Beitragszähler auf mehr Foren ausweiten

  • Vorschlag

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Beitragszähler auf mehr Foren ausweiten

    Hallo,

    ich bin seit einigen Wochen wieder aktiv dabei und versuche, mich in die Community einzubringen. Bisher hat das ganz gut funktioniert. Ich habe an diversen Stellen die Möglichkeit gefunden, Leuten weiterzuhelfen. Jedoch habe ich einen recht geringen Nutzen daraus gezogen. Das Ziel des Boards ist es - so wie ich es verstehe - doch, eine soziale Plattform zur Suche und zum Angebot von Software zur Verfügung zu stellen.

    Leider stehen diese 6 Monate Wartezeit oder einhundert Beiträge dazwischen. Die Zeit tot zu schlagen ist kein Problem, dass kann natürlich jeder. Aber das nützt der Community, die, wie man aus diversen geschlossenen Threads und dem inhaltlichen Niveau mancher Beiträge schließen kann, nicht so integriert ist, wie sie es sein könnte.

    Ich habe mir daher überlegt, dass dieser Mangel an Partizipationsbereitschaft mit den fehlenden Anreizen zusammen hängen könnte. Viele der Leute, die sich hier tümmeln, haben spezifisches Fachwissen im Bereich Computer, das sie zum wohl der Community einsetzen könnten. In einigen Foren (siehe Thread von Mr. Slate) wird dies auch durch den Beitragszähler honoriert.

    Um einen größeren Nutzen daraus ziehen zu können, plädiere ich hiermit dafür, auch in den Foren
    - Netzwerk und
    - Computerviren
    den Beitragszähler zu aktivieren. Ich bin gerne bereit, mich dort einzusetzen. Aber es macht - ganz rational betrachtet - wenig Sinn und ist Zeitverschwendung. Dagegen spricht aus meiner Sicht auch relativ wenig. Im vorhinein habe ich bereits eine Meinung dazu eingeholt, die jedoch mit dem Bezug auf langjährige Erfahrung negativ ausfällt. Vielleicht können andere ihren Standpunkt dazu beschreiben.

    Ich wäre auf jeden Fall interessiert, etwas mehr draus zu machen, als es aktuell ist. Meinungen?

    Viele Grüße,
  • Der Thread ist ein ganzes Jahr alt. Ich denke das es nicht übertrieben wäre, sich an aktuelle Begebenheiten anzupassen und dies zumindest in Betracht zu ziehen. Warum der Thread dann direkt geschlossen werden sollte, ist mir unklar.

    Hat jemand weitere Argumente dazu beizutragen? Bisher stehe ich alleine auf weiter Flur..
  • Ich gebe dem User @humhum recht, das 6 Monate oder 100 beiträge zuviel sind, bis man in den grossen Leechabteilung kommt !
    Denn als Neuling ( so wie ich ) frage ich mich, wo ich 100 Beiträge herbekomme, ohne zu spammen , weil ja nur einige Beiträge gezählt werden und andere nicht !

    Vorallem Beiträge, wo ein Neuling, sich so wenig auskennT, wie zbsp.:

    - Hardware und Software
    - Internet
    - Tv und DVD & ASF Movies
    - Liebes-/Beziehungproblemecke

    ...ausgenommen, er ist ein erfahrener Neuling und kennt sich in einige Berreiche aus, aber ansonsten gibt es nicht viel Möglichkeiten, Punkte zu sammeln !
    Und dauernd was leechen, was keiner braucht, nur um sich zu bedanken, damit man Beitragspunkte erhält, ist auch nicht der Sinn und Zweck !

    Mein Vorschlag wäre, das man Schrittweiße, die grosse Leechabteilung öffnet....zbsp.:

    - Software und Programme - 50 Beitragspunkte
    - Games - 75 Beitragspunkte
    - Filme - 100 Beitragspunkte



    Ich glaube , da hat jeder was davon, aber die Entscheidung liegt ja bei euch !

    LG Hammy
  • In die Software Sektion kommen alle Neulinge ohne Einschränkung.

    Und das man nicht jeden x-beliebigen N00b in die Foren lässt ist glaube ich klar. Sieht man ja was in anderen Foren abgeht wenn Neulinge einfach so in die Uppsektionen lässt.

    Passt schon wies derzeit ist ;)
  • Ja, sicherlich. Aber insgesamt musst du doch der Ansicht zustimmen, dass die momentane Regelung alles andere als optimal ist, oder?

    Ich würde die Situation folgendermaßen einschätzen
    - die offenen Foren werden von Spam und niveaulosen Beiträgen überrannt
    - eine schnelle Zulassung ist möglich, wenn man einfach irgendwas runterlädt und sich überschwänglich bedankt
    - die angebotenen freien Uploads leiden qualitativ

    Konsequenz:
    - im geschlossenen Bereich kommen die Leute an, die am meisten geleecht haben oder relativ viel spammen
    - es wird real keine Community aufgebaut, da die Leute weniger beitragen als sie nehmen

    Und der Soll-Zustand wäre ansich doch:
    - gute Uploads werden belohnt
    - hilfreiche Beiträge werden belohnt
    - Engagement in der Community wird belohnt

    Was also würde gegen ein anderes System sprechen? Wenn ihr als Mods / Admins euch grundlegend bereit erklären würdet, eine Systemänderung, die für alle Seiten positiv wäre, in Betracht zu ziehen, dann könnten wir auf einer niveauvollen Ebene etwas derartiges erarbeiten und euch anbieten.
  • Crackspider schrieb:

    In die Software Sektion kommen alle Neulinge ohne Einschränkung.


    Sorry Crackspider...ich habe mich falsch ausgedrückt und falsch geschrieben....ich meinte im * Up Apps * Abteilung, denn da gibt es grössere und gute Programme, die im Software nicht gibt !


    Ich habe mich mal ausgeloggt und alles angeshen....darum meine Meinung !
  • An sich finde ich die Regelungen ok, was ich aber nicht verstehe ist, dass im Wardriving-Bereich keine Posts gezählt werden, denn ich verstehe nicht ganz den Unterschied zwischen diesem und anderen Bereichen (zB über Betriebssysteme)


    mfg Undeath
    "General, der Mensch ist sehr brauchbar. Er kann fliegen und er kann töten.
    Aber er hat einen Fehler: Er kann denken." - Brecht
    I Don't smoke, I don't drink, I don't fuck! At least I can fucking think!
  • humhum schrieb:

    ...ich bin seit einigen Wochen wieder aktiv dabei .....


    Warst Du denn schon mal hier dabei ??? Warum bist Du nicht geblieben ???

    humhum schrieb:

    Um einen größeren Nutzen daraus ziehen zu können, plädiere ich hiermit dafür, auch in den Foren
    - Netzwerk und
    - Computerviren
    den Beitragszähler zu aktivieren.... Ich bin gerne bereit, mich dort einzusetzen. Aber es macht - ganz rational betrachtet - wenig Sinn und ist Zeitverschwendung.


    Kannst Dich doch sicher auch so in diesen Bereichen einbringen und Ratschläge geben.
    Wenn schon mal abgelehnt wurde, wirst Du mit diesem Argument sicher keinen Erfolg haben.


    Gruß Buswusel :lego:
    Kein Mensch ist gut genug, einen anderen Menschen ohne dessen Zustimmung zu regieren.

    Abraham Lincoln
  • Hi Buswusel,

    du hast meine Argumentation nicht ganz nachvollzogen. Welchen Anreiz habe ich, mich einzubringen? Wenn ich täglich, konstant über Wochen, in den Bereichen hilfreiche Beiträge schreiben, die keine Zähler bringen, habe ich nichts davon. Und selbst wenn ich dann irgendwann zig hundert nicht zählende, aber wahnsinnig interessante, Beiträge eingebracht habe, bin ich kein Teil der Community. Und ich habe nur meine Zeit verschwendet. Schließlich bin ich rational ausgerichtet und auf meinen eigenen Vorteil fixiert.

    Was kann argumentativ gegen diese Ansicht vorgebracht werden? Ich bitte um mehr Meinungen! Diese Sache empfinde ich schon als recht wichtig.
  • Welchen Anreiz habe ich, mich einzubringen?

    So wie ich das verstanden habe ist dein einziger Anreiz zu posten, dass dein Beiträgszähler einen höheren Wert ausspuckt, ja?

    Aber wie viel sagt der Beitragszähler denn über den User aus?
    Ein dreizeiliger Dankespost ist genausoviel wert wie ein ausführlicher und begründeter Beitrag im Politikforum. Welcher von beiden hat inhaltlich nun mehr Qualität? Genau, letzterer. Aber beide ändern den Beitragszähler nur um den Wert 1. Ist das nicht komisch? Das verfälscht doch die Qualität und Bedeutung der Beiträge?!
    Ein Leecher, der sich 5 mal bedankt, ist demnach für die Gemeinschaft gleichbedeutend wie jemand, der in einer guten Diskussion fünf mal seinen Standpunkt und seine Sicht der Dinge mit anderen reflektiert? Das ist absurd.
    Das einzige, was der Beitragszähler sicher und allgemein zeigt, ist wie viel Zeit man mindestens ins Erstellen von Beiträgen und Themen investiert hat. Nicht mehr.
    Insofern ist auch der Ansatz, dass nur jemand, der viele Posts hat, ein Teil der Community ist, falsch.

    Und ich versichere dir, dass es hier im Board Leute gibt, die vergleichsweise wenig gezähte Beiträge haben, die aber weitaus bedeutender für das Board und auch weitaus "integrierter" sind als andere, die zahlreiche gezählte Beiträge haben. (wer mit offenen Augen durchs Board surft, der erkennt das von selber auch)

    In deinem Fall ist in bestimmten Unterforen das Zählen der Beiträge deaktiviert, da es sonst zu viele Leute geben würde, die eben auf ihren eigenen Vorteil fixiert sind, deswegen denken sie bräuchten möglichst viele Posts und deswegen wiederum spammen. Da dies natürlich nicht wünschenswert ist, wird das vorbeugend verhindert.
    Und das ist meiner Meinung nach sinnvoll...

    Die Einteilung der Bereiche obliegt ja den Verantwortlichen, die sich im Zweifelsfall schon dafür entscheiden gewisse Änderungen vorzunehmen, falls das erforderlich ist. Aber mit deiner Argumentation hat das wenig zu tun.


    Flyer
    on vacation ...
    Info: alle meine Uploads sind down
  • wenn du ganz schnell "ein teil" der community werden willst, dann gib halt die 10€ aus und werd premium-member....

    ABER

    ich bin der meinung, dass hier jeder gerregte user "teil" der community ist, solange er sich an die regeln hält. es ist in jeder grossen gemeinschaft nun mal so, dass einer mehr rechte hat, als der andere.... genausogut könnten die stammis, die von anfang an dabei sind darum bitten, nach so langer zeit endlich auch in die sektionen reinzukommen, in die nur mods zugang haben... (meines wissens gibts solche bereiche... :confused: )

    ausserdem sollte man sich irgendwie mal mit einem argument der "gegenseite" abfinden (siehe post von Crackspider)

    Und ich habe nur meine Zeit verschwendet. Schließlich bin ich rational ausgerichtet und auf meinen eigenen Vorteil fixiert.


    und du meinst, dass diese einstellung die community bereichert... :confused:
    sei einfach hier, weils spass macht und du das bedürfnis hast, anderen zu helfen..... geben & nehmen ist schön und gut aber das, was du bisher nehmen kannst, sollte erstmal reichen, weil du ja auch nur dort was geben kannst, wo du "reindarfst"..... mal abgesehen von deinem wissen... und wenn dir das zu wenig ist ----> satz 1
    geben ist seeliger denn nehmen

    lg... nehe

    edit: *post-von-flyer-100%-unterschreib*
    Da, wo die Neurosen blüh'n, da möcht' ich Landschaftsgärtner sein!
    Neulinge * Forenregeln * F.A.Q. * Lexikon
    Suchfunktion * IRC * User helfen User
    Der Minister nimmt flüsternd den Bischof beim Arm: »Halt' du sie dumm, ich halt' sie arm!« (R. Mey)
  • humhum schrieb:

    Das Ziel des Boards ist es - so wie ich es verstehe - doch, eine soziale Plattform zur Suche und zum Angebot von Software zur Verfügung zu stellen.

    Nein, das ist meiner Meinung nach nicht das Ziel dieses Boards - das hier ist kein Leecher-Board, auch wenn das (leider) viele denken.
    Leute, die es in erster Linie nur aufs Downloaden abgesehen haben, wären in gewissen anderen Foren besser aufgehoben.

    humhum schrieb:

    Ich bin gerne bereit, mich dort einzusetzen. Aber es macht - ganz rational betrachtet - wenig Sinn und ist Zeitverschwendung.

    Von dieser Einstellung halte ich absolut gar nix! Du bist also nur dann bereit zu helfen bzw. dich irgendwo einzubringen, wenn du als Gegenleistung dafür Zugriff auf alle Bereiche hast, damit du an alle Angebote ran kommst?

    - ohne-Worte -

    mfg Earthling
  • Nun, im Gegensatz zu anderen, offenen Foren, in denen der Nutzen eines Betrags in jeder Sektion gleich ist, ist hier der Nutzen aus Beiträgen unterschiedlich. Durch die Unterteilung in zwei Benutzergruppen wurde ein Anreiz geschaffen, die einhundert Posts zu schreiben um auf eine gleichwertige Ebene zu kommen und die Vorteile dieses Boards nutzen zu können. Ich sehe das doch richtig, dass es in diesem Board um die Verteilung von Software geht, oder?

    Wenn ich nun anderen Benutzern in diesem Board helfe, dann möchte ich ja schließlich auch etwas davon haben. Es gibt keinen, der das vollkommen grundlos macht. Wenn ich in einem anderen Forum, z.B. eines, dass auf Technik / Computer ausgerichtet ist, helfe, dann erwerbe ich im Zweifel eine gewisse Reputation, die (a) offensichtlich ist und (b) mir im Gegenzug die engagierte Hilfe der anderen Mitglieder einbringt. Ich profitiere also dazu.

    Hier profitiere ich nicht davon, wenn ich anderen helfen. Das ist aus meiner Sicht der Unterschied.

    Diese Reputation und das, was das Board ausmacht, ist nun mal an den Beitragszähler gebunden. Wie werde ich als Teil der Community erkannt? Indem ich Beiträge vorweisen kann. Wie kann ich Beiträge vorweisen? Über den Beitragszähler. Wie du schon richtig erkannt hast, Flyer, spiegelt dieser aber nicht die Qualität wieder. Wäre es also nicht sinnvoller, die Zulassung für den privaten Bereich an andere Kriterien als die Beitragszahlen zu binden? Schließlich bleibt dabei ja die Qualität und der Wert für die Community auf der Strecke...

    Daraus sind also folgende Konsequenzen zu ziehen: Entweder sollten die Beitrage, die qualitativ hochwertig sind, ebenfalls gezählt werden (--> meine Argumentation, die mit der Sache also doch etwas zu tun hat), oder das System der Beitragszahlen als Zulassungskriterium wäre hinfällig.

    Dass ich nun hiermit die Verantwortlichen anspreche, ist wohl offensichtlich. Und diese - bei allem Respekt - auf einen anderen Betrachtungswinkel oder frische Ideen aufmerksam zu machen, ist aus meiner Sicht nur fair und recht. Oder kannst du dem widersprechen?

    Zu nehe: Das Problem ist doch ganz offensichtlich vorhanden. Es gibt zwei Communitys innerhalb dieses Boards. Eine mit Vollzugriff und eine, die nur die offenen Foren sieht. Keiner verlangt, die Mod-Forum (die existieren) zu betrachten. Bei crackspider habe ich übrigens kein Argument gelesen. Und sich mit Argumenten abfinden ohne diese zu diskutieren ist immer recht unsinnig.

    Übrigens handelt es sich bei dem, was ich geschildert habe, nicht um meine Einstellung. Ich habe etwas darzulegen versucht. Eine Community bereichere ich gerne, aber alles hat schließlich seinen Preis. Und um eine Community, die aktiv und hilfreich untereinander ist, aufrecht zu erhalten, ist es nunmal notwendig, dass jeder ein ausgeglichenes Verhältnis von Geben und Nehmen anstrebt. Dies wird aber durch die Kriterien anhand derer die Community geteilt ist, nicht gefördert sondern verhindert.
  • Alle Jahre wieder :D :rolleyes:

    Was dabei für mich an relevanten Argumenten bei diesem Vorschlag übrig bleibt,
    wäre der konkrete Punkt,
    in manchen Beratungsbereichen, hier also NT und Viren,
    Beiträge evtl. DOCH mit Punkten zu honorieren.

    DAS...können aber nur die dort tätigen Mods beurteilen :D
    In wie weit qualifizierte Beiträge dort bisher eh schon überwiegen
    und die bisherige Arbeitsbelastung in diesen Foren dies evtl. auch zu ließe.
    Denn bei einer Änderung müsste auch bestimmt mit vermehrtem Spam gerechnet werden.
    Also hier wären hauptsächlich nur: Imperator, Crack und sagu
    gefragt.
    Alles andere am Vorschlag:

    humhum schrieb:

    Jedoch habe ich einen recht geringen Nutzen daraus gezogen. Das Ziel des Boards ist es - so wie ich es verstehe - doch, eine soziale Plattform zur Suche und zum Angebot von Software zur Verfügung zu stellen.

    ist mir aber doch (noch) zu sehr auf rein subjektive Vorteile zugeschnitten und
    zeigt zudem (immer noch) ein mangelndes Verständnis des Boards ;)
    Eher würde ich dazu sagen :D
    "Austausch" und "Hilfe" als
    "Suche" und "Angebot"

    think about it xD
    muesli
  • Den Ausführungen von muesli kann ich mich nur anschließen. Sicher kann es durchaus sinnvoll sein, die Regeln, was gezählt wird, und was nicht, gelegentlich einmal zu überdenken. Aber bei der derzeitigen Auslastung der Mods halte ich das zumindest augenblicklich für eine Illusion. Mehr gibt es zu diesem Thema meines Erachtens zur Zeit nicht zu sagen.

    Was übrig bleibt ist eine Diskussion über die unterschiedlichen Auffassungen des Boardlebens, die ich durchaus begrüssen würde - aber natürlich in einem eigenen Thread zu diesem Thema.

    Gruß Konradin
    Aktuell zum 70. Jahrestag:
    Auschwitz war sicher nur die Folge berechtigter Ängste gegen die Juden.
    Damals war es die Verjudung, heute ist es die Islamisierung, welche uns Angst macht.
    Eigentlich müssten sich diese Leute bei uns dafür entschuldigen.
  • humhum schrieb:

    Wenn ich nun anderen Benutzern in diesem Board helfe, dann möchte ich ja schließlich auch etwas davon haben.


    WTF?!

    Die wird hier genauso geholfen wie allen anderen, also hast du doch auch was davon!
    Meinst du ich hab über 500 Posts, weil ich mich bis 100Posts an der Community beteiligt hab und dann nurnoch Speedys verfasst habe? Oder wie es bei den anderen mit >300 Posts ist?!

    ne, also ehrlich... für diese Argumentation:
    freesoft-board.to/f238/wie-loe…einen-account-209814.html

    Ich glaube, dass hilft dir ungemein!


    Rep3der schrieb:

    Aber nach einer Weile kommt man dann auch drauf das das Board hier auch ganz andere Werte hat. Z. B. das die User hier freundlich und hilfsbereit sind und das man auch auf nicht Hard-/Software bezogenen Theme stehts Rat bekommt.


    genau so siehts aus! Aber warum merken das so wenige? -.-



    mfg Undeath
    "General, der Mensch ist sehr brauchbar. Er kann fliegen und er kann töten.
    Aber er hat einen Fehler: Er kann denken." - Brecht
    I Don't smoke, I don't drink, I don't fuck! At least I can fucking think!
  • Och Mensch muesli... Kannst doch nich jetz schon verraten, dass so wenig übrig bleibt... Soll man denn dann noch diskutieren? :( :D ;)

    humhum schrieb:

    Ich sehe das doch richtig, dass es in diesem Board um die Verteilung von Software geht, oder?

    "zeigt zudem (immer noch) ein mangelndes Verständnis des Boards" (man munkelt muesli habe sich rausgenommen dies anzuführen)
    Besser kann ichs auch nicht sagen.

    Hier profitierst du sehr wohl, wenn du anderen hilfst (sofern du das zulässt). Du kannst genausogut Hilfe im Gegenzug bekommen wie du sie gegeben hast, du kannst Leute aller Art kennen und schätzen lernen, du kannst dich mit dem einen oder anderen versorgen und du kannst dir die Zeit vertreiben.
    Das ist ein Miteinander, ein Geben und Nehmen. Und das ist von der Beitragszahl unabhängig (und genau das macht eine Gemeinschaft (aka Community) wie du sie hier hast aus).

    Wenn du so erpicht auf den Status und das Ansehen bist (was man so zwischen den Zeilen rausliest ist das der Grund deiner Bemühungen), dann hast du genau drei Möglichkeiten, von denen auch du eine finden wirst, die dir passt und für dich machbar ist.

    Der Beitragszähler allgemein als Kriterium ist nicht die perfekte Lösung, aber noch die praktikabelste. Es hat schon einige Versuche gegeben ("Bedank-O-Mat", Votings etc.) die auf das Bewerten der Qualität auszielten, aber es ist bisher noch keinem gelungen das brauchbar umzusetzen. Falls du einen Weg kennst wie man die Qualität von Beiträgen von Software zuverlässig bewerten kann, dann würd ich mich freuen, wenn du sie mit mir teilst (davon abgesehen, dass es zig Leute gäbe, die auch Interesse daran hätten).

    Ich kann nicht beurteilen, inwieweit das nun eine neue Ansicht oder Idee für die Verantwortlichen ist, aber die werden sich bestimmt noch dazu äußern.

    Zusammenfassend kann man (wie muesli ja schon geschrieben hat) sich nun Gedanken machen, wie es in den angesprochenen Bereichen aussieht. Dazu hat sich Crackspider ja schon geäußert.


    Grüße

    Flyer
    on vacation ...
    Info: alle meine Uploads sind down
  • Ich hatte bisher nicht das Gefühl, dass dieses Board einen übergeordneten Zweck erfüllt. Man wird mit den Tutorials zum Up- und Downloaden begrüßt, den Hinweisen auf die versteckten Foren mit den ISOs und ähnlichem. Vielleicht habe ich daher den Sinn nicht korrekt erfasst. Ein Mangel, ja.

    @Undeath: Ist das konstruktiv? Ich habe versucht, konstruktiv zu sein. Wenn alle derart aktiv und hilfsbereit sind - warum kann dann keiner eine Aussage über den qualitativen Gehalt der von mir oben aufgeführten Unterforen geben? Damit will ich niemandem etwas unterstellen, aber dein Post hilft mir wirklich gar nicht weiter.

    Die vorherigen Versuche mit alternativen Systemen waren mir nicht bekannt. Habt ihr analysiert, warum diese gescheitert sind? Mich würde das schon interessieren. Vielleicht lässt sich dann eine Kombination finden, die eventuell doch funktioniert. Zumindest sollte doch nichts unversucht - besser, ungedacht - bleiben. Falls das inhaltlich gar nicht mehr in diesen Thread passt, würde ich mich diesbezüglich über eine PN von Flyer freuen.

    Mir geht es nicht um Ansehen, sondern um Nutzen.

    Nun gut, ich bin auf die Ansicht der anderen beiden Mods zu dieser Angelegenheit gespannt.
  • Man mag berechtigtes Verständnis dafür haben, dass in Foren, in denen viel gespammt wird, die verfassten Beiträge nicht gezählt werden.

    Dass aber in manchen Beratungsforen gezählt wird und in manchen nicht, wie humhum ausführte, ist eigentlich eine bekannte Tatsache. Nichtsdestotrotz wäre es wünschenswert, die Liste der gezählten Foren mal ein klein wenig anzupassen. Steht doch kein Grund dagegen.

    Wie muesli ausführte, müssten die betroffenen Forenmoderatoren natürlich ihr Einverständnis geben!

    @ undeath:
    Dein Vorschlag, dass der Threadersteller seinen Account löschen soll, ist echt daneben! Er hat seine Argumente sachlich und begründet vorgebracht und man kann ebenso sachlich darüber diskutieren. Nicht jeder mag aus einem Forum mit so breitem Angebot, wie dem FSB, auch einen breiten Nutzen ziehen. Seien wir mal ehrlich: sehr viele Member leechen hier, bis die DSL-Leitungen glühen und beteiligen sich kaum konstruktiv oder helfend. Sobald die genügend Posts hatten oder spätestens nach einem halben Jahr Wartezeit, wurde der Staubsauger eingeschaltet. ;)

    @ humhum:
    eine andere Möglichkeit wäre natürlich, den PREMIUM-Status zu erwerben um dann alle Foren einsehen zu können.
  • Wenn du ein wenig durchs Kritikforum stöberst wirst du wahrscheinlich einige threads finden, die sich mit dem Thema auch beschäftigen, humbum. Tatsache ist, das alle Versuche, an dem Neulingslimit etwas zu drücken, auch fast nur von Neulingen stammen, die eigentlich nur in die gesperrten Bereiche wollen. Das leider fast immer der Hauptgrund, weshalb User sich hier registrieren, sie wollen was saugen. Das scheitert an der Tatsache das wir kein Leechboard sind und es auch nicht sein wollen. Wir sind eine aktive community mit allerlei Themen und Möglichkeiten - und Angebot und Nachfrage ist davon nur die etwas exklusivere Möglichkeit. Ich will dir nichts unterstellen, schließlich bist du einer der wenigen Neulinge, die wenigstens wissen, wie man argumentiert und offensichtlich die Regeln gelesen haben. Aber so eine Erwartungshaltung "Ich mache was, also will ich auch was", funktioniert in einem Forum, wo jeder aus freien Stücken etwas tut, aus meiner Sicht nicht.
    Abgesehen davon ist der Gedanke, den Beitragszähler zu überarbeiten, nicht schlecht. Einige Subforen hätten es vielleicht verdient, dass dort die Beiträge gezählt werden. Jedoch muss man bedenken, das jeder Ort, an dem Beiträge gezählt werden, ein potenzieller Ort ist, an dem faule Neulinge sich durch spammen oder qualitativ miese posts versuchen, ihre Beiträge zu erschleichen. Mehr Arbeit für die Mods wie das hier schon angedeutet wurde.

    MfG
    Keram
    Mein PC bei sysprofile.de und mein Laptop bei sysprofile.de
    The only valid measurement of code quality: WTFs per minute
  • Ich hab mir grad aufmerksam eure kleine Diskussion durchgelesen. Ich muß sagen, ich kann beide Seiten durchaus verstehen und nachvollziehen.

    Natürlich will derjenige, der sich hier in seinen Augen "einbringt" schnell vorwärtskommen und in die eher geschlosseneren Bereich vordringen.
    Das geht hat hier fast ausschließlich über den Beitragscounter. Oder halt mit ner Zahlung.

    Ich bin hier im Forum Newbie und meine Beitragszahlen sind lachhaft gering.

    Ich war aber vorher in einem anderen Forum und war relativ weit oben angesiedelt. Bei uns liefs auch mit öffentlichen Foren und dem geschlossenen Bereich. Irgendwann kam dann die Diskussion auf, die auch hier läuft und schon länger läuft. Nur wir haben damals nachgegeben.

    Nachher hatten mir mehr Leecher im geschlossenen Bereich, als wir uns vorgestellt haben. Die Ups waren schneller ausgesaugt bzw. verpfiffen, wie das Uppen gedauert hat. Da hab ich mir dann auch mal die Frage gestellt ... wofür?
    Und hier stand ich nicht alleine. Es gab einfach keine Möglichkeit mehr, Daten erst einmal für sich bzw. für nen engeren Kreis im eigenen Board weiterzuleiten. Die Daten wurden in Rekordzahlen runtergesaugt, die Links weitergeben usw.. Es war einfach nicht mehr überschaubar. Was haben wir gemacht ... andere neue geschlossene Bereiche. Und das Pferd bekam einen anderen Namen.
    Vor allem war das interne Austauschen ja auch eher Nebensache. Vielmehr stießen auch eher zu den Externen gehörende Personen in den internen Kreis und mischten sich in viele Board-Bestehens-Fragen ein. Jeder fühlte sich am Ende wichtig und es wurden dann Entscheidungen getroffen, die wir fünf Gründer des Boards niemals wollten.

    Ich muss im Nachhinein sagen.... wir haben uns damals falsch entschieden.

    Ich denke, dass 80-90 % der Nutzer im öffentlichen Bereich nur Leecher sind. Dazu gehöre ich grad auch, da ich für mein neues Navi etwas suche. Der größte Teil dieser Leecher trägt ausser den Danke-Postings nicht groß zum Bestehen des Boards bei.
    Man sieht´s ja schon daran, dass viele Bereich mit sinnlosen Fragen und Themen zugeballert werden. Die SuFu ist für Newbies zu viel Arbeit, sich durch die Themen zu ackern. Da ist die eigene Frage doch viel einfacher.

    Wie dem es sei .... ich kann beide Seiten durchaus verstehen. Nur der richtige Weg ist schwer zu finden.