Graka ASUS AH3650 läßt sich nicht installieren

  • geschlossen
  • Problem

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Graka ASUS AH3650 läßt sich nicht installieren

    Hallo,
    ich habe mir eine neue Grafikkarte zugelegt - leider läßt sie sich nicht installieren.

    GraKa: ASUS AH3650 Silent/HTDI/512M/A
    AGP, passiv gekühlt 512 MB
    Motherboard: ECS KV2 Extreme
    BIOS: Phönix Award WorkstationBIOS v6.00PG (07/29/05) [MM/TT/JJ]
    Chipsatz: VIA K8T800Pro, AMD Hammer
    CPU: AMD Athlon 64, 2200MHz
    RAM: 2G
    Windows XP, SP3

    Folgendes passiert:
    Windows läuft hoch, bricht aber ab mit Blue Screen und der Information:
    Auszuführender Speicher konnte nicht ausgeführt werden. Windows wird beendet.
    Und noch weitere Hinweise, es im abgsicherten Modus Fehler zu finden.....(Standart)

    Vorher hatte ich SP2, dann habe ich SP3 aufgespielt, aber keine Verbesserung.


    Untern Anweisung eines Freundes, der sich gut auskennt, habe ich verschiedene Änderungen
    im BIOS ausprobiert, die aber alle nichts gebracht haben.

    Ich hatte auch die Treiber der alte GraKa korrekt deinstalliert, aber kein positiver Effekt.

    Hat jemand ein gleiches oder ähnliches Problem? Wer kann mir bei der Fehlersuche helfen?

    Bin für jeden ernst gemeinten Tip dankbar.

    Gruß

    bvollmar
  • Bios Einstellung sollte es nicht sein - wenn ein Bild angezeigt wird und der Rechner abschmiert, kannst du das Bios vergessen. (ev. siehe unten)

    Temperaturproblem ist unwahrscheinlich

    IRQ-Überlagerung, wie von cullcutain vermutet, durchaus möglich. eventuelle pci-karten ausbauen, ev onboardkarten im bios deaktivieren.

    Wenn möglich, stärkeres/anderes netzteil mal versuchen
  • Hui,

    hab jetzt den IRQ - Fehler nur als Beispiel gebracht, wie so ein Stop - Fehler aussieht (KANN natürlich auch ein IRQ - Fehler sein).
    Nicht daß ich jemanden auf die falsche Fährte locke ;)

    Mahlzeit
    "Auf den Alkohol - die Ursache und Lösung aller Probleme!" Homer J. Simpson
  • kam der fehler zufälliger weise nach der installation von windows service pack 3? ich glabue zwar nich, da du ja irgendwie ins windows kommst, aber fragen kostet ja nix...
    also kannst du im abgesicherten modus windows starten? evtl. hängt das mit deinem ram zusammen. einfach mal einen riegel oder zwei rausnehmen und versuchen zu starten... probieren geht über studieren!

    edit: mir fällt grad noch was ein: ich glabue ich hab mal was gelesen, dass ältere via chipsätze inkompatibel mit neueren (ati?) grafikkarten sind, bin aber grad zu faul zum googlen...
  • Hast du die Karte in einem anderen Rechner ausprobiert, um Hardwareschäden auszuschließen?
    Trat der Fehler zum ersten Mal nach der Treiberinstallation (ATI - Treiber) oder gleich nach Einbau der Karte (Standard-VGA-Treiber)?
    Was vielleicht helfen (wenn Hardwareschäden auszuschließen sind) könnte:
    1.abgesicherter Modus - vorhandene Grafikkartentreiber deinstallieren
    2.neue Karte rein
    2.automatische Reperaturkonsole von XP drüberlaufen lassen (Treiberinitialisierung schlägt ja anscheinend fehl, evtl. defekter Funktionsaufruf durch HAL)

    Mahlzeit
    "Auf den Alkohol - die Ursache und Lösung aller Probleme!" Homer J. Simpson
  • Hallo Leute,
    vielen Danke für die zahlreichen Info´s.:)
    Im folgenden beschreibe ich, was bisher geschah und versuche möglichst alle Fragen zu beanworten:

    Folgendes habe ich bisher getan:
    1) Zuerst hatte ich alle vorhandenen Treiber deinstalliert, dann die Graka eingebaut--> bluescreen.
    2) SP3 installiert-->bluescreen
    3) Alle ATI-Treiber mitels Drivcleaner entfernt--> bluescreen
    4) BIOS auf optimale Einstellungen zurückgestzt (CPU war übertaktet)-->bluescreen.
    5) Zwischendurch mal zwei RAM-Riegel entfernt-->bluescreen

    Fazit: Bisher kein Erfolg!:confused:

    Antworten:
    1) Das Neztteil hat 350 Watt
    2) Fehlermeldung:
    0X000000FC (0XB914DC34,0X2C783163,0XB914DB70,0X00000001)
    kann damit ablosut nichts anfangen, werde aber mal googeln...
    3) Hatte bisher noch keine Nvidia-Karte
    4) @hakinen: wie stelle ich das Temperaturproblem fest?
    5) @cullcutain: wie geht das mit der Reparaturkonsole. (im abgesicherten Modus konnten ich auch nichts erreichen.)
    6) Bin mittlerweile auch ziemlich verzweifelt und wollte schon Windows neu installieren -- mit allem Aufwand und Ärger... deshalb finde ich den Tip mit der Reparaturinstallation super.

    Gruß

    bvollmar
  • Hallo ich bin´s nochmal,

    habe gerade XP drüberinstalliert, wie von oncel_doc vorgeschlagen.

    Hat auch alles wunderbar geklappt. Und am Ende, als Windows wieder kpl da war mit all den alten Einstellunge und ohne Grafiktreiber kam wieder der altbekannte bluescreen.
    Es gab die Windows-Einführung und all das was nach der Installation von Windows so erscheint. Erst ganz am Schluß, als ich meinen Desktop wieder sah (mit allen Icons usw) brach Windows ab.

    Ich glaube nicht, daß es am Netzteil liegt, oder daß ein Temperaturproblem vorliegt, sonst wäre die ganze Sache doch wohl früher passiert, oder??

    Gruß
    bvollmar
  • Die automatische Reparaturkonsole lässt sich nur im "Neuinstallation" - Menü anwählen, also erst nach der manuellen Konsole (und Lizenzbestätigung mit F8).

    Der Stop-Fehler weist zwar eigentlich schon auf ein Treiber-Problem hin:
    h**p://msdn.microsoft.com/en-gb/library/aa469180.aspx
    h**p://www.jasik.de/shutdown/stop_fehler.htm#FC

    ABER da du ja alles komplett neu installiert hast (inkl.Formatierung), deutet alles zum Großteil auf Hardwareschaden/Wackelkontakt hin.
    Ob jetzt Speicher, CPU, Graka, Netzteil, etc. kriegst wohl nur durch Try&Error raus - da ja der Fehler nur bei Inbetriebnahme der Graka auftritt, würd ich halt zuerst die testen.

    Du kannst natürlich auch den Lösungsweg von MS ausprobieren, falls das auf dein System zutrifft (würd ich jetzt als erstes mal testen):

    h**p://support.microsoft.com/kb/878474/de


    Mahlzeit
    "Auf den Alkohol - die Ursache und Lösung aller Probleme!" Homer J. Simpson
  • Hallo,

    ich bin mittlerweile auch zum dem Schluß gekommen, daß die GraKa kaputt ist.

    Habe sie bei einem Freund in den Rechner eingebaut. Dieser Rechner lief auch nicht hoch. Allerdings konnten wir hier nicht genau erkennen was los ist, weil dieser PC als Server arbeitet.
    Bei meinem PC hatte ich im BIOS noch die Shutdown-Temp von 70°C ausgeschaltet.--> kein Erfolg.
    Fazit: Die Graka wird zurückgeschickt.

    Was ratet ihr mir? Geld zurück oder Ersatz?

    Im Prinzip gefällt mir das Teil gut weil,
    AGP
    Passiv gekühlt,
    relativ aktueller ATI-Chip

    Kennt jemand ´ne Alternative?

    Nutze den DVBViewerPro mit einem TFT von Samsung (226BW) und wollte eigentlich eine besser Bildqualität und außerdem HDTV empfangen können.

    Da fällt mir noch eine Frage ein: (ist aber nicht so wichtig
    Hab jetzt die alte Karte (Radeon 9250) mit aktuellen Treibern eingebaut und festgestellt, daß ich beim DVBViewer jetzt ne CPU-Last von 10% habe. Früher waren das immer ca 40-45%.
    Hat jemand eine Erklärung? Neues Windows? Aktuelle Treiber (die waren aber vorher auch schon drauf), aktueller VIAAGP1.sys-Treiber?

    Gruß

    bvollmar

    P.S. Nochmals danke für Eure Hilfe
  • Hey,

    ich bin immer noch der Ansicht, dass wir bei deinem Netzteil nach dem Fehler suchen sollten. Ist das ein NoName- oder Markengerät? Was für Spannungswerte sind darauf angegeben? Du solltest schon 18a auf der 12v-Schiene vorweisen können.
  • Hallo,

    das Netzteil ist von ArcticCooling, Modellbezeichnung: SS-350ATC
    Auf der 12V Schiene stehen 17A.

    Vielleicht hast Du recht. Was könntenich denn alles mal abstöpseln.
    Habe an die Gegäuselüfter und die beiden Laufwerke gedacht.

    Gruß
    bvollmar
  • Moin Moin,

    ich habe auch seit gestern die AH3650 und auch nur Probleme!! Vielleicht nicht ganz so heftig wie bvollmar aber zufrieden ist was anderes!

    Ich habe einen ausrangierten Bürorechner von HP-Compaq. Das schöne an dieser Kiste ist die Laufruhe und deshalb wollte ich auch extra eine passive AGP-Graka!
    Kurze Hardwareaufklärung: P4 Northwood 2,66Ghz, INtelboard mit Graka Onboard und 3GB Speicher. Mehr ist nicht drin! XPPro-Sp3; Achja, mit dem Org. Netzteil mit nur 240W

    Es lassen sich nur die Treiber von der Org-CD installieren aber von der Beschleunigung merkt man hier überhaupt NIX! XP baut den Desktop nach dem boot drei bis vier Mal auf bis man überhaupt arbeiten kann ansonsten läuft XP stabil nur eben ohne jegliche Grafikbeschleunigung.

    Die Hoffnung war jetzt hier der TIP mit dem Hotfix. Ein Pluspunkt gab es schonmal darin das der nicht gleich abgebrochen hat mit dem Hinweis das der Treiber die Hardware nicht unterstützt, wie alle anderen Treiber die ich versucht hatte!
    Omega habe ich auch probiert ... mußte ich aber von Hand auf die Graka drücken mit dem selben schlechten Ergebnis, wie bei den Originalen. :(

    Jetzt noch mein LINUX, das läuft ... zumindest solange bis man die optionalen Hardware-Treiber aktiviert, dann war es das! Aber Knoppix läuft. Erkennt die Graka zwar nur als unbekannt ATI (wieso wundert mich das nicht) aber zeigt auch daneben korrekter Weise die Audio-Schnittstelle über DVI-HDMI an.

    Meine Frage nun:
    Kann es an dem schwachen Netzteil liegen das die 3D-Beschleunigung nicht in gang kommt??? Ich kenne das eigentlich nur so das es entweder läuft oder die Kiste abstürzt.


    Jetzt werde ich meinen Keller nach der ganz alten Hardware durchwühlen und mal auf dem Schreibtisch ausgebreitet versuchen zum laufen zu bringen um einen Vergleich zu haben und dann die Karte wieder zurück zubringen. :((

    Aber, vielleicht kann mir ja hier noch jemand helfen!

    @bvollmar,
    mit Deinem Problem würde ich dann doch mal das Netzteil wechseln, wenn Du noch eins liegen hast. Ganz früher mit meiner alten Radeon8500 hatte ich das auch mal! Aber das war die letzte ohne extra Stromanschluß und mein damaliges Netzteil hatte wirklich 0,1V zu wenigen am 3,3V Pol und ist beim Start von Spielen in bunten Streifen abgestürzt sollte aber heute eigentlich kein Thema mehr sein!


    soweit erstmal, Gruß Leo
  • ... weiter gehts!


    Guten Morgen,

    also ich habe mein altes Gigabyte Board mit einem Athlon 2400+ auf dem Tisch ausgebreitet. Netzteil daneben und noch ein CD-Rom mit Pladde in die Ecken ;).
    Fix XP installiert und was soll ich sagen da läuft die AH3650 :rolleyes:


    Das gleiche nochmal neu versucht in gleicher vorgehensweise im Compaq ... aber da will die nicht, obwohl dieser SmartDoctor (keine Ahnung wieweit der brauchbar ist) mir sagt das die Graka OK ist.

    Also ich habe keine Spiele ausprobiert, weil wenn sich auf dem Desktop schon keine Fenster verschieben lassen ohne "Aussetzer" und "versatz" versuche ich es gar nicht erst, oder mache ich jetzt was falsch?

    Ist bei weitem nicht meine erste Graka die ich verbaue aber soviel Stress hatte ich schon lange nicht mehr....

    Edit: Um das vielleicht zu schwache Netzteil auszuschließen bin ich ja der Meinung, das wenn es zu schwach wäre wohl garnicht funktionieren würde, oder? Ist mir jetzt schon zwei Mal passiert das ich vergessen habe den Strom an die Graka zu stecken, dann kommt aber beim einschalten gleich eine Meldung von der Graka das man das vergessen hat! Ein Frage wäre noch, um es entgültig auszuschliessen frage ich mich jetzt, als nicht Experte, ob ich das zweite Netzteil nur an die Graka hängen kann???? Oder knall es dann?? Ich würde es ja versuchen ... :)

    Gruß Leo
  • Moin Moin,

    so kenn ich das auch ... aber so konnte man auf dem Desktop wenigstens vernünftig arbeiten (Fenster verschieben) aber das ist ja jetzt schon nicht mehr der Fall!

    Naja, schaun wir mal ... erstmal wird die Woche wieder gearbeitet und dann am Woche probiere ich vielleicht noch was anderes.


    @bvollmar,

    ich hatte übrigens auch so ein ähnliches Problem mit der Speicherfehlermeldung. Mein bis dahin aktuelles BIOS meldete mit der AH3650 plötzlich "Fehler 110 - Out of Memory space for options Rom"! Bei HP haben die ein extra BIOS dafür nachgeschoben und was man im BIOS ändern soll. Der Fehler ist zwar weg aber ob das vielleicht immer noch mein Problem ist ... Keine Ahnung ... ich ruf da nachher mal an!

    Gruß Leo
  • Hallochen,.,

    um weiteren Ärger aus dem wege zu gehen hole dir nen 550er netzteil(die sind ja nicht all zu teuer ) und tausche die gk um !!

    Dann bist auf der sicheren seite.denke du wirst ja noch mehr an deinem pc um oder aufrüsten in nächster zeit !???
    da macht das große netzteil weniger probleme.
    hatte da auch viel streß nach dem einbau meiner neuen 7600GT,.,.bis ich am ende merkte das es die karte selber war,.,
    habe auch netzteil und karte gewechselt und schön wars,.,und isses immer noch,.

    sage aber beim tauschen deiner GK nix vom netzteil !!!!!sonst heist es du bist selber schuld !!!

    g.guido
  • sevendb schrieb:

    Hallochen,.,

    um weiteren Ärger aus dem wege zu gehen hole dir nen 550er netzteil(die sind ja nicht all zu teuer ) und tausche die gk um !!


    Was meinste was ich mich hier schon geärgert habe, denn vor zwei Wochen habe ich mein gutes Enermax 350W einem Kumpel gegeben, das hier jetzt wohl super reingepasst hätte ... hat sich wirklich um zwei drei Tage überschnitten! :rolleyes:

    Ich will die Graka nochmal beim Bruder rein knallen, der hat da eine 2400 drin ... mit den selben aktuellen Treibern ...

    Gruß und Danke, Leo
  • ,.,oh,.,.mann das kenne ich!!!!
    hole dir dat große netzteil und ne größere karte.kannst denn nur hoffen das nichts anderes mit zu bruch gegangen ist,.,.
    weil unter ner 5400 karte müst dein 350er netz auch reichen.,!?
    allet jute !!!


    könnt ja auch sein du bist nebenbei völlig viren verseucht.,.manchmal isses halt echt komisch ?!
  • Hallo, ich bin´s nochmal.

    Ich hatte zuletzt das Netzteil ein wenig entlastet, indem ich die Gehäusekühler und die optischen Laufwerke abgeklemmt hatte. War aber nichts. Das war meine bislang letzte Aktion mit der GraKa und hatte sie als defektes Gerät zurückgeschickt. Ich bin jetzt mal gespannt, ob ich ´ne neue kriege oder das Geld zurück...

    Ist es eigentlich möglich, ein separates Netzteil nur für die GraKa parallel mitlaufen zu lassen? Dann könnte man ja zweifelsfrei erkennen, ob das Netzteil zu schwach ist oder nicht. Bei meinem ArcticCooling-Gehäuse wäre das ein ziemlich aufwendiger Act, das Netzeil zu wechseln, weil, wenn ich das richtig gesehen habe, dort noch die Halterung für die Festplatte dran ist. Mal sehen wie´s weiter geht....

    Gruß

    bvollmar