Waffen in Österreich...

  • Diskussion

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Habe zur Selbstverteidigung selbst viele Waffen zu Hause.
    Finde es absolut richtig und wichtig, ist eins der wenigen Güter, die dem Menschen noch bleiben!
    ▒▒▒▒▒▒▒▒▒▒▒▒▒▒▒▒▒▒▒▒▒▒▒▒▒▒▒▒▒▒▒▒▒▒▒▒▒▒▒▒▒▒
  • Naja, nichtmal soo viele Feinde, aber ich lebe in einer berbrecherreichen Gegend. Und sollte bei mir mal einer einbrechen, dann gibts einen weniger auf der Welt :)
    ▒▒▒▒▒▒▒▒▒▒▒▒▒▒▒▒▒▒▒▒▒▒▒▒▒▒▒▒▒▒▒▒▒▒▒▒▒▒▒▒▒▒
  • DonCorleone schrieb:

    (...)Und sollte bei mir mal einer einbrechen, dann gibts einen weniger auf der Welt :)


    Also das find ich ehrlichgesagt schon etwas heftig das du den gleich abknallen würdest :eek:

    also ich finde nicht das man in österreich eine waffe braucht zumindest hier in wien weis nicht wie das am land aussieht
    allerdings kenne ich auch einige leute die sich einfach sicherer fühlen mit einem schießeisen im nachtkasten ich hätte ehrlichgesagt mehr angst davor als das ich mich sicher fühlen würde :depp:

    //Edit: Ich sehe gerade das du in New York/Sizilien wohnst da sieht das natürlich anders aus ;)
    Wer nicht mit der Zeit geht, muss mit der Zeit gehen.
  • Ohne jetzt DonCorleones Beiträge gelesen haben zu können, aber ich glaube so eine Aussage zeigt schon relativ deutlich, dass es hier bei einigen ein wenig "falsch" läuft:

    DonCorleone schrieb:

    Habe zur Selbstverteidigung selbst viele Waffen zu Hause.
    Finde es absolut richtig und wichtig, ist eins der wenigen Güter, die dem Menschen noch bleiben!



    Aha. Also, jeder Depp sollte zur Selbstverteidigung Waffen zu Hause haben dürfen. Und wenn er mal auf jemanden richtig wütend ist, dann wird er sich bestimmt auch mit seiner sehr strengen Einstellung gegenüber Waffen bestimmt nicht dazu hinreißen lassen sie einmal so einzusetzen. Sieht man ja gut in den USA, nirgendwo sonst gibt es pro Person so viele Waffen und trotzdem ist die Kriminalitätsrate enorm hoch, zumindest in den Städten. Aber ansonsten eine gute These.

    Punkt 2 ist aus meiner Sicht der absolute Hammer "Habe zur Selbstverteidigung selbst viele Waffen zu Hause." - einigen von euch ist vielleicht schon die leicht widersprüchliche Aussage aufgefallen. Zum einen wird hier reklamiert die Waffen zur Selbstverteidigung zu haben, aber andererseits hat man viele Waffen. Wenn ich jetzt mal überlege, wie viele verschiedene Waffen ich wohl zu Selbstverteidigung gegen einen Einbrecher (der natürlich sofort den Tod verdient hat! :rolleyes: ) brauchen würde, dann komme ich hier ein wenig ins Stutzen.

    Aber naja, meines Erachtens sind Gott sei Dank in Deutschland und Österreich vermutlich auch diejenigen in der Überzahl, die eine gesunde Einstellung zu Waffen haben. Mit offenbar auch einigen Ausnahmen.

    Palad
  • Ich habe grundsätzlich nichts gegen Waffen. Wie sagt man doch so schön?

    Zu sagen, dass Waffen nur für's Töten gebaut und genutzt werden, ist genauso wie zu sagen, dass Autos nur dafür vorgesehen sind Leute zu überfahren.


    Natürlich ist der Spruch übertrieben, aber er zeigt das doch ganz gut. Für mich haben Waffen auch was faszinierendes. Und das geht nicht nur mir so;) Es gibt genug Waffensammler, die z.T. aber sogar nicht mal mit ihren Waffen schießen würden.
    Und nicht nur sammeln kann man Waffen. Auch Sport treiben. Zielschießen, jagen (Erschießt mich dafür:p ) usw.
    Ich selber habe auch eine Zwille. Ich habe bisher kein Tier und keinen Menschen damit umgebracht (Ja das ist möglich;) ) und habe es auch nicht vor. Es macht einfach nur Spaß damit zu schießen.
    Ich habe auch vor einen Waffenschein zu machen, später.
    Und ob jetzt die Waffen in die falschen Hände geraten ist doch eine GANZ andere Frage oder? Theoretisch kann man auch miit Schraubenziehern Menschen umbringen; wie ist Eure Einstellung zu Schraubenziehern?:D
    Und ja, zur Selbstverteidigung kann man sie auch nutzen. Auch wenn es hier Selbstverteidigung ein recht dehnbarer Begriff ist, ich habe da meine eigenen Vorstellungen dazu.
  • Palad schrieb:

    Sieht man ja gut in den USA, nirgendwo sonst gibt es pro Person so viele Waffen und trotzdem ist die Kriminalitätsrate enorm hoch, zumindest in den Städten. Aber ansonsten eine gute These.

    Also in Kanada ist die Anzahl der Waffen pro Person afaik auch recht hoch - jedenfalls ist es normal, eine Waffe im Haus zu haben - und trotzdem ist die Kriminalitaetsrate recht gering.. (die wissen scheinbar, wozu man Waffen verwenden kann..)

    @DonCorleone: Welche anderen Gueter bleiben denn dem Menschen?

    @Threadstarter: Inwiefern geht's dir hier um Oesterreich? (der Threadtitel hat aus meiner Sicht nicht viel mit dem zu tun, was hier im Thread steht^^)

    fu_mo
  • ...schiesse auch gerne und habe auch 2 Waffen daheim, allerdings ist es so daß das Zeugs bei mir zu Hause im Safe liegt und den Schlüssel dazu hab ich in der Firma im Schreibtisch eingesperrt.
    Glaube daß ich (mal angenommen ein böser Einbrecher steht vor mir und ich hab auch noch zufääig eine Waffe in der Hand) mit den Dingern nie auf jemanden schiessen könnt...
    Meiner Meinung nach ist der Waffenbesitz zur Selbstverteidigung ein erhöhtes Risiko...
    Allein schon deshalb da man die Waffen dann mehr oder weniger "offen" rumliegen lassen muß (damit man jederzeit schnellen Zugriff hat) und somit Kindern sowie andren Personen den Zugang erleichtert...

    Finde daß nichts dabei ist Waffen zu Hause zu lagern, wenn diese sorgfältig versperrt sind und für den Zweck des Schiesssports verwendet werden!

    Gruß Tom
  • ... da ich gute 20 Jahre Kampfsporterfahrung habe, brauche ich nicht unbedingt eine Waffe, könnte Einbrecher mit blosen Händen töten. Und das würde ich auch. Auf frischer Tat ertappt, könnte ich mich mal wieder richtig "austoben". freesoft-board.to/images/smilies/uglyhammer.gif
    Aber keine Sorge, wenn mir keiner an die Karre fährt, dann bin ich der friedlichste den`s gibt.

    In den USA haben viele meiner Bekannten Waffen, aber nicht um damit herumzuprotzen, sondern zur Selbstverteitigung. Die meisten wohnen ausserhalb und da braucht man was zum Selbstschutz.

    Und wenn in Deutschland auch Waffenbesitz erlaubt wäre, würden sich manche Jugendliche, die vorhaben arme hilflose Rentner wegen 5 Euro zu berauben, dieses vielleicht zweimal überlegen.

    Gruß an alle
  • Hallo zusammen!

    Also ich persönlich finde das Waffen nicht in den privaten Haushalt gehören.. Aber da ich beruflich immer wieder damit in Berührung komme (Sicherheitsbranche) finde ich den Besitz OK wenn es umbedingt notwendig ist.

    Leute die jedoch aus Jux Waffen besitzten verstehe ich nicht ganz. Es kann soviel passieren.

    Gruß
    Gina1981
  • das erinnert mich an den film von michael moore "bowling for columbine" wo es um das attentat auf ner schule ging, glaub en paar schüler hen die schule quasi überfallen und ein paar abgeballert. da hat man auch den kontrast zwischen usa und kanada gesehen. da ist er(michael moore) grad mal aus spass zu ein paar wohnungstüren gelaufen, da er gehört hat dass dort nicht sehr viele die türe abschliessen oder jedenfalls zu haben. so ca. 3-4 häuser nebeneinander. in jede konnt er grad hineinspazieren ohne dietrich oder sonstigen aufwand. dann hat er die leute auch gefragt ob sie waffen zuhause hätten, ich glaub jeder hat gesagt, dass er mindestens eine waffe zuhause hat und damit mein ich jetzt net nur ein kleiner revolver sonder gleich ne m4 und so in der art. find ich schon derb der kontrast zwischen usa und kanada...
  • lol blumi schau dir mal Kritik zu Bowling For Columbine an, nicht alles glauben, was die medien sagen.

    Habe insgesamt 8 Waffen, werden immer mehr :)
    ▒▒▒▒▒▒▒▒▒▒▒▒▒▒▒▒▒▒▒▒▒▒▒▒▒▒▒▒▒▒▒▒▒▒▒▒▒▒▒▒▒▒
  • Waffen in Spielen z.B. Cs sind geil,
    aber wenn ich so sehe, dass die z.B. in Amerika verkauft werden,dann ist das echt kacke.Weil die Idiotenkinder kaufen sich dann ne Waffe,
    killn sich und wir kriegen gleich ne Zensur von Spielen und USK 50 Stufen höher -.-
    Er war ein Kerl wie ein Baum,
    man nannte ihn Bonsai.
  • In ÖSterreich darf übrigens auch jeder ab 18 Waffen kaufen, also nicht nur in Amerika :)
    ▒▒▒▒▒▒▒▒▒▒▒▒▒▒▒▒▒▒▒▒▒▒▒▒▒▒▒▒▒▒▒▒▒▒▒▒▒▒▒▒▒▒
  • mace schrieb:

    Ich habe grundsätzlich nichts gegen Waffen. Wie sagt man doch so schön?


    dein Zitat ist gut ich kenn noch ein besseres:

    Nicht Waffen töten Menschen, Menschen töten Menschen.


    ich denke (mal ab von meinem Beruf) dass zur Selbstverteidigung in Europa keine Waffen benötigt werden, ich würde sogar soweit gehn und behaupten dass 80% der Leute die andere angreifen durch die blosse Nutzung von Worten weit eher abgeschreckt / besänftigt werden als durch Waffengewalt! wer Waffen benutzt um andere abzuschrecken / erschrecken oder einzuschüchtern, hat sonst nicht viel in der Birne und meist reicht da eine gut geführte (das eigene Selbstvertrauen nutzende) Diskussion!
    [SIZE="1"]Für den vernünftigen Mann gibt es nur zwei Arten von Weibern, die eine heiratet man, die andere: 20 Euro und dann raus![/SIZE]
  • DonCorleone schrieb:

    In Österreich darf übrigens auch jeder ab 18 Waffen kaufen, also nicht nur in Amerika :)

    Kann ich bezeugen:) Ich hab mich mit einem Besitzer eines Waffenladen (also in Österreich) unterhalten und der meinte, wenn man eine Waffe kaufen will, geht man in den Waffenladen sucht sich die Waffe aus und lässt die, falls man keine Bescheinigung hat, zurücklegen, bis überprüft wurde ob der jenige eine "weiße Weste" hat. Und dann kann man die Waffe mitnehmen. Und ich glaube, dass Österreich bis jetzt mit dieser Regelung gut fährt;)
  • Ne, man muss nichtmal unbedingt warten, da man einfach gebrauchte privat kaufen kann, dann hast du sie innerhalb Stunden in eigenen Händen und sie ist nirgends registriert, außer man macht das freiwillig.... Munition bekommt man auch beim Händler ohne warten, Waffenschein etc. einfach Ausweis aber nichtmal den verlangen die meisten :) herrlich!
    ▒▒▒▒▒▒▒▒▒▒▒▒▒▒▒▒▒▒▒▒▒▒▒▒▒▒▒▒▒▒▒▒▒▒▒▒▒▒▒▒▒▒
  • Je mehr Schusswaffen im Umlauf sind, also in Privatbesitz, desto mehr werden auch benutzt, um damit auf Menschen zu schießen. Ob man das in einem eigentlich befriedeten Staat, wie den USA, betrachtet, oder in Nationen, wie Irak, Libanon oder gar Afghanistan: Die Waffen werden eingesetzt, um häufig genug sinnlos zu töten und/oder sich mit brachialer Gewalt Machtsphären zu schaffen.
  • Schau dir mal in Österreich die Statistiken an wieviel legale Waffen es bei uns gibt und dann red weiter von wegen Waffen --> Gewalt. Noch besseres Beispiel die Schweiz.

    Und sonst, wenn man keine Ahnung hat, einfach mal die ..... halten .
    ▒▒▒▒▒▒▒▒▒▒▒▒▒▒▒▒▒▒▒▒▒▒▒▒▒▒▒▒▒▒▒▒▒▒▒▒▒▒▒▒▒▒
  • öhm und was sollen die Statistiken aussagen? ausser dass in Österreich und Schweiz a ) eine ganz andere Bevölkerungsdichte ist b ) die Mentalität der Einwohner ganz anders ist ?

    du solltest zu dem Thema nichts mehr sagen weil du scheinbar 0 Ahnung hast, und einfach nur in jedem 2ten Post mitteilst wie gut du Waffen findest und was für eine Pr0nWaffensammlung du hast!
    [SIZE="1"]Für den vernünftigen Mann gibt es nur zwei Arten von Weibern, die eine heiratet man, die andere: 20 Euro und dann raus![/SIZE]
  • Statistik angucken, wieviele legale Waffen im Umlauf sind und wieviele Strafdaten damit begonnen werden, dann seid ihr endlich gscheiter.
    Und gegen illegale Waffen, kann der Staat nichts tun, denn in der Regel halten sich die Verbrecher an keine Gesetze.
    Zumal ich es witzig finde, dass man mir hier unterstellt keine Ahnung zu haben. Ich kann ein Studium vorweisen, welches ich mit einem akad. Titel abgeschlossen habe und dabei war eins meiner Referatsthemen der Waffenbesitz. Wenn ihr hier kein Studium vorzuweisen habt wie Tintenfisch dann bitte postet nichts mehr, denn ihr habt offensichtlich absolut keine Ahnung.
    ▒▒▒▒▒▒▒▒▒▒▒▒▒▒▒▒▒▒▒▒▒▒▒▒▒▒▒▒▒▒▒▒▒▒▒▒▒▒▒▒▒▒