der Arbeit kein Blut abnehmen lassen!

    Kennt sich zufällig jemand aus bei diesem Sachverhalt und kann mir weiterhelfen!



    die besten Grüße

    der

    Starcut

    Die Stunde des Siegers kommt für jeden irgendwann.Für Dich, für mich, für jeden irgendwann.

  • Erstmal ruhig beiben.
    Niemand kann dich zu einer Blutabnahme zwingen,es sei denn,du bist besoffen mit dem Auto unterwegs....

    Erklär das einfach dem Betriebsarzt und dann kannst du ja mal in seiner Praxis vorbeischauen,zwecks Blutabnahme.
    Das kriegt sogar die Schwester hin,ohne den Arzt dafür zu belästigen.

    Wie gasagt,zwingen kann dich keiner,wenn du mit den hygienischen Verhältnissen nicht einverstanden bist.
  • Ich denke eigentlich nicht, dass es von der hygienischen Seite her Probleme geben sollte:

    Bei den verwendeten Medizinprodukten handelt es sich um sterile Einwegmaterialien (gilt zumindest für die Kanüle zur Blutentnahme) und wenn der Arzt einigermassen hygienisch arbeitet, wird er die Einstichstelle (und seine Hände, mit denen er vorher evtl. mit Keimen behaftete Gegenstände berührt hat) wohl auch desinfizieren.

    Die Gefahr, dass irgendwelche fiesen Viren & Bakterien aus eurem Labor in die Einstichstelle "reinfliegen", sehe ich eigentlich als nicht gegeben an - danach Pflaster druff und gut is.

    Vielmehr Sorgen würde ich mir da schon bei gewissen Hausärzten machen, welche ohne vorherige Händedesinfektion noch schön auf der frischdesinfizierten, potentiellen Einstichstelle rumtatschen um den Venenverlauf zu prüfen.
  • Dr. Dolor schrieb:

    Ich denke eigentlich nicht, dass es von der hygienischen Seite her Probleme geben sollte:

    Bei den verwendeten Medizinprodukten handelt es sich um sterile Einwegmaterialien (gilt zumindest für die Kanüle zur Blutentnahme) und wenn der Arzt einigermassen hygienisch arbeitet, wird er die Einstichstelle (und seine Hände, mit denen er vorher evtl. mit Keimen behaftete Gegenstände berührt hat) wohl auch desinfizieren.

    Die Gefahr, dass irgendwelche fiesen Viren & Bakterien aus eurem Labor in die Einstichstelle "reinfliegen", sehe ich eigentlich als nicht gegeben an - danach Pflaster druff und gut is.

    Vielmehr Sorgen würde ich mir da schon bei gewissen Hausärzten machen, welche ohne vorherige Händedesinfektion noch schön auf der frischdesinfizierten, potentiellen Einstichstelle rumtatschen um den Venenverlauf zu prüfen.



    Ja, von der sicherheit her haste da recht, da wird heut zu tage nicht viel passieren!

    Mich ärgert eigentlich nur die Sparwut von meinem Chef, der Rasenmäher muss 15oo€ kosten, sein VW Tuareg ist auch der Größte den es gibt. Aber an seiner Belegschaft spart er alles.
    Ich hab jetzt schon 2 Nächte drüber geschlafen und mein Endschluss steht fest, im Speisraum gibts MEIN Blut nicht und wenn´s das letzte ist was ich dort gemacht habe!


    grüße

    starcut

    Die Stunde des Siegers kommt für jeden irgendwann.Für Dich, für mich, für jeden irgendwann.

  • Hallo starcut,

    nun mal ruhig Blut. Wenn die Luft so verseucht ist, dürftest Du in Deinem Betrieb ja auch nur mit Mundschutz rumlaufen, damit Du nichts davon einatmest.
    Aber vielleicht gibt es einen andere Raum als Alternative, z.B. Konferenzraum oder das Chefzimmer. Doch ob da dann weniger Keime sind ist fraglich.

    Meine nichtärztliche Diagnose: Du hast eine extreme Allergie auf die Sparwut Deines Chef's oder sogar auf ihn persönlich. Kurz gesagt - Neid - :mad: .

    Gruß Buswusel :lego:
    Kein Mensch ist gut genug, einen anderen Menschen ohne dessen Zustimmung zu regieren.

    Abraham Lincoln