2,5km laufen

  • Allgemein

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • 2,5km laufen

    Hallo, welche Zeite haltet ihr für realistisch um 2,5km zu laufen?
    Hat etwas mit der Eignung eines Bekannten zu tun, der dies laufen muss um sich wo zu bewerben.

    danke!
    ▒▒▒▒▒▒▒▒▒▒▒▒▒▒▒▒▒▒▒▒▒▒▒▒▒▒▒▒▒▒▒▒▒▒▒▒▒▒▒▒▒▒
  • Hallo,

    das hat natürlich ganz stark was mit der Physis Deines Bekannten zu tun und da sind Deine Angaben mehr als äußerst dürftig !!!:confused:

    Ist er z.B. ein kleiner übergewichtiger Sessel-Athlet, für den Sport ein absolutes Fremdwort ist, oder einer von langer dünner Statur, der in seiner Freizeit Fußball spielt oder Leichtathletik betreibt???

    Isser vieleicht ein starker Raucher, der nach drei Treppenstufen schon keuchend zusammenbricht und für den die Beine nur unnütze Anhängsel sind, weil er lieber jeden Meter mit dem Auto fährt???:würg:

    Oder geht er am liebsten zu Fuß und hat deshalb schon eine gesunde positive Einstellung zur körperlichen Bewegung (wie z.B. Ausbilder Schmidt):cool: ???

    Viel hängt natürlich von der genetisch vererbten Muskulatur ab. Ist er ein Typ der von seinen Eltern die Schnelligkeitsmuskulatur a la Prinz Poldi mitbekommen hat, oder hat er die langsamere Ausdauermuskulatur abgekriegt?

    Die Schnelligkeit läßt sich nur bedingt trainieren, die Ausdauer ohne Ende.

    Auf alle Fälle gilt egal bei welchen Läufen immer der Satz:

    Vorne laufen die Bleistifte und hinten die Radiergummis !!!

    Allerdings sind 2,5 Km umgerechnet auch bloß 6 Runden um die Sportplatz-Laufbahn, plus 100 Meter und die sollte eigentlich jeder gesunde Mensch schaffen können.

    Wenn ich sowas vor der Brust hätte, würde ich mich ganz einfach drauf vorbereiten, in dem ich raus auf die Laufbahn gehe und trainiere.

    Eine so kurze Distanz kann man auch ruhig jeden Tag laufen, mindestens aber jeden zweiten und am Ende wirst Du gut vorbereitet über die Aschenbahn schweben.

    Gut trainierte Top-Athleten schaffen den Kilometer = 2,5 Runden um die Laufbahn unter 3 Minuten.

    Das wird Dein Bekannter aber nicht schaffen, denn wenn er so gut wäre, würdest Du die Frage hier im Forum nicht stellen.

    Ein junger dünner Mann, der sich in seiner Freizeit vielleicht mit Fußball beschäftigt, könnte den Kilometer in 4 Min. bis 4,30 Min. schaffen.

    Die Geschwindigkeit dann über 6 Runden + 100 Meter zu halten muß trainiert werden, sonst fängt er stark an und bricht dann tödlich ein.:devil:

    Ist er schon etwas älter, gehen die Zeiten zwangsläuftig nach oben, wobei es natürlich immer darauf ankommt, ob er ein durchtrainierter Sportler bleibt, oder er zum Couch-Potatoe a la Homer Simpson mutiert.:tata:

    Bitte doch einfach Deine Familienmitglieder aus Sizilien um Hilfe; mit dem richtigen "Druck im Nacken" und vielleicht ein paar Bluthunden auf seiner Fährte rennt Dein Bekannter jede Zeit die er für seine Bewerbung benötigt... Sonst gibt's zur Belohnung halt'n paar Beton-Schuhe...
  • hm also wenn ich normal laufe und damit mein ich spazieren brauch ich für bissl mehr als einen km fast 15min. also 37.5min bräuchte man dann. kein plan. auf zeit hab ich das noch nie gemacht. wie das in der schule beim sport war weiß ich nimmer.
  • Hallo Leute.

    Das wollte ich wissen, nur ungefähre Zeit, die man im Durchscnitt braucht.
    Ja es ist für die Aufnahme bei Bund Polizei. Da ich das schon hinter mir habe, konnte ich nicht viel sagen.
    ▒▒▒▒▒▒▒▒▒▒▒▒▒▒▒▒▒▒▒▒▒▒▒▒▒▒▒▒▒▒▒▒▒▒▒▒▒▒▒▒▒▒
  • Hallo!

    Zu diesem Thema habe ich einen Eintrag in einem Bewerber-Forum aus dem Jahre 2006 gefunden. Vielleicht hilft dir ja das weiter:

    Beim Coopertest müssen die Männer in 12 Minuten mindestens 2400 Meter zurücklegen.( Note4). Die Note 1 bekommen die Männer, wenn Sie mindestens 3000 Meter zurücklegen. Bei Frauen bin ich mir net so sicher, ich glaube, sie müssen in 12 Minuten zwischen 2000-2200 Meter schaffen.

    Gruß

    Gina
  • danke Gina, hier sollte man besser als 12 Minuten und 30 Sekunden sein.
    ▒▒▒▒▒▒▒▒▒▒▒▒▒▒▒▒▒▒▒▒▒▒▒▒▒▒▒▒▒▒▒▒▒▒▒▒▒▒▒▒▒▒
  • Hallo,

    Gina1981 hat recht. Dies ist auch heute noch so. Männer müssen bei diesem Auswahlverfahren einen Cooper laufen und in den 12 Minuten mindestens 2400m schaffen. Entspricht einem 5er Schnitt was aus meiner Sicht schon etwas mit Sport zu tun hat :)
    Der Teilnehmer bekommt immer nach 400m die Zwischenzeit genannt.
    Grüße und viel Erfolg
    lierai
  • Ich behaupte mal das nicht viele unter 5:00 min/km laufen können........schon gar nciht über eine längere Distanz.....10km +....

    Denke mal mit etwas Vorbereitung schafft man die 2,4 km als nicht Sportler so um die 12 min.........Sollte sich ja dann gerade so ausgehen


    mfg
  • @ Kaiserhief5

    nen 4er schnitt bei beispielsweise 3km ist schon nicht so einfach.
    Wenn man vorher nicht wirklich gelaufen ist, wirds schwer 4min/km zu schaffen.

    Glaube nicht, dass Leute aus dem Stehgreif ohne Training ne 12er Zeit auf 3km schaffen.
  • drakkar schrieb:

    Isser vieleicht ein starker Raucher, der nach drei Treppenstufen schon keuchend zusammenbricht und für den die Beine nur unnütze Anhängsel sind, weil er lieber jeden Meter mit dem Auto fährt???:würg:

    :D :D :D :D :D :D :D :D
    irgendwie musste ich nach dem satz lachen. keine ahnung wieso.

    also 12-13min sind für einen guten sportler kein problem! kann mich noch entsinnen früher in sport brauchten die besten 2-3min für 1km(1000m lauf)
    würd ja ziemlich gut hinkommen. sogar noch besser. aber man muss halt auch damit rechnen dass man net andauernd 100%leistung geben kann. wenn er zuviel gas gibt am anfang schafft ers nicht mal ans ziel. jedenfalls nicht im lauf...:eek:
  • blumi schrieb:

    :D :D :D :D :D :D :D :D
    irgendwie musste ich nach dem satz lachen. keine ahnung wieso.

    also 12-13min sind für einen guten sportler kein problem! kann mich noch entsinnen früher in sport brauchten die besten 2-3min für 1km(1000m lauf)
    würd ja ziemlich gut hinkommen. sogar noch besser. aber man muss halt auch damit rechnen dass man net andauernd 100%leistung geben kann. wenn er zuviel gas gibt am anfang schafft ers nicht mal ans ziel. jedenfalls nicht im lauf...:eek:


    2:11,96 min is Weltrekord auf 1000m ;)
  • blumi schrieb:

    ............. also 12-13min sind für einen guten sportler kein problem! kann mich noch entsinnen früher in sport brauchten die besten 2-3min für 1km(1000m lauf)
    würd ja ziemlich gut hinkommen. sogar noch besser. aber man muss halt auch damit rechnen dass man net andauernd 100%leistung geben kann. wenn er zuviel gas gibt am anfang schafft ers nicht mal ans ziel. jedenfalls nicht im lauf...:eek:


    .......früher in sport brauchten die besten 2-3min für 1km :löl: :löl: :löl: ist wohl lange her, meine nur so wegen dem "entsinnen"......? Oder war es eine Laufschule für Höherbegabte :D sorry, nimm es nicht zu persönlich, aber das glaube ich auch nicht!
    [SIZE=2]Wer im Leben nur erwartet, was er schon kennt, wird auch nur das bekommen, was er schon hatte[/SIZE]